Der EV Landshut hat sich kurz vor Weihnachten noch einmal personell verstärkt! Ab sofort ergänzt der slowenische Nationalkeeper Luka Gracnar das Torhütertrio um Sebastian Vogl, Nico Pertuch und Philipp Dietl. Der 29-Jährige stand in der vergangenen Saison zwischen den Pfosten des Landshuter Ligarivalen Eispiraten Crimmitschau.

Gracnar stammt aus Jesenice, erlernte das Eishockey-Einmaleins bei HD Mladi Jesenice und wechselte bereits mit 17 Jahren auf die RB Hockey Akademie nach Salzburg. In der Folge stand er in der der ICEHL (EBEL) in insgesamt 266 Spielen für Salzburg, Innsbruck und Linz auf dem Eis und holte mit den Mozartstädtern gleich dreimal die Meisterschaft (2011, 2015, 2016). Weitere internationale Meriten verdiente er sich bei seinen Stationen in Storhamar (Norwegen) und vor allem bei den Eispiraten Crimmitschau. Bei den Westsachsen stand er in der Hauptrunde in 39 Spielen zwischen den Pfosten und brillierte mit einer Fangquote von 92,8%. Im Schnitt ließ er pro Spiel lediglich 2,28 Gegentore zu. Insgesamt 39-mal trug er das Trikot der slowenischen A-Nationalmannschaft – und jetzt steht er kurz vor seiner Premiere für den EV Landshut!

„Wir sind mit den Einsatzmöglichkeiten unserer lizenzierten Torhüter leider nicht so flexibel, wie wir es gern wären. Das hängt natürlich auch mit der personellen Situation der letzten Monate bei unserem DEL-Kooperationspartner Straubing Tigers zusammen. Hinzu kommt speziell die Analyse auf der Torhüterposition als ein Teil der gesamten sportlichen Situation. Wir haben die viertmeisten Gegentore in der Liga kassiert und das ist absolut nicht zufriedenstellend. Wenn dann so ein Spieler wie Luka Gracnar auf dem Markt ist, wollten wir die Gelegenheit nicht verstreichen lassen und haben uns gemeinsam für eine Verpflichtung entschieden. Zusätzlich kennt er die Liga. Er hat in der letzten Saison in Crimmitschau schon seine Klasse eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Damals gehörte er zu den vier besten Torhütern der Liga. Ich denke, wir verstärken uns nicht nur mit dieser Verpflichtung, sondern sichern uns damit auch für den Rest der Saison ab“, erläutert EVL-Spielbetrieb-GmbH Geschäftsführer Ralf Hantschke die Verpflichtung.

Luka Gracnar wird am Donnerstagabend in Landshut erwartet. Ob er schon am Wochenende für den EVL im Tor stehen wird, bleibt offen.

hockeyreport.net / Presseaussendung EV Landshut

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 6. Februar 2023
  • 6. Februar 2023
  • 6. Februar 2023
  • 6. Februar 2023
  • 6. Februar 2023
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Der EV Landshut hat sich kurz vor Weihnachten noch einmal personell verstärkt! Ab sofort ergänzt der slowenische Nationalkeeper Luka Gracnar das Torhütertrio um Sebastian Vogl, Nico Pertuch und Philipp Dietl. Der 29-Jährige stand in der vergangenen Saison zwischen den Pfosten des Landshuter Ligarivalen Eispiraten Crimmitschau.

Gracnar stammt aus Jesenice, erlernte das Eishockey-Einmaleins bei HD Mladi Jesenice und wechselte bereits mit 17 Jahren auf die RB Hockey Akademie nach Salzburg. In der Folge stand er in der der ICEHL (EBEL) in insgesamt 266 Spielen für Salzburg, Innsbruck und Linz auf dem Eis und holte mit den Mozartstädtern gleich dreimal die Meisterschaft (2011, 2015, 2016). Weitere internationale Meriten verdiente er sich bei seinen Stationen in Storhamar (Norwegen) und vor allem bei den Eispiraten Crimmitschau. Bei den Westsachsen stand er in der Hauptrunde in 39 Spielen zwischen den Pfosten und brillierte mit einer Fangquote von 92,8%. Im Schnitt ließ er pro Spiel lediglich 2,28 Gegentore zu. Insgesamt 39-mal trug er das Trikot der slowenischen A-Nationalmannschaft – und jetzt steht er kurz vor seiner Premiere für den EV Landshut!

„Wir sind mit den Einsatzmöglichkeiten unserer lizenzierten Torhüter leider nicht so flexibel, wie wir es gern wären. Das hängt natürlich auch mit der personellen Situation der letzten Monate bei unserem DEL-Kooperationspartner Straubing Tigers zusammen. Hinzu kommt speziell die Analyse auf der Torhüterposition als ein Teil der gesamten sportlichen Situation. Wir haben die viertmeisten Gegentore in der Liga kassiert und das ist absolut nicht zufriedenstellend. Wenn dann so ein Spieler wie Luka Gracnar auf dem Markt ist, wollten wir die Gelegenheit nicht verstreichen lassen und haben uns gemeinsam für eine Verpflichtung entschieden. Zusätzlich kennt er die Liga. Er hat in der letzten Saison in Crimmitschau schon seine Klasse eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Damals gehörte er zu den vier besten Torhütern der Liga. Ich denke, wir verstärken uns nicht nur mit dieser Verpflichtung, sondern sichern uns damit auch für den Rest der Saison ab“, erläutert EVL-Spielbetrieb-GmbH Geschäftsführer Ralf Hantschke die Verpflichtung.

Luka Gracnar wird am Donnerstagabend in Landshut erwartet. Ob er schon am Wochenende für den EVL im Tor stehen wird, bleibt offen.

hockeyreport.net / Presseaussendung EV Landshut

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL