Salzburg, 24. November 2022 | Nach dem Ausscheiden aus dem CHL-Playoff am Dienstag in Ängelholm, Schweden, setzt der EC Red Bull Salzburg morgen, Freitag, den Grunddurchgang der win2day ICE Hockey League mit dem Auswärtsspiel gegen die spusu Vienna Capitals fort (19:15 Uhr). Die Salzburger machen sich neuerlich auf ein hartes Spiel gefasst, wollen aber Punkte aus Wien mitnehmen.

Ganz verdaut ist die Niederlage vom Dienstag gegen Rögle BK in der Champions Hockey League und das damit verbundene Ausscheiden aus dem Playoff der Königsklasse wohl noch nicht. Aber mittlerweile haben die Red Bulls das ver- und aufgearbeitet, sagt Stürmer Paul Huber: „Es war schwierig, weil wir unbedingt weiterkommen wollten und dann kriegst du so ein 1:5. Das war bitter und ist schon noch im Kopf. Aber so ein starkes Team wie Rögle hat man auch nicht jeden Tag und daraus können wir viel mitnehmen für die weiteren Spiele.“

Besonders das nächste hat es gleich in sich. Die Red Bulls gastieren in Wien und treffen auf eine Mannschaft, die viel individuelle Qualität in ihren Reihen hat und erst am vergangenen Samstag in Bozen mit 5:3 reüssiert und gleich danach auch in Bruneck beim HC Pustertal Wölfe drei Punkte geholt hat. Am Dienstag allerdings wurden die Caps in Tirol von den Innsbrucker Haien, die damit auch an die Tabellenspitze gesprungen sind, mit einem 3:9 in die Schranken gewiesen.

„Wir wollen in Wien gewinnen“, sagt Paul Huber. „Wir haben den Fokus wieder voll auf die Liga gerichtet und erwarten bissige Vienna Capitals, die nach der letzten Niederlage besonders motiviert gegen uns zu Werke gehen werden. Aber auch wir wollen wieder auf die Siegerstraße zurückkehren und entsprechend konzentriert und als geschlossene Mannschaft auftreten.

Liga-übergreifend haben die Red Bulls die letzten beiden Spiele gegen Graz und Rögle BK verloren. In der Tabelle wird Salzburg im Moment an vierter Stelle gelistet – Wien rangiert an siebenter Stelle –, hat aber aufgrund der jüngsten CHL-Aktivitäten drei bis vier Spiele weniger als die Liga-Konkurrenz absolviert. Das erste Aufeinandertreffen mit den Vienna Capitals gewannen die Red Bulls zum Saisonauftakt Mitte September zuhause knapp mit 2:1.

Nach der Rückkehr aus Ängelholm am gestrigen Mittwoch am Flughafen Wien sind die Red Bulls gleich in Wien geblieben und bereiten sich dort auf die Begegnung mit den Hauptstädtern vor. Weiterhin nicht dabei sind die Rekonvaleszenten Ty Loney, Troy Bourke und Tyler Lewington sowie auch Florian Baltram (krank). Weitere Spieler, die nach den Strapazen der letzten Tage – vier Spiele innerhalb acht Tagen – etwas angeschlagen waren, sollten morgen wieder fit sein.

win2day ICE Hockey League
spusu Vienna Capitals – EC Red Bull Salzburg
Fr, 25.11.2022; Wien, 19:15 Uhrhockeyreport.net / Presseaussendung EC Red Bull Salzburg

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 3. Dezember 2022
  • 3. Dezember 2022
  • 3. Dezember 2022
  • 3. Dezember 2022
  • 3. Dezember 2022
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Salzburg, 24. November 2022 | Nach dem Ausscheiden aus dem CHL-Playoff am Dienstag in Ängelholm, Schweden, setzt der EC Red Bull Salzburg morgen, Freitag, den Grunddurchgang der win2day ICE Hockey League mit dem Auswärtsspiel gegen die spusu Vienna Capitals fort (19:15 Uhr). Die Salzburger machen sich neuerlich auf ein hartes Spiel gefasst, wollen aber Punkte aus Wien mitnehmen.

Ganz verdaut ist die Niederlage vom Dienstag gegen Rögle BK in der Champions Hockey League und das damit verbundene Ausscheiden aus dem Playoff der Königsklasse wohl noch nicht. Aber mittlerweile haben die Red Bulls das ver- und aufgearbeitet, sagt Stürmer Paul Huber: „Es war schwierig, weil wir unbedingt weiterkommen wollten und dann kriegst du so ein 1:5. Das war bitter und ist schon noch im Kopf. Aber so ein starkes Team wie Rögle hat man auch nicht jeden Tag und daraus können wir viel mitnehmen für die weiteren Spiele.“

Besonders das nächste hat es gleich in sich. Die Red Bulls gastieren in Wien und treffen auf eine Mannschaft, die viel individuelle Qualität in ihren Reihen hat und erst am vergangenen Samstag in Bozen mit 5:3 reüssiert und gleich danach auch in Bruneck beim HC Pustertal Wölfe drei Punkte geholt hat. Am Dienstag allerdings wurden die Caps in Tirol von den Innsbrucker Haien, die damit auch an die Tabellenspitze gesprungen sind, mit einem 3:9 in die Schranken gewiesen.

„Wir wollen in Wien gewinnen“, sagt Paul Huber. „Wir haben den Fokus wieder voll auf die Liga gerichtet und erwarten bissige Vienna Capitals, die nach der letzten Niederlage besonders motiviert gegen uns zu Werke gehen werden. Aber auch wir wollen wieder auf die Siegerstraße zurückkehren und entsprechend konzentriert und als geschlossene Mannschaft auftreten.

Liga-übergreifend haben die Red Bulls die letzten beiden Spiele gegen Graz und Rögle BK verloren. In der Tabelle wird Salzburg im Moment an vierter Stelle gelistet – Wien rangiert an siebenter Stelle –, hat aber aufgrund der jüngsten CHL-Aktivitäten drei bis vier Spiele weniger als die Liga-Konkurrenz absolviert. Das erste Aufeinandertreffen mit den Vienna Capitals gewannen die Red Bulls zum Saisonauftakt Mitte September zuhause knapp mit 2:1.

Nach der Rückkehr aus Ängelholm am gestrigen Mittwoch am Flughafen Wien sind die Red Bulls gleich in Wien geblieben und bereiten sich dort auf die Begegnung mit den Hauptstädtern vor. Weiterhin nicht dabei sind die Rekonvaleszenten Ty Loney, Troy Bourke und Tyler Lewington sowie auch Florian Baltram (krank). Weitere Spieler, die nach den Strapazen der letzten Tage – vier Spiele innerhalb acht Tagen – etwas angeschlagen waren, sollten morgen wieder fit sein.

win2day ICE Hockey League
spusu Vienna Capitals – EC Red Bull Salzburg
Fr, 25.11.2022; Wien, 19:15 Uhrhockeyreport.net / Presseaussendung EC Red Bull Salzburg

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL