Tabellenführer EC Red Bull Salzburg gastiert am Freitag beim HCB Südtirol Alperia, der mit fünf Erfolgen die aktuell längste Siegesserie der win2day ICE Hockey League aufweist. Für Salzburg ist es die erste Rückkehr nach Bozen, wo sie erst im April dieses Jahres nach einer Finalserie über sieben Spiele den achten Meistertitel der Vereinsgeschichte gefeiert haben. Die BEMER Pioneers Vorarlberg befinden sich hingegen auf Roadtrip, sie treten in den kommenden beiden Tagen in Wien und Szekesfehervar an. Alle Partien werden im PPV-Livestream auf www.live.ice.hockey angeboten.

win2day ICE Hockey League:
Fr, 03.11.2023, 19:15: spusu Vienna Capitals – BEMER Pioneers Vorarlberg
Referees: HRONSKY, RENCZ, Durmis, Weiss | >> live.ice.hockey <<

Die spusu Vienna Capitals starteten mit einem 3:2-Erfolg bei HK SZ Olimpija in den Monat November. Der Sieg in der slowenischen Hauptstadt war der erste volle Erfolg seit 26. September, als die Caps den morgigen Gegner aus dem „Ländle“ schlagen konnten. Während die Caps in der Tabelle mit 14 Punkten nur Rang 12 belegen, sind die Pioneers mit 20 Punkten Neunter. In der letzten Woche feierten die Vorarlberger zwei Heimsiege gegen Villach und Klagenfurt, das Team von Headcoach Dylan Stanley weist aber eine veritable Auswärtsschwäche auf. Die Pioneers entschieden lediglich zwei ihrer acht Auswärtsspiele für sich. Die Wiener gewannen zudem die bisherigen fünf Ligaspiele gegen das Team aus Feldkirch.

Fr, 03.11.2023, 19:15: EC iDM Wärmepumpen VSV – Moser Medical Graz99ers
Referees: FICHTNER, STERNAT, Bärnthaler, Eisl | >> live.ice.hockey <<

Der VSV feierte am Mittwoch einen 4:3-Overtime-Erfolg in Asiago und liegt weiterhin auf Rang drei. Zwölf Siege stehen vier Niederlagen gegenüber, wobei die Kärntner die vergangenen vier Heimspiele allesamt gewinnen konnten. Die Grazer sammelten mit einem Overtime-Sieg gegen Pustertal Selbstvertrauen und ließen sich auch von vier Stangenschüssen nicht entmutigen. Der Tabellenletzte wartet auswärts noch auf den ersten Sieg, holte in der Fremde erst einen Zähler. Im ersten Saisonduell verließen die Villacher Graz-Liebenau mit einem 5:2-Erfolg. Beide Teams müssen einige Spieler vorgeben: Während Blaz Tomazevic nach seiner Erkrankung wieder ins Line-up zurückkehrt, fehlen beim VSV weiterhin die Rekonvaleszenten Anthony Luciani, Marco Richter sowie Rene Swette. Die 99ers müssen hingegen auf Dodero, Viksten und Kittinger verzichten.

Fr, 03.11.2023, 19:15: Steinbach Black Wings Linz – HK SZ Olimpija
Referees: BERNEKER, VOICAN, Martin, Seewald | >> live.ice.hockey <<

Die Steinbach Black Wings Linz feierten zuletzt einen 3:0-Heimsieg über Innsbruck, bei dem die Defensive einmal mehr überzeugte. Die Oberösterreicher sind seit mittlerweile mehr als 120 Minuten in der Linz AG Eisarena ohne Gegentor. Ljubljana gab am Mittwoch eine 2:0-Führung gegen Wien aus der Hand, musste sich schlussendlich mit 2:3 geschlagen geben. Von den letzten zehn Partien konnten die Slowenen nur zwei gewinnen. Die beiden Mannschaften treffen bereits zum dritten Mal in dieser Saison aufeinander, die Mannschaft von Headcoach Philipp Lukas gewann beide Duelle am Tivoli. Zudem ging Olimpija seit dem Liga-Einstieg in Linz noch nie als Sieger vom Eis.

Fr, 03.11.2023, 19:45: Migross Supermercati Asiago Hockey – EC-KAC
Referees: MOSCHEN, ZRNIC, Fleischmann, Rigoni | >> live.ice.hockey <<

Nach einem schwachen Saisonstart konnte Asiago seine Resultate ab Mitte Oktober deutlich verbessern, in vier der letzten fünf Spiele fuhren die Italiener Punkte ein. Gestern setzte es für das vom zweifachen Stanley Cup-Sieger Tom Barrasso geführte Team eine Overtime-Niederlage gegen Villach. Der KAC musste erstmals in der laufenden Spielzeit zwei Niederlagen hintereinander einstecken, am Mittwoch gab es ein 1:2 gegen Bozen. Für die auf Tabellenplatz fünf rangierende Truppe von Kirk Furey und David Fischer vergrößerte sich der Rückstand auf die Spitze auf zehn Zähler. Im ersten Saisonduell feierten die Klagenfurter einen knappen 4:3-Heimerfolg.

Fr, 03.11.2023, 19:45: HCB Südtirol Alperia – EC Red Bull Salzburg
Referees: K. NIKOLIC, TRILAR, Snoj, Zgonc | >> live.ice.hockey <<

Das 2:1 in Klagenfurt war der fünfte Sieg in Folge für den HCB Südtirol Alperia, die Bozner verbesserten sich damit auf Rang acht. In den letzten drei Partien ließ das Team von Glen Hanlon immer nur einen Gegentreffer zu. Gegner Salzburg stellt sogar die beste Defensive der Liga, durch zwei Siege bauten die Red Bulls ihre Tabellenführung zuletzt aus. Für Salzburg ist es nun die erste Rückkehr nach Bozen, wo sie erst im April dieses Jahres nach einer Finalserie über sieben Spiele den letzten Meistertitel gefeiert haben. Den ersten Saisonvergleich in Salzburg gewann der amtierende Meister mit 6:3. Sie verzeichnen aktuell einige erkrankte Spieler, die zum Teil durch junge Cracks aus dem Team der Red Bull Hockey Juniors ersetzt werden.

Fr, 03.11.2023, 19:45: HC Pustertal Wölfe – HC TIWAG Innsbruck – Die Haie
Referees: GROZNIK, PIRAGIC, Mantovani, Miklic | >> live.ice.hockey <<

In Bruneck treffen zwei Teams aufeinander, die ihre aktuelle Niederlagenserie stoppen wollen. Der HC Pustertal musste sich am Mittwoch in Graz zum vierten Mal in Folge geschlagen geben, nahm aber zumindest einen Punkt mit. Für Innsbruck war das 1:3 gegen Salzburg die zweite Niederlage in Serie. In der Tabelle liegen die Südtiroler mit vier Punkten Vorsprung direkt vor den „Haien“ (die jedoch zwei Partien weniger ausgetragen haben) an sechster Stelle. Im ersten Saisonduell setzten sich die „Wölfe“ auswärts mit 6:5 nach Penaltyschießen durch. In Bruneck lieferten sich die Mannschaften bereits vier Liga-Duelle, wobei jede Seite je zwei Siege feierte.

Sa, 04.11.2023, 17:30: Hydro Fehervar AV 19 – BEMER Pioneers Vorarlberg
Referees: OFNER, ZRNIC, Durmis, Vaczi | >> live.ice.hockey <<

Nur einen Tag nach dem Auswärtsspiel in Wien geht es für die Pioneers bei Fehervar weiter. Die zweitplatzierten Ungarn hatten nach dem 5:2-Erfolg in Bruneck somit fünf Tage Pause. Fehervar gewann vier von bislang fünf Duellen mit den Vorarlbergern, darunter auch den ersten Saisonvergleich.

hockeyreport.net / Presseaussendung ICE Hockey League

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
Tabellenführer EC Red Bull Salzburg gastiert am Freitag beim HCB Südtirol Alperia, der mit fünf Erfolgen die aktuell längste Siegesserie der win2day ICE Hockey League aufweist. Für Salzburg ist es die erste Rückkehr nach Bozen, wo sie erst im April dieses Jahres nach einer Finalserie über sieben Spiele den achten Meistertitel der Vereinsgeschichte gefeiert haben. Die BEMER Pioneers Vorarlberg befinden sich hingegen auf Roadtrip, sie treten in den kommenden beiden Tagen in Wien und Szekesfehervar an. Alle Partien werden im PPV-Livestream auf www.live.ice.hockey angeboten.

win2day ICE Hockey League:
Fr, 03.11.2023, 19:15: spusu Vienna Capitals – BEMER Pioneers Vorarlberg
Referees: HRONSKY, RENCZ, Durmis, Weiss | >> live.ice.hockey <<

Die spusu Vienna Capitals starteten mit einem 3:2-Erfolg bei HK SZ Olimpija in den Monat November. Der Sieg in der slowenischen Hauptstadt war der erste volle Erfolg seit 26. September, als die Caps den morgigen Gegner aus dem „Ländle“ schlagen konnten. Während die Caps in der Tabelle mit 14 Punkten nur Rang 12 belegen, sind die Pioneers mit 20 Punkten Neunter. In der letzten Woche feierten die Vorarlberger zwei Heimsiege gegen Villach und Klagenfurt, das Team von Headcoach Dylan Stanley weist aber eine veritable Auswärtsschwäche auf. Die Pioneers entschieden lediglich zwei ihrer acht Auswärtsspiele für sich. Die Wiener gewannen zudem die bisherigen fünf Ligaspiele gegen das Team aus Feldkirch.

Fr, 03.11.2023, 19:15: EC iDM Wärmepumpen VSV – Moser Medical Graz99ers
Referees: FICHTNER, STERNAT, Bärnthaler, Eisl | >> live.ice.hockey <<

Der VSV feierte am Mittwoch einen 4:3-Overtime-Erfolg in Asiago und liegt weiterhin auf Rang drei. Zwölf Siege stehen vier Niederlagen gegenüber, wobei die Kärntner die vergangenen vier Heimspiele allesamt gewinnen konnten. Die Grazer sammelten mit einem Overtime-Sieg gegen Pustertal Selbstvertrauen und ließen sich auch von vier Stangenschüssen nicht entmutigen. Der Tabellenletzte wartet auswärts noch auf den ersten Sieg, holte in der Fremde erst einen Zähler. Im ersten Saisonduell verließen die Villacher Graz-Liebenau mit einem 5:2-Erfolg. Beide Teams müssen einige Spieler vorgeben: Während Blaz Tomazevic nach seiner Erkrankung wieder ins Line-up zurückkehrt, fehlen beim VSV weiterhin die Rekonvaleszenten Anthony Luciani, Marco Richter sowie Rene Swette. Die 99ers müssen hingegen auf Dodero, Viksten und Kittinger verzichten.

Fr, 03.11.2023, 19:15: Steinbach Black Wings Linz – HK SZ Olimpija
Referees: BERNEKER, VOICAN, Martin, Seewald | >> live.ice.hockey <<

Die Steinbach Black Wings Linz feierten zuletzt einen 3:0-Heimsieg über Innsbruck, bei dem die Defensive einmal mehr überzeugte. Die Oberösterreicher sind seit mittlerweile mehr als 120 Minuten in der Linz AG Eisarena ohne Gegentor. Ljubljana gab am Mittwoch eine 2:0-Führung gegen Wien aus der Hand, musste sich schlussendlich mit 2:3 geschlagen geben. Von den letzten zehn Partien konnten die Slowenen nur zwei gewinnen. Die beiden Mannschaften treffen bereits zum dritten Mal in dieser Saison aufeinander, die Mannschaft von Headcoach Philipp Lukas gewann beide Duelle am Tivoli. Zudem ging Olimpija seit dem Liga-Einstieg in Linz noch nie als Sieger vom Eis.

Fr, 03.11.2023, 19:45: Migross Supermercati Asiago Hockey – EC-KAC
Referees: MOSCHEN, ZRNIC, Fleischmann, Rigoni | >> live.ice.hockey <<

Nach einem schwachen Saisonstart konnte Asiago seine Resultate ab Mitte Oktober deutlich verbessern, in vier der letzten fünf Spiele fuhren die Italiener Punkte ein. Gestern setzte es für das vom zweifachen Stanley Cup-Sieger Tom Barrasso geführte Team eine Overtime-Niederlage gegen Villach. Der KAC musste erstmals in der laufenden Spielzeit zwei Niederlagen hintereinander einstecken, am Mittwoch gab es ein 1:2 gegen Bozen. Für die auf Tabellenplatz fünf rangierende Truppe von Kirk Furey und David Fischer vergrößerte sich der Rückstand auf die Spitze auf zehn Zähler. Im ersten Saisonduell feierten die Klagenfurter einen knappen 4:3-Heimerfolg.

Fr, 03.11.2023, 19:45: HCB Südtirol Alperia – EC Red Bull Salzburg
Referees: K. NIKOLIC, TRILAR, Snoj, Zgonc | >> live.ice.hockey <<

Das 2:1 in Klagenfurt war der fünfte Sieg in Folge für den HCB Südtirol Alperia, die Bozner verbesserten sich damit auf Rang acht. In den letzten drei Partien ließ das Team von Glen Hanlon immer nur einen Gegentreffer zu. Gegner Salzburg stellt sogar die beste Defensive der Liga, durch zwei Siege bauten die Red Bulls ihre Tabellenführung zuletzt aus. Für Salzburg ist es nun die erste Rückkehr nach Bozen, wo sie erst im April dieses Jahres nach einer Finalserie über sieben Spiele den letzten Meistertitel gefeiert haben. Den ersten Saisonvergleich in Salzburg gewann der amtierende Meister mit 6:3. Sie verzeichnen aktuell einige erkrankte Spieler, die zum Teil durch junge Cracks aus dem Team der Red Bull Hockey Juniors ersetzt werden.

Fr, 03.11.2023, 19:45: HC Pustertal Wölfe – HC TIWAG Innsbruck – Die Haie
Referees: GROZNIK, PIRAGIC, Mantovani, Miklic | >> live.ice.hockey <<

In Bruneck treffen zwei Teams aufeinander, die ihre aktuelle Niederlagenserie stoppen wollen. Der HC Pustertal musste sich am Mittwoch in Graz zum vierten Mal in Folge geschlagen geben, nahm aber zumindest einen Punkt mit. Für Innsbruck war das 1:3 gegen Salzburg die zweite Niederlage in Serie. In der Tabelle liegen die Südtiroler mit vier Punkten Vorsprung direkt vor den „Haien“ (die jedoch zwei Partien weniger ausgetragen haben) an sechster Stelle. Im ersten Saisonduell setzten sich die „Wölfe“ auswärts mit 6:5 nach Penaltyschießen durch. In Bruneck lieferten sich die Mannschaften bereits vier Liga-Duelle, wobei jede Seite je zwei Siege feierte.

Sa, 04.11.2023, 17:30: Hydro Fehervar AV 19 – BEMER Pioneers Vorarlberg
Referees: OFNER, ZRNIC, Durmis, Vaczi | >> live.ice.hockey <<

Nur einen Tag nach dem Auswärtsspiel in Wien geht es für die Pioneers bei Fehervar weiter. Die zweitplatzierten Ungarn hatten nach dem 5:2-Erfolg in Bruneck somit fünf Tage Pause. Fehervar gewann vier von bislang fünf Duellen mit den Vorarlbergern, darunter auch den ersten Saisonvergleich.

hockeyreport.net / Presseaussendung ICE Hockey League

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL