Paul Postma, der die Rotjacken über weite Strecken der vergangenen Saison als Kapitän auf das Eis führte, repräsentiert auch im kommenden Spieljahr 2023/24 den EC-KAC. Ebenfalls verlängert wurde der Vertrag mit Matt Fraser.

Matt Fraser schloss sich dem EC-KAC im Dezember 2020 an und erwies sich seither als der treffsicherste Spieler der Rotjacken: Mit seinen in diesem Zeitraum erzielten 56 Ligaspieltoren distanzierte er seine Teamkollegen deutlich, kein anderer Akteur im rot-weißen Aufgebot kam auf mehr als 44 Treffer.

Head Coach Kirk Furey zu dieser Personalentscheidung: „Ich freue mich sehr darauf, mit Matt Fraser arbeiten zu können, er ist ein toller Typ mit viel Charakter und ein Spieler, den wir als Katalysator für die angestrebte Weiterentwicklung unserer Mannschaft sehen. Er agiert am Eis aufrichtig, geht in die Bereiche, in denen es wehtut, und absolviert Aufgaben, deren Bedeutung unterschätzt wird. Matt Fraser hat einen echten Torriecher, das hat er in der Vergangenheit vielfach unter Beweis gestellt. Wir als Trainerstab sind davon überzeugt, dass wir ein Umfeld schaffen und ihn so einsetzen können, dass er wieder sein gesamtes Potenzial ausschöpfen wird.“

Paul Postma wechselte im Dezember 2020 nach Klagenfurt und erwies sich umgehend als bestimmender Faktor im Spiel der Rotjacken. Waren die ersten zwölf Monate seines Engagements beim EC-KAC noch von drei Verletzungspausen überschattet, so zählt der Abwehrspieler seither zu den zuverlässigsten Akteuren im Team, er verpasste nur eines der letzten 89 Ligaspiele aus gesundheitlichen Gründen. Die rot-weißen Anhänger vermochte der Kanadier vor allem mit seinen hochstehenden offensiven Fähigkeiten zu begeistern, aus bisher 118 Einsätzen in der win2day ICE Hockey League stehen für ihn famose 96 Scorerpunkte (34 Tore, 62 Vorlagen) zu Buche.

Assistant Coach David Fischer beschreibt die Stärken des Kanadiers wie folgt: „Paul Postma ist ein mobiler Verteidiger mit sehr guten offensiven Instinkten und einem tollen Schuss, mit seinen Abschlüssen aus der Distanz öffnet er in der Offensivzone große Räume. In der Defensive kann er unserer Mannschaft mit seiner Reichweite helfen, davon wollen wir in der neuen Saison noch mehr sehen.“ Head Coach Kirk Furey kommentiert die Vertragsverlängerung ähnlich: „Paul Postma ist ein wichtiger Baustein unserer nächstjährigen Mannschaft, weil er einer der bestimmenden Faktoren für das Tempo in unserem Spiel ist. Eisläuferische Vorzüge, eine gute physische Präsenz und eine feine Spielauffassungsgabe sind seine Vorzüge, zudem hat er alle Anlagen, auch in der Defensivzone dominant zu agieren. Diese Balance wollen wir mit ihm in Zukunft erreichen, er wird in unserem Team eine vielseitigere Verantwortung übernehmen als in der Vergangenheit.“

hockeyreport.net / Presseaussendung EC KAC

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Paul Postma, der die Rotjacken über weite Strecken der vergangenen Saison als Kapitän auf das Eis führte, repräsentiert auch im kommenden Spieljahr 2023/24 den EC-KAC. Ebenfalls verlängert wurde der Vertrag mit Matt Fraser.

Matt Fraser schloss sich dem EC-KAC im Dezember 2020 an und erwies sich seither als der treffsicherste Spieler der Rotjacken: Mit seinen in diesem Zeitraum erzielten 56 Ligaspieltoren distanzierte er seine Teamkollegen deutlich, kein anderer Akteur im rot-weißen Aufgebot kam auf mehr als 44 Treffer.

Head Coach Kirk Furey zu dieser Personalentscheidung: „Ich freue mich sehr darauf, mit Matt Fraser arbeiten zu können, er ist ein toller Typ mit viel Charakter und ein Spieler, den wir als Katalysator für die angestrebte Weiterentwicklung unserer Mannschaft sehen. Er agiert am Eis aufrichtig, geht in die Bereiche, in denen es wehtut, und absolviert Aufgaben, deren Bedeutung unterschätzt wird. Matt Fraser hat einen echten Torriecher, das hat er in der Vergangenheit vielfach unter Beweis gestellt. Wir als Trainerstab sind davon überzeugt, dass wir ein Umfeld schaffen und ihn so einsetzen können, dass er wieder sein gesamtes Potenzial ausschöpfen wird.“

Paul Postma wechselte im Dezember 2020 nach Klagenfurt und erwies sich umgehend als bestimmender Faktor im Spiel der Rotjacken. Waren die ersten zwölf Monate seines Engagements beim EC-KAC noch von drei Verletzungspausen überschattet, so zählt der Abwehrspieler seither zu den zuverlässigsten Akteuren im Team, er verpasste nur eines der letzten 89 Ligaspiele aus gesundheitlichen Gründen. Die rot-weißen Anhänger vermochte der Kanadier vor allem mit seinen hochstehenden offensiven Fähigkeiten zu begeistern, aus bisher 118 Einsätzen in der win2day ICE Hockey League stehen für ihn famose 96 Scorerpunkte (34 Tore, 62 Vorlagen) zu Buche.

Assistant Coach David Fischer beschreibt die Stärken des Kanadiers wie folgt: „Paul Postma ist ein mobiler Verteidiger mit sehr guten offensiven Instinkten und einem tollen Schuss, mit seinen Abschlüssen aus der Distanz öffnet er in der Offensivzone große Räume. In der Defensive kann er unserer Mannschaft mit seiner Reichweite helfen, davon wollen wir in der neuen Saison noch mehr sehen.“ Head Coach Kirk Furey kommentiert die Vertragsverlängerung ähnlich: „Paul Postma ist ein wichtiger Baustein unserer nächstjährigen Mannschaft, weil er einer der bestimmenden Faktoren für das Tempo in unserem Spiel ist. Eisläuferische Vorzüge, eine gute physische Präsenz und eine feine Spielauffassungsgabe sind seine Vorzüge, zudem hat er alle Anlagen, auch in der Defensivzone dominant zu agieren. Diese Balance wollen wir mit ihm in Zukunft erreichen, er wird in unserem Team eine vielseitigere Verantwortung übernehmen als in der Vergangenheit.“

hockeyreport.net / Presseaussendung EC KAC

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL