Am Sonntag stehen in der win2day ICE Hockey League die dritten Viertelfinal-Paarungen auf dem Programm. Während sich einzig der EC Red Bull Salzburg Matchpucks sichern kann, werden die weiteren drei Serien beim Stand von 1:1 fortgesetzt. PULS 24 zeigt das Kärntner Derby zwischen dem EC iDM Wärmepumpen VSV und dem EC-KAC, die anderen Partien werden im PPV-Livestream angeboten.

win2day, 3. Viertelfinale:
So, 12.03.2023, 16:30: EC Red Bull Salzburg – Hydro Fehervar AV 19
Referees: FICHTNER, HRONSKY, Jedlicka, Riecken | >> PPV-Livestream <<
Stand in der „best-of-7“-Serie: 2:0

Zwar ging Fehérvár am Freitag bereits in der Anfangsphase in Führung, doch die Gäste drehten auch dieses Duell zu ihren Gunsten. Nach dem 2:1-Sieg liegen die Red Bulls in der „best-of-7“-Serie mit 2:0 voran. Wie schon im Finale 2022 sind es knappe Partien, bei denen bislang erneut die Salzburger die Oberhand behielten. Die Ungarn stehen vor dem nächsten Aufeinandertreffen gehörig unter Druck, verloren sie doch auch die letzten zehn Partien in der Eisarena Salzburg. Zudem ist der amtierende Meister zu Hause seit zwölf Spielen ungeschlagen. In den Playoffs trafen die zwei Teams bislang zweimal aufeinander, in beiden Fällen gewann Salzburg Spiel drei.

So, 12.03.2023, 17:30: HC TIWAG Innsbruck – Die Haie – spusu Vienna Capitals
Referees: GROZNIK, OFNER, Bärnthaler, Nothegger | >> PPV-Livestream <<
Stand in der „best-of-7“-Serie: 1:1

Der HC TIWAG Innsbruck glich die Serie durch einen 4:0-Sieg in der STEFFL Arena aus. Ausschlaggebend für den Erfolg war eine kompakte Defensive, ein starkes Penaltykilling, Effizienz in der Offensive und ein überragender René Swette. Der 34-Jährige verbuchte das erste Shutout der Haie seit mehr als fünf Jahren. Damit wendeten die Tiroler erstmals in den vier Playoff-Serien mit den Caps einen 0:2-Rückstand ab. In den bislang drei abgeschlossenen Serien gewannen die Wiener stets das dritte Spiel. Das Team von Headcoach Dave Barr ging in dieser Saison von drei Duellen in Innsbruck zweimal als Sieger vom Eis.

So, 12.03.2023, 17:30: EC iDM Wärmepumpen VSV – EC-KAC
Referees: K. NIKOLIC, PIRAGIC, Hribar, Seewald | >> PULS 24 LIVE <<
Stand in der „best-of-7“-Serie: 1:1

Durch eine starke Teamleistung mit einem großartigen JP Lamoureux im Tor gewann der VSV am Freitag mit 4:0 in Klagenfurt und glich die Viertelfinalserie aus. Damit fuhren die Villacher ihren zweiten Sieg hintereinander beim KAC ein, was den Adlern zuvor zuletzt in der Saison 2015/16 gelungen war. In der Draustadt wurden hingegen die Rotjacken in der laufenden Saison noch nicht in regulärer Spielzeit besiegt: auf eine 4:5-Niederlage nach Penaltyschießen Anfang Dezember folgte knapp drei Wochen später ein 4:3- und im ersten Viertelfinale am Dienstag ein 4:0-Auswärtserfolg. Für Spiel drei spricht auch die Statistik für die Klagenfurter: Mit einem 1:1-Zwischenstand war der Rekordmeister in einem „Best-of-Seven“-Format bislang 21 Mal konfrontiert, in zwölf dieser Fälle entschied er die Serie in der Folge für sich. Aus 17 derartigen Situationen resultierten hingegen nur sechs blau-weiße Seriensiege. Beim KAC sind Kele Steffler, Niki Kraus, Matt Fraser und Manuel Ganahl fraglich.

So, 12.03.2023, 18:00: HCB Südtirol Alperia – Steinbach Black Wings Linz
Referees: M. NIKOLIC, STERNAT, Snoj, Zgonc | >> PPV-Livestream <<
Stand in der „best-of-7“-Serie: 1:1

Die Steinbach Black Wings Linz verbuchten am Freitag den ersten Sieg in der Viertelfinalserie gegen den HCB Südtirol Alperia. Die Oberösterreicher gewannen vor heimischer Kulisse mit 2:1, Emilio Romig sorgte in der 53. Minute für den sehenswerten Game Winner. Nun übersiedelt die Serie wieder nach Bozen, wo die Füchse zwölf ihrer letzten 13 Heimspiele gewinnen konnten. Das topgesetzte Team von Headcoach Glen Hanlon behielt in dieser Saison in allen drei Heimspielen gegen Linz die Oberhand, insgesamt siegten die Südtiroler in den vergangenen acht Duellen in der Eiswelle. In den Playoffs trafen die zwei Teams bislang dreimal aufeinander, zweimal gewann der HCB Spiel drei.

Hockeyreport.net / Presseaussendung ICE Hockey League

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 16. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
Am Sonntag stehen in der win2day ICE Hockey League die dritten Viertelfinal-Paarungen auf dem Programm. Während sich einzig der EC Red Bull Salzburg Matchpucks sichern kann, werden die weiteren drei Serien beim Stand von 1:1 fortgesetzt. PULS 24 zeigt das Kärntner Derby zwischen dem EC iDM Wärmepumpen VSV und dem EC-KAC, die anderen Partien werden im PPV-Livestream angeboten.

win2day, 3. Viertelfinale:
So, 12.03.2023, 16:30: EC Red Bull Salzburg – Hydro Fehervar AV 19
Referees: FICHTNER, HRONSKY, Jedlicka, Riecken | >> PPV-Livestream <<
Stand in der „best-of-7“-Serie: 2:0

Zwar ging Fehérvár am Freitag bereits in der Anfangsphase in Führung, doch die Gäste drehten auch dieses Duell zu ihren Gunsten. Nach dem 2:1-Sieg liegen die Red Bulls in der „best-of-7“-Serie mit 2:0 voran. Wie schon im Finale 2022 sind es knappe Partien, bei denen bislang erneut die Salzburger die Oberhand behielten. Die Ungarn stehen vor dem nächsten Aufeinandertreffen gehörig unter Druck, verloren sie doch auch die letzten zehn Partien in der Eisarena Salzburg. Zudem ist der amtierende Meister zu Hause seit zwölf Spielen ungeschlagen. In den Playoffs trafen die zwei Teams bislang zweimal aufeinander, in beiden Fällen gewann Salzburg Spiel drei.

So, 12.03.2023, 17:30: HC TIWAG Innsbruck – Die Haie – spusu Vienna Capitals
Referees: GROZNIK, OFNER, Bärnthaler, Nothegger | >> PPV-Livestream <<
Stand in der „best-of-7“-Serie: 1:1

Der HC TIWAG Innsbruck glich die Serie durch einen 4:0-Sieg in der STEFFL Arena aus. Ausschlaggebend für den Erfolg war eine kompakte Defensive, ein starkes Penaltykilling, Effizienz in der Offensive und ein überragender René Swette. Der 34-Jährige verbuchte das erste Shutout der Haie seit mehr als fünf Jahren. Damit wendeten die Tiroler erstmals in den vier Playoff-Serien mit den Caps einen 0:2-Rückstand ab. In den bislang drei abgeschlossenen Serien gewannen die Wiener stets das dritte Spiel. Das Team von Headcoach Dave Barr ging in dieser Saison von drei Duellen in Innsbruck zweimal als Sieger vom Eis.

So, 12.03.2023, 17:30: EC iDM Wärmepumpen VSV – EC-KAC
Referees: K. NIKOLIC, PIRAGIC, Hribar, Seewald | >> PULS 24 LIVE <<
Stand in der „best-of-7“-Serie: 1:1

Durch eine starke Teamleistung mit einem großartigen JP Lamoureux im Tor gewann der VSV am Freitag mit 4:0 in Klagenfurt und glich die Viertelfinalserie aus. Damit fuhren die Villacher ihren zweiten Sieg hintereinander beim KAC ein, was den Adlern zuvor zuletzt in der Saison 2015/16 gelungen war. In der Draustadt wurden hingegen die Rotjacken in der laufenden Saison noch nicht in regulärer Spielzeit besiegt: auf eine 4:5-Niederlage nach Penaltyschießen Anfang Dezember folgte knapp drei Wochen später ein 4:3- und im ersten Viertelfinale am Dienstag ein 4:0-Auswärtserfolg. Für Spiel drei spricht auch die Statistik für die Klagenfurter: Mit einem 1:1-Zwischenstand war der Rekordmeister in einem „Best-of-Seven“-Format bislang 21 Mal konfrontiert, in zwölf dieser Fälle entschied er die Serie in der Folge für sich. Aus 17 derartigen Situationen resultierten hingegen nur sechs blau-weiße Seriensiege. Beim KAC sind Kele Steffler, Niki Kraus, Matt Fraser und Manuel Ganahl fraglich.

So, 12.03.2023, 18:00: HCB Südtirol Alperia – Steinbach Black Wings Linz
Referees: M. NIKOLIC, STERNAT, Snoj, Zgonc | >> PPV-Livestream <<
Stand in der „best-of-7“-Serie: 1:1

Die Steinbach Black Wings Linz verbuchten am Freitag den ersten Sieg in der Viertelfinalserie gegen den HCB Südtirol Alperia. Die Oberösterreicher gewannen vor heimischer Kulisse mit 2:1, Emilio Romig sorgte in der 53. Minute für den sehenswerten Game Winner. Nun übersiedelt die Serie wieder nach Bozen, wo die Füchse zwölf ihrer letzten 13 Heimspiele gewinnen konnten. Das topgesetzte Team von Headcoach Glen Hanlon behielt in dieser Saison in allen drei Heimspielen gegen Linz die Oberhand, insgesamt siegten die Südtiroler in den vergangenen acht Duellen in der Eiswelle. In den Playoffs trafen die zwei Teams bislang dreimal aufeinander, zweimal gewann der HCB Spiel drei.

Hockeyreport.net / Presseaussendung ICE Hockey League

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL