Mit Nick Petersen bleibt auch der deutlich punktebeste KAC-Spieler der vergangenen fünf Jahre in Klagenfurt, der Vertrag mit dem Kanadier läuft nun bis zum Ende der Saison 2023/24.

Der EC-KAC freut sich, mitteilen zu können, dass Stürmer Nick Petersen auch in Zukunft das rot-weiße Trikot tragen wird. Der Klub ließ die im Vertrag mit dem Kanadier verankerte, befristete Ausstiegsoption verstreichen, sodass sich die Zusammenarbeit automatisch bis zum Ende der kommenden Spielzeit 2023/24 verlängert.

Nick Petersen wechselte im Sommer 2018 nach Klagenfurt und avancierte gleich in seiner ersten Saison bei den Rotjacken zum Meister und teaminternen Topscorer. Diese Erfolge – ergänzt um die Wahl zum ligaweiten Playoff-MVP – wiederholte der Kanadier zwei Jahre später. Obwohl der Flügelstürmer in seiner bisherigen Zeit am Wörthersee mehrfach von Verletzungen geplagt war und dadurch in 80 von 299 Ligaspielen passen musste, stellte er seine große Bedeutung für die Offensive der Athletiker kontinuierlich unter Beweis: Seit seinem Transfer in die nunmehrige ICE Hockey League haben im Bewerb insgesamt nur vier Spieler mehr Scorerpunkte gesammelt als er. Nicht weniger als 16 der 86 Karrieretreffer von Nick Petersen in der Liga waren Game Winning Goals zu Gunsten des EC-KAC, vier weitere Male entschied einer seiner Treffer ein Shootout zu Gunsten der Klagenfurter. In der abgelaufenen Saison bestritt der Rechtsschütze 40 Saisonpartien für Rot-Weiß, dabei verbuchte er 31 Zähler (elf Tore, 20 Assists). Eine im Heimspiel gegen Graz unmittelbar vor Weihnachten erlittene Unterkörperverletzung, die ihn bis in die zweite Februarhälfte hinein vom Eis fernhielt, limitierte seine Time-on-Ice im abgelaufenen Spieljahr auf 712:36 Minuten. Insgesamt bestritt Nick Petersen bislang 230 Bewerbsspiele für den EC-KAC, in diesen erzielte er 90 Treffer und leistete 153 Torvorlagen (243 Scorerpunkte).

Assistant Coach David Fischer beschreibt die Vorzüge des Stürmers und die Erwartungen des neuen Trainerstabs an ihn in der kommenden Spielzeit: „Nick Petersen hat sich in den letzten fünf Jahren als herausragender Spieler in unserer Liga erwiesen und zwei KAC-Meistermannschaften einen magischen Touch verliehen. Es gibt in der ICE Hockey League wenige Akteure, die das Spiel so lesen können wie er und die dazu im Stande sind, Offensivszenen von dieser Qualität zu kreieren. Schon als wir noch Teamkollegen am Eis waren, hat mir immer gefallen, wie sehr Nick Petersen das Eishockeyspiel liebt und dass er es meist mit einem Lächeln im Gesicht zelebriert. Um all diese Vorzüge ausspielen zu können, muss er allerdings gesund, balanciert und fokussiert sein, dann agiert er dominant – und genau diesen Nick Petersen brauchen wir in der kommenden Saison.“

hockeyreport.net / Presseaussendung EC KAC

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
Mit Nick Petersen bleibt auch der deutlich punktebeste KAC-Spieler der vergangenen fünf Jahre in Klagenfurt, der Vertrag mit dem Kanadier läuft nun bis zum Ende der Saison 2023/24.

Der EC-KAC freut sich, mitteilen zu können, dass Stürmer Nick Petersen auch in Zukunft das rot-weiße Trikot tragen wird. Der Klub ließ die im Vertrag mit dem Kanadier verankerte, befristete Ausstiegsoption verstreichen, sodass sich die Zusammenarbeit automatisch bis zum Ende der kommenden Spielzeit 2023/24 verlängert.

Nick Petersen wechselte im Sommer 2018 nach Klagenfurt und avancierte gleich in seiner ersten Saison bei den Rotjacken zum Meister und teaminternen Topscorer. Diese Erfolge – ergänzt um die Wahl zum ligaweiten Playoff-MVP – wiederholte der Kanadier zwei Jahre später. Obwohl der Flügelstürmer in seiner bisherigen Zeit am Wörthersee mehrfach von Verletzungen geplagt war und dadurch in 80 von 299 Ligaspielen passen musste, stellte er seine große Bedeutung für die Offensive der Athletiker kontinuierlich unter Beweis: Seit seinem Transfer in die nunmehrige ICE Hockey League haben im Bewerb insgesamt nur vier Spieler mehr Scorerpunkte gesammelt als er. Nicht weniger als 16 der 86 Karrieretreffer von Nick Petersen in der Liga waren Game Winning Goals zu Gunsten des EC-KAC, vier weitere Male entschied einer seiner Treffer ein Shootout zu Gunsten der Klagenfurter. In der abgelaufenen Saison bestritt der Rechtsschütze 40 Saisonpartien für Rot-Weiß, dabei verbuchte er 31 Zähler (elf Tore, 20 Assists). Eine im Heimspiel gegen Graz unmittelbar vor Weihnachten erlittene Unterkörperverletzung, die ihn bis in die zweite Februarhälfte hinein vom Eis fernhielt, limitierte seine Time-on-Ice im abgelaufenen Spieljahr auf 712:36 Minuten. Insgesamt bestritt Nick Petersen bislang 230 Bewerbsspiele für den EC-KAC, in diesen erzielte er 90 Treffer und leistete 153 Torvorlagen (243 Scorerpunkte).

Assistant Coach David Fischer beschreibt die Vorzüge des Stürmers und die Erwartungen des neuen Trainerstabs an ihn in der kommenden Spielzeit: „Nick Petersen hat sich in den letzten fünf Jahren als herausragender Spieler in unserer Liga erwiesen und zwei KAC-Meistermannschaften einen magischen Touch verliehen. Es gibt in der ICE Hockey League wenige Akteure, die das Spiel so lesen können wie er und die dazu im Stande sind, Offensivszenen von dieser Qualität zu kreieren. Schon als wir noch Teamkollegen am Eis waren, hat mir immer gefallen, wie sehr Nick Petersen das Eishockeyspiel liebt und dass er es meist mit einem Lächeln im Gesicht zelebriert. Um all diese Vorzüge ausspielen zu können, muss er allerdings gesund, balanciert und fokussiert sein, dann agiert er dominant – und genau diesen Nick Petersen brauchen wir in der kommenden Saison.“

hockeyreport.net / Presseaussendung EC KAC

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL