Diesmal starteten die Pioneers weit weniger gut als in der ersten Partie, nach nur 47 Sekunden stand es bereits 1:0 für Asiago. Die Italiener machten von Beginn an ordentlich Druck und wurden dafür auch gleich belohnt. Nach dem ersten Schock kamen zwar auch die Pioneers besser ins Spiel, aber der letzte Punch fehlte weiterhin. Auch im Powerplay blieb man eher zahnlos. Die größte Chance hatten dann erneut die Gäste. In der 14 Spielminute ging ein Backhandschlenzer der Italiener knapp übers Tor. 

Zweites Drittel bringt Licht und Schatten

Im zweiten Abschnitt neutralisierten sich die beiden Mannschaften weitestgehend. Erst als in der 29 Minute der Ausgleich für die Heimmannschaft fällt kommt wieder mehr Schwung ins Spiel. Layne Viveiros drückte von Höhe des Bullykreises ab und erzielte den Ausgleich für die Vorarlberger. Bei der Schussabgabe war dem Italienischen Keeper die Sicht verstellt und er blieb ohne Abwehrchance. Gleich darauf hatten die Vorarlberger im Powerplay die Gelegenheit nachlegen zu können. Doch auch im zweiten Überzahlspiel blieb man zu harmlos. Die Norditaliener zeigten sich weit effizienter und jubelten kurz nach der überstandenen Überzahl über die 2:1 Führung. Wieder war die erste Linie der Italiener um Douglas Simpson für den Treffer verantwortlich. Ein schneller Konter, eine 2 zu 1 Situation, Abschluß Simson und Asiago lag wieder in Front. Noch vor dem neuerlichen Seitenwechsel legten die Gelb-Roten einen weiteren Treffer nach. Ein Backhander von Marchetti nur 1:40 vor der Sirene genau ins Five Hole stellte den Pausenstand von 3:1 für die Gäste her.

Anders als 24 Stunden davor gelang den Pioneer Cracks kein Comeback in den letzten zwanzig Minuten. Es wurde etwas ruppiger und die Strafbänke waren gut besucht. Aber dennoch wurde noch Eishockey gespielt und vor allem die Gäste blieben offensiv orientiert und ließen sich auf keine Abwehrschlacht ein. Nach dem 1:4 durch Giordano Finoro war dann eigentlich auch finito, denn die Luft schien nun endgültig heraußen zu sein. Nach den zwei Punkten am Vortag nahmen Ex NHL Star Tom Barasso und sein Team die vollen Punkte mit über den Brenner.

 Weiter geht es am Sonntag bereits um 13:00h im Heimspiel gegen die Vienna Capitals.

BEMER Pioneers Vorarlberg – Migross Supermercati Asiago Hockey 1:4 (0:1,1:2,0:1)

Feldkirch, Vorarlberghalle,  1109 Zuschauer, Dienstag, 13. Dezember

Torfolge: 0:1 Simson (1), 1:1 Viveiros (29), 1:2 Simpson (33), 1:3 Marchetti (39), 1:4 Finoro (45)

hockeyreport.net / Pioneers Vorarlberg

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 5. Februar 2023
  • 5. Februar 2023
  • 5. Februar 2023
  • 5. Februar 2023
  • 5. Februar 2023
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Diesmal starteten die Pioneers weit weniger gut als in der ersten Partie, nach nur 47 Sekunden stand es bereits 1:0 für Asiago. Die Italiener machten von Beginn an ordentlich Druck und wurden dafür auch gleich belohnt. Nach dem ersten Schock kamen zwar auch die Pioneers besser ins Spiel, aber der letzte Punch fehlte weiterhin. Auch im Powerplay blieb man eher zahnlos. Die größte Chance hatten dann erneut die Gäste. In der 14 Spielminute ging ein Backhandschlenzer der Italiener knapp übers Tor. 

Zweites Drittel bringt Licht und Schatten

Im zweiten Abschnitt neutralisierten sich die beiden Mannschaften weitestgehend. Erst als in der 29 Minute der Ausgleich für die Heimmannschaft fällt kommt wieder mehr Schwung ins Spiel. Layne Viveiros drückte von Höhe des Bullykreises ab und erzielte den Ausgleich für die Vorarlberger. Bei der Schussabgabe war dem Italienischen Keeper die Sicht verstellt und er blieb ohne Abwehrchance. Gleich darauf hatten die Vorarlberger im Powerplay die Gelegenheit nachlegen zu können. Doch auch im zweiten Überzahlspiel blieb man zu harmlos. Die Norditaliener zeigten sich weit effizienter und jubelten kurz nach der überstandenen Überzahl über die 2:1 Führung. Wieder war die erste Linie der Italiener um Douglas Simpson für den Treffer verantwortlich. Ein schneller Konter, eine 2 zu 1 Situation, Abschluß Simson und Asiago lag wieder in Front. Noch vor dem neuerlichen Seitenwechsel legten die Gelb-Roten einen weiteren Treffer nach. Ein Backhander von Marchetti nur 1:40 vor der Sirene genau ins Five Hole stellte den Pausenstand von 3:1 für die Gäste her.

Anders als 24 Stunden davor gelang den Pioneer Cracks kein Comeback in den letzten zwanzig Minuten. Es wurde etwas ruppiger und die Strafbänke waren gut besucht. Aber dennoch wurde noch Eishockey gespielt und vor allem die Gäste blieben offensiv orientiert und ließen sich auf keine Abwehrschlacht ein. Nach dem 1:4 durch Giordano Finoro war dann eigentlich auch finito, denn die Luft schien nun endgültig heraußen zu sein. Nach den zwei Punkten am Vortag nahmen Ex NHL Star Tom Barasso und sein Team die vollen Punkte mit über den Brenner.

 Weiter geht es am Sonntag bereits um 13:00h im Heimspiel gegen die Vienna Capitals.

BEMER Pioneers Vorarlberg – Migross Supermercati Asiago Hockey 1:4 (0:1,1:2,0:1)

Feldkirch, Vorarlberghalle,  1109 Zuschauer, Dienstag, 13. Dezember

Torfolge: 0:1 Simson (1), 1:1 Viveiros (29), 1:2 Simpson (33), 1:3 Marchetti (39), 1:4 Finoro (45)

hockeyreport.net / Pioneers Vorarlberg

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL