Der HCB Südtirol Alperia setzt seine Verjüngungskur” fort und hat die beiden jungen Stürmer Diego Glück, der sein zweites Jahr im Trikot der Foxes bestreitet, und Leonardo Felicetti, New Entry für die Saison 22/23, verpflichtet.

Diego Glück ist im letzten Jahr erstmals in die Talferstadtgekommen. Der Angreifer, Jahrgang 1999, hat sich bei jedem Wechsel voll ins Zeug gelegt und dabei auch zwei Treffer erzielt, einen in der Meisterschaft und einen weiteren in der Champions Hockey League. Im Laufe der Saison kam er auch acht Mal in der AlpsHL im Trikot von Gröden zum Einsatz: dort ist er groß geworden und hat in den vorangegangenen Jahren in 136 Spielen 32 Punkte erzielt, 20 davon allein in der Saison 2021/22. Zwischendurch hat er 2018 in den Vereinigten Staaten in der in WSHL im Trikot der Long Beach Bombers (61 Punkte aus 58 Einsätzen) Erfahrung gesammelt.

In Bozen habe ich mich gleich zurechtgefunden und wurde auch von den Fans positiv aufgenommen“, so Glück. „Schon seit Ende der letzten Saison freue ich mich auf die neue, denn wir alle haben vieles gutzumachen: Ziel ist es, mich weiter zu steigern und einen  Stammplatz zu ergattern. Die angehende Saison wird so etwas wie ein Neuanfang sein: Toni (Bernard) ist zurückgetreten, es wird viele neue Gesichter im Team geben und ich bin überzeugt, dass von Beginn an das Teambuilding von extremer Wichtigkeit sein wird. Es  brauchteinen starken Zusammenhalt, auf dem Eis und auch außerhalb. Auch wird es einen weiteren Leckerbissen geben, und zwar die Duelle mit Asiago: ich freue mich schon darauf und auch dass ein weiteres italienisches Team an der ICE teilnimmt, denn es ist eine Gelegenheit für uns junge Spieler und die gesamte Eishockeybewegung, uns weiter zu entwickeln.

Mit Leonardo Felicetti hat der Bozner Verein einen äußerst talentierten Spieler unter Vertrag genommen, der bereits in einigen Spielen der vergangenen Saison sein Können unter Beweis stellen konnte. Felicetti ist nämlich der erste Jahrgang 2000”, dem die Foxes einen Vertrag angeboten haben: im Verlauf der Saison 2021/22 kam er zwischen Meisterschaft und Champions Hockey League sechs Mal zum Einsatz. Am 2. November 2021 erzielte er auch seinen ersten Treffer im weißroten Trikot.

Felicetti begann seine Laufbahn in den Jugendmannschaften von Fassa, nach einem Zwischenstopp als Junior in Iserlohn kehrte der 22-jährige im Jahr 2020 endgültig nach Fassazurück: seine „Ausbeute“ in zwei Jahren AlpsHL waren 34 Punkte in 77 Spielen. Im Laufe der letzten Saison hat er auch sieben Matches im Trikot der Italienischen Nationalmannschaft bestritten.

Meine Einsätze im letzten Jahr waren mit Sicherheit ein zusätzlicher Anreiz, mich weiter zu entwickeln und mir einen Vertrag für das laufende Jahr zu sichern”, erklärt Felicetti, es war eine Mega-Erfahrung: das Tor in Salzburg, in der Champions Hockey League und in einer Linie mit Spielern wie Halmo und Findlay zu spielen, dies alles war fantastisch“. „Leo” ist bereit, hart zu arbeiten: Ich will mir einen Stammplatz im Team erobern und im Laufe der Jahre der beste Spieler werden, der ich sein kann. Von Personen mit großer Erfahrung kann ich noch viel lernen, außerdem habe ich im letzten Jahr die Zuneigung der Fans gespürt und das hat mich sehr erstaunt. Das Publikum in Bozen ist sehr anspruchsvoll und der Druck ist enorm, aber das ist zugleich auch Herausforderung. Das negative Ergebnis der abgelaufenen Saison muss ein Ansporn sein, um das Maximum zu geben“.

 

hockeyreport.net / HCB Südtirol 

Bild: Foto: HCB/Vanna Antonello

BREAKING NEWS

  • 3. Juli 2022
  • 3. Juli 2022
  • 2. Juli 2022
  • 2. Juli 2022
  • 2. Juli 2022
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 3. Juli 2022
  • 3. Juli 2022
  • 2. Juli 2022
  • 2. Juli 2022
  • 2. Juli 2022

Der HCB Südtirol Alperia setzt seine Verjüngungskur” fort und hat die beiden jungen Stürmer Diego Glück, der sein zweites Jahr im Trikot der Foxes bestreitet, und Leonardo Felicetti, New Entry für die Saison 22/23, verpflichtet.

Diego Glück ist im letzten Jahr erstmals in die Talferstadtgekommen. Der Angreifer, Jahrgang 1999, hat sich bei jedem Wechsel voll ins Zeug gelegt und dabei auch zwei Treffer erzielt, einen in der Meisterschaft und einen weiteren in der Champions Hockey League. Im Laufe der Saison kam er auch acht Mal in der AlpsHL im Trikot von Gröden zum Einsatz: dort ist er groß geworden und hat in den vorangegangenen Jahren in 136 Spielen 32 Punkte erzielt, 20 davon allein in der Saison 2021/22. Zwischendurch hat er 2018 in den Vereinigten Staaten in der in WSHL im Trikot der Long Beach Bombers (61 Punkte aus 58 Einsätzen) Erfahrung gesammelt.

In Bozen habe ich mich gleich zurechtgefunden und wurde auch von den Fans positiv aufgenommen“, so Glück. „Schon seit Ende der letzten Saison freue ich mich auf die neue, denn wir alle haben vieles gutzumachen: Ziel ist es, mich weiter zu steigern und einen  Stammplatz zu ergattern. Die angehende Saison wird so etwas wie ein Neuanfang sein: Toni (Bernard) ist zurückgetreten, es wird viele neue Gesichter im Team geben und ich bin überzeugt, dass von Beginn an das Teambuilding von extremer Wichtigkeit sein wird. Es  brauchteinen starken Zusammenhalt, auf dem Eis und auch außerhalb. Auch wird es einen weiteren Leckerbissen geben, und zwar die Duelle mit Asiago: ich freue mich schon darauf und auch dass ein weiteres italienisches Team an der ICE teilnimmt, denn es ist eine Gelegenheit für uns junge Spieler und die gesamte Eishockeybewegung, uns weiter zu entwickeln.

Mit Leonardo Felicetti hat der Bozner Verein einen äußerst talentierten Spieler unter Vertrag genommen, der bereits in einigen Spielen der vergangenen Saison sein Können unter Beweis stellen konnte. Felicetti ist nämlich der erste Jahrgang 2000”, dem die Foxes einen Vertrag angeboten haben: im Verlauf der Saison 2021/22 kam er zwischen Meisterschaft und Champions Hockey League sechs Mal zum Einsatz. Am 2. November 2021 erzielte er auch seinen ersten Treffer im weißroten Trikot.

Felicetti begann seine Laufbahn in den Jugendmannschaften von Fassa, nach einem Zwischenstopp als Junior in Iserlohn kehrte der 22-jährige im Jahr 2020 endgültig nach Fassazurück: seine „Ausbeute“ in zwei Jahren AlpsHL waren 34 Punkte in 77 Spielen. Im Laufe der letzten Saison hat er auch sieben Matches im Trikot der Italienischen Nationalmannschaft bestritten.

Meine Einsätze im letzten Jahr waren mit Sicherheit ein zusätzlicher Anreiz, mich weiter zu entwickeln und mir einen Vertrag für das laufende Jahr zu sichern”, erklärt Felicetti, es war eine Mega-Erfahrung: das Tor in Salzburg, in der Champions Hockey League und in einer Linie mit Spielern wie Halmo und Findlay zu spielen, dies alles war fantastisch“. „Leo” ist bereit, hart zu arbeiten: Ich will mir einen Stammplatz im Team erobern und im Laufe der Jahre der beste Spieler werden, der ich sein kann. Von Personen mit großer Erfahrung kann ich noch viel lernen, außerdem habe ich im letzten Jahr die Zuneigung der Fans gespürt und das hat mich sehr erstaunt. Das Publikum in Bozen ist sehr anspruchsvoll und der Druck ist enorm, aber das ist zugleich auch Herausforderung. Das negative Ergebnis der abgelaufenen Saison muss ein Ansporn sein, um das Maximum zu geben“.

 

hockeyreport.net / HCB Südtirol 

Bild: Foto: HCB/Vanna Antonello

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL