Wieder einmal steht das Kärntner-Derby vor der Tür. Und der EC VSV möchte nun natürlich endlich wieder in Klagenfurt gewinnen. Die Villacher warten seit 2554 Tagen auf einen Sieg in Klagenfurt.

Kele Steffler, Maximilian Preiml, Nick Petersen, Lukas Haudum, Thomas Koch, Johannes Bischofberger, Finn van Ee und Daniel Obersteiner fehlen weiterhin im Aufgebot der Rotjacken. Florian Vorauer steht aus persönlichen Gründen nicht zur Verfügung, Mike Zalewski ist dagegen zurück. Der Stürmer wurde Vater.

Im 346. Kärntner Derby wollen die „Adler“ in Klagenfurt endlich wieder gewinnen – der letzte VSV-Sieg in Klagenfurt datiert vom 2. Februar 2016. Diese insgesamt 2554 Tage dauernde Durststrecke soll nun beendet werden. Für Assistant-Kapitän Alexander Rauchenwald zählt deshalb nur ein Sieg „Es wird höchste Zeit, in Klagenfurt wieder einmal zu gewinnen. Wir sind derzeit richtig gut drauf, spielen offensiv wie defensiv stark. Ein Derby ist natürlich immer etwas ganz Besonderes. Da gibt es nur vollen Einsatz. Entscheidend wird zudem besonders das Körperspiel, der Wille sein. Und auch die Special Teams. Außerdem ist es gerade in Klagenfurt ganz besonders wichtig, in Führung zu gehen. Ich rechne mit einem Low-Scoring-Game. Wir wollen jedenfalls den Sieg und drei Punkte – das ist, was zählt!“

 

hockeyreport.net / EC VSV

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Wieder einmal steht das Kärntner-Derby vor der Tür. Und der EC VSV möchte nun natürlich endlich wieder in Klagenfurt gewinnen. Die Villacher warten seit 2554 Tagen auf einen Sieg in Klagenfurt.

Kele Steffler, Maximilian Preiml, Nick Petersen, Lukas Haudum, Thomas Koch, Johannes Bischofberger, Finn van Ee und Daniel Obersteiner fehlen weiterhin im Aufgebot der Rotjacken. Florian Vorauer steht aus persönlichen Gründen nicht zur Verfügung, Mike Zalewski ist dagegen zurück. Der Stürmer wurde Vater.

Im 346. Kärntner Derby wollen die „Adler“ in Klagenfurt endlich wieder gewinnen – der letzte VSV-Sieg in Klagenfurt datiert vom 2. Februar 2016. Diese insgesamt 2554 Tage dauernde Durststrecke soll nun beendet werden. Für Assistant-Kapitän Alexander Rauchenwald zählt deshalb nur ein Sieg „Es wird höchste Zeit, in Klagenfurt wieder einmal zu gewinnen. Wir sind derzeit richtig gut drauf, spielen offensiv wie defensiv stark. Ein Derby ist natürlich immer etwas ganz Besonderes. Da gibt es nur vollen Einsatz. Entscheidend wird zudem besonders das Körperspiel, der Wille sein. Und auch die Special Teams. Außerdem ist es gerade in Klagenfurt ganz besonders wichtig, in Führung zu gehen. Ich rechne mit einem Low-Scoring-Game. Wir wollen jedenfalls den Sieg und drei Punkte – das ist, was zählt!“

 

hockeyreport.net / EC VSV

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL