Die Moser Medical Graz99ers unterliegen dem EC KAC nach hartem Kampf mit 2:4. Die Grazer haben es aber am Sonntag weiterhin in der eigenen Hand, die Pre-Playoffs zu erreichen. Ein Sieg nach 60 Minuten gegen die Pioneers Vorarlberg ist aber Pflicht.

Die Grazer hatten in der 3.Spielminute durch Engelhart bereits die Möglichkeit auf die Führung, Engelhart verfehlte jedoch aus guter Position die Scheibe. In der 10.Minute die Führung für die Gäste. Postma (10.) traf etwas glücklich. Die 99ers kämpften, der KAC aber traf. Ticar (14.) fälschte den Puck zum 0:2 ins Tor ab. Mit diesem Spielstand ging es zum ersten Mal in die Kabinen.

Im zweiten Abschnitt die 99ers noch aggressiver und der KAC hatte nun Mühe, gegen die Grazer mitzuhalten. Andrew Yogan (25.) verkürzte zunächst aus kurzer Distanz auf 1:2 und nur wenige Sekunden später der große Jubel im Merkur Eisstadion. Bouramman bringt die Scheibe zum Tor und Ograjensek (26.) fälschte die Scheibe unhaltbar für Dahm ab – 2:2. Die Grazer hatten danach durch Zusevics und Granholm auch noch die Möglichkeiten auf die Führung, es blieb aber beim 2:2.

Die Klagenfurter hatten im Schlussabschnitt gleich zu Beginn das Glück auf ihrer Seite. Postma (42.) kommt direkt vor Engstrand zum Abschluss und trifft zum 3:2. Die Entscheidung fiel in der 50.Minute, Fraser (50.) traf im Slot zum 4:2 Endstand.

51.Runde – ICEHL
Moser Medical Graz99ers – EC KAC 2:4 (0:2)(2:0)(0:0)
Torfolge: 0:1 Postma (10.), 0:2 Ticar (14.), 1:2 Yogan (25.), 2:2 Ograjensek (26.), 2:3 Postma (42.), 2:4 Fraser (50.)

 

hockeyreport.net/Graz99ers

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Die Moser Medical Graz99ers unterliegen dem EC KAC nach hartem Kampf mit 2:4. Die Grazer haben es aber am Sonntag weiterhin in der eigenen Hand, die Pre-Playoffs zu erreichen. Ein Sieg nach 60 Minuten gegen die Pioneers Vorarlberg ist aber Pflicht.

Die Grazer hatten in der 3.Spielminute durch Engelhart bereits die Möglichkeit auf die Führung, Engelhart verfehlte jedoch aus guter Position die Scheibe. In der 10.Minute die Führung für die Gäste. Postma (10.) traf etwas glücklich. Die 99ers kämpften, der KAC aber traf. Ticar (14.) fälschte den Puck zum 0:2 ins Tor ab. Mit diesem Spielstand ging es zum ersten Mal in die Kabinen.

Im zweiten Abschnitt die 99ers noch aggressiver und der KAC hatte nun Mühe, gegen die Grazer mitzuhalten. Andrew Yogan (25.) verkürzte zunächst aus kurzer Distanz auf 1:2 und nur wenige Sekunden später der große Jubel im Merkur Eisstadion. Bouramman bringt die Scheibe zum Tor und Ograjensek (26.) fälschte die Scheibe unhaltbar für Dahm ab – 2:2. Die Grazer hatten danach durch Zusevics und Granholm auch noch die Möglichkeiten auf die Führung, es blieb aber beim 2:2.

Die Klagenfurter hatten im Schlussabschnitt gleich zu Beginn das Glück auf ihrer Seite. Postma (42.) kommt direkt vor Engstrand zum Abschluss und trifft zum 3:2. Die Entscheidung fiel in der 50.Minute, Fraser (50.) traf im Slot zum 4:2 Endstand.

51.Runde – ICEHL
Moser Medical Graz99ers – EC KAC 2:4 (0:2)(2:0)(0:0)
Torfolge: 0:1 Postma (10.), 0:2 Ticar (14.), 1:2 Yogan (25.), 2:2 Ograjensek (26.), 2:3 Postma (42.), 2:4 Fraser (50.)

 

hockeyreport.net/Graz99ers

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL