Der HCB Südtirol Alperia hat Dustin Gazley auch für die Saison 2023/24 mit einem Vertrag ausgestattet. Dieser ist der Startschuss für die Zusammenstellung des weißroten Kaders für die neue Saison, in welcher die Foxes an der ICE Hockey League sowie auch an der Champions Hockey League teilnehmen werden.

Der Italo-amerikanische Angreifer, der sich dank seiner zwei entscheidenden Treffer in Spiel 7 des Viertelfinales gegen Linz und in Spiel 1 des Halbfinales gegen Vienna den Spitznamen „Mr. Overtime” verdient hat, nimmt somit seine vierte Saison in Folge im weißroten Trikot in Angriff.

Dem 34-jährigen gebürtig aus Michigan ergeht es wie mit dem guten Wein: jedes Jahr steigert er sich und die letzte Saison war schlichtweg hervorragend. In 65 Spielen hat Gazley 61 Punkte erzielt, davon 26 Tore und 35 Assist. Durch diese Performance hat er sich den zweiten Platz in der internen Top Scorer Liste des HCB in der Regular Season und den ersten in den Playoffs gesichert. Was die erzielten Treffer betrifft, wurde er nur von Christian Thomas mit 29 getoppt. Diese Statistiken sprechen von selbst über den Beitrag der #10 zum Erfolg seiner Mannschaft.

Dustin Gazley kam nach mehr als 300 Einsätzen in der American Hockey League 2018 erstmals nach Europa und checkte in Salzburg ein. Nach einer einjährigen Zwischenstation in der zweiten schwedischen Liga kam er 2020 in die Talferstadt und erreichte mit den Foxes in drei Jahren zweimal das Finale. Insgesamt brachte er es bisher zu 169 Einsätzen im weißroten Trikot und erzielte dabei 151 Punkte: in den letzten drei Spielzeiten war er der Angreifer mit der besten durchschnittlichen Punktezahl.

„Ich bin wirklich erfreut, ein weiteres Jahr in Weißrot spielen zu können”, erklärt Gazley, „für mich und meine Familie ist Bozen wie eine zweite Heimat geworden; in den letzten drei Jahren haben wir viele wundervolle Menschen kennengelernt und uns sehr wohlgefühlt. In der abgelaufenen Saison haben wir Großes geleistet, leider ist uns die finale Krönung um Haaresbreite nicht gelungen. Trotzdem bin ich stolz auf die vergangene Spielzeit und den Wachstumsprozess der Mannschaft. Wir waren eine fantastische Truppe, die ich immer in Erinnerung behalten werde. Die Fans waren über die gesamte Saison hinweg einfach unglaublich und hatten an unseren Erfolgen einen wichtigen Anteil: eine ausverkaufte Sparkasse Arena ist für jeden Gegner eine fast unüberwindliche Hürde. Eine Vorschau auf die kommende Saison? Wir haben uns einen Platz in der CHL erkämpft und ich warte jetzt schon mit Spannung, wie weit wir dort kommen werden, der Focus liegt natürlich auch auf der kommenden ICEHL, denn wir wollen weiter hart arbeiten, um den Pokal wieder nach Bozen zu holen“.

hockeyreport.net/ www.hcb.net

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Der HCB Südtirol Alperia hat Dustin Gazley auch für die Saison 2023/24 mit einem Vertrag ausgestattet. Dieser ist der Startschuss für die Zusammenstellung des weißroten Kaders für die neue Saison, in welcher die Foxes an der ICE Hockey League sowie auch an der Champions Hockey League teilnehmen werden.

Der Italo-amerikanische Angreifer, der sich dank seiner zwei entscheidenden Treffer in Spiel 7 des Viertelfinales gegen Linz und in Spiel 1 des Halbfinales gegen Vienna den Spitznamen „Mr. Overtime” verdient hat, nimmt somit seine vierte Saison in Folge im weißroten Trikot in Angriff.

Dem 34-jährigen gebürtig aus Michigan ergeht es wie mit dem guten Wein: jedes Jahr steigert er sich und die letzte Saison war schlichtweg hervorragend. In 65 Spielen hat Gazley 61 Punkte erzielt, davon 26 Tore und 35 Assist. Durch diese Performance hat er sich den zweiten Platz in der internen Top Scorer Liste des HCB in der Regular Season und den ersten in den Playoffs gesichert. Was die erzielten Treffer betrifft, wurde er nur von Christian Thomas mit 29 getoppt. Diese Statistiken sprechen von selbst über den Beitrag der #10 zum Erfolg seiner Mannschaft.

Dustin Gazley kam nach mehr als 300 Einsätzen in der American Hockey League 2018 erstmals nach Europa und checkte in Salzburg ein. Nach einer einjährigen Zwischenstation in der zweiten schwedischen Liga kam er 2020 in die Talferstadt und erreichte mit den Foxes in drei Jahren zweimal das Finale. Insgesamt brachte er es bisher zu 169 Einsätzen im weißroten Trikot und erzielte dabei 151 Punkte: in den letzten drei Spielzeiten war er der Angreifer mit der besten durchschnittlichen Punktezahl.

„Ich bin wirklich erfreut, ein weiteres Jahr in Weißrot spielen zu können”, erklärt Gazley, „für mich und meine Familie ist Bozen wie eine zweite Heimat geworden; in den letzten drei Jahren haben wir viele wundervolle Menschen kennengelernt und uns sehr wohlgefühlt. In der abgelaufenen Saison haben wir Großes geleistet, leider ist uns die finale Krönung um Haaresbreite nicht gelungen. Trotzdem bin ich stolz auf die vergangene Spielzeit und den Wachstumsprozess der Mannschaft. Wir waren eine fantastische Truppe, die ich immer in Erinnerung behalten werde. Die Fans waren über die gesamte Saison hinweg einfach unglaublich und hatten an unseren Erfolgen einen wichtigen Anteil: eine ausverkaufte Sparkasse Arena ist für jeden Gegner eine fast unüberwindliche Hürde. Eine Vorschau auf die kommende Saison? Wir haben uns einen Platz in der CHL erkämpft und ich warte jetzt schon mit Spannung, wie weit wir dort kommen werden, der Focus liegt natürlich auch auf der kommenden ICEHL, denn wir wollen weiter hart arbeiten, um den Pokal wieder nach Bozen zu holen“.

hockeyreport.net/ www.hcb.net

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL