Der sympathische VSV-Defender hat sich gestern im Voting der Radio Kärnten-Hörer ganz überlegen gegen seinen Klagenfurter Kontrahenten Johannes Bischofberger durchgesetzt und darf sich ab sofort Kärntens Eishockey-Superstar 2022/23 nennen. Damit hat nach Markus Schlacher im Jahre 2018/19 endlich wieder ein „Adler“ diese ganz besondere Auszeichnung erhalten.

„Lindi“ tritt dabei in die Fußstapfen von VSV-Legenden wie Herbert Hohenberger, Peter Raffl, Brad Schlegel oder Ken Strong. „Es ist eine ganz besondere Auszeichnung, vor allem weil es eine Abstimmung der Kärntner Eishockey-Fans war. Ich bin richtig überwältigt und freue mich sehr. Ich möchte mich bei allen ganz herzlich bedanken, die für mich gevotet haben. VSV-Fans, ihr seid die Besten“, so der neue „Superstar“! Lindner sieht diese Auszeichnung aber auch als Auftrag, weiterhin alles für den VSV und seine Fans zu geben.

Philipp Lindner spielt heuer die beste Saison seiner Karriere, hat insgesamt 25 Scorerpunkte, davon acht Treffer erzielt. Damit ist er auch ligaweit der punktbeste österreichische Defender. Die offizielle Ehrung erfolgt übrigens nach dem Ende der Saison durch den Landeshauptmann sowie ORF Kärnten!

Schon morgen, Sonntag soll in Asiago die starke Siegesserie der Blau-Weißen eine Fortsetzung finden. Die Blau-Weißen haben in Telfs übernachtet und bestreiten heute noch ein Eistraining, bevor man dann nach Asiago weiterreist. Gegen die Italiener wird morgen Back-up-Goalie Alexander Schmidt im Tor beginnen.

hockeyreport.net / Presseaussendung EC VSV

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Der sympathische VSV-Defender hat sich gestern im Voting der Radio Kärnten-Hörer ganz überlegen gegen seinen Klagenfurter Kontrahenten Johannes Bischofberger durchgesetzt und darf sich ab sofort Kärntens Eishockey-Superstar 2022/23 nennen. Damit hat nach Markus Schlacher im Jahre 2018/19 endlich wieder ein „Adler“ diese ganz besondere Auszeichnung erhalten.

„Lindi“ tritt dabei in die Fußstapfen von VSV-Legenden wie Herbert Hohenberger, Peter Raffl, Brad Schlegel oder Ken Strong. „Es ist eine ganz besondere Auszeichnung, vor allem weil es eine Abstimmung der Kärntner Eishockey-Fans war. Ich bin richtig überwältigt und freue mich sehr. Ich möchte mich bei allen ganz herzlich bedanken, die für mich gevotet haben. VSV-Fans, ihr seid die Besten“, so der neue „Superstar“! Lindner sieht diese Auszeichnung aber auch als Auftrag, weiterhin alles für den VSV und seine Fans zu geben.

Philipp Lindner spielt heuer die beste Saison seiner Karriere, hat insgesamt 25 Scorerpunkte, davon acht Treffer erzielt. Damit ist er auch ligaweit der punktbeste österreichische Defender. Die offizielle Ehrung erfolgt übrigens nach dem Ende der Saison durch den Landeshauptmann sowie ORF Kärnten!

Schon morgen, Sonntag soll in Asiago die starke Siegesserie der Blau-Weißen eine Fortsetzung finden. Die Blau-Weißen haben in Telfs übernachtet und bestreiten heute noch ein Eistraining, bevor man dann nach Asiago weiterreist. Gegen die Italiener wird morgen Back-up-Goalie Alexander Schmidt im Tor beginnen.

hockeyreport.net / Presseaussendung EC VSV

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL