Der EC KAC wird in den kommenden Tagen und Wochen die abgelaufene Saison analysieren. General Manager Oliver Pilloni nahm heute Stellung zu diversen Gerüchten und die Saison 2022/2023.

Zunächst meint Pilloni gegenüber dem „ORF“ bezüglich der Halbfinalserie gegen Salzburg:„Wir haben verdient verloren, wobei aus meiner Sicht noch mehr drinnen gewesen wäre. Man kann der Mannschaft aber keinen Vorwurf machen und ich glaube, dass erreichen des Semifinales war nichts schlechtes und man muss akzeptieren, dass die Salzburger die Besseren waren.“

Nun folgen die Gespräche mit dem Coaching-Staff und den Spielern. „Das ist etwas, dass wir nicht jetzt anfangen, sondern schon über das ganze Jahr machen. Wir haben also schon das gesamte Jahr am Kader für das nächste Jahr gebastelt. Jetzt gibt es die Einzelgespräche mit den Trainern, dann werde ich mit den Coaches und den Spielern sprechen und dann werden wir sehen, was für Schlüsse wir daraus ziehen.“

Und Pilloni nahm gegenüber dem „ORF“ auch Stellung zur Causa Matikainen:“Wir werden uns zusammensetzen und darüber reden. Wir werden das analysieren und dann sehen wir, was hier rauskommt. Ich habe heute aber Namen gelesen wie Habscheid, mit dem habe ich mich in meinem ganzen Leben noch nicht beschäftigt, unabhängig davon ob ich einen Trainer suche oder nicht.“

hockeyreport.net

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Der EC KAC wird in den kommenden Tagen und Wochen die abgelaufene Saison analysieren. General Manager Oliver Pilloni nahm heute Stellung zu diversen Gerüchten und die Saison 2022/2023.

Zunächst meint Pilloni gegenüber dem „ORF“ bezüglich der Halbfinalserie gegen Salzburg:„Wir haben verdient verloren, wobei aus meiner Sicht noch mehr drinnen gewesen wäre. Man kann der Mannschaft aber keinen Vorwurf machen und ich glaube, dass erreichen des Semifinales war nichts schlechtes und man muss akzeptieren, dass die Salzburger die Besseren waren.“

Nun folgen die Gespräche mit dem Coaching-Staff und den Spielern. „Das ist etwas, dass wir nicht jetzt anfangen, sondern schon über das ganze Jahr machen. Wir haben also schon das gesamte Jahr am Kader für das nächste Jahr gebastelt. Jetzt gibt es die Einzelgespräche mit den Trainern, dann werde ich mit den Coaches und den Spielern sprechen und dann werden wir sehen, was für Schlüsse wir daraus ziehen.“

Und Pilloni nahm gegenüber dem „ORF“ auch Stellung zur Causa Matikainen:“Wir werden uns zusammensetzen und darüber reden. Wir werden das analysieren und dann sehen wir, was hier rauskommt. Ich habe heute aber Namen gelesen wie Habscheid, mit dem habe ich mich in meinem ganzen Leben noch nicht beschäftigt, unabhängig davon ob ich einen Trainer suche oder nicht.“

hockeyreport.net

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL