Die EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel verlängern den Vertrag von Verteidiger Jimi Kuronen. Der Finne geht damit in seine zweite Spielzeit in der Gamsstadt.

Nach Willi und Fritz Schröder können die EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel mit Jimi Kuronen die nächste Vertragsverlängerung präsentieren. Der finnische Top-Verteidiger kam erst im vergangenen Sommer vom Champions-Hockey-League-Klub Frisk Asker aus Norwegen nach Kitzbühel und wusste bei den Adlern von Beginn an zu überzeugen. Denn während der 27-Jährige die Defensive der Tiroler stabilisierte, zeigte der Linksschütze auch in der Offensive seine Qualitäten und schoss als Abwehrspieler satte zehn Treffer und legte zusätzliche 27 Tore vor. Somit war der Abwehr-Hühne in mehr als 27 Prozent aller Adler-Tore der Saison 2022/2023 direkt beteiligt. Eine Statistik, welche auch die Verantwortlichen der Kitzbüheler Adler zweifellos überzeugte, statteten diese den ehemaligen finnischen U18-Nationalspieler und punktetechnisch Top-5 Liga-Defender erneut mit einem 1-Jahres-Vertrag aus.

Jimi Kuronen, Verteidiger KEC: “Das erste Jahr in Kitzbühel hat mir sehr gut gefallen und ich bin vom Weg des Klubs und der gesamten Organisation absolut überzeugt. Ich möchte mit den Adlern auch in Zukunft etwas aufbauen und jene Gesachichte fortsetzen, welche wir mit dem Playoff-Viertelfinale begonnen haben. Dabei möchte ich ein Teil dieser Reise sein und dazu beitragen, dass wir auch kommende Saison wieder Erfolge feiern werden und uns weiter in die richtige Richtung entwickeln.”

Marco Pewal, Headcoach KEC: “Jimi ist ein charakterstarker Spieler und verfügt über sehr viel Erfahrung im internationalen Eishockey. Deshalb trägt er auch in der Kabine eine sehr wichtige Rolle und zählt zu unseren Führungsspielern. Auf dem Eis konnte er in der abgelaufenen Saison ebenfalls Bestleistung abrufen und man hat speziell in den Playoffs gesehen, wie wichtig er für uns ist. Neben seiner defensiven Stärke und seinem überzeugenden Aufbauspiel kann Jimi auch in der Offensive gefährlich sein. Genau solche Spieler brauchen wir hier bei uns in Kitzbühel.”

hockeyreport.net / Presseaussendung EC Adler Kitzbühel

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Die EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel verlängern den Vertrag von Verteidiger Jimi Kuronen. Der Finne geht damit in seine zweite Spielzeit in der Gamsstadt.

Nach Willi und Fritz Schröder können die EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel mit Jimi Kuronen die nächste Vertragsverlängerung präsentieren. Der finnische Top-Verteidiger kam erst im vergangenen Sommer vom Champions-Hockey-League-Klub Frisk Asker aus Norwegen nach Kitzbühel und wusste bei den Adlern von Beginn an zu überzeugen. Denn während der 27-Jährige die Defensive der Tiroler stabilisierte, zeigte der Linksschütze auch in der Offensive seine Qualitäten und schoss als Abwehrspieler satte zehn Treffer und legte zusätzliche 27 Tore vor. Somit war der Abwehr-Hühne in mehr als 27 Prozent aller Adler-Tore der Saison 2022/2023 direkt beteiligt. Eine Statistik, welche auch die Verantwortlichen der Kitzbüheler Adler zweifellos überzeugte, statteten diese den ehemaligen finnischen U18-Nationalspieler und punktetechnisch Top-5 Liga-Defender erneut mit einem 1-Jahres-Vertrag aus.

Jimi Kuronen, Verteidiger KEC: “Das erste Jahr in Kitzbühel hat mir sehr gut gefallen und ich bin vom Weg des Klubs und der gesamten Organisation absolut überzeugt. Ich möchte mit den Adlern auch in Zukunft etwas aufbauen und jene Gesachichte fortsetzen, welche wir mit dem Playoff-Viertelfinale begonnen haben. Dabei möchte ich ein Teil dieser Reise sein und dazu beitragen, dass wir auch kommende Saison wieder Erfolge feiern werden und uns weiter in die richtige Richtung entwickeln.”

Marco Pewal, Headcoach KEC: “Jimi ist ein charakterstarker Spieler und verfügt über sehr viel Erfahrung im internationalen Eishockey. Deshalb trägt er auch in der Kabine eine sehr wichtige Rolle und zählt zu unseren Führungsspielern. Auf dem Eis konnte er in der abgelaufenen Saison ebenfalls Bestleistung abrufen und man hat speziell in den Playoffs gesehen, wie wichtig er für uns ist. Neben seiner defensiven Stärke und seinem überzeugenden Aufbauspiel kann Jimi auch in der Offensive gefährlich sein. Genau solche Spieler brauchen wir hier bei uns in Kitzbühel.”

hockeyreport.net / Presseaussendung EC Adler Kitzbühel

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL