Das Pack-Derby läuft am Sonntag live auf PULS 24. Die Moser Medical Graz99ers nehmen daheim gegen den EC-KAC einen erneuten Anlauf den ersten Sieg in der laufenden Saison. Aus den bisherigen zehn Spielen – zwei davon wurden gegen die 99ers strafverifiziert – holten die Steirer nur drei Punkte und liegen am Tabellenende.

Am Freitag in Bozen traten die 99ers nur mit drei Linien an, gegen Klagenfurt könnten weitere Stützen ins Line-Up zurückkehren. Nach wie vor hadert das Tabellenschlusslicht mit seiner offensiven Produktivität, machten bislang im Schnitt nur 1,6 Tore – nie mehr als drei pro Spiel. Der EC-KAC hat jüngst eine gute Form gezeigt: Die letzten beiden (Heim)spiele wurden gewonnen, auswärts tun sich die „Rotjacken“ schwerer – siegten in der Fremde nur gegen Bozen, verloren zuletzt dreimal am Stück. Gegen Graz hat Klagenfurt die letzten fünf Spiele immer gewonnen.

Bei Klagenfurt fehlen unverändert Sebastian Dahm (angeschlagen), Maximilian Preiml, Raphael Herburger, Fabian Hochegger und Daniel Obersteiner (alle verletzt). Die beiden letztgenannten Eigenbauspieler unternahmen in den vergangenen Tagen bereits wieder erste vorsichtige Schritte am Eis, sind aber noch ein Stück weit von der Rückkehr in das Mannschaftstraining entfernt. Abwehrspieler Paul Postma, aktuell teamintern der zweitbeste Punktesammler des EC-KAC, musste das Training am Samstag auslassen, hinter seiner Mitwirkung im Spiel in Graz am Sonntag steht ein (allerdings nur sehr kleines) Fragenzeichen. Jesper Jensen Aabo kann wegen einer Sperre nicht mitwirken.

hockeyreport.net / Presseaussendung ICE Hockey League

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Das Pack-Derby läuft am Sonntag live auf PULS 24. Die Moser Medical Graz99ers nehmen daheim gegen den EC-KAC einen erneuten Anlauf den ersten Sieg in der laufenden Saison. Aus den bisherigen zehn Spielen – zwei davon wurden gegen die 99ers strafverifiziert – holten die Steirer nur drei Punkte und liegen am Tabellenende.

Am Freitag in Bozen traten die 99ers nur mit drei Linien an, gegen Klagenfurt könnten weitere Stützen ins Line-Up zurückkehren. Nach wie vor hadert das Tabellenschlusslicht mit seiner offensiven Produktivität, machten bislang im Schnitt nur 1,6 Tore – nie mehr als drei pro Spiel. Der EC-KAC hat jüngst eine gute Form gezeigt: Die letzten beiden (Heim)spiele wurden gewonnen, auswärts tun sich die „Rotjacken“ schwerer – siegten in der Fremde nur gegen Bozen, verloren zuletzt dreimal am Stück. Gegen Graz hat Klagenfurt die letzten fünf Spiele immer gewonnen.

Bei Klagenfurt fehlen unverändert Sebastian Dahm (angeschlagen), Maximilian Preiml, Raphael Herburger, Fabian Hochegger und Daniel Obersteiner (alle verletzt). Die beiden letztgenannten Eigenbauspieler unternahmen in den vergangenen Tagen bereits wieder erste vorsichtige Schritte am Eis, sind aber noch ein Stück weit von der Rückkehr in das Mannschaftstraining entfernt. Abwehrspieler Paul Postma, aktuell teamintern der zweitbeste Punktesammler des EC-KAC, musste das Training am Samstag auslassen, hinter seiner Mitwirkung im Spiel in Graz am Sonntag steht ein (allerdings nur sehr kleines) Fragenzeichen. Jesper Jensen Aabo kann wegen einer Sperre nicht mitwirken.

hockeyreport.net / Presseaussendung ICE Hockey League

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL