Der EC Red Bull Salzburg hat mit Ryan Murphy einen international erfahrenen Verteidiger verpflichtet. Der 30-jährige Kanadier kann u.a. auf 176 NHL-Spiele sowie 121 Spiele in der russisch-internationalen KHL zurückschauen. Murphy, der im Jahr 2011 von den Carolina Hurricanes an der 12. Stelle gedraftet wurde, hat die letzte Saison mit Salavat Yulaev Ufa in der KHL gespielt und kommt nun erstmals nach Westeuropa.   

Ryan Murphy: „Es gibt viele Gründe, warum ich mich für die Red Bulls entschieden habe. Der entscheidende Faktor aber ist die ‚Winning Culture‘ des Clubs. Ich möchte gewinnen und ich möchte ein eingeschworenes Team bilden, mit dem wir in die Spiele gehen. Die wundervolle Stadt Salzburg ist dann noch die Kirsche obendrauf.“ Entscheidend waren auch die guten Gespräche mit Head Coach Oliver David sowie mit ‚Buddy‘ Dennis Robertson, mit dem Murphy früher in der AHL bei den Charlotte Checkers zusammengespielt hat.

Über seinen Spielstil sagt der Kanadier: „Über die Jahre hat sich mein Stil verändert. Ich habe von vielen Trainern und Mitspielern gelernt und bin dabei gewachsen. Ich denke, meine größte Stärke ist das Eislaufen.“ Die Ziele mit den Red Bulls definiert Murphy so: „Meine Erwartung ist, mit der Mannschaft um eine weitere Meisterschaft zu kämpfen. Aber nur das Jersey überzustreifen, reicht sicher nicht. Alle anderen Teams wollen das auch und daher bin ich schon sehr gespannt darauf, den Titel zu verteidigen.“

Oliver David, Head Coach EC Red Bull Salzburg: „Ryans Lebenslauf spricht für sich. Seine Fähigkeiten sind Weltklasse. Sein Wunsch, nach Salzburg zu kommen, um bei den Red Bulls Eishockey zu spielen, entspricht unserem Wunsch, erstklassige Spieler ins Team zu holen. Ich persönlich freue mich darauf, von ihm zu lernen und mit ihm zu arbeiten, und ich bin zuversichtlich, dass andere das Gleiche empfinden werden, sobald wir im Trainingslager mit der Arbeit beginnen.”

Der in Ontario geborene Verteidiger startete seine Karriere in der OHL, wo er schon als Junior persönliche Auszeichnungen, wie z.B. Most Points by Defensemen bei der U18 Weltmeisterschaft 2011 mit Team Kanada bekam. Noch in seiner letzten OHL-Saison mit den Kitchener Rangers (2012/13) feierte er bei den Caroliner Hurricanes mit vier Spielen seine NHL-Premiere. In den Folgejahren bis zur Saison 2016/17 spielte Murphy abwechselnd bei den Carolina Hurricanes und im AHL-Team der Charlotte Checkers. Von 2017 bis 2019 spielte er auch bei den NHL-Teams der Minnesota Wild und New Jersey Devils. Insgesamt kam der Verteidiger in der besten Liga der Welt in 176 Spielen auf 8 Tore und 35 Assists.

2019 zog es Murphy nach Russland mit den KHL-Stationen Neftekhimik Nizhnekamsk, Dinamo Minsk – unterbrochen von einem nochmaligen Abstecher von 2021 bis 2022 in die AHL – und zuletzt, 2022/23, Salavat Yulaev Ufa. Insgesamt absolvierte er in der KHL 121 Spiele und kam dabei auf 14 Tore und 35 Vorlagen. In der AHL-Saison 2020/21 mit den Henderson Silver Knights legte er abermals Zeugnis seiner Defensivqualitäten ab und erreichte die AHL Most Points by Defensemen.

hockeyreport.net / Presseaussendung Red Bull Salzburg

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Der EC Red Bull Salzburg hat mit Ryan Murphy einen international erfahrenen Verteidiger verpflichtet. Der 30-jährige Kanadier kann u.a. auf 176 NHL-Spiele sowie 121 Spiele in der russisch-internationalen KHL zurückschauen. Murphy, der im Jahr 2011 von den Carolina Hurricanes an der 12. Stelle gedraftet wurde, hat die letzte Saison mit Salavat Yulaev Ufa in der KHL gespielt und kommt nun erstmals nach Westeuropa.   

Ryan Murphy: „Es gibt viele Gründe, warum ich mich für die Red Bulls entschieden habe. Der entscheidende Faktor aber ist die ‚Winning Culture‘ des Clubs. Ich möchte gewinnen und ich möchte ein eingeschworenes Team bilden, mit dem wir in die Spiele gehen. Die wundervolle Stadt Salzburg ist dann noch die Kirsche obendrauf.“ Entscheidend waren auch die guten Gespräche mit Head Coach Oliver David sowie mit ‚Buddy‘ Dennis Robertson, mit dem Murphy früher in der AHL bei den Charlotte Checkers zusammengespielt hat.

Über seinen Spielstil sagt der Kanadier: „Über die Jahre hat sich mein Stil verändert. Ich habe von vielen Trainern und Mitspielern gelernt und bin dabei gewachsen. Ich denke, meine größte Stärke ist das Eislaufen.“ Die Ziele mit den Red Bulls definiert Murphy so: „Meine Erwartung ist, mit der Mannschaft um eine weitere Meisterschaft zu kämpfen. Aber nur das Jersey überzustreifen, reicht sicher nicht. Alle anderen Teams wollen das auch und daher bin ich schon sehr gespannt darauf, den Titel zu verteidigen.“

Oliver David, Head Coach EC Red Bull Salzburg: „Ryans Lebenslauf spricht für sich. Seine Fähigkeiten sind Weltklasse. Sein Wunsch, nach Salzburg zu kommen, um bei den Red Bulls Eishockey zu spielen, entspricht unserem Wunsch, erstklassige Spieler ins Team zu holen. Ich persönlich freue mich darauf, von ihm zu lernen und mit ihm zu arbeiten, und ich bin zuversichtlich, dass andere das Gleiche empfinden werden, sobald wir im Trainingslager mit der Arbeit beginnen.”

Der in Ontario geborene Verteidiger startete seine Karriere in der OHL, wo er schon als Junior persönliche Auszeichnungen, wie z.B. Most Points by Defensemen bei der U18 Weltmeisterschaft 2011 mit Team Kanada bekam. Noch in seiner letzten OHL-Saison mit den Kitchener Rangers (2012/13) feierte er bei den Caroliner Hurricanes mit vier Spielen seine NHL-Premiere. In den Folgejahren bis zur Saison 2016/17 spielte Murphy abwechselnd bei den Carolina Hurricanes und im AHL-Team der Charlotte Checkers. Von 2017 bis 2019 spielte er auch bei den NHL-Teams der Minnesota Wild und New Jersey Devils. Insgesamt kam der Verteidiger in der besten Liga der Welt in 176 Spielen auf 8 Tore und 35 Assists.

2019 zog es Murphy nach Russland mit den KHL-Stationen Neftekhimik Nizhnekamsk, Dinamo Minsk – unterbrochen von einem nochmaligen Abstecher von 2021 bis 2022 in die AHL – und zuletzt, 2022/23, Salavat Yulaev Ufa. Insgesamt absolvierte er in der KHL 121 Spiele und kam dabei auf 14 Tore und 35 Vorlagen. In der AHL-Saison 2020/21 mit den Henderson Silver Knights legte er abermals Zeugnis seiner Defensivqualitäten ab und erreichte die AHL Most Points by Defensemen.

hockeyreport.net / Presseaussendung Red Bull Salzburg

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL