Nach dem beeindruckenden 1:2-Auswärtssieg gegen die Vienna Capitals am vergangenen Freitag wollen die „Adler“ den Schwung ins Heim-Doppel gegen den HK Olimpija Ljubljana (Sonntag, Stadthalle Villach, Beginn: 17:30 Uhr, Livestream auf live.ice.hockey sowie mit Live-Einstiegen im ORF Radio Kärnten ab 18:04 Uhr) sowie am Dienstag gegen die Steinbach Black Wings Linz mitnehmen. Das Wichtigste: Zuschauer sind endlich wieder erlaubt, maximal 2000 Fans werden die Blau-Weißen anfeuern dürfen. Resttickets für das Match gegen Laibach gibt es noch online unter www.ecvsv.at/einzeltickets sowie am Sonntag ab 12 Uhr im VSV-Fanshop.

Das Villacher Trainerteam war mit dem Auftreten in Wien äußerst zufrieden. „Unser Gameplan wurde perfekt umgesetzt. Wir haben defensiv sehr kompakt gespielt, Goalie Alexander Schmidt hat großartig gehalten und in der Offensive haben wir eiskalt unsere Torchancen verwertet“, bilanziert EC GRAND Immo VSV Headcoach Rob Daum. Diesen Schwung wollen die „Adler“ nun in die kommenden beiden Heimspiele gegen Laibach und Linz mitnehmen. Einer, der die Slowenen ganz genau kennt, ist der gebürtige Slowene, VSV-Co-Trainer Marcel Rodman: „Laibach ist ein sehr starkes, homogenes Team. Sie sind nicht umsonst an zweiter Tabellenposition. Ihre Stärke ist ganz klar die Offensive. Auch wir haben im ersten Aufeinandertreffen in Laibach dies zu spüren bekommen und glatt mit 6:0-Toren verloren. Damals waren wir aber nicht richtig bereit, haben keine gute Leistung abgeliefert. Diesmal ist es ein ganz anderes Spiel, wir spielen zu Hause und erstmals wieder nach dem Lockdown in der Stadthalle vor unseren stimmgewaltigen Fans, die uns den nötigen Rückhalt geben werden. Wichtig wird es auch sein, keine Turnovers zu produzieren. Gerade im Konter sind sie sehr stark und haben auch einige ganz torgefährliche Spieler in ihren Reihen!“ Bekannte und Liga erfahrene Namen wie Ziga PanceAles MusicAnze Ropret oder Miha Zajc stehen, so Rodman, im Team von Ljubljana und bürgen für einheimische Qualität. Der aktuelle Top-Scorer kommt allerdings aus Frankreich und heißt Guillaume Leclerc. Er ist bislang für insgesamt 33 Scorerpunkte verantwortlich und führt damit auch die Scorer-Wertung der Liga an! Doch in den vergangenen Wochen ist der Motor der Slowenen etwas ins Stocken geraten. Zuletzt gab es für Olimpija gleich zwei Niederlagen am Stück – 2:4 bei Fehervar und am Freitag in Klagenfurt mit 1:3.

Einer, der im Team der Blau-Weißen immer besser in Schwung kommt und am Freitag in Wien auch für den Gamewinner zum 2:1-Sieg sorgte, ist Alexander Rauchenwald: „Ich fühle mich von Tag zu Tag besser. Ich habe mir natürlich bei meiner Rückkehr selbst hohe Erwartungen gesetzt. Dann bin ich leider an Corona erkrankt. Ich wusste, dass es danach eine gewisse Zeit dauern wird, um wieder richtig fit zu werden. Das Tor gegen Wien war für mich dadurch wie eine Art Befreiung, da man sich natürlich auch selbst ein wenig Druck auferlegt. Jetzt fühle ich mich aber wieder richtig fit und hoffe, dass es so weitergeht.” Gegen Laibach müssen wir, so Rauchenwald, allesamt eine Top-Leistung bringen. „Sie sind vor allem eisläuferisch ein ganz starkes Team und enorm torgefährlich. Wir müssen vor allem im 5-gegen-5, wie zuletzt,  ganz kompakt agieren. Ich glaube, es werden die Special Teams entscheidend sein, da müssen wir stark auftreten und unsere Chancen eiskalt verwerten. Und natürlich bauen wir auf unsere Fans. Ich freue mich schon sehr auf die die Stimmung der VSV-Fans in der Halle, sie werden uns zusätzlich pushen. Das ist ganz wichtig für uns!”

Gegen den Tabellenzweiten aus Laibach muss EC GRAND Immo VSV-Headcoach Rob Daum weiterhin zwei Stammkräfte vorgeben – Travis Oleksuk und Brett Flemming fallen jeweils mit einer Unterkörperverletzung fix aus. Renars Krastenberg kommt heute vom lettischen Nationalteam aus der Schweiz retour und soll morgen bereits wieder im Line-up stehen. Im Tor wird wiederum Alexander Schmidt beginnen.

Bet-at-home ICE Hockey League:

EC GRAND Immo VSV – SZ HK Olimpija

Sonntag, 19. Dezember 2021 / Stadthalle Villach / Beginn: 17:30 Uhr

ring-sports.at / EC VSV
BREAKING NEWS
  • 26. September 2022
  • 26. September 2022
  • 26. September 2022
  • 26. September 2022
  • 26. September 2022
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 26. September 2022
  • 26. September 2022
  • 26. September 2022
  • 26. September 2022
  • 26. September 2022

Nach dem beeindruckenden 1:2-Auswärtssieg gegen die Vienna Capitals am vergangenen Freitag wollen die „Adler“ den Schwung ins Heim-Doppel gegen den HK Olimpija Ljubljana (Sonntag, Stadthalle Villach, Beginn: 17:30 Uhr, Livestream auf live.ice.hockey sowie mit Live-Einstiegen im ORF Radio Kärnten ab 18:04 Uhr) sowie am Dienstag gegen die Steinbach Black Wings Linz mitnehmen. Das Wichtigste: Zuschauer sind endlich wieder erlaubt, maximal 2000 Fans werden die Blau-Weißen anfeuern dürfen. Resttickets für das Match gegen Laibach gibt es noch online unter www.ecvsv.at/einzeltickets sowie am Sonntag ab 12 Uhr im VSV-Fanshop.

Das Villacher Trainerteam war mit dem Auftreten in Wien äußerst zufrieden. „Unser Gameplan wurde perfekt umgesetzt. Wir haben defensiv sehr kompakt gespielt, Goalie Alexander Schmidt hat großartig gehalten und in der Offensive haben wir eiskalt unsere Torchancen verwertet“, bilanziert EC GRAND Immo VSV Headcoach Rob Daum. Diesen Schwung wollen die „Adler“ nun in die kommenden beiden Heimspiele gegen Laibach und Linz mitnehmen. Einer, der die Slowenen ganz genau kennt, ist der gebürtige Slowene, VSV-Co-Trainer Marcel Rodman: „Laibach ist ein sehr starkes, homogenes Team. Sie sind nicht umsonst an zweiter Tabellenposition. Ihre Stärke ist ganz klar die Offensive. Auch wir haben im ersten Aufeinandertreffen in Laibach dies zu spüren bekommen und glatt mit 6:0-Toren verloren. Damals waren wir aber nicht richtig bereit, haben keine gute Leistung abgeliefert. Diesmal ist es ein ganz anderes Spiel, wir spielen zu Hause und erstmals wieder nach dem Lockdown in der Stadthalle vor unseren stimmgewaltigen Fans, die uns den nötigen Rückhalt geben werden. Wichtig wird es auch sein, keine Turnovers zu produzieren. Gerade im Konter sind sie sehr stark und haben auch einige ganz torgefährliche Spieler in ihren Reihen!“ Bekannte und Liga erfahrene Namen wie Ziga PanceAles MusicAnze Ropret oder Miha Zajc stehen, so Rodman, im Team von Ljubljana und bürgen für einheimische Qualität. Der aktuelle Top-Scorer kommt allerdings aus Frankreich und heißt Guillaume Leclerc. Er ist bislang für insgesamt 33 Scorerpunkte verantwortlich und führt damit auch die Scorer-Wertung der Liga an! Doch in den vergangenen Wochen ist der Motor der Slowenen etwas ins Stocken geraten. Zuletzt gab es für Olimpija gleich zwei Niederlagen am Stück – 2:4 bei Fehervar und am Freitag in Klagenfurt mit 1:3.

Einer, der im Team der Blau-Weißen immer besser in Schwung kommt und am Freitag in Wien auch für den Gamewinner zum 2:1-Sieg sorgte, ist Alexander Rauchenwald: „Ich fühle mich von Tag zu Tag besser. Ich habe mir natürlich bei meiner Rückkehr selbst hohe Erwartungen gesetzt. Dann bin ich leider an Corona erkrankt. Ich wusste, dass es danach eine gewisse Zeit dauern wird, um wieder richtig fit zu werden. Das Tor gegen Wien war für mich dadurch wie eine Art Befreiung, da man sich natürlich auch selbst ein wenig Druck auferlegt. Jetzt fühle ich mich aber wieder richtig fit und hoffe, dass es so weitergeht.” Gegen Laibach müssen wir, so Rauchenwald, allesamt eine Top-Leistung bringen. „Sie sind vor allem eisläuferisch ein ganz starkes Team und enorm torgefährlich. Wir müssen vor allem im 5-gegen-5, wie zuletzt,  ganz kompakt agieren. Ich glaube, es werden die Special Teams entscheidend sein, da müssen wir stark auftreten und unsere Chancen eiskalt verwerten. Und natürlich bauen wir auf unsere Fans. Ich freue mich schon sehr auf die die Stimmung der VSV-Fans in der Halle, sie werden uns zusätzlich pushen. Das ist ganz wichtig für uns!”

Gegen den Tabellenzweiten aus Laibach muss EC GRAND Immo VSV-Headcoach Rob Daum weiterhin zwei Stammkräfte vorgeben – Travis Oleksuk und Brett Flemming fallen jeweils mit einer Unterkörperverletzung fix aus. Renars Krastenberg kommt heute vom lettischen Nationalteam aus der Schweiz retour und soll morgen bereits wieder im Line-up stehen. Im Tor wird wiederum Alexander Schmidt beginnen.

Bet-at-home ICE Hockey League:

EC GRAND Immo VSV – SZ HK Olimpija

Sonntag, 19. Dezember 2021 / Stadthalle Villach / Beginn: 17:30 Uhr

ring-sports.at / EC VSV
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL