Die Moser Medical Graz99ers müssen sich in Bozen, nach zwei starken Abschnitten, mit 3:6 geschlagen geben.

Die Grazer mussten heute Abend auf Michael Schiechl, Paul Reiner und Erik Kirchschläger verzichten. In den ersten 12 Minuten spielten hauptsächlich die Hausherren und die 99ers hatten vor allem in der Defensive große Probleme. Neben vielen Abspielfehlern nahmen die Grazer auch die Zweikämpfe kaum an. In der 5.Minute resultierte so die Führung für die Füchse. Bozen im Powerplay und Sikura (5.PP) kann im Slot fast unbedrängt zur Führung einschießen. In der 12.Spielminute ein starker Konter der Grazer über Krastenbergs, der lässt die Scheibe liegen für Viksten (12.) und der Schwede traf trocken zum 1:1. Nun die 99ers plötzlich im Aufwind. Ken Ograjensek sicherte sich den Puck in der Ecke, sieht Salinitri (16.) und die Nummer 10 hämmerte die Scheibe unhaltbar zum 1:2 ins Netz. Nur eine Minute später wieder ein schlechtes defensives Verhalten und der Ausgleich. Valentine mit dem Schuss, Miceli (17.) wird nicht wirklich gestört und der Stürmer fälschte die Scheibe zum 2:2 ins Netz ab.

Im zweiten Abschnitt standen die Grazer nun besser in der Defensive und Bozen kontrollierte zwar die Partie, fand aber kaum nennenswerte Chancen vor. Die Grazer nützten ein Breakaway zur erneuten Führung. Ken Ograjensek und Anthony Salinitri auf und davon, die Nummer 18 gibt ab und Salinitri (30.) verwertete ins leere Tor. Zwei Minuten vor Drittelende noch einmal Unterzahl für die Grazer, allerdings sollte Volden die Führung festhalten.

Die 99ers mussten im Schlussabschnitt auf Daniel Viksten verzichten und kassierten innerhalb von drei Minuten zwei Gegentreffer. In der Offensive gab es nun kaum mehr Entlastungsangriffe und Bozen sorgte in der 48.Minute für die Vorentscheidung. Schlussendlich wurde es ein bitteres 3:6.

ICEHL
HCB Südtirol – Moser Medical Graz99ers 6:3 (2:2)(0:1)(4:0)
Torfolge: 1:0 Sikura (5.PP), 1:1 Viksten (12.), 1:2 Salinitri (16.), 2:2 Miceli (17.), 2:3 Salinitri (30.), 3:3 Frank (43.), 4:3 Thomas (46.PP), 5:3 McClure (48.), 6:3 Miceli (53.)

hockeyreport.net / Graz99ers

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 29. Februar 2024
  • 28. Februar 2024
  • 28. Februar 2024
  • 28. Februar 2024
  • 28. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Die Moser Medical Graz99ers müssen sich in Bozen, nach zwei starken Abschnitten, mit 3:6 geschlagen geben.

Die Grazer mussten heute Abend auf Michael Schiechl, Paul Reiner und Erik Kirchschläger verzichten. In den ersten 12 Minuten spielten hauptsächlich die Hausherren und die 99ers hatten vor allem in der Defensive große Probleme. Neben vielen Abspielfehlern nahmen die Grazer auch die Zweikämpfe kaum an. In der 5.Minute resultierte so die Führung für die Füchse. Bozen im Powerplay und Sikura (5.PP) kann im Slot fast unbedrängt zur Führung einschießen. In der 12.Spielminute ein starker Konter der Grazer über Krastenbergs, der lässt die Scheibe liegen für Viksten (12.) und der Schwede traf trocken zum 1:1. Nun die 99ers plötzlich im Aufwind. Ken Ograjensek sicherte sich den Puck in der Ecke, sieht Salinitri (16.) und die Nummer 10 hämmerte die Scheibe unhaltbar zum 1:2 ins Netz. Nur eine Minute später wieder ein schlechtes defensives Verhalten und der Ausgleich. Valentine mit dem Schuss, Miceli (17.) wird nicht wirklich gestört und der Stürmer fälschte die Scheibe zum 2:2 ins Netz ab.

Im zweiten Abschnitt standen die Grazer nun besser in der Defensive und Bozen kontrollierte zwar die Partie, fand aber kaum nennenswerte Chancen vor. Die Grazer nützten ein Breakaway zur erneuten Führung. Ken Ograjensek und Anthony Salinitri auf und davon, die Nummer 18 gibt ab und Salinitri (30.) verwertete ins leere Tor. Zwei Minuten vor Drittelende noch einmal Unterzahl für die Grazer, allerdings sollte Volden die Führung festhalten.

Die 99ers mussten im Schlussabschnitt auf Daniel Viksten verzichten und kassierten innerhalb von drei Minuten zwei Gegentreffer. In der Offensive gab es nun kaum mehr Entlastungsangriffe und Bozen sorgte in der 48.Minute für die Vorentscheidung. Schlussendlich wurde es ein bitteres 3:6.

ICEHL
HCB Südtirol – Moser Medical Graz99ers 6:3 (2:2)(0:1)(4:0)
Torfolge: 1:0 Sikura (5.PP), 1:1 Viksten (12.), 1:2 Salinitri (16.), 2:2 Miceli (17.), 2:3 Salinitri (30.), 3:3 Frank (43.), 4:3 Thomas (46.PP), 5:3 McClure (48.), 6:3 Miceli (53.)

hockeyreport.net / Graz99ers

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL