Am 1. Oktober musste die Begegnung der siebenten Runde der win2day ICE Hockey League zwischen den spusu Vienna Capitals und dem EC Red Bull Salzburg wegen eines Lochs im Eis abgebrochen werden. Am Mittwoch, den 22. November, wird diese Begegnung nun neu ausgetragen – also beim Stand von 0:0 die vollen 60 Minuten reguläre Spielzeit gespielt. Spielberechtigt sind dabei nur jene Spieler, die auch beim Spiel am 1. Oktober am Spielbericht des abgebrochenen Spiels aufscheinen.

Der EC Red Bull Salzburg führte am 1. Oktober bereits mit 2:0 im ersten Abschnitt, ehe das Spiel wegen eines Lochs im Eis abgebrochen wurden musste. Laut den Regularien der win2day ICE Hockey League muss diese Begegnung, aufgrund des Zeitpunktes des Abbruchs, beim Stand von 0:0 von vorne gestartet werden. Spielberechtigt sind dabei nur jene Spieler, die auch beim Spiel am 1. Oktober am Spielbericht des abgebrochenen Spiels aufscheinen. Bei den spusu Vienna Capitals muss deswegen auf Kilian Zündel, Carsen Twarynski, Adam Ohre und Evan Wardley verzichtet werden, da diese zum damaligen Zeitpunkt noch nicht im Kader der Caps standen. Außerdem sind die damals verletzten Mathias Böhm, Stefan Warg, Zintis Zusevics und Dominic Hackl zum Zuschauen verdammt. Beim EC Red Bull Salzburg dürfen laut den Regularien Ryan Murphy und Tim Harnisch nicht eingesetzt werden. Außerdem fehlen Benjamin Nissner undTyler Lewington rekonvaleszent.

Gerade der EC Red Bull Salzburg ist am Mittwoch auf Wiedergutmachung aus. Am Sonntag musste der amtierende Meister eine deutliche 1:8 Niederlage in Klagenfurt hinnehmen. In der Tabelle sind die Red Bulls dadurch auf den dritten Platz abgerutscht, halten dort aber punktegleich mit den Steinbach Black Wings Linz (1.) und Hydro Fehérvár AV19 (2.) und können mit einem Sieg in Wien die Tabellenführung gleich zurückerobern. Die spusu Vienna Capitals mussten am vergangenen Wochenende gleich zwei Niederlagen hinnehmen. Am Freitag unterlagen die Caps nach Aufholjagd in Overtime gegen Asiago. Am Sonntag setzte es dann eine 1:4 Niederlage gegen die Steinbach Black Wings Linz.

win2day ICE Hockey League, 21. November
19:15 Uhr spusu Vienna Capitals – EC Red Bull Salzburg
Referees: HRONSKY, NAGY, Durmis, Jedlicka | >> live.ice.hockey <<

hockeyreport.net / Presseaussendung ICEHL

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Am 1. Oktober musste die Begegnung der siebenten Runde der win2day ICE Hockey League zwischen den spusu Vienna Capitals und dem EC Red Bull Salzburg wegen eines Lochs im Eis abgebrochen werden. Am Mittwoch, den 22. November, wird diese Begegnung nun neu ausgetragen – also beim Stand von 0:0 die vollen 60 Minuten reguläre Spielzeit gespielt. Spielberechtigt sind dabei nur jene Spieler, die auch beim Spiel am 1. Oktober am Spielbericht des abgebrochenen Spiels aufscheinen.

Der EC Red Bull Salzburg führte am 1. Oktober bereits mit 2:0 im ersten Abschnitt, ehe das Spiel wegen eines Lochs im Eis abgebrochen wurden musste. Laut den Regularien der win2day ICE Hockey League muss diese Begegnung, aufgrund des Zeitpunktes des Abbruchs, beim Stand von 0:0 von vorne gestartet werden. Spielberechtigt sind dabei nur jene Spieler, die auch beim Spiel am 1. Oktober am Spielbericht des abgebrochenen Spiels aufscheinen. Bei den spusu Vienna Capitals muss deswegen auf Kilian Zündel, Carsen Twarynski, Adam Ohre und Evan Wardley verzichtet werden, da diese zum damaligen Zeitpunkt noch nicht im Kader der Caps standen. Außerdem sind die damals verletzten Mathias Böhm, Stefan Warg, Zintis Zusevics und Dominic Hackl zum Zuschauen verdammt. Beim EC Red Bull Salzburg dürfen laut den Regularien Ryan Murphy und Tim Harnisch nicht eingesetzt werden. Außerdem fehlen Benjamin Nissner undTyler Lewington rekonvaleszent.

Gerade der EC Red Bull Salzburg ist am Mittwoch auf Wiedergutmachung aus. Am Sonntag musste der amtierende Meister eine deutliche 1:8 Niederlage in Klagenfurt hinnehmen. In der Tabelle sind die Red Bulls dadurch auf den dritten Platz abgerutscht, halten dort aber punktegleich mit den Steinbach Black Wings Linz (1.) und Hydro Fehérvár AV19 (2.) und können mit einem Sieg in Wien die Tabellenführung gleich zurückerobern. Die spusu Vienna Capitals mussten am vergangenen Wochenende gleich zwei Niederlagen hinnehmen. Am Freitag unterlagen die Caps nach Aufholjagd in Overtime gegen Asiago. Am Sonntag setzte es dann eine 1:4 Niederlage gegen die Steinbach Black Wings Linz.

win2day ICE Hockey League, 21. November
19:15 Uhr spusu Vienna Capitals – EC Red Bull Salzburg
Referees: HRONSKY, NAGY, Durmis, Jedlicka | >> live.ice.hockey <<

hockeyreport.net / Presseaussendung ICEHL

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL