Schock in Russland. 16-Jähriger brach bei einem Spiel zusammen und starb sechs Tage darauf.

Bei einem Nachwuchsspiel in Russland zwischen Dynamo Moskau und CSKA Moskau verletzte sich Valentin Rodionow am Kopf. Er schleppte sich noch selbst zur Spielerbank und kollabierte dort. Daraufhin wurde der erst 16-Jährige ins Krankenhaus gebracht und am Kopf operiert. Die Ärzte versetzten den jungen Mann dann in einen künstlichen Tiefschlaf – sechs Tage später ist Rodionow im Spital verstorben.

ring-sports.at

BREAKING NEWS
  • 7. Oktober 2022
  • 7. Oktober 2022
  • 7. Oktober 2022
  • 7. Oktober 2022
  • 7. Oktober 2022
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 7. Oktober 2022
  • 7. Oktober 2022
  • 7. Oktober 2022
  • 7. Oktober 2022
  • 7. Oktober 2022

Schock in Russland. 16-Jähriger brach bei einem Spiel zusammen und starb sechs Tage darauf.

Bei einem Nachwuchsspiel in Russland zwischen Dynamo Moskau und CSKA Moskau verletzte sich Valentin Rodionow am Kopf. Er schleppte sich noch selbst zur Spielerbank und kollabierte dort. Daraufhin wurde der erst 16-Jährige ins Krankenhaus gebracht und am Kopf operiert. Die Ärzte versetzten den jungen Mann dann in einen künstlichen Tiefschlaf – sechs Tage später ist Rodionow im Spital verstorben.

ring-sports.at

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL