Die einwöchige Nationalteam-Pause ist vorüber – schon morgen, Dienstag, geht es für die „Adler“ in der Liga mit dem Heimspiel gegen Hydro Fehervar AV19 weiter. In den letzten vier Spielen des Grunddurchgangs wollen sich die bereits fix für das Play-off qualifizierten Blau-Weißen für das Viertelfinale in Form bringen, um dann für die alles entscheidende Phase der Meisterschaft absolut bereit zu sein. Spielbeginn ist in der Stadthalle um 19:15 Uhr. Das Match wird live im Stream unter live.ice.hockey übertragen. Zudem berichtet Radio Kärnten mit Live-Einstiegen.

Achtung: Der EC iDM Wärmepumpen VSV lädt morgen zur Heroes-Night – Mitglieder von Feuerwehr, Wasserrettung, Bergrettung genauso wie Berufssoldaten, Krankenpflegepersonal, Polizisten oder Grundwehrdiener haben freien Eintritt! Tickets dafür sind – solange der Vorrat reicht – im Fanshop sowie drei Stunden vor Spielbeginn an der Abendkasse erhältlich.

In den letzten vier Spielen des Grunddurchgangs gilt es für die „Adler“ nicht nur zumindest Platz vier abzusichern, sondern sich auch für die nahen Play-offs in Top-Form zu bringen beziehungsweise diese zu halten. Immerhin haben die Blau-Weißen in den letzten zehn Spielen gleich neun Siege gefeiert und dabei 25 Punkte erzielt. „Die paar Tage Pause zuletzt haben allen gut getan. Es galt, ein paar kleinere Blessuren auszukurieren und vor allem mental Kraft zu tanken, um für die entscheidende Phase in den Playoffs absolut bereit zu sein. Seit vergangenem Freitag stehen wir aber bereits wieder voll im Eistraining“, so EC iDM VSV Headcoach Rob Daum. Morgen wird der leicht angeschlagene Simon Despres pausieren, dafür rückt Jamie Fraser ins Line-up und wird mit Arturs Kulda ein Verteidiger-Paar bilden.

Mit dabei ist auch Neuzugang Layne Viveiros, der viel Playoff-Erfahrung mitbringt und sich nach den ersten Trainingseinheiten bei den Blau-Weißen schon ganz hervorragend eingelebt hat:„Ich freue mich sehr, hier in Villach Play-off zu spielen und möchte natürlich gewinnen. Die ersten Trainings mit dem Team waren super. Ich denke, wir haben eine ganz starke Mannschaft und können schon Einiges erreichen. Ich bin bereit für meinen ersten Einsatz.“ Layne hat sich natürlich auch bei seinem Vater Manny Viveiros, der mit den „Adlern“ gleich zwei Meistertitel feierte, über den VSV erkundigt: „Er schwärmt heute noch über seine Zeit als Spieler beim VSV und hat mir zu diesem Schritt geraten. Villach ist eine absolute Hockeytown mit grandiosen Fans.“

Im direkten Duell gegen Hydro Fehervar AV19 haben die Blau-Weißen gleich zweimal als Sieger das Eis verlassen – in Ungarn siegten die „Adler“ jeweils knapp mit 2:3- beziehungsweise mit 5:6-Toren. Auf eigenem Eis gab es hingegen eine Niederlage (3:4-Tore).

hockeyreport.net / Presseaussendung EC VSV

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Die einwöchige Nationalteam-Pause ist vorüber – schon morgen, Dienstag, geht es für die „Adler“ in der Liga mit dem Heimspiel gegen Hydro Fehervar AV19 weiter. In den letzten vier Spielen des Grunddurchgangs wollen sich die bereits fix für das Play-off qualifizierten Blau-Weißen für das Viertelfinale in Form bringen, um dann für die alles entscheidende Phase der Meisterschaft absolut bereit zu sein. Spielbeginn ist in der Stadthalle um 19:15 Uhr. Das Match wird live im Stream unter live.ice.hockey übertragen. Zudem berichtet Radio Kärnten mit Live-Einstiegen.

Achtung: Der EC iDM Wärmepumpen VSV lädt morgen zur Heroes-Night – Mitglieder von Feuerwehr, Wasserrettung, Bergrettung genauso wie Berufssoldaten, Krankenpflegepersonal, Polizisten oder Grundwehrdiener haben freien Eintritt! Tickets dafür sind – solange der Vorrat reicht – im Fanshop sowie drei Stunden vor Spielbeginn an der Abendkasse erhältlich.

In den letzten vier Spielen des Grunddurchgangs gilt es für die „Adler“ nicht nur zumindest Platz vier abzusichern, sondern sich auch für die nahen Play-offs in Top-Form zu bringen beziehungsweise diese zu halten. Immerhin haben die Blau-Weißen in den letzten zehn Spielen gleich neun Siege gefeiert und dabei 25 Punkte erzielt. „Die paar Tage Pause zuletzt haben allen gut getan. Es galt, ein paar kleinere Blessuren auszukurieren und vor allem mental Kraft zu tanken, um für die entscheidende Phase in den Playoffs absolut bereit zu sein. Seit vergangenem Freitag stehen wir aber bereits wieder voll im Eistraining“, so EC iDM VSV Headcoach Rob Daum. Morgen wird der leicht angeschlagene Simon Despres pausieren, dafür rückt Jamie Fraser ins Line-up und wird mit Arturs Kulda ein Verteidiger-Paar bilden.

Mit dabei ist auch Neuzugang Layne Viveiros, der viel Playoff-Erfahrung mitbringt und sich nach den ersten Trainingseinheiten bei den Blau-Weißen schon ganz hervorragend eingelebt hat:„Ich freue mich sehr, hier in Villach Play-off zu spielen und möchte natürlich gewinnen. Die ersten Trainings mit dem Team waren super. Ich denke, wir haben eine ganz starke Mannschaft und können schon Einiges erreichen. Ich bin bereit für meinen ersten Einsatz.“ Layne hat sich natürlich auch bei seinem Vater Manny Viveiros, der mit den „Adlern“ gleich zwei Meistertitel feierte, über den VSV erkundigt: „Er schwärmt heute noch über seine Zeit als Spieler beim VSV und hat mir zu diesem Schritt geraten. Villach ist eine absolute Hockeytown mit grandiosen Fans.“

Im direkten Duell gegen Hydro Fehervar AV19 haben die Blau-Weißen gleich zweimal als Sieger das Eis verlassen – in Ungarn siegten die „Adler“ jeweils knapp mit 2:3- beziehungsweise mit 5:6-Toren. Auf eigenem Eis gab es hingegen eine Niederlage (3:4-Tore).

hockeyreport.net / Presseaussendung EC VSV

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL