Der HCB Südtirol Alperia teilt mit, auch den Vertrag mit Enrico Miglioranzi für die Saison 2023/24 verlängert zu haben.

Der Spieler, Jahrgang 1991, ist einer der Verteidiger mit der größten Erfahrung im italienischen Eishockey. Miglioranzi hat seine Karriere ist in der Jugendabteilung von Asiago begonnen, wo er bereits mit 16 Jahren in der ersten Mannschaft debütierte und dort sieben Meisterschaften, drei italienische Supercup und zwei Alps Hockey League zwischen 2007 und 2022 gewann: nach einem Zwischenstopp 2014 in Bozen, wo er mit 22 Jahren die EBEL gewann, kehrte er zu Beginn des folgenden Jahres wieder nach Asiago zurück. Am 24. Juni 2022 besiegelte er seine Rückkehr ins weißrote Trikot und dies mit großem Erfolg: zusammen mit Ryan Culkin bildete er ein Verteidigerpaar von absoluter Zuverlässligkeit und Beständigkeit. Enrico hat kein Spiel ausgelassen und erzielte dabei 3 Treffer und 8 Assist. Um bei den Statistiken zu bleiben, war er der drittbeste Verteidiger der Foxes mit einem Plus/Minus von +10 in der Regular Season und zweitbester in den Playoff (+7, hinter seinem Verteidigungspartner Culkin). Seit Jahren ist er auch fixer Bestandteil der italienischen Nationalmannschaft, mit welcher er drei Weltmeisterschaften der Top Division und eine der Ersten Division Gruppe A bestritten hat.

„Die Bilanz der vergangenen Saison ist natürlich positiv, sicher fehlte noch der letzte Schritt, um sie perfekt zu machen, unsere Leistung war jedoch von Beginn an konstant, sei es was das Spiel als auch die Ergebnisse betrifft und wir können stolz darauf sein“, dies die Analyse von Miglioranzi. „Am Ende war Salzburg vielleicht dieses eine Prozent besser und spritziger als wir, dies hat den Unterschied ausgemacht. Jetzt denke ich aber bereits an die kommende Saison und ich bin sehr glücklich, wieder dabei zu sein: ich habe mit den Fans ein gutes Feeling gefunden, auch wenn zu Beginn nicht alle mit meiner Rückkehr einverstanden waren (lacht, Anm.d.R.), aber ich glaube, dass sie meine Einstellung zu diesem Trikot und meinen Einsatz in jedem Match schätzen gelernt haben. Ich fühle mich jedenfalls in diesem Leibchen wohl. Persönlich bin ich glücklich, wie es gelaufen ist, auch wenn ich anfangs glaubte, dass es schwieriger wäre, den Rhythmus zu finden und mich an dieses Niveau anzupassen, aber ich muss sagen, dass ich zufrieden bin“. Nun einige Worte des Verteidigers zu den Zuschauern: „Die Begeisterung der Fans nach Spiel 7 und bei der Feier am Tag danach in der Messe war trotz der Niederlage Gänsehaut pur“, erklärt er, „auch die Tatsache, dass die Zahl der Zuschauer mit jedem Spiel zugenommen hat, machte uns stolz: im kommenden Jahr hoffen wir, dass noch mehr Sportbegeisterte im Stadion kommen, wir werden sie brauchen, denn wir wissen, wie wichtig ihre Unterstützung ist, so viele Spiele als möglich zu gewinnen”. Zum Schluss nun einige Worte der #15 über die Ziele für die kommende Saison: „Wir wollen uns wiederbestätigen, bis ans Ende kommen und den letzten Schritt machen, der uns in der vergangenen Spielzeit nicht gelungen ist”, bestätigt Miglioranzi, „außerdem freue ich mich, abermals an der CHL teilzunehmen: beim ersten Mal (2014, Anm.d.R.) waren wir etwas zu unbedarft, jetzt hingegen ist der HCB eine gut strukturierte Realität und wir wissen inzwischen, was auf uns zukommt. Wir werden versuchen, die erste Phase zu überstehen und das Achtelfinale zu erreichen, ein Ziel, welches diese Mannschaft bereits bei den letzten beiden Teilnahmen 2018 und 2021 erreicht hat”.

hockeyreport.net / Presseaussendung HCB Südtirol
Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Der HCB Südtirol Alperia teilt mit, auch den Vertrag mit Enrico Miglioranzi für die Saison 2023/24 verlängert zu haben.

Der Spieler, Jahrgang 1991, ist einer der Verteidiger mit der größten Erfahrung im italienischen Eishockey. Miglioranzi hat seine Karriere ist in der Jugendabteilung von Asiago begonnen, wo er bereits mit 16 Jahren in der ersten Mannschaft debütierte und dort sieben Meisterschaften, drei italienische Supercup und zwei Alps Hockey League zwischen 2007 und 2022 gewann: nach einem Zwischenstopp 2014 in Bozen, wo er mit 22 Jahren die EBEL gewann, kehrte er zu Beginn des folgenden Jahres wieder nach Asiago zurück. Am 24. Juni 2022 besiegelte er seine Rückkehr ins weißrote Trikot und dies mit großem Erfolg: zusammen mit Ryan Culkin bildete er ein Verteidigerpaar von absoluter Zuverlässligkeit und Beständigkeit. Enrico hat kein Spiel ausgelassen und erzielte dabei 3 Treffer und 8 Assist. Um bei den Statistiken zu bleiben, war er der drittbeste Verteidiger der Foxes mit einem Plus/Minus von +10 in der Regular Season und zweitbester in den Playoff (+7, hinter seinem Verteidigungspartner Culkin). Seit Jahren ist er auch fixer Bestandteil der italienischen Nationalmannschaft, mit welcher er drei Weltmeisterschaften der Top Division und eine der Ersten Division Gruppe A bestritten hat.

„Die Bilanz der vergangenen Saison ist natürlich positiv, sicher fehlte noch der letzte Schritt, um sie perfekt zu machen, unsere Leistung war jedoch von Beginn an konstant, sei es was das Spiel als auch die Ergebnisse betrifft und wir können stolz darauf sein“, dies die Analyse von Miglioranzi. „Am Ende war Salzburg vielleicht dieses eine Prozent besser und spritziger als wir, dies hat den Unterschied ausgemacht. Jetzt denke ich aber bereits an die kommende Saison und ich bin sehr glücklich, wieder dabei zu sein: ich habe mit den Fans ein gutes Feeling gefunden, auch wenn zu Beginn nicht alle mit meiner Rückkehr einverstanden waren (lacht, Anm.d.R.), aber ich glaube, dass sie meine Einstellung zu diesem Trikot und meinen Einsatz in jedem Match schätzen gelernt haben. Ich fühle mich jedenfalls in diesem Leibchen wohl. Persönlich bin ich glücklich, wie es gelaufen ist, auch wenn ich anfangs glaubte, dass es schwieriger wäre, den Rhythmus zu finden und mich an dieses Niveau anzupassen, aber ich muss sagen, dass ich zufrieden bin“. Nun einige Worte des Verteidigers zu den Zuschauern: „Die Begeisterung der Fans nach Spiel 7 und bei der Feier am Tag danach in der Messe war trotz der Niederlage Gänsehaut pur“, erklärt er, „auch die Tatsache, dass die Zahl der Zuschauer mit jedem Spiel zugenommen hat, machte uns stolz: im kommenden Jahr hoffen wir, dass noch mehr Sportbegeisterte im Stadion kommen, wir werden sie brauchen, denn wir wissen, wie wichtig ihre Unterstützung ist, so viele Spiele als möglich zu gewinnen”. Zum Schluss nun einige Worte der #15 über die Ziele für die kommende Saison: „Wir wollen uns wiederbestätigen, bis ans Ende kommen und den letzten Schritt machen, der uns in der vergangenen Spielzeit nicht gelungen ist”, bestätigt Miglioranzi, „außerdem freue ich mich, abermals an der CHL teilzunehmen: beim ersten Mal (2014, Anm.d.R.) waren wir etwas zu unbedarft, jetzt hingegen ist der HCB eine gut strukturierte Realität und wir wissen inzwischen, was auf uns zukommt. Wir werden versuchen, die erste Phase zu überstehen und das Achtelfinale zu erreichen, ein Ziel, welches diese Mannschaft bereits bei den letzten beiden Teilnahmen 2018 und 2021 erreicht hat”.

hockeyreport.net / Presseaussendung HCB Südtirol
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL