Der erste Tabellenführer der Saison 2023/24 heißt HC TIWAG Innsbruck. Die Haie feierten im Tiroler Derby – dem Duell zweier CHL-Teilnehmer – gegen Vizemeister HCB Südtirol Alperia einen deutlichen 5:1 Erfolg. Außerdem verbuchten der EC Red Bull Salzburg, die spusu Vienna Capitals, die Steinbach Black Wings Linz (nach Verlängerung), Hydro Fehérvár AV 19 und der HC Pustertal Erfolge zum Auftakt der win2day ICE Hockey League.

Die win2day ICE Hockey League wurde am Freitag erfolgreich eröffnet. Die Überraschungsmannschaft der vergangenen Saison – der HC TIWAG Innsbruck – ist trotz ihres schwierigen Auftaktgegners – es ging gegen Vizemeister HCB Südtirol Alperia – der erste Tabellenführer. Im Duell der beiden CHL-Teilnehmer der win2day ICE Hockey League übernahmen die Gastgeber des Tiroler-Derbies in Innsbruck von Beginn weg die Kontrolle. Corey Mackin sorgte für den ersten Treffer der neuen Saison in der win2day ICE Hockey League und brachte sein Team etwas mehr als 100 Sekunden nach Faceoff in Führung. Die Haie – die in der vergangenen Saison die Regular Season auf dem dritten Tabellenplatz beendeten – zogen im zweiten Abschnitt auf 3:0 davon. Das 21-jährige Talent Senna Peeters sorgte zu Beginn des finalen Abschnitts mit seinem zweiten Treffer des Abends für die Vorentscheidung. Innsbruck setzte sich schließlich mit 5:1 durch und darf sich über die erste Tabellenführung freuen. Die Foxes sind nach der bitteren Niederlage bereits am morgigen Samstag gegen Hydro Fehérvár AV 19 erneut gefordert.

Klarer Erfolg für amtierenden Meister im PULS 24 Livespiel
Der EC Red Bull Salzburg feierte im ersten PULS 24 Livespiel der neuen Saison einen deutlichen 4:1 Erfolg über den EC-KAC. Das Top-Spiel der Runde ließ aber zunächst auf sich warten – das Faceoff der Begegnung folgte aufgrund von Anreiseschwierigkeiten der Klagenfurter mit 30-minütiger Verzögerung. Das erste Tor des amtierenden Meisters unter Neo-Headcoach Oliver David erzielte die vierte Linie – abgeschlossen durch das 22-jährige Talent Tim Harnisch – in der 14. Minute. Auch im zweiten Abschnitt präsentierte sich der Rekordmeister seit Liga-Neugründung deutlich kaltschnäuziger und erhöhte auf 3:0. Ex-Salzburger Johannes Bischofberger verkürzte im finalen Abschnitt zwar noch auf 1:3, doch er ließ wenig später die Chance, per Penaltyshot den Anschlusstreffer zu erzielen, liegen. Ein Emptynetter der Salzburger sorgte dann aber für das Ergebnis von 4:1 für Salzburg, die hinter den Innsbrucker Haien nach dem Auftakt auf Rang zwei stehen.

Wien und Linz kämpfen sich zu Auftaktsiegen
Den spusu Vienna Capitals gelang zum Saisonauftakt ein 3:2 Erfolg über die Moser Medical Graz99ers. Das Scoring eröffneten aber zunächst die Grazer, die durch Sam Antonitsch in der fünften Minute in Führung gingen. Ausgerechnet Zintis Zusevics – der Stürmer spielte vor dieser Saison viele Jahre für die Steirer – sorgte wenig später für den Ausgleich. Danach nahm der Wiener Neuzugang Trevor Cheek das Heft in die Hand und brachte die Wiener mit einem Shorthander im zweiten Abschnitt und einem weiteren Treffer im finalen Drittel mit 3:1 in Führung. Durch eine sehenswerte Kombination zwischen den Österreichern Patrik Kittinger und Michael Schiechl kamen die Steirer knapp eine Minute vor dem Ende wieder ins Spiel. Die Caps brachten aber die knappe Führung über die Zeit.

Die Steinbach Black Wings Linz kämpften sich zur Saisonpremiere zu einem 3:2 Overtime-Erfolg über den HK SZ Olimpija. Zu Gast bei den Slowenen kam es nach einem torlosen Startdrittel zu einem offenen Schlagabtausch, bei dem die Oberösterreicher jeweils vorlegten, die Drachen aber stets die passende Antwort parat hatten – bis zur Overtime. Dort sorgte die routinierte Captain Brian Lebler nach nur 35 Sekunden für die Entscheidung.

Souveräne Saisonpremieren für Fehérvár und Pustertal
Dem Hydro Fehérvár AV 19 gelang zum Saisonauftakt gegen den HC Pustertal ein souveräner 3:0 Erfolg. Olivier Roy und der ungarische Vertreter der win2day ICE Hockey League feierte damit das einzige Shutout in der ersten Runde der Saison 2023/24 der win2day ICE Hockey League. Aber auch Justin Fazio hielt für Asiago in den ersten 20 Minuten seinen Kasten sauber. Janos Hari brach dann in der 29. Minute die Torsperre und führte sein Team zum Sieg. Während Asiago nicht anschreiben konnte, trafen für Fehérvár noch Istvan Bartalis sowie erneut Janos Hari, der mit dem Emptynetter für die Entscheidung und das 3:0 sorgte.

Auch der HC Pustertal fuhr einen souveränen Auftaktsieg ein. In seinem Heimspiel gegen die BEMER Pioneers Vorarlberg setzten sich die Südtiroler mit 3:1 durch. Nach einem torlosen ersten Abschnitt brachte Dante Hannoun sein Team in Überzahl in Führung. Ebenfalls in nummerischer Überlegenheit glichen die Pioneers in Person von Oskar Maier zu Beginn des finalen Abschnitts aus. Die Neuzugänge Mikael Frycklund und Alex Petan sorgten schließlich für die Entscheidung.

win2day ICE Hockey League | 15.09.2023:

Moser Medical Graz99ers – spusu Vienna Capitals 2:3 (1:1,0:1,1:1)
Referees: RENCZ, TRILAR, Hribar, Muszik.
Goals G99: Antonitsch (5.), Schiechl (60.)
Goals VIC: Zusevics (6.), Cheek (28./sh1¸; 46.),

HC TIWAG Innsbruck – Die Haie – HCB Südtirol Alperia 5:1 (1:0,2:0,2:1)
Referees: BERNEKER, Huber A., Seewald, Wimmler.
Goals HCI: Mackin (2./pp1), Peeters (33.; 52.), Halbert (40.), Green (54./pp1)
Goals HCB: Ford (59.)

HK SZ Olimpija – Steinbach Black Wings Linz 2:3 OT (0:0,1:1,1:1)
Referees: NAGY, SOOS, Bärnthaler, Vaczi.
Goals HKO: Cepon (35.), Mehle (51.)
Goals BWL: Knott (24.), Feldner (47./PP1), Lebler (61.)

EC Red Bull Salzburg – EC-KAC 4:1 (1:0,2:0,1:1)
Referees: GROZNIK, NIKOLIC M., Eisl, Nothegger.
Goals RBS: Harnisch (14.), Genoway (27.), Auer (33.), Raffl (58./en).
Goals KAC: Bischofberger (57.)

Migross Supermercati Asiago Hockey – Hydro Fehérvár AV19 0:3 (0:0,0:1,0:2)
Referees: REZEK, ZRNIC, Mantovani, Rigoni.
Goals AVS: Hari (29.;60./en), Bartalis (53.)

HC Pustertal Wölfe – BEMER Pioneers Vorarlberg 3:1 (0:0,1:0,2:1)
Referees: SMETANA, STERNAT, Gatol-Schafranek, Puff.
Goals PUS: Hannoun (32./pp1), Frycklund (47.), Petan (60./en)
Goals PIV: Maier (46./pp1)

hockeyreport.net / Presseaussendung ICE Hockey League

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 16. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
Der erste Tabellenführer der Saison 2023/24 heißt HC TIWAG Innsbruck. Die Haie feierten im Tiroler Derby – dem Duell zweier CHL-Teilnehmer – gegen Vizemeister HCB Südtirol Alperia einen deutlichen 5:1 Erfolg. Außerdem verbuchten der EC Red Bull Salzburg, die spusu Vienna Capitals, die Steinbach Black Wings Linz (nach Verlängerung), Hydro Fehérvár AV 19 und der HC Pustertal Erfolge zum Auftakt der win2day ICE Hockey League.

Die win2day ICE Hockey League wurde am Freitag erfolgreich eröffnet. Die Überraschungsmannschaft der vergangenen Saison – der HC TIWAG Innsbruck – ist trotz ihres schwierigen Auftaktgegners – es ging gegen Vizemeister HCB Südtirol Alperia – der erste Tabellenführer. Im Duell der beiden CHL-Teilnehmer der win2day ICE Hockey League übernahmen die Gastgeber des Tiroler-Derbies in Innsbruck von Beginn weg die Kontrolle. Corey Mackin sorgte für den ersten Treffer der neuen Saison in der win2day ICE Hockey League und brachte sein Team etwas mehr als 100 Sekunden nach Faceoff in Führung. Die Haie – die in der vergangenen Saison die Regular Season auf dem dritten Tabellenplatz beendeten – zogen im zweiten Abschnitt auf 3:0 davon. Das 21-jährige Talent Senna Peeters sorgte zu Beginn des finalen Abschnitts mit seinem zweiten Treffer des Abends für die Vorentscheidung. Innsbruck setzte sich schließlich mit 5:1 durch und darf sich über die erste Tabellenführung freuen. Die Foxes sind nach der bitteren Niederlage bereits am morgigen Samstag gegen Hydro Fehérvár AV 19 erneut gefordert.

Klarer Erfolg für amtierenden Meister im PULS 24 Livespiel
Der EC Red Bull Salzburg feierte im ersten PULS 24 Livespiel der neuen Saison einen deutlichen 4:1 Erfolg über den EC-KAC. Das Top-Spiel der Runde ließ aber zunächst auf sich warten – das Faceoff der Begegnung folgte aufgrund von Anreiseschwierigkeiten der Klagenfurter mit 30-minütiger Verzögerung. Das erste Tor des amtierenden Meisters unter Neo-Headcoach Oliver David erzielte die vierte Linie – abgeschlossen durch das 22-jährige Talent Tim Harnisch – in der 14. Minute. Auch im zweiten Abschnitt präsentierte sich der Rekordmeister seit Liga-Neugründung deutlich kaltschnäuziger und erhöhte auf 3:0. Ex-Salzburger Johannes Bischofberger verkürzte im finalen Abschnitt zwar noch auf 1:3, doch er ließ wenig später die Chance, per Penaltyshot den Anschlusstreffer zu erzielen, liegen. Ein Emptynetter der Salzburger sorgte dann aber für das Ergebnis von 4:1 für Salzburg, die hinter den Innsbrucker Haien nach dem Auftakt auf Rang zwei stehen.

Wien und Linz kämpfen sich zu Auftaktsiegen
Den spusu Vienna Capitals gelang zum Saisonauftakt ein 3:2 Erfolg über die Moser Medical Graz99ers. Das Scoring eröffneten aber zunächst die Grazer, die durch Sam Antonitsch in der fünften Minute in Führung gingen. Ausgerechnet Zintis Zusevics – der Stürmer spielte vor dieser Saison viele Jahre für die Steirer – sorgte wenig später für den Ausgleich. Danach nahm der Wiener Neuzugang Trevor Cheek das Heft in die Hand und brachte die Wiener mit einem Shorthander im zweiten Abschnitt und einem weiteren Treffer im finalen Drittel mit 3:1 in Führung. Durch eine sehenswerte Kombination zwischen den Österreichern Patrik Kittinger und Michael Schiechl kamen die Steirer knapp eine Minute vor dem Ende wieder ins Spiel. Die Caps brachten aber die knappe Führung über die Zeit.

Die Steinbach Black Wings Linz kämpften sich zur Saisonpremiere zu einem 3:2 Overtime-Erfolg über den HK SZ Olimpija. Zu Gast bei den Slowenen kam es nach einem torlosen Startdrittel zu einem offenen Schlagabtausch, bei dem die Oberösterreicher jeweils vorlegten, die Drachen aber stets die passende Antwort parat hatten – bis zur Overtime. Dort sorgte die routinierte Captain Brian Lebler nach nur 35 Sekunden für die Entscheidung.

Souveräne Saisonpremieren für Fehérvár und Pustertal
Dem Hydro Fehérvár AV 19 gelang zum Saisonauftakt gegen den HC Pustertal ein souveräner 3:0 Erfolg. Olivier Roy und der ungarische Vertreter der win2day ICE Hockey League feierte damit das einzige Shutout in der ersten Runde der Saison 2023/24 der win2day ICE Hockey League. Aber auch Justin Fazio hielt für Asiago in den ersten 20 Minuten seinen Kasten sauber. Janos Hari brach dann in der 29. Minute die Torsperre und führte sein Team zum Sieg. Während Asiago nicht anschreiben konnte, trafen für Fehérvár noch Istvan Bartalis sowie erneut Janos Hari, der mit dem Emptynetter für die Entscheidung und das 3:0 sorgte.

Auch der HC Pustertal fuhr einen souveränen Auftaktsieg ein. In seinem Heimspiel gegen die BEMER Pioneers Vorarlberg setzten sich die Südtiroler mit 3:1 durch. Nach einem torlosen ersten Abschnitt brachte Dante Hannoun sein Team in Überzahl in Führung. Ebenfalls in nummerischer Überlegenheit glichen die Pioneers in Person von Oskar Maier zu Beginn des finalen Abschnitts aus. Die Neuzugänge Mikael Frycklund und Alex Petan sorgten schließlich für die Entscheidung.

win2day ICE Hockey League | 15.09.2023:

Moser Medical Graz99ers – spusu Vienna Capitals 2:3 (1:1,0:1,1:1)
Referees: RENCZ, TRILAR, Hribar, Muszik.
Goals G99: Antonitsch (5.), Schiechl (60.)
Goals VIC: Zusevics (6.), Cheek (28./sh1¸; 46.),

HC TIWAG Innsbruck – Die Haie – HCB Südtirol Alperia 5:1 (1:0,2:0,2:1)
Referees: BERNEKER, Huber A., Seewald, Wimmler.
Goals HCI: Mackin (2./pp1), Peeters (33.; 52.), Halbert (40.), Green (54./pp1)
Goals HCB: Ford (59.)

HK SZ Olimpija – Steinbach Black Wings Linz 2:3 OT (0:0,1:1,1:1)
Referees: NAGY, SOOS, Bärnthaler, Vaczi.
Goals HKO: Cepon (35.), Mehle (51.)
Goals BWL: Knott (24.), Feldner (47./PP1), Lebler (61.)

EC Red Bull Salzburg – EC-KAC 4:1 (1:0,2:0,1:1)
Referees: GROZNIK, NIKOLIC M., Eisl, Nothegger.
Goals RBS: Harnisch (14.), Genoway (27.), Auer (33.), Raffl (58./en).
Goals KAC: Bischofberger (57.)

Migross Supermercati Asiago Hockey – Hydro Fehérvár AV19 0:3 (0:0,0:1,0:2)
Referees: REZEK, ZRNIC, Mantovani, Rigoni.
Goals AVS: Hari (29.;60./en), Bartalis (53.)

HC Pustertal Wölfe – BEMER Pioneers Vorarlberg 3:1 (0:0,1:0,2:1)
Referees: SMETANA, STERNAT, Gatol-Schafranek, Puff.
Goals PUS: Hannoun (32./pp1), Frycklund (47.), Petan (60./en)
Goals PIV: Maier (46./pp1)

hockeyreport.net / Presseaussendung ICE Hockey League

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL