In der win2day ICE Hockey League geht es bereits am Mittwoch mit der 33. Runde weiter. Bei den sechs angesetzten Spielen kommt es unter anderem zum Duell des „X-Mas-Games“-Spezialisten spusu Vienna Capitals mit den Steinbach Black Wings Linz. Tabellenführer HC TIWAG Innsbruck empfängt den HC Pustertal Wölfe. Der EC-KAC kann mit einem Sieg beim HK SZ Olimpija in die Top-6 vorrücken, da der aktuell sechstplatzierte Fehérvár spielfrei ist. Auch im Kampf um die Pre-Playoffs geht es wieder um wichtige Punkte. So will Migross Supermercati Asiago Hockey den HCB Südtirol Alperia im “großen Klassiker” erneut ärgern und einen weiteren Schritt in Richtung Pre-Playoffs machen.

win2day ICE Hockey League | 28.12.2022:
Mi, 28.12.2022, 19:15 Uhr: Moser Medical Graz99ers – EC iDM Wärmepumpen VSV
Referees: OFNER, SIEGEL, Bärnthaler, Gatol-Schafranek . | >> PPV-LIVESTREAM <<
Am Stefanitag mussten sich sowohl die Moser Medical Graz99ers als auch der EC iDM Wärmepumpen VSV geschlagen geben. Für die 99ers war es bereits die dritte Niederlage am Stück. Insgesamt warten die Grazer bereits seit zwei Spielen bzw. 134 Minuten und 30 Sekunden auf einen Torerfolg. In der Tabelle muss das Zweit-Offensivschwächste-Team der win2day ICE Hockey League somit mehr denn je um die Pre-Playoffs zittern. Als Tabellenzehnter haben sie aktuell nur einen Punkte Vorsprung auf Platz elf und Pustertal. Der VSV liegt weiterhin auf dem starken dritten Platz und hat sechs Punkte Vorsprung auf den siebtplatzierten KAC. Beide Teams standen sich in dieser Saison bislang zwei Mal gegenüber. In beiden Duellen behielt überraschend Graz die Oberhand (4:2 & 2:1). Betrachtet man die vergangenen zehn direkten Duelle, so ist die Bilanz ausgeglichen (5:5).

Mi, 28.12.2022, 19:15 Uhr: spusu Vienna Capitals – Steinbach Black Wings Linz
Referees: FICHTNER, HLAVATY, Durmis, Voican.
Während die spusu Vienna Capitals am Stefanitag spielfrei waren, feierten die Steinbach Black Wings Linz einen 2:1/SO-Erfolg gegen Meister Salzburg. Die Capitals kassierten bei ihrem letzen Spiel, am 23. Dezember, eine 3:4/OT-Niederlage, lagen aber nach einem starken zweiten Drittel mit drei Treffern zwischenzeitlich mit 3:2 in Front. Für die Bundeshauptstädter, die erst elf Heimspiele absolviert haben, war es bereits die fünfte Heimniederlage. Rund um die Weihnachtszeit sind die Capitals aber enorm gefährlich, was eine „X-Mas-Games“-Statistik bestätigt. Alle Spiele zwischen Weihnachten und Neujahr betrachtet, war in den vergangenen Jahren kein Team erfolgreicher als die spusu Vienna Capitals. Alle Details zu den „X-Mas-Games“ entnehmen Sie hier. Gegen die Black Wings wird ein weiterer Sieg zur Weihnachtszeit aber ein schwieriges Unterfangen, denn die Oberösterreicher konnten fünf der vergangenen sechs Spiele gewinnen. Gegen die Capitals waren sie in einem von zwei Saisonspielen siegreich. Beide Duelle endeten 5:2. Letztmals in Wien setzten sich die Oberösterreicher vor über zwei Jahren, am 26. Dezember 2020 durch. Auf Seiten der Black Wings wurde der Vertrag mit Shawn St-Amant vorzeitig für zwei Jahre verlängert. Alle Details entnehmen Sie hier.

Mi, 28.12.2022, 19:15 Uhr: HC TIWAG Innsbruck – Die Haie – HC Pustertal Wölfe
Referees: NIKOLIC K., SMETANA, Pardatscher, Riecken. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Tabellenführer HC TIWAG Innsbruck – Die Haie befindet sich, abgesehen vom Ausrutscher gegen Asiago am 23. Dezember (1:3), in absoluter Topform. Am zweiten Weihnachtsfeiertag setzten sie sich im Topspiel beim VSV mit 5:1 durch. Eine bis zum zweiten Drittel enge Partie (1:1) entschieden sie im Schlussabschnitt mit vier Treffern klar für sich. Zwei Tore erzielte das mit Abstand beste Powerplay-Team der Liga in Überzahl. Mit einer Erfolgsquote von 32,32% sind die Haie aktuell über 8% erfolgreicher als der erste Verfolger Salzburg. Insgesamt konnte Innsbruck sieben der vergangenen zehn Spiele gewinnen. In der Tabelle beträgt ihr Guthaben auf den ersten Verfolger Bozen vier Punkte. Der Vorsprung gegenüber Platz sieben beträgt bereits 15 Punkte. Gegner HC Pustertal Wölfe feierte am Stefanitag einen 9:0-Kantersieg gegen die Pioneers Vorarlberg. Es war bereits ihr dritter Saisonerfolg mit sieben oder mehr erzielten Treffern, einer davon war gegen Innsbruck (8:3), und mit Sicherheit ein Befreiungsschlag, nach zuvor vier Niederalgen in Folge. In der Tabelle haben sie als Elfter nur einen Punkt Rückstand auf Platz zehn und somit die Pre-Playoffs.

Mi, 28.12.2022, 19:15 Uhr: HK SZ Olimpija – EC-KAC
Referees: STERNAT, TRILAR, Hribar, Miklic. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Mit sechs Niederlagen am Stück befindet sich der HK SZ Olimpija aktuell in der Krise. In der Tabelle rutschten sie bereits aus den Top-10 und sind nur noch auf Platz zwölf zu finden. Ihr Rückstand auf Platz zehn beträgt vier Punkte. Mit dem KAC bekommen es die Slowenen, die am Montag Asiago zu Hause mit 2:5 unterlagen, mit einem sehr formstarken Team zu tun. Die Klagenfurter punkteten in acht der vergangenen neun Spielen und konnten sechs davon gewinnen. Am Stefanitag unterlagen sie beim Tabellenzweiten Bozen nur knapp mit 1:2/OT. Als Tabellensiebenter beträgt ihr Rückstand auf die Playoff-Plätze nur ein Punkt. Da der Tabellensechste Fehérvár am Mittwoch spielfrei ist, können die Rotjacken mit einem Sieg in die Top-6 vorrücken. Beide bisherigen Saisonduelle mit Olimpija entschied der KAC für sich (3:1 & 4:2). Insgesamt gewannen die Kärntner in der ICE vier von sechs Duelle mit den Slowenen. Der EC-KAC muss auch in Ljubljana auf die sieben verletzten Stammkräfte (Jesper Jensen Aabo, Nick Petersen, Lukas Haudum, Thomas Koch, Johannes Bischofberger, Samuel Witting, Daniel Obersteiner) sowie die Riege an Kaderspielern, die aktuell bei der U20-A-Weltmeisterschaft im Einsatz sind (Tobias Sablattnig, Maximilian Preiml, Christoph Tialler, Finn van Ee), verzichten. Zudem ist der Einsatz des am Dienstag erkrankten Verteidigers David Maier sehr fraglich.

Mi, 28.12.2022, 19:30 Uhr: BEMER Pioneers Vorarlbergs – EC Red Bull Salzburg
Referees: BERNEKER, NIKOLIC M., Martin, Sparer. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Nach der herben 0:9-Klatsche in Pustertal am Montag empfängt Liganeuling BEMER Pioneers Vorarlberg am Mittwoch zum zweiten Mal den amtierenden Meister EC Red Bull Salzburg. Das erste Aufeinandertreffen in der Vorarlberghalle konnte das Tabellenschlusslicht überraschend mit 2:1/SO gewinnen. Bei den Red Bulls mussten sie sich aber klar mit 1:6 geschlagen geben. Salzburg befindet sich in der Tabelle auf dem vierten Platz. Am Stefanitag unterlagen sie in Linz 1:2/SO. Es war ihre fünfte Niederlage in den vergangenen zehn Spielen. Auswärts waren sie gar nur in vier der vergangenen zehn Spielen siegreich. Die Pioneers wiederum konnten zwar am 23. Dezember einen überraschenden 5:4-Heimsieg gegen den Tabellenzweiten Bozen feiern, insgesamt waren sie vor heimischem Publikum aber nur in vier von 15 Saisonspielen siegreich. Auf Seiten der Red Bulls kehrt Torwart Atte Tolvanen in den Kader zurück. Weiterhin nicht dabei sein werden die Rekonvaleszenten Ty Loney, Troy Bourke, Paul Huber – der 22-jährige Stürmer steht wieder voll im Training und rechnet am Freitag mit seinem Comeback – und Aljaž Predan.

Mi, 28.12.2022, 19:45 Uhr: HCB Südtirol Alperia – Migross Supermercati Asiago Hockey
Referees: PIRAGIC, VIRTA, Rigoni, Weiss. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Zum dritten Mal kommt es in der win2day ICE Hockey League zum „großen Klassiker“ zwischen dem HCB Südtirol Alperia und Migross Supermercati Asiago Hockey. Bislang behielt jeweils das Heimteam die Oberhand. Auch am Mittwoch ist ein spannendes Duell zu erwarten. Zwar trennen beide Teams in der Tabelle 25 Punkte, mit zuletzt vier Siegen aus den vergangenen fünf Spielen (HCB), bzw. fünf Siegen aus den vergangenen sieben Spielen (ASH) ist sowohl der Tabellenzweite Bozen als auch der Tabellenneunte Asiago in Topform. Vor allem der Liganeuling aus Venetien sammelte zuletzt viele wichtige Punkte im Kampf um die Pre-Playoffs. Durch den 5:2-Erfolg bei Olimpija am Stefanitag befinden sich die Italiener wieder in den Top-10 und somit auf Kurs Pre-Playoffs. Ein erstmaliger Sieg in Bozen wird für Asiago aber ein schwieriges Unterfangen. Die Foxes kassierten in der laufenden Saison lediglich zwei Heimniederlagen, gegen Villach (11.12.) und Wien (19.11.). HCB-Head Coach Glen Hanlon steht am Mittwoch das gleiche Lineup wie gegen den KAC zur Verfügung.

Hockeyreport.net / Presseaussendung ICE Hockey League

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
In der win2day ICE Hockey League geht es bereits am Mittwoch mit der 33. Runde weiter. Bei den sechs angesetzten Spielen kommt es unter anderem zum Duell des „X-Mas-Games“-Spezialisten spusu Vienna Capitals mit den Steinbach Black Wings Linz. Tabellenführer HC TIWAG Innsbruck empfängt den HC Pustertal Wölfe. Der EC-KAC kann mit einem Sieg beim HK SZ Olimpija in die Top-6 vorrücken, da der aktuell sechstplatzierte Fehérvár spielfrei ist. Auch im Kampf um die Pre-Playoffs geht es wieder um wichtige Punkte. So will Migross Supermercati Asiago Hockey den HCB Südtirol Alperia im “großen Klassiker” erneut ärgern und einen weiteren Schritt in Richtung Pre-Playoffs machen.

win2day ICE Hockey League | 28.12.2022:
Mi, 28.12.2022, 19:15 Uhr: Moser Medical Graz99ers – EC iDM Wärmepumpen VSV
Referees: OFNER, SIEGEL, Bärnthaler, Gatol-Schafranek . | >> PPV-LIVESTREAM <<
Am Stefanitag mussten sich sowohl die Moser Medical Graz99ers als auch der EC iDM Wärmepumpen VSV geschlagen geben. Für die 99ers war es bereits die dritte Niederlage am Stück. Insgesamt warten die Grazer bereits seit zwei Spielen bzw. 134 Minuten und 30 Sekunden auf einen Torerfolg. In der Tabelle muss das Zweit-Offensivschwächste-Team der win2day ICE Hockey League somit mehr denn je um die Pre-Playoffs zittern. Als Tabellenzehnter haben sie aktuell nur einen Punkte Vorsprung auf Platz elf und Pustertal. Der VSV liegt weiterhin auf dem starken dritten Platz und hat sechs Punkte Vorsprung auf den siebtplatzierten KAC. Beide Teams standen sich in dieser Saison bislang zwei Mal gegenüber. In beiden Duellen behielt überraschend Graz die Oberhand (4:2 & 2:1). Betrachtet man die vergangenen zehn direkten Duelle, so ist die Bilanz ausgeglichen (5:5).

Mi, 28.12.2022, 19:15 Uhr: spusu Vienna Capitals – Steinbach Black Wings Linz
Referees: FICHTNER, HLAVATY, Durmis, Voican.
Während die spusu Vienna Capitals am Stefanitag spielfrei waren, feierten die Steinbach Black Wings Linz einen 2:1/SO-Erfolg gegen Meister Salzburg. Die Capitals kassierten bei ihrem letzen Spiel, am 23. Dezember, eine 3:4/OT-Niederlage, lagen aber nach einem starken zweiten Drittel mit drei Treffern zwischenzeitlich mit 3:2 in Front. Für die Bundeshauptstädter, die erst elf Heimspiele absolviert haben, war es bereits die fünfte Heimniederlage. Rund um die Weihnachtszeit sind die Capitals aber enorm gefährlich, was eine „X-Mas-Games“-Statistik bestätigt. Alle Spiele zwischen Weihnachten und Neujahr betrachtet, war in den vergangenen Jahren kein Team erfolgreicher als die spusu Vienna Capitals. Alle Details zu den „X-Mas-Games“ entnehmen Sie hier. Gegen die Black Wings wird ein weiterer Sieg zur Weihnachtszeit aber ein schwieriges Unterfangen, denn die Oberösterreicher konnten fünf der vergangenen sechs Spiele gewinnen. Gegen die Capitals waren sie in einem von zwei Saisonspielen siegreich. Beide Duelle endeten 5:2. Letztmals in Wien setzten sich die Oberösterreicher vor über zwei Jahren, am 26. Dezember 2020 durch. Auf Seiten der Black Wings wurde der Vertrag mit Shawn St-Amant vorzeitig für zwei Jahre verlängert. Alle Details entnehmen Sie hier.

Mi, 28.12.2022, 19:15 Uhr: HC TIWAG Innsbruck – Die Haie – HC Pustertal Wölfe
Referees: NIKOLIC K., SMETANA, Pardatscher, Riecken. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Tabellenführer HC TIWAG Innsbruck – Die Haie befindet sich, abgesehen vom Ausrutscher gegen Asiago am 23. Dezember (1:3), in absoluter Topform. Am zweiten Weihnachtsfeiertag setzten sie sich im Topspiel beim VSV mit 5:1 durch. Eine bis zum zweiten Drittel enge Partie (1:1) entschieden sie im Schlussabschnitt mit vier Treffern klar für sich. Zwei Tore erzielte das mit Abstand beste Powerplay-Team der Liga in Überzahl. Mit einer Erfolgsquote von 32,32% sind die Haie aktuell über 8% erfolgreicher als der erste Verfolger Salzburg. Insgesamt konnte Innsbruck sieben der vergangenen zehn Spiele gewinnen. In der Tabelle beträgt ihr Guthaben auf den ersten Verfolger Bozen vier Punkte. Der Vorsprung gegenüber Platz sieben beträgt bereits 15 Punkte. Gegner HC Pustertal Wölfe feierte am Stefanitag einen 9:0-Kantersieg gegen die Pioneers Vorarlberg. Es war bereits ihr dritter Saisonerfolg mit sieben oder mehr erzielten Treffern, einer davon war gegen Innsbruck (8:3), und mit Sicherheit ein Befreiungsschlag, nach zuvor vier Niederalgen in Folge. In der Tabelle haben sie als Elfter nur einen Punkt Rückstand auf Platz zehn und somit die Pre-Playoffs.

Mi, 28.12.2022, 19:15 Uhr: HK SZ Olimpija – EC-KAC
Referees: STERNAT, TRILAR, Hribar, Miklic. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Mit sechs Niederlagen am Stück befindet sich der HK SZ Olimpija aktuell in der Krise. In der Tabelle rutschten sie bereits aus den Top-10 und sind nur noch auf Platz zwölf zu finden. Ihr Rückstand auf Platz zehn beträgt vier Punkte. Mit dem KAC bekommen es die Slowenen, die am Montag Asiago zu Hause mit 2:5 unterlagen, mit einem sehr formstarken Team zu tun. Die Klagenfurter punkteten in acht der vergangenen neun Spielen und konnten sechs davon gewinnen. Am Stefanitag unterlagen sie beim Tabellenzweiten Bozen nur knapp mit 1:2/OT. Als Tabellensiebenter beträgt ihr Rückstand auf die Playoff-Plätze nur ein Punkt. Da der Tabellensechste Fehérvár am Mittwoch spielfrei ist, können die Rotjacken mit einem Sieg in die Top-6 vorrücken. Beide bisherigen Saisonduelle mit Olimpija entschied der KAC für sich (3:1 & 4:2). Insgesamt gewannen die Kärntner in der ICE vier von sechs Duelle mit den Slowenen. Der EC-KAC muss auch in Ljubljana auf die sieben verletzten Stammkräfte (Jesper Jensen Aabo, Nick Petersen, Lukas Haudum, Thomas Koch, Johannes Bischofberger, Samuel Witting, Daniel Obersteiner) sowie die Riege an Kaderspielern, die aktuell bei der U20-A-Weltmeisterschaft im Einsatz sind (Tobias Sablattnig, Maximilian Preiml, Christoph Tialler, Finn van Ee), verzichten. Zudem ist der Einsatz des am Dienstag erkrankten Verteidigers David Maier sehr fraglich.

Mi, 28.12.2022, 19:30 Uhr: BEMER Pioneers Vorarlbergs – EC Red Bull Salzburg
Referees: BERNEKER, NIKOLIC M., Martin, Sparer. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Nach der herben 0:9-Klatsche in Pustertal am Montag empfängt Liganeuling BEMER Pioneers Vorarlberg am Mittwoch zum zweiten Mal den amtierenden Meister EC Red Bull Salzburg. Das erste Aufeinandertreffen in der Vorarlberghalle konnte das Tabellenschlusslicht überraschend mit 2:1/SO gewinnen. Bei den Red Bulls mussten sie sich aber klar mit 1:6 geschlagen geben. Salzburg befindet sich in der Tabelle auf dem vierten Platz. Am Stefanitag unterlagen sie in Linz 1:2/SO. Es war ihre fünfte Niederlage in den vergangenen zehn Spielen. Auswärts waren sie gar nur in vier der vergangenen zehn Spielen siegreich. Die Pioneers wiederum konnten zwar am 23. Dezember einen überraschenden 5:4-Heimsieg gegen den Tabellenzweiten Bozen feiern, insgesamt waren sie vor heimischem Publikum aber nur in vier von 15 Saisonspielen siegreich. Auf Seiten der Red Bulls kehrt Torwart Atte Tolvanen in den Kader zurück. Weiterhin nicht dabei sein werden die Rekonvaleszenten Ty Loney, Troy Bourke, Paul Huber – der 22-jährige Stürmer steht wieder voll im Training und rechnet am Freitag mit seinem Comeback – und Aljaž Predan.

Mi, 28.12.2022, 19:45 Uhr: HCB Südtirol Alperia – Migross Supermercati Asiago Hockey
Referees: PIRAGIC, VIRTA, Rigoni, Weiss. | >> PPV-LIVESTREAM <<
Zum dritten Mal kommt es in der win2day ICE Hockey League zum „großen Klassiker“ zwischen dem HCB Südtirol Alperia und Migross Supermercati Asiago Hockey. Bislang behielt jeweils das Heimteam die Oberhand. Auch am Mittwoch ist ein spannendes Duell zu erwarten. Zwar trennen beide Teams in der Tabelle 25 Punkte, mit zuletzt vier Siegen aus den vergangenen fünf Spielen (HCB), bzw. fünf Siegen aus den vergangenen sieben Spielen (ASH) ist sowohl der Tabellenzweite Bozen als auch der Tabellenneunte Asiago in Topform. Vor allem der Liganeuling aus Venetien sammelte zuletzt viele wichtige Punkte im Kampf um die Pre-Playoffs. Durch den 5:2-Erfolg bei Olimpija am Stefanitag befinden sich die Italiener wieder in den Top-10 und somit auf Kurs Pre-Playoffs. Ein erstmaliger Sieg in Bozen wird für Asiago aber ein schwieriges Unterfangen. Die Foxes kassierten in der laufenden Saison lediglich zwei Heimniederlagen, gegen Villach (11.12.) und Wien (19.11.). HCB-Head Coach Glen Hanlon steht am Mittwoch das gleiche Lineup wie gegen den KAC zur Verfügung.

Hockeyreport.net / Presseaussendung ICE Hockey League

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL