Der EC KAC meldete sich im Derby eindrucksvoll zurück. Die Rotjacken zerstörten den VSV förmlich und gewannen am Ende mit 9:1! Petersen gelingen dabei gleich 5 Tore. Die Kärntner Medien gingen mit den Adlern hart ins Gericht.

“9:1! KAC zerrupfte Villachs lahme Hühner in alle Teile” titelte heute Morgen die “Kronen Zeitung”. Keine Frage, die Rotjacken waren gestern Abend in allen Bereichen besser als maßlos überforderte Villacher. Anton Karlsson wurde von Headcoach Rob Daum sogar von der ersten in die vierte Linie degradiert und der Villacher Coach bestätigte im Interview nach dem Spiel, dass sogar die Höhe der Niederlage in Ordnung war. Die Villacher rutschten mit dieser Niederlage in der Tabelle sogar auf Platz 9 ab. Und die Adler müssen sich schnell wieder fangen, denn aktuell ist man punktegleich mit dem HC Pustertal (bei 2 Spielen weniger) und die Südtiroler stehen bekanntlich auf einem Nicht-Playoff-Platz.

31.Runde bet-at-home ICE Hockey League
EC KAC – Villacher SV 9:1 (3:0)(1:1)(5:0)
Torfolge: 1:0 Ticar (5.), 2:0 Bischofberger (7.SH), 3:0 Bischofberger (18.PP), 4:0 Petersen (28.), 4:1 Hughes (38.), 5:1 Petersen (42.), 6:1 Petersen (50.PP), 7:1 Petersen (53.PP), 8:1 Fraser (54.PP), 9:1 Petersen (55.PP)

ring-sports.at

BREAKING NEWS
  • 26. September 2022
  • 26. September 2022
  • 26. September 2022
  • 26. September 2022
  • 26. September 2022
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 26. September 2022
  • 26. September 2022
  • 26. September 2022
  • 26. September 2022
  • 26. September 2022

Der EC KAC meldete sich im Derby eindrucksvoll zurück. Die Rotjacken zerstörten den VSV förmlich und gewannen am Ende mit 9:1! Petersen gelingen dabei gleich 5 Tore. Die Kärntner Medien gingen mit den Adlern hart ins Gericht.

“9:1! KAC zerrupfte Villachs lahme Hühner in alle Teile” titelte heute Morgen die “Kronen Zeitung”. Keine Frage, die Rotjacken waren gestern Abend in allen Bereichen besser als maßlos überforderte Villacher. Anton Karlsson wurde von Headcoach Rob Daum sogar von der ersten in die vierte Linie degradiert und der Villacher Coach bestätigte im Interview nach dem Spiel, dass sogar die Höhe der Niederlage in Ordnung war. Die Villacher rutschten mit dieser Niederlage in der Tabelle sogar auf Platz 9 ab. Und die Adler müssen sich schnell wieder fangen, denn aktuell ist man punktegleich mit dem HC Pustertal (bei 2 Spielen weniger) und die Südtiroler stehen bekanntlich auf einem Nicht-Playoff-Platz.

31.Runde bet-at-home ICE Hockey League
EC KAC – Villacher SV 9:1 (3:0)(1:1)(5:0)
Torfolge: 1:0 Ticar (5.), 2:0 Bischofberger (7.SH), 3:0 Bischofberger (18.PP), 4:0 Petersen (28.), 4:1 Hughes (38.), 5:1 Petersen (42.), 6:1 Petersen (50.PP), 7:1 Petersen (53.PP), 8:1 Fraser (54.PP), 9:1 Petersen (55.PP)

ring-sports.at

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL