795 Spiele, 119 Punkte, 30 Tore, zahlreiche Faustkämpfe und unzählige Checks – Stefan Bacher wurde heute vor dem Match gegen die Pioneers Vorarlberg für seine Verdienste für die „Adler“ geehrt!

„Stefan verkörperte wie kaum ein anderer mit unbändigem Kampfgeist, enorm viel Herz und Einsatzwillen die Villacher Eishockey-Tugenden. Er war zudem nicht nur ein ganz besonderes Vorbild für unsere jungen Spieler, sondern war auch einer, der in der Kabine – wenn es notwendig war – auch mal Klartext gesprochen hat. Danke, Stefan!“, so EC iDM Wärmepumpen VSV-General Manager Andreas Napokoj. Als Überraschung sagten „Bacho“, wie ihn seine Freuden nennen, auch Michael Raffl und Jamie Fraser sagten Danke für die gemeinsame Eishockey-Zeit beim VSV und wünschten ihm alles Gute für seine weitere berufliche Zukunft abseits des Eishockeysports.

Der beinharte Verteidiger hat – bis auf ein 10-Spiele-Playoff-Intermezzo bei den Graz99ers – seine gesamte Karriere im „Adlerhorst“ verbracht. Und das immer mit vollstem Einsatz: Er agierte stets mit Leidenschaft und Härte, schonte sich selbst nie und ließ – wenn nötig – auch mal die Fäuste sprechen. Zudem war er die Verlässlichkeit in Person: In den vergangenen vier Saisonen (!) hat der Defender kein einziges Match im Trikot der „Adler“ versäumt – war nie krank, nie verletzt! Insgesamt erreichte Stefan Bacher mit den „Adlern“ zehn Mal die Playoffs, davon stand er viermal im Halbfinale und sechsmal im Viertelfinale. Er nahm in der Saison 2014/2015 mit den Blau-Weißen auch an der European Champions Hockey League teil.

 

 

hockeyreport.net / EC VSV

 

BREAKING NEWS

  • 2. Oktober 2022
  • 2. Oktober 2022
  • 2. Oktober 2022
  • 2. Oktober 2022
  • 2. Oktober 2022
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 2. Oktober 2022
  • 2. Oktober 2022
  • 2. Oktober 2022
  • 2. Oktober 2022
  • 2. Oktober 2022

795 Spiele, 119 Punkte, 30 Tore, zahlreiche Faustkämpfe und unzählige Checks – Stefan Bacher wurde heute vor dem Match gegen die Pioneers Vorarlberg für seine Verdienste für die „Adler“ geehrt!

„Stefan verkörperte wie kaum ein anderer mit unbändigem Kampfgeist, enorm viel Herz und Einsatzwillen die Villacher Eishockey-Tugenden. Er war zudem nicht nur ein ganz besonderes Vorbild für unsere jungen Spieler, sondern war auch einer, der in der Kabine – wenn es notwendig war – auch mal Klartext gesprochen hat. Danke, Stefan!“, so EC iDM Wärmepumpen VSV-General Manager Andreas Napokoj. Als Überraschung sagten „Bacho“, wie ihn seine Freuden nennen, auch Michael Raffl und Jamie Fraser sagten Danke für die gemeinsame Eishockey-Zeit beim VSV und wünschten ihm alles Gute für seine weitere berufliche Zukunft abseits des Eishockeysports.

Der beinharte Verteidiger hat – bis auf ein 10-Spiele-Playoff-Intermezzo bei den Graz99ers – seine gesamte Karriere im „Adlerhorst“ verbracht. Und das immer mit vollstem Einsatz: Er agierte stets mit Leidenschaft und Härte, schonte sich selbst nie und ließ – wenn nötig – auch mal die Fäuste sprechen. Zudem war er die Verlässlichkeit in Person: In den vergangenen vier Saisonen (!) hat der Defender kein einziges Match im Trikot der „Adler“ versäumt – war nie krank, nie verletzt! Insgesamt erreichte Stefan Bacher mit den „Adlern“ zehn Mal die Playoffs, davon stand er viermal im Halbfinale und sechsmal im Viertelfinale. Er nahm in der Saison 2014/2015 mit den Blau-Weißen auch an der European Champions Hockey League teil.

 

 

hockeyreport.net / EC VSV

 

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL