Die spusu Vienna Capitals verstärken ihren Kader für die Play-Offs mit Simeon Schwinger. Der 24-jährige Österreicher, drittbester rot-weiß-roter Scorer der Dornbirn Bulldogs in der laufenden Saison, streift in der entscheidenden Saisonphase das gelb-schwarze Jersey über. Schwinger, zwölfmaliger Teamspieler, soll Österreichs Hauptstadtklub während der „fünften Jahreszeit“ mehr Tiefe verleihen.

Gute Entwicklung
„Er ist ein schneller, technisch starker Stürmer“, umreißt Head-Coach Dave Barr die Qualitäten seiner Play-Off-Verstärkung. Simeon Schwinger wuchs in Dornbirn auf, spielte allerdings in seiner Jugend, aufgrund der geographischen Nähe, auch ein paar Jahre in der Schweiz. Über den EC Bregenzerwald in der Alps Hockey League gelang Schwinger schlussendlich in der Saison 2017/2018 der Sprung in die bet-at-home ICE Hockey League zu den Dornbirn Bulldogs. Anfangs noch mit weniger Einsätzen und geringerer Eiszeit bedacht, etablierte sich der heute 24-Jährige mit guten Leistungen im Line-Up der Vorarlberger. Waren es in der Saison 2019/2020 elf Scorerpunkte in 50 ICE-Spielen, steigerte sich Schwinger im Folgejahr auf 21 Punkte in 51 Spielen. Aktuell hält der Doppelstaatsbürger (Österreich/Schweiz) bei neun Toren und neun Assists in 44 Spielen. „Simeon bietet uns einerseits in unserem Offensiv-Spiel neue Möglichkeiten, andererseits verleiht er uns auch die nötige Tiefe für die Play- Offs“, so Head-Coach Barr.

Schnelle Eingewöhnungsphase
Schwinger stößt bereits heute Mittwoch, im Laufe des Tages, zum Team und wird sofort in den Mannschafts- und Spielbetrieb integriert. Der flinke Forward, im November gemeinsam mit dem Caps-Trio Patrick Antal, Christof Kromp und Lukas Piff, für Österreichs Nationalteam im Einsatz,

kennt somit einige Gesichter im Team der Hauptstädter.

hockeyreport.net / Vienna Capitals

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 1. Februar 2023
  • 1. Februar 2023
  • 1. Februar 2023
  • 1. Februar 2023
  • 1. Februar 2023
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Die spusu Vienna Capitals verstärken ihren Kader für die Play-Offs mit Simeon Schwinger. Der 24-jährige Österreicher, drittbester rot-weiß-roter Scorer der Dornbirn Bulldogs in der laufenden Saison, streift in der entscheidenden Saisonphase das gelb-schwarze Jersey über. Schwinger, zwölfmaliger Teamspieler, soll Österreichs Hauptstadtklub während der „fünften Jahreszeit“ mehr Tiefe verleihen.

Gute Entwicklung
„Er ist ein schneller, technisch starker Stürmer“, umreißt Head-Coach Dave Barr die Qualitäten seiner Play-Off-Verstärkung. Simeon Schwinger wuchs in Dornbirn auf, spielte allerdings in seiner Jugend, aufgrund der geographischen Nähe, auch ein paar Jahre in der Schweiz. Über den EC Bregenzerwald in der Alps Hockey League gelang Schwinger schlussendlich in der Saison 2017/2018 der Sprung in die bet-at-home ICE Hockey League zu den Dornbirn Bulldogs. Anfangs noch mit weniger Einsätzen und geringerer Eiszeit bedacht, etablierte sich der heute 24-Jährige mit guten Leistungen im Line-Up der Vorarlberger. Waren es in der Saison 2019/2020 elf Scorerpunkte in 50 ICE-Spielen, steigerte sich Schwinger im Folgejahr auf 21 Punkte in 51 Spielen. Aktuell hält der Doppelstaatsbürger (Österreich/Schweiz) bei neun Toren und neun Assists in 44 Spielen. „Simeon bietet uns einerseits in unserem Offensiv-Spiel neue Möglichkeiten, andererseits verleiht er uns auch die nötige Tiefe für die Play- Offs“, so Head-Coach Barr.

Schnelle Eingewöhnungsphase
Schwinger stößt bereits heute Mittwoch, im Laufe des Tages, zum Team und wird sofort in den Mannschafts- und Spielbetrieb integriert. Der flinke Forward, im November gemeinsam mit dem Caps-Trio Patrick Antal, Christof Kromp und Lukas Piff, für Österreichs Nationalteam im Einsatz,

kennt somit einige Gesichter im Team der Hauptstädter.

hockeyreport.net / Vienna Capitals

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL