Die „Adler“ sind bereits gestern nach Südtirol aufgebrochen. Headcoach Rob Daum muss gegen die Bozner weiterhin auf den Rekonvaleszenten Maximilian Rebernig sowie auch auf Yannick Pilloni (Oberkörperverletzung) verzichten. Außerdem haben auch die erkrankten Jamie Fraser und Renars Krastenbergs die Reise nach Südtirol nicht mitmachen können. Für Krastenbergs wurde VSV-Youngster Johannes Tschurnig nachnominiert!

Im Tor wird diesmal wieder Andreas Bernard beginnen, der in seiner Heimatstadt auf Bruder Anton im Dress der Bozner treffen wird: „Das wird natürlich ein ganz besonderes Match – für mich, für meinen Bruder aber auch für die ganze Familie. Nach der Niederlage in Villach wollen sich die Bozner revanchieren und auf eigenem Eis zurückschlagen. Das hat er mir heute bereits am Telefon angekündigt. Aber wir spielen im Moment ein ganz starkes Eishockey, müssen in den Anfangsminuten ihren Druck standhalten und dann selbst die Initiative übernehmen. Wir sind gut drauf – können jede Mannschaft in der Liga bezwingen, natürlich auch die Bozner.“ 

Der EC GRAND Immo VSV wird auf ein ausgefuchstes Team aus Südtirol gefasst sein müssen, die übrigens mit knapp 28 Jahren Altersdurchschnitt die erfahrenste Mannschaft der Liga stellen. Das erste Aufeinandertreffen in Villach haben die Blau-Weißen ganz knapp in Overtime mit 6:5-Toren für sich entschieden, den entscheidenden Treffer erzielte damals John Hughes. 

Die Südtiroler haben vor allem in der Offensive einen Großteil der letztjährigen sehr erfolgreichen Mannschaft halten können. Wie etwa Dustin GazleyBrett Findlay oder Daniel Catenacci, die in der Vorsaison zu den Bozener Top-Torschützen gehörten. Die Bozner liegen in der Tabelle aktuell mit 24 Punkten am fünften Tabellenrang. Zuletzt jedoch mussten sie eine deutliche 4:0-Niederlage in Graz gegen die 99ers hinnehmen. 

 

Bet-at-home ICE Hockey League:

HCB Südtirol Alperia – EC GRAND Immo VSV
Sonntag, 7. November / Eiswelle Bozen / Beginn: 16 Uhr

livestream auf live.ice.hockey

 

ring-sports.at/ Presseaussendung EC VSV

BREAKING NEWS

  • 7. Oktober 2022
  • 7. Oktober 2022
  • 7. Oktober 2022
  • 7. Oktober 2022
  • 7. Oktober 2022
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 7. Oktober 2022
  • 7. Oktober 2022
  • 7. Oktober 2022
  • 7. Oktober 2022
  • 7. Oktober 2022

Die „Adler“ sind bereits gestern nach Südtirol aufgebrochen. Headcoach Rob Daum muss gegen die Bozner weiterhin auf den Rekonvaleszenten Maximilian Rebernig sowie auch auf Yannick Pilloni (Oberkörperverletzung) verzichten. Außerdem haben auch die erkrankten Jamie Fraser und Renars Krastenbergs die Reise nach Südtirol nicht mitmachen können. Für Krastenbergs wurde VSV-Youngster Johannes Tschurnig nachnominiert!

Im Tor wird diesmal wieder Andreas Bernard beginnen, der in seiner Heimatstadt auf Bruder Anton im Dress der Bozner treffen wird: „Das wird natürlich ein ganz besonderes Match – für mich, für meinen Bruder aber auch für die ganze Familie. Nach der Niederlage in Villach wollen sich die Bozner revanchieren und auf eigenem Eis zurückschlagen. Das hat er mir heute bereits am Telefon angekündigt. Aber wir spielen im Moment ein ganz starkes Eishockey, müssen in den Anfangsminuten ihren Druck standhalten und dann selbst die Initiative übernehmen. Wir sind gut drauf – können jede Mannschaft in der Liga bezwingen, natürlich auch die Bozner.“ 

Der EC GRAND Immo VSV wird auf ein ausgefuchstes Team aus Südtirol gefasst sein müssen, die übrigens mit knapp 28 Jahren Altersdurchschnitt die erfahrenste Mannschaft der Liga stellen. Das erste Aufeinandertreffen in Villach haben die Blau-Weißen ganz knapp in Overtime mit 6:5-Toren für sich entschieden, den entscheidenden Treffer erzielte damals John Hughes. 

Die Südtiroler haben vor allem in der Offensive einen Großteil der letztjährigen sehr erfolgreichen Mannschaft halten können. Wie etwa Dustin GazleyBrett Findlay oder Daniel Catenacci, die in der Vorsaison zu den Bozener Top-Torschützen gehörten. Die Bozner liegen in der Tabelle aktuell mit 24 Punkten am fünften Tabellenrang. Zuletzt jedoch mussten sie eine deutliche 4:0-Niederlage in Graz gegen die 99ers hinnehmen. 

 

Bet-at-home ICE Hockey League:

HCB Südtirol Alperia – EC GRAND Immo VSV
Sonntag, 7. November / Eiswelle Bozen / Beginn: 16 Uhr

livestream auf live.ice.hockey

 

ring-sports.at/ Presseaussendung EC VSV

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL