Die Moser Medical Graz99ers haben mit James Livingston (hier zum Nachlesen) gestern einen Neuzugang im Sturm präsentiert. Präsident Pildner-Steinburg schließt weitere Adaptierungen nicht aus.

“Wir haben ein komplett neues Trainerteam und viel mehr Intensität. Daran müssen sich unsere arrivierten Spieler erst gewöhnen. Johan Pennerborn geht einen anderen Weg, der wesentlich professioneller wirkt. Er bevorzugt schnelles Spiel nach schwedischer Art. Wir haben keine großen Namen geholt. Der Star soll die Mannschaft sein. In den Testspielen hatten wir Luft nach oben, aber Tests sind nicht nur da um zu gewinnen, sondern um Sachen auszuprobieren“, meint Graz99ers Präsident Pildner-Steinburg in der „Kronen Zeitung“.

Und dabei sind weitere Veränderunge bzw. Anpassungen im Kader nicht ausgeschlossen. „Wir werden unseren Kader im Oktober, November noch adaptieren.“ Die Playoffs sind das Ziel und man hofft, dass die Pandemie nicht mehr jene Rolle spielen wird, wie in den Jahren zuvor. Und die 99ers werden alle Heimspiele im Livestream zeigen. „Wir rechnen mit allem, hoffen aber, dass wir die Saison nicht unterbrechen müssen. Die Zuschauer- und Sponsorenausfälle wurden zuletzt ja von der Bundessportgesellschaft kompensiert, das ist aber jetzt vorbei. Eine spannende Frage wird sein, ob sich die Zuschauer wieder in die Halle trauen. Zur Sicherheit gibt’s alle Spiele im Live-Stream.“

hockeyreport.net

BREAKING NEWS
  • 2. Oktober 2022
  • 2. Oktober 2022
  • 2. Oktober 2022
  • 2. Oktober 2022
  • 2. Oktober 2022
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 2. Oktober 2022
  • 2. Oktober 2022
  • 2. Oktober 2022
  • 2. Oktober 2022
  • 2. Oktober 2022

Die Moser Medical Graz99ers haben mit James Livingston (hier zum Nachlesen) gestern einen Neuzugang im Sturm präsentiert. Präsident Pildner-Steinburg schließt weitere Adaptierungen nicht aus.

“Wir haben ein komplett neues Trainerteam und viel mehr Intensität. Daran müssen sich unsere arrivierten Spieler erst gewöhnen. Johan Pennerborn geht einen anderen Weg, der wesentlich professioneller wirkt. Er bevorzugt schnelles Spiel nach schwedischer Art. Wir haben keine großen Namen geholt. Der Star soll die Mannschaft sein. In den Testspielen hatten wir Luft nach oben, aber Tests sind nicht nur da um zu gewinnen, sondern um Sachen auszuprobieren“, meint Graz99ers Präsident Pildner-Steinburg in der „Kronen Zeitung“.

Und dabei sind weitere Veränderunge bzw. Anpassungen im Kader nicht ausgeschlossen. „Wir werden unseren Kader im Oktober, November noch adaptieren.“ Die Playoffs sind das Ziel und man hofft, dass die Pandemie nicht mehr jene Rolle spielen wird, wie in den Jahren zuvor. Und die 99ers werden alle Heimspiele im Livestream zeigen. „Wir rechnen mit allem, hoffen aber, dass wir die Saison nicht unterbrechen müssen. Die Zuschauer- und Sponsorenausfälle wurden zuletzt ja von der Bundessportgesellschaft kompensiert, das ist aber jetzt vorbei. Eine spannende Frage wird sein, ob sich die Zuschauer wieder in die Halle trauen. Zur Sicherheit gibt’s alle Spiele im Live-Stream.“

hockeyreport.net

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL