Durch vier Spiele am Sonntag sowie eine Partie am Montag wird die „perfekte“ Woche der bet-at-home ICE Hockey League – mit Spielen an jedem Tag – abgeschlossen. Am Sonntag kommt es unter anderem zum Duell der zwei Top-6-Teams EC Grand Immo VSV und Hydro Fehérvár AV19. Spannung verspricht auch das Aufeinandertreffen der beiden Tabellennachbarn HC Pustertal und Moser Medical Graz99ers, die beide um den Verbleib in der Top-10 kämpfen.

bet-at-home ICE Hockey League:
So, 06.02.2022, 16:30: EC Red Bull Salzburg – spusu Vienna Capitals
Referees: BERNEKER, NIKOLIC M., Bedynek, Martin | >> PPV-Stream <<

Der EC Red Bull Salzburg trifft zum erst zweiten Mal in dieser Saison auf die spusu Vienna Capitals. Das „Rückspiel“ folgt dann aber bereits zwei Tage später. Die Wiener beendeten erst am Freitag durch einen 5:3 Erfolg über Innsbruck ihre fünf Spiele andauernde Niederlagenserie und schafften dadurch wieder den Sprung in die Top-6. Die Verfolger lauern aber dicht dahinter. Die sechs Teams bis zum elften Platz hinunter liegen innerhalb von 0,1 Punkten pro Spiel. Deutlich weniger bedrängt fühlt sich der EC Red Bull Salzburg, der einen größeren Vorsprung auf den Zweitplatzierten hat als die Wiener auf Rang elf. Der Tabellenführer setzte sich im bislang einzigen Saisonduell mit 1:0 im Shootout durch. Dies war auch das einzige Spiel in dieser Saison, in dem weder in der regulären Spielzeit noch in der Verlängerung ein Tor gefallen ist. Für die Entscheidung im Penaltyschießen sorgte damals Jan-Mikael Järvinen.

So, 06.02.2022, 17:30: EC Grand Immo VSV – Hydro Fehérvár AV19
Referees: GROZNIK, SMETANA, Gatol, Wimmler >> PPV-Stream <<

Der EC Grand Immo VSV und Hydro Fehérvár AV19 treffen im Duell zweier Top-6-Teams aufeinander. Während die Villacher noch am Samstagabend gegen Dornbirn in Einsatz sind, vollzogen die Ungarn am Freitag ihren „Regular-Season-Sweep“ gegen HK SZ Olimpija Ljubljana. Es ist das Aufeinandertreffen zwei der heißesten Teams. Die Villacher gewannen (vor ihrer Begegnung am Samstag) die vergangenen drei Spiele und kletterten damit auf den vierten Tabellenplatz. Fehérvár hingegen verzeichnet mit fünf Siegen am Stück die aktuell längste Winning-Streak. In den ersten drei Saisonduellen setzten sich jeweils die Ungarn durch. Das letzte Aufeinandertreffen datiert allerdings vom 26. Oktober und seither hat sich einiges geändert. Vor allem Scott Kosmachuk ist so richtig ins Laufen gekommen. Der NHL-erfahrene Kanadier weist aktuell einen Scoring-Streak von vier Spielen auf und erzielte Liga-weit in dieser Saison die drittmeisten Tore (20.) Bei den Ungarn bringt vor allem Goalie Rasmus Tirronen seine Gegenspieler regelmäßig zur Verzweiflung. In seinen vergangenen neun Einsätzen verbuchte er immer eine Save-Percentage von über 90%.

So, 06.02.2022, 17:30: Steinbach Black Wings Linz – EC-KAC
Referees: BAJT, HRONSKY, Durmis, Konc >> PPV-Stream <<

Der EC-KAC verlor in den letzten Tagen etwas an Boden. Aus den vergangen vier Spielen konnten lediglich drei von zwölf möglichen Punkten erobert werden. Vor allem offensiv scheint der Motor der Rotjacken ins Stottern gekommen zu sein – in nur einer ihrer jüngsten sieben Begegnungen erzielten sie mehr als zwei Treffer. Ein Problem, das die Steinbach Black Wings Linz schon über die gesamte Saison plagt. Das Tabellenschlusslicht ist das einzige Team der bet-at-home ICE Hockey League, das die 100-Tore-Marke in dieser Saison noch nicht geknackt hat. Nach ihrem Shutout-Sieg gegen Dornbirn am Dienstag, mussten die Oberösterreicher prompt wieder eine deutliche Niederlage gegen die Graz99ers hinnehmen. Während für Linz auch rein rechnerisch die Top-10 klar außer Reichweite liegt, gilt es für die Klagenfurter, sich in den Top-6 zu halten. Der Vorsprung auf Rang sieben beträgt aktuell lediglich 0,059 Punkte pro Spiel.

So, 06.02.2022, 18:00: HC Pustertal – Moser Medical Graz99ers
Referees: OFNER, STERNAT, Pardatscher, Seewald >> PPV-Stream <<

Im Spiel zwischen dem HC Pustertal und den Moser Medical Graz99ers treffen zwei unmittelbare Tabellennachbarn aufeinander, die es sich aktuell beide nicht leisten können Punkte liegen zu lassen. Zu knapp ist aktuell der Vorsprung auf den „gefährlichen“ elften Platz, auf dem der HC TIWAG Innsbruck lauert. Sowohl die Südtiroler als auch die Steirer konnten am Freitag noch Erfolge verbuchen und stehen deswegen überhaupt erst unter den Top-10. Während sich die Grazer zuletzt „programmgemäß“ gegen Tabellenschlusslicht Linz durchsetzten, feierten die Wölfe einen vollen Erfolg über den EC-KAC. In den bisherigen drei Duellen ging jeweils das Heimteam als Sieger vom Eis.

Mo, 07.02.2022, 18:30: HC Tesla Orli Znojmo – Hydro Fehérvár AV19
Referees: HRONSKY, SMETANA, Konc, Riecken >> PPV-Stream <<

Im einzigen Montagsspiel trifft der HC Tesla Orli Znojmo auf Hydro Fehérvár AV19. Während die Tschechen am Samstagabend gegen Innsbruck im Einsatz sind, duellieren sich die Ungarn 24 Stunden zuvor mit dem EC Grand Immo VSV. Die bisherigen drei Saisonduelle verliefen jeweils erfreulich für das Heimteam, das immer zumindest fünf Tore erzielen konnte.

ring-sports.at / ice.hockey

BREAKING NEWS
  • 7. Oktober 2022
  • 7. Oktober 2022
  • 7. Oktober 2022
  • 7. Oktober 2022
  • 7. Oktober 2022
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 7. Oktober 2022
  • 7. Oktober 2022
  • 7. Oktober 2022
  • 7. Oktober 2022
  • 7. Oktober 2022
Durch vier Spiele am Sonntag sowie eine Partie am Montag wird die „perfekte“ Woche der bet-at-home ICE Hockey League – mit Spielen an jedem Tag – abgeschlossen. Am Sonntag kommt es unter anderem zum Duell der zwei Top-6-Teams EC Grand Immo VSV und Hydro Fehérvár AV19. Spannung verspricht auch das Aufeinandertreffen der beiden Tabellennachbarn HC Pustertal und Moser Medical Graz99ers, die beide um den Verbleib in der Top-10 kämpfen.

bet-at-home ICE Hockey League:
So, 06.02.2022, 16:30: EC Red Bull Salzburg – spusu Vienna Capitals
Referees: BERNEKER, NIKOLIC M., Bedynek, Martin | >> PPV-Stream <<

Der EC Red Bull Salzburg trifft zum erst zweiten Mal in dieser Saison auf die spusu Vienna Capitals. Das „Rückspiel“ folgt dann aber bereits zwei Tage später. Die Wiener beendeten erst am Freitag durch einen 5:3 Erfolg über Innsbruck ihre fünf Spiele andauernde Niederlagenserie und schafften dadurch wieder den Sprung in die Top-6. Die Verfolger lauern aber dicht dahinter. Die sechs Teams bis zum elften Platz hinunter liegen innerhalb von 0,1 Punkten pro Spiel. Deutlich weniger bedrängt fühlt sich der EC Red Bull Salzburg, der einen größeren Vorsprung auf den Zweitplatzierten hat als die Wiener auf Rang elf. Der Tabellenführer setzte sich im bislang einzigen Saisonduell mit 1:0 im Shootout durch. Dies war auch das einzige Spiel in dieser Saison, in dem weder in der regulären Spielzeit noch in der Verlängerung ein Tor gefallen ist. Für die Entscheidung im Penaltyschießen sorgte damals Jan-Mikael Järvinen.

So, 06.02.2022, 17:30: EC Grand Immo VSV – Hydro Fehérvár AV19
Referees: GROZNIK, SMETANA, Gatol, Wimmler >> PPV-Stream <<

Der EC Grand Immo VSV und Hydro Fehérvár AV19 treffen im Duell zweier Top-6-Teams aufeinander. Während die Villacher noch am Samstagabend gegen Dornbirn in Einsatz sind, vollzogen die Ungarn am Freitag ihren „Regular-Season-Sweep“ gegen HK SZ Olimpija Ljubljana. Es ist das Aufeinandertreffen zwei der heißesten Teams. Die Villacher gewannen (vor ihrer Begegnung am Samstag) die vergangenen drei Spiele und kletterten damit auf den vierten Tabellenplatz. Fehérvár hingegen verzeichnet mit fünf Siegen am Stück die aktuell längste Winning-Streak. In den ersten drei Saisonduellen setzten sich jeweils die Ungarn durch. Das letzte Aufeinandertreffen datiert allerdings vom 26. Oktober und seither hat sich einiges geändert. Vor allem Scott Kosmachuk ist so richtig ins Laufen gekommen. Der NHL-erfahrene Kanadier weist aktuell einen Scoring-Streak von vier Spielen auf und erzielte Liga-weit in dieser Saison die drittmeisten Tore (20.) Bei den Ungarn bringt vor allem Goalie Rasmus Tirronen seine Gegenspieler regelmäßig zur Verzweiflung. In seinen vergangenen neun Einsätzen verbuchte er immer eine Save-Percentage von über 90%.

So, 06.02.2022, 17:30: Steinbach Black Wings Linz – EC-KAC
Referees: BAJT, HRONSKY, Durmis, Konc >> PPV-Stream <<

Der EC-KAC verlor in den letzten Tagen etwas an Boden. Aus den vergangen vier Spielen konnten lediglich drei von zwölf möglichen Punkten erobert werden. Vor allem offensiv scheint der Motor der Rotjacken ins Stottern gekommen zu sein – in nur einer ihrer jüngsten sieben Begegnungen erzielten sie mehr als zwei Treffer. Ein Problem, das die Steinbach Black Wings Linz schon über die gesamte Saison plagt. Das Tabellenschlusslicht ist das einzige Team der bet-at-home ICE Hockey League, das die 100-Tore-Marke in dieser Saison noch nicht geknackt hat. Nach ihrem Shutout-Sieg gegen Dornbirn am Dienstag, mussten die Oberösterreicher prompt wieder eine deutliche Niederlage gegen die Graz99ers hinnehmen. Während für Linz auch rein rechnerisch die Top-10 klar außer Reichweite liegt, gilt es für die Klagenfurter, sich in den Top-6 zu halten. Der Vorsprung auf Rang sieben beträgt aktuell lediglich 0,059 Punkte pro Spiel.

So, 06.02.2022, 18:00: HC Pustertal – Moser Medical Graz99ers
Referees: OFNER, STERNAT, Pardatscher, Seewald >> PPV-Stream <<

Im Spiel zwischen dem HC Pustertal und den Moser Medical Graz99ers treffen zwei unmittelbare Tabellennachbarn aufeinander, die es sich aktuell beide nicht leisten können Punkte liegen zu lassen. Zu knapp ist aktuell der Vorsprung auf den „gefährlichen“ elften Platz, auf dem der HC TIWAG Innsbruck lauert. Sowohl die Südtiroler als auch die Steirer konnten am Freitag noch Erfolge verbuchen und stehen deswegen überhaupt erst unter den Top-10. Während sich die Grazer zuletzt „programmgemäß“ gegen Tabellenschlusslicht Linz durchsetzten, feierten die Wölfe einen vollen Erfolg über den EC-KAC. In den bisherigen drei Duellen ging jeweils das Heimteam als Sieger vom Eis.

Mo, 07.02.2022, 18:30: HC Tesla Orli Znojmo – Hydro Fehérvár AV19
Referees: HRONSKY, SMETANA, Konc, Riecken >> PPV-Stream <<

Im einzigen Montagsspiel trifft der HC Tesla Orli Znojmo auf Hydro Fehérvár AV19. Während die Tschechen am Samstagabend gegen Innsbruck im Einsatz sind, duellieren sich die Ungarn 24 Stunden zuvor mit dem EC Grand Immo VSV. Die bisherigen drei Saisonduelle verliefen jeweils erfreulich für das Heimteam, das immer zumindest fünf Tore erzielen konnte.

ring-sports.at / ice.hockey

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL