Kurz vor dem Trainingsstart verstärkten die Steinbach Black Wings Linz ihre Defensive mit einem österreichischen Duo. Mit Niklas Würschl holen die Oberösterreichen einen zweifachen Meister der win2day ICE Hockey League aus Wien. Zudem wechselt Christoph Tialler per Leihe vom KAC zu den Black Wings.

Mit Niklas Würschl lotsen die Steinbach Black Wings Linz einen Ligaerfahrenen Rechtsschützen von den spusu Vienna Capitals nach Linz. Trotz bestehendem Vertrag in der Hauptstadt einigten sich beide Teams auf einen Wechsel des 23-jährigen Kärntners mit schwedischem Pass. Der Verteidiger unterschrieb im Vorjahr bei den Capitals und brachte es in seiner ersten vollen Profi-Saison auf 37 Spiele im Grunddurchgang und elf weitere Einsätze in den Playoffs. Zuvor erlernte der Klagenfurter bei seinem Heimatverein das Eishockeyspielen, absolvierte den Hauptteil seiner Ausbildung aber beim schwedischen Topklub Rögle. 2018 kehrte der 180 Zentimeter große Defender zu seinem Stammverein zurück und krönte sich in seiner jungen Karriere mit dem KAC bereits zweimal zum Meister. Insgesamt stand Würschl 106 Mal in der win2day ICE Hockey League auf dem Eis und verbuchte dabei fünf Tore und fünf Vorlagen.

Die Linzer leihen außerdem den 20-jährigen Kärntner Christoph Tialler aus. Ebenfalls als gelernter Verteidiger, sammelte der Youngstar in den letzten beiden Saisonen erste Spielminuten in der Kampfmannschaft für den KAC. Neben 15 Einsätzen in der win2day ICE Hockey League gehörte der 184 Zentimeter große Abwehrspieler zum Stammspieler im Future Team der Rotjacken. 100 Spiele in der Alps Hockey League führten Tialler zweimal in Serie zu den World Juniors nach Kanada. In Linz soll sich die Kärntner Leihgabe zunächst um den Spot von Gerd Kragl empfehlen, der nach seiner Verletzung zwar erfolgreich auf sein Comeback hinarbeitet, zum Trainingsauftakt aber noch fehlen wird.

hockeyreport.net / Presseaussendung ICEHL

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
Kurz vor dem Trainingsstart verstärkten die Steinbach Black Wings Linz ihre Defensive mit einem österreichischen Duo. Mit Niklas Würschl holen die Oberösterreichen einen zweifachen Meister der win2day ICE Hockey League aus Wien. Zudem wechselt Christoph Tialler per Leihe vom KAC zu den Black Wings.

Mit Niklas Würschl lotsen die Steinbach Black Wings Linz einen Ligaerfahrenen Rechtsschützen von den spusu Vienna Capitals nach Linz. Trotz bestehendem Vertrag in der Hauptstadt einigten sich beide Teams auf einen Wechsel des 23-jährigen Kärntners mit schwedischem Pass. Der Verteidiger unterschrieb im Vorjahr bei den Capitals und brachte es in seiner ersten vollen Profi-Saison auf 37 Spiele im Grunddurchgang und elf weitere Einsätze in den Playoffs. Zuvor erlernte der Klagenfurter bei seinem Heimatverein das Eishockeyspielen, absolvierte den Hauptteil seiner Ausbildung aber beim schwedischen Topklub Rögle. 2018 kehrte der 180 Zentimeter große Defender zu seinem Stammverein zurück und krönte sich in seiner jungen Karriere mit dem KAC bereits zweimal zum Meister. Insgesamt stand Würschl 106 Mal in der win2day ICE Hockey League auf dem Eis und verbuchte dabei fünf Tore und fünf Vorlagen.

Die Linzer leihen außerdem den 20-jährigen Kärntner Christoph Tialler aus. Ebenfalls als gelernter Verteidiger, sammelte der Youngstar in den letzten beiden Saisonen erste Spielminuten in der Kampfmannschaft für den KAC. Neben 15 Einsätzen in der win2day ICE Hockey League gehörte der 184 Zentimeter große Abwehrspieler zum Stammspieler im Future Team der Rotjacken. 100 Spiele in der Alps Hockey League führten Tialler zweimal in Serie zu den World Juniors nach Kanada. In Linz soll sich die Kärntner Leihgabe zunächst um den Spot von Gerd Kragl empfehlen, der nach seiner Verletzung zwar erfolgreich auf sein Comeback hinarbeitet, zum Trainingsauftakt aber noch fehlen wird.

hockeyreport.net / Presseaussendung ICEHL

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL