Die Moser Medical Graz99ers zeigen eine Reaktion auf die gestrige Niederlage in Bratislava und gewinnen das Testspiel gegen den HK Nitra mit 3:0.

Der HK Nitra zu Beginn sehr aggressiv und mit den klar besseren Chancen. Lars Volden zeigte innerhalb von 5 Minuten gleich drei Top-Saves und hielt seine Mannschaft so immer wieder im Spiel. Anthony Salinitri hatte dann auf Seiten der Grazer die Chance auf die Führung. Der Angreifer scheiterte jedoch im Alleingang am glänzend agierenden Schlussmann der Hausherren. Im Powerplay war der Bann dann aber endgültig gebrochen. Gustav Bouramman (16.PP) mit dem Schlenzer von der Blauen und die Scheibe zappelte im Netz – 0:1. Anschließend drückten die Grazer auf das 2:0, allerdings konnten Grafenthin und Viksten ihre Möglichkeiten nicht im Tor unterbringen.

Im zweiten Abschnitt die Grazer die bessere Mannschaft. Lars Volden zwischen den Pfosten souverän und die Grazer zeigte, dass sie vorne eiskalt sein können. Zunächst täuschte Viksten im Powerplay den Schuss an, um anschließend ansatzlos den Puck unter die Latte zu zirkeln. Kurz vor dem Drittelende zeigte dann Anthony Salinitri seine Scorerqualitäten. Der Stürmer traf in Unterzahl trocken ins lange Eck – 0:3.

Im Schlussabschnitt mussten die Grazer das Line-Up etwas anpassen, da Dominik Grafenthin nicht mehr auf das Eis zurückkehrte. Der Sieg der 99ers war aber nicht mehr in Gefahr, die Grazer standen in der Defensive sehr kompakt und konnten sich außerdem auf Lars Volden im Tor verlassen.

Testspiele
HK Nitra – Moser Medical Graz99ers 0:3 (0:1)(0:2)(0:0)
Torfolge: 0:1 Bouramman (16.PP), 0:2 Viksten (27.PP), 0:3 Salinitri (39.SH)

hockeyreport.net / Graz99ers

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Die Moser Medical Graz99ers zeigen eine Reaktion auf die gestrige Niederlage in Bratislava und gewinnen das Testspiel gegen den HK Nitra mit 3:0.

Der HK Nitra zu Beginn sehr aggressiv und mit den klar besseren Chancen. Lars Volden zeigte innerhalb von 5 Minuten gleich drei Top-Saves und hielt seine Mannschaft so immer wieder im Spiel. Anthony Salinitri hatte dann auf Seiten der Grazer die Chance auf die Führung. Der Angreifer scheiterte jedoch im Alleingang am glänzend agierenden Schlussmann der Hausherren. Im Powerplay war der Bann dann aber endgültig gebrochen. Gustav Bouramman (16.PP) mit dem Schlenzer von der Blauen und die Scheibe zappelte im Netz – 0:1. Anschließend drückten die Grazer auf das 2:0, allerdings konnten Grafenthin und Viksten ihre Möglichkeiten nicht im Tor unterbringen.

Im zweiten Abschnitt die Grazer die bessere Mannschaft. Lars Volden zwischen den Pfosten souverän und die Grazer zeigte, dass sie vorne eiskalt sein können. Zunächst täuschte Viksten im Powerplay den Schuss an, um anschließend ansatzlos den Puck unter die Latte zu zirkeln. Kurz vor dem Drittelende zeigte dann Anthony Salinitri seine Scorerqualitäten. Der Stürmer traf in Unterzahl trocken ins lange Eck – 0:3.

Im Schlussabschnitt mussten die Grazer das Line-Up etwas anpassen, da Dominik Grafenthin nicht mehr auf das Eis zurückkehrte. Der Sieg der 99ers war aber nicht mehr in Gefahr, die Grazer standen in der Defensive sehr kompakt und konnten sich außerdem auf Lars Volden im Tor verlassen.

Testspiele
HK Nitra – Moser Medical Graz99ers 0:3 (0:1)(0:2)(0:0)
Torfolge: 0:1 Bouramman (16.PP), 0:2 Viksten (27.PP), 0:3 Salinitri (39.SH)

hockeyreport.net / Graz99ers

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL