Der wohl beste österreichische Verteidiger in der win2day ICE Hockey League bleibt den „Adlern“ langfristig treu: Philipp Linder, der kürzlich von den Radio Kärnten-Hören zum Kärntner Eishockey Superstar gewählt wurde, hat seinen bis zum Ende der kommenden Saison laufenden Vertrag vorzeitig um weitere zwei Jahre bis zum Ende der Saison 2025/2026 verlängert. Lindner: „Ich fühle mich in Villach extrem wohl, es ist eine tolle Stadt, auch die gesamte Organisation beim VSV arbeitet perfekt. Sportlich haben wir ein ganz starkes Team, haben uns stetig gesteigert. Gemeinsam können wir Einiges erreichen. Ich bin ein Mensch, der immer gewinnen möchte – deshalb gibt es für mich nur ein Ziel: Ich will am Ende den Pott in die Höhe halten!“

Die „Adler“ setzen vor allem bei den einheimischen Akteuren auf langfristige Verträge und Planungssicherheit: Der Kontrakt mit PhiIipp Lindner wäre beim EC iDM Wärmepumpen VSV zwar ohnehin noch für die kommende Saison gelaufen, dennoch hat der wohl beste österreichischen Defender in der Liga bereits jetzt schon seinen laufenden Vertrag bis zum Ende der Saison 2025/2026 verlängert. Ein starker Vertrauensbeweis! Groß ist die Freude darüber bei EC iDM Wärmepumpen-Teammanager Andreas Napokoj: „Philipp ist ein absoluter Top-Verteidiger, mit großen offensiven sowie defensiven Qualitäten. Außerdem ist er ein Supertyp am und abseits des Eises. Er spielt heuer die beste Saison seiner bisherigen Karriere, was ihn natürlich für viele Vereine sehr interessant macht. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass es gelungen ist, ihn vorzeitig zu verlängern und für die kommenden drei Jahre an den ,Adlerhorst´ zu binden!“ 

Philipp Lindner startete seine Eishockey-Karriere bei seinem Heimatverein, dem HC Innsbruck. Im Alter von 15 Jahren wechselte er in die Akademie nach Salzburg. Dort durchlief er die verschiedensten Jugendmannschaften und kam parallel dazu auch auf einige Einsätze in der Kampfmannschaft. Im Jahr 2016 wechselte er zurück zum HC Innsbruck, ab dem Jahre 2019 verteidigte Lindner zwei Saisonen für die Graz 99ers.  

Zu Beginn der vergangenen Saison wechselte Philipp Lindner zu den „Adlern“ nach Villach und hat dort mit seiner körperbetonten Spielweise, seinen offensiven wie defensiven Qualitäten voll eingeschlagen. Die Bilanz des 1,85 Zentimeter großen und 91 Kilogramm schweren Kraftpakets im VSV-Trikot: 98 Spiele, 47 Punkte, davon 13 Tore. Zudem weist seine Plus/Minus-Bilanz in der heurigen Saison eine starke +25 auf.

 
hockeyreport.net / EC VSV

 

Hockey Report App
BREAKING NEWS

  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Der wohl beste österreichische Verteidiger in der win2day ICE Hockey League bleibt den „Adlern“ langfristig treu: Philipp Linder, der kürzlich von den Radio Kärnten-Hören zum Kärntner Eishockey Superstar gewählt wurde, hat seinen bis zum Ende der kommenden Saison laufenden Vertrag vorzeitig um weitere zwei Jahre bis zum Ende der Saison 2025/2026 verlängert. Lindner: „Ich fühle mich in Villach extrem wohl, es ist eine tolle Stadt, auch die gesamte Organisation beim VSV arbeitet perfekt. Sportlich haben wir ein ganz starkes Team, haben uns stetig gesteigert. Gemeinsam können wir Einiges erreichen. Ich bin ein Mensch, der immer gewinnen möchte – deshalb gibt es für mich nur ein Ziel: Ich will am Ende den Pott in die Höhe halten!“

Die „Adler“ setzen vor allem bei den einheimischen Akteuren auf langfristige Verträge und Planungssicherheit: Der Kontrakt mit PhiIipp Lindner wäre beim EC iDM Wärmepumpen VSV zwar ohnehin noch für die kommende Saison gelaufen, dennoch hat der wohl beste österreichischen Defender in der Liga bereits jetzt schon seinen laufenden Vertrag bis zum Ende der Saison 2025/2026 verlängert. Ein starker Vertrauensbeweis! Groß ist die Freude darüber bei EC iDM Wärmepumpen-Teammanager Andreas Napokoj: „Philipp ist ein absoluter Top-Verteidiger, mit großen offensiven sowie defensiven Qualitäten. Außerdem ist er ein Supertyp am und abseits des Eises. Er spielt heuer die beste Saison seiner bisherigen Karriere, was ihn natürlich für viele Vereine sehr interessant macht. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass es gelungen ist, ihn vorzeitig zu verlängern und für die kommenden drei Jahre an den ,Adlerhorst´ zu binden!“ 

Philipp Lindner startete seine Eishockey-Karriere bei seinem Heimatverein, dem HC Innsbruck. Im Alter von 15 Jahren wechselte er in die Akademie nach Salzburg. Dort durchlief er die verschiedensten Jugendmannschaften und kam parallel dazu auch auf einige Einsätze in der Kampfmannschaft. Im Jahr 2016 wechselte er zurück zum HC Innsbruck, ab dem Jahre 2019 verteidigte Lindner zwei Saisonen für die Graz 99ers.  

Zu Beginn der vergangenen Saison wechselte Philipp Lindner zu den „Adlern“ nach Villach und hat dort mit seiner körperbetonten Spielweise, seinen offensiven wie defensiven Qualitäten voll eingeschlagen. Die Bilanz des 1,85 Zentimeter großen und 91 Kilogramm schweren Kraftpakets im VSV-Trikot: 98 Spiele, 47 Punkte, davon 13 Tore. Zudem weist seine Plus/Minus-Bilanz in der heurigen Saison eine starke +25 auf.

 
hockeyreport.net / EC VSV

 

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL