Schon seit einigen Wochen geistert ein Gerücht durch die Medienlandschaft: der DEL Topskorer 2021 und 2022, Jason Akeson dürfte wohl in der ICE Hockey League anheuern. Das Rätselraten, zu wem der schnelle Flügelstürmer wechseln würde, war demnach groß, viele große und weniger große Vereine wurden mit dem Kanadier in Verbindung gebracht. Nun freut sich der HC Pustertal die Verpfichtung von Jason Akeson offiziell verkünden zu dürfen.

Der 32-jährige kann auf eine eindrucksvolle Karriere blicken, war in seinen Teams stets punktbester Crack und überzeugte durch schnelles und technisch versiertes Spiel. Über die OHL fasste Akeson in der AHL schnell Fuß. Ohne von der NHL-Organisation gedraftet worden zu sein schaffte es der Rechtsschütze in die beste Liga der Welt. Dort stehen insgesamt 22 Spiele und 5 Punkte zu Buche, in der AHL unglaubliche 333 Punkte in 406 Auftritten.

2016/17 ging es für einen Abstecher nach Wladiwostok in die KHL. Dort spielte Akeson 17 mal auf, nach der Station in Mora (Schweden) blieb der 178 cm große Stürmer dann für 5 Jahre in Deutschland aktiv. Bei den Kölner Haien hieß sein Teamkamerad in 2 von 3 Jahren übrigens Zach Silll – ebenfalls neu beim HCP. Die Zahlen sprechen dabei eine eindeutige Sprache: Jason Akeson war 5 Jahre lang verlässlichster „Bomber“ der DEL: in 5 Jahren immer punktbester Spieler seines Teams (3 x Köln, 2 x Straubing) und in den Jahren 2021 und 2022 sogar Top-Skorer der DEL.

Nun zieht es den Rechtsschützen in die ICEHL zum HC Pustertal, wo er im Spiel von Tomek Valtonen eine zentrale Rolle einnehmen soll. Jason Akeson dazu: Ich kann es kaum erwarten, mich dem HCP anzuschließen und mit meiner Frau und meiner Tochter ins Pustertal zu kommen. Ich habe nur gute Dinge über den Verein und seine Fans sowie die Stadt Bruneck gehört. Ich freue mich rieisg, für die Wölfe zu spielen. Wir wollen unbedingt in die Playoffs!“

Tomek Valtonen, Head Coach des HCP: „Wir sind sehr glücklich, dass sich Jason für uns entschieden hat und wir so einen Spieler in unserem Line-Up haben werden. Er ist ein sehr starker Offensiv-Spieler mit großem Scoring-Touch und überragenden Zahlen in der DEL. Er wird unserem Powerplay sicher den Stempel aufdrücken.“

hockeyreport.net / HC Pustertal

Bild: TheAHL, CC BY 2.0 <https://creativecommons.org/licenses/by/2.0>, via Wikimedia Commons

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Schon seit einigen Wochen geistert ein Gerücht durch die Medienlandschaft: der DEL Topskorer 2021 und 2022, Jason Akeson dürfte wohl in der ICE Hockey League anheuern. Das Rätselraten, zu wem der schnelle Flügelstürmer wechseln würde, war demnach groß, viele große und weniger große Vereine wurden mit dem Kanadier in Verbindung gebracht. Nun freut sich der HC Pustertal die Verpfichtung von Jason Akeson offiziell verkünden zu dürfen.

Der 32-jährige kann auf eine eindrucksvolle Karriere blicken, war in seinen Teams stets punktbester Crack und überzeugte durch schnelles und technisch versiertes Spiel. Über die OHL fasste Akeson in der AHL schnell Fuß. Ohne von der NHL-Organisation gedraftet worden zu sein schaffte es der Rechtsschütze in die beste Liga der Welt. Dort stehen insgesamt 22 Spiele und 5 Punkte zu Buche, in der AHL unglaubliche 333 Punkte in 406 Auftritten.

2016/17 ging es für einen Abstecher nach Wladiwostok in die KHL. Dort spielte Akeson 17 mal auf, nach der Station in Mora (Schweden) blieb der 178 cm große Stürmer dann für 5 Jahre in Deutschland aktiv. Bei den Kölner Haien hieß sein Teamkamerad in 2 von 3 Jahren übrigens Zach Silll – ebenfalls neu beim HCP. Die Zahlen sprechen dabei eine eindeutige Sprache: Jason Akeson war 5 Jahre lang verlässlichster „Bomber“ der DEL: in 5 Jahren immer punktbester Spieler seines Teams (3 x Köln, 2 x Straubing) und in den Jahren 2021 und 2022 sogar Top-Skorer der DEL.

Nun zieht es den Rechtsschützen in die ICEHL zum HC Pustertal, wo er im Spiel von Tomek Valtonen eine zentrale Rolle einnehmen soll. Jason Akeson dazu: Ich kann es kaum erwarten, mich dem HCP anzuschließen und mit meiner Frau und meiner Tochter ins Pustertal zu kommen. Ich habe nur gute Dinge über den Verein und seine Fans sowie die Stadt Bruneck gehört. Ich freue mich rieisg, für die Wölfe zu spielen. Wir wollen unbedingt in die Playoffs!“

Tomek Valtonen, Head Coach des HCP: „Wir sind sehr glücklich, dass sich Jason für uns entschieden hat und wir so einen Spieler in unserem Line-Up haben werden. Er ist ein sehr starker Offensiv-Spieler mit großem Scoring-Touch und überragenden Zahlen in der DEL. Er wird unserem Powerplay sicher den Stempel aufdrücken.“

hockeyreport.net / HC Pustertal

Bild: TheAHL, CC BY 2.0 <https://creativecommons.org/licenses/by/2.0>, via Wikimedia Commons

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL