Die Moser Medical Graz99ers kämpfen aktuell noch um den Anschluss in der ICE Hockey League. In der kommenden Saison wird sich bei den Steirern einiges verändern und demnächst könnten erste Spieler Verträge unterzeichnen.

In einem ausführlichen Interview mit hockeyreport.net (hier zum Nachlesen) hatte der neue Grazer Sportdirektor bereits darauf hingewiesen, dass die 99ers an einem Österreicher-Kern basteln. Noch sind die Verträge nicht unterschrieben, aber schon bald soll es soweit sein.  „Wir hatten sehr viele gute Gespräche und der Status ist bei vier bis sechs Spielern schon sehr weit. Ich hoffe, dass wir in den nächsten zwei Wochen Nägel mit Köpfen machen können“, so Pinter gegenüber der „Kleinen Zeitung“.

Natürlich benötigt es auch gute Gespräche mit den Spielern, um die Spieler nach Graz zu lotsen. Ein wichtiger Punkt ist dabei auch die Wertschätzung. „Es braucht eine authentische, offene Art, um den Spielern zu kommunizieren, dass das ein Neuanfang in Graz ist. Du darfst ihnen kleinen Blödsinn erzählen, das merken sie sofort.“

hockeyreport.net

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Die Moser Medical Graz99ers kämpfen aktuell noch um den Anschluss in der ICE Hockey League. In der kommenden Saison wird sich bei den Steirern einiges verändern und demnächst könnten erste Spieler Verträge unterzeichnen.

In einem ausführlichen Interview mit hockeyreport.net (hier zum Nachlesen) hatte der neue Grazer Sportdirektor bereits darauf hingewiesen, dass die 99ers an einem Österreicher-Kern basteln. Noch sind die Verträge nicht unterschrieben, aber schon bald soll es soweit sein.  „Wir hatten sehr viele gute Gespräche und der Status ist bei vier bis sechs Spielern schon sehr weit. Ich hoffe, dass wir in den nächsten zwei Wochen Nägel mit Köpfen machen können“, so Pinter gegenüber der „Kleinen Zeitung“.

Natürlich benötigt es auch gute Gespräche mit den Spielern, um die Spieler nach Graz zu lotsen. Ein wichtiger Punkt ist dabei auch die Wertschätzung. „Es braucht eine authentische, offene Art, um den Spielern zu kommunizieren, dass das ein Neuanfang in Graz ist. Du darfst ihnen kleinen Blödsinn erzählen, das merken sie sofort.“

hockeyreport.net

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL