Das Führungsduo blieb auch am letzten Spieltag des Jahres im Gleichschritt, der HC TIWAG Innsbruck und der HCB Südtirol Alperia erzielten je fünf Tore und feierten klare Erfolge. Während sich der EC Red Bull Salzburg im 200. Spiel von Headcoach Matt McIlvane knapp durchsetzte und auf Rang drei verbesserte, reichte den Steinbach Black Wings Linz ein Treffer zum Sieg in Klagenfurt. Die spusu Vienna Capitals feierten den ersten Saisonerfolg über Féhérvar und der HC Pustertal kletterte in die Top-10.

Der HC TIWAG Innsbruck wurde seiner Favoritenrolle im letzten Spiel des Jahres gerecht und gewann auch den dritten Saisonvergleich mit den BEMER Pioneers Vorarlberg. Ein Doppelpack von Jamal Watson – der Verteidiger traf bereits am Mittwoch gegen Pustertal zweimal – brachte den Hausherren eine 2:0-Führung nach dem ersten Drittel. Im Mittelabschnitt gelang den Tirolern mit zwei weiteren Treffern die Vorentscheidung. Während der Sieg nicht mehr in Gefahr war, schrammten die Haie nur knapp am ersten Shutout der Saison vorbei, vier Minuten vor dem Ende musste sich Goalie Rene Swette beim Ehrentreffer von Luka Maver geschlagen geben. Das 5:1 war der fünfte Heimsieg in Folge für den Tabellenführer, der mit fünf Punkten Vorsprung auf Bozen ins neue Jahr geht.

Der HCB Südtirol Alperia geriet in Villach zwar in Rückstand, konnte die Partie aber binnen vier Minuten zu seinen Gunsten drehen. Kevin Moderer glich in seinem 700. Liga-Spiel zum 2:2 aus, mit diesem Ergebnis ging es auch in die erste Pause. Brad McClure brachte die Gäste in der 24. Minute wieder in Führung, diese gab der HCB nicht mehr aus der Hand. Beim VSV machte sich das Fehlen von sechs Stammkräften bemerkbar, in der Schlussphase erzielten die Bozner noch zwei Treffer und feierten den ersten Saisonsieg über den VSV.


Salzburg muss lange zittern

Der EC Red Bull Salzburg kehrte mit einem Heimsieg über Ljubljana auf Rang drei zurück. Im 200. Liga-Spiel von Headcoach Matt McIlvane ging der amtierende Meister zwar 2:0 in Führung, die besser werdenden Slowenen glichen die Partie im Schlussabschnitt aber aus. Doch Rückkehrer Paul Huber netzte in der 57. Minute noch zum 3:2-Erfolg ein, damit feierten die Red Bulls den zweiten Sieg innerhalb von acht Tagen gegen Olimpija.

Linz reicht ein Treffer
Einen wichtigen Erfolg verbuchten die Steinbach Black Wings, die auch das dritte Saisonduell mit dem EC-KAC gewannen. Dabei reichte den Gästen ein Treffer, zum Goldtorschütze avancierte Shawn St-Amant in der 50. Minute. Mit seinem ersten Shutout führte zudem Rasmus Tirronen die Stahlstädter – die sich im Kampf um die Top-6 Luft verschafften – zum Sieg. Zum neunten Mal in dieser Saison entschied ein erzieltes Tor eine Begegnung.


Caps gewinnen erstmals

Nachdem Féhérvar die ersten drei Saisonduell mit den spusu Vienna Capitals jeweils mit einem Tor Differenz für sich entscheiden konnte, behielten am Freitag die Wiener die Oberhand. Matt Bradley brachte die Gäste bereits in der vierten Minute in Überzahl in Führung, Sascha Bauer erhöhte früh im zweiten Drittel. Die Wiener waren das tonangebende Team, verabsäumten es aber die Partie vorzeitig zu entscheiden. Vier Minuten vor dem Ende keimte bei den Hausherren nach einem Sarauer-Tor noch einmal Hoffnung auf, doch zwei Empty-Net-Treffer sorgten für den 1:4-Auswärtssieg.

Pustertal klettert in die Top-10
Beim italienischen Eishockey-Klassiker zwischen Pustertal und Asiago mussten die Fans bis zur 26. Minute auf den ersten Treffer warten, als Nick Plastino die Hausherren in Führung brachte. Asiago zeigte sich auch im neunten Spiel binnen 18 Tagen topfit. Die Gäste wurden für ihre Bemühungen im dritten Drittel mit dem Ausgleich durch Allan McShane – der das dritte Spiel in Folge traf – belohnt. Die Partie ging in die Verlängerung, wo Dan Catenacci bereits nach 32 Sekunden für die Entscheidung sorgte. Mit dem ersten Saisonsieg über Asiago kletterte Pustertal in die Top-10.

win2day ICE Hockey League | 30.12.2022:
EC-KAC – Steinbach Black Wings Linz 0:1 (0:0, 0:0, 0:1)
Referees: OFNER, ZRNIC, Puff, Zgonc.
Tor Linz: St-Amant (50.)

EC Red Bull Salzburg – HK SZ Olimpija 3:2 (1:0, 1:1, 1:1)
Referees: BERNEKER, RENCZ, Bärnthaler, Durmis.
Tore Salzburg: Nissner (5.), Baltram (26.), P. Huber (57.)
Tore Ljubljana: Kapel (27./PP), Mehle (48.)

EC iDM Wärmepumpen VSV – HCB Südtirol Alperia 2:5 (2:2, 0:1, 0:2)
Referees: SMETANA, STERNAT, Bedynek, Riecken.
Tore Villach: Rauchenwald (9.), Moderer (15.)
Tore Bozen: Miceli (10.), Valentine (13.), McClure (24.), Thomas (57.), Alberga (60./EN)

Hydro Fehérvár AV19 – spusu Vienna Capitals 1:4 (0:1, 0:1, 1:2)
Referees: GROZNIK, PIRAGIC, Kis-Kiraly, Vaczi.
Tor Fehervar: Sarauer (57.)
Tore Wien: Bradley (4./PP, 59./EN), Bauer (22.), Hartl (60./EN)

HC TIWAG Innsbruck – Die Haie – BEMER Pioneers Vorarlberg 5:1 (2:0, 2:0, 1:1)
Referees: REZEK, SCHAUER, Hribar, Wimmler.
Tore Innsbruck: Watson (7., 20.), Lattner (27.), Helewka (36.), Mackin (54./PP)
Tor Pioneers: Maver (56./PP)

HC Pustertal Wölfe – Migross Supermercati Asiago Hockey 2:1 OT (0:0, 1:0, 0:1)
Referees: HUBER A., Nikolic M., Basso, Weiss.
Tore Pustertal: Plastino (26.), Catenacci (61.)
Tor Asiago: McShane (46.)

 

Hockeyreport.net / Presseaussendung ICE Hockey League

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 1. Februar 2023
  • 1. Februar 2023
  • 1. Februar 2023
  • 1. Februar 2023
  • 1. Februar 2023
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
Das Führungsduo blieb auch am letzten Spieltag des Jahres im Gleichschritt, der HC TIWAG Innsbruck und der HCB Südtirol Alperia erzielten je fünf Tore und feierten klare Erfolge. Während sich der EC Red Bull Salzburg im 200. Spiel von Headcoach Matt McIlvane knapp durchsetzte und auf Rang drei verbesserte, reichte den Steinbach Black Wings Linz ein Treffer zum Sieg in Klagenfurt. Die spusu Vienna Capitals feierten den ersten Saisonerfolg über Féhérvar und der HC Pustertal kletterte in die Top-10.

Der HC TIWAG Innsbruck wurde seiner Favoritenrolle im letzten Spiel des Jahres gerecht und gewann auch den dritten Saisonvergleich mit den BEMER Pioneers Vorarlberg. Ein Doppelpack von Jamal Watson – der Verteidiger traf bereits am Mittwoch gegen Pustertal zweimal – brachte den Hausherren eine 2:0-Führung nach dem ersten Drittel. Im Mittelabschnitt gelang den Tirolern mit zwei weiteren Treffern die Vorentscheidung. Während der Sieg nicht mehr in Gefahr war, schrammten die Haie nur knapp am ersten Shutout der Saison vorbei, vier Minuten vor dem Ende musste sich Goalie Rene Swette beim Ehrentreffer von Luka Maver geschlagen geben. Das 5:1 war der fünfte Heimsieg in Folge für den Tabellenführer, der mit fünf Punkten Vorsprung auf Bozen ins neue Jahr geht.

Der HCB Südtirol Alperia geriet in Villach zwar in Rückstand, konnte die Partie aber binnen vier Minuten zu seinen Gunsten drehen. Kevin Moderer glich in seinem 700. Liga-Spiel zum 2:2 aus, mit diesem Ergebnis ging es auch in die erste Pause. Brad McClure brachte die Gäste in der 24. Minute wieder in Führung, diese gab der HCB nicht mehr aus der Hand. Beim VSV machte sich das Fehlen von sechs Stammkräften bemerkbar, in der Schlussphase erzielten die Bozner noch zwei Treffer und feierten den ersten Saisonsieg über den VSV.


Salzburg muss lange zittern

Der EC Red Bull Salzburg kehrte mit einem Heimsieg über Ljubljana auf Rang drei zurück. Im 200. Liga-Spiel von Headcoach Matt McIlvane ging der amtierende Meister zwar 2:0 in Führung, die besser werdenden Slowenen glichen die Partie im Schlussabschnitt aber aus. Doch Rückkehrer Paul Huber netzte in der 57. Minute noch zum 3:2-Erfolg ein, damit feierten die Red Bulls den zweiten Sieg innerhalb von acht Tagen gegen Olimpija.

Linz reicht ein Treffer
Einen wichtigen Erfolg verbuchten die Steinbach Black Wings, die auch das dritte Saisonduell mit dem EC-KAC gewannen. Dabei reichte den Gästen ein Treffer, zum Goldtorschütze avancierte Shawn St-Amant in der 50. Minute. Mit seinem ersten Shutout führte zudem Rasmus Tirronen die Stahlstädter – die sich im Kampf um die Top-6 Luft verschafften – zum Sieg. Zum neunten Mal in dieser Saison entschied ein erzieltes Tor eine Begegnung.


Caps gewinnen erstmals

Nachdem Féhérvar die ersten drei Saisonduell mit den spusu Vienna Capitals jeweils mit einem Tor Differenz für sich entscheiden konnte, behielten am Freitag die Wiener die Oberhand. Matt Bradley brachte die Gäste bereits in der vierten Minute in Überzahl in Führung, Sascha Bauer erhöhte früh im zweiten Drittel. Die Wiener waren das tonangebende Team, verabsäumten es aber die Partie vorzeitig zu entscheiden. Vier Minuten vor dem Ende keimte bei den Hausherren nach einem Sarauer-Tor noch einmal Hoffnung auf, doch zwei Empty-Net-Treffer sorgten für den 1:4-Auswärtssieg.

Pustertal klettert in die Top-10
Beim italienischen Eishockey-Klassiker zwischen Pustertal und Asiago mussten die Fans bis zur 26. Minute auf den ersten Treffer warten, als Nick Plastino die Hausherren in Führung brachte. Asiago zeigte sich auch im neunten Spiel binnen 18 Tagen topfit. Die Gäste wurden für ihre Bemühungen im dritten Drittel mit dem Ausgleich durch Allan McShane – der das dritte Spiel in Folge traf – belohnt. Die Partie ging in die Verlängerung, wo Dan Catenacci bereits nach 32 Sekunden für die Entscheidung sorgte. Mit dem ersten Saisonsieg über Asiago kletterte Pustertal in die Top-10.

win2day ICE Hockey League | 30.12.2022:
EC-KAC – Steinbach Black Wings Linz 0:1 (0:0, 0:0, 0:1)
Referees: OFNER, ZRNIC, Puff, Zgonc.
Tor Linz: St-Amant (50.)

EC Red Bull Salzburg – HK SZ Olimpija 3:2 (1:0, 1:1, 1:1)
Referees: BERNEKER, RENCZ, Bärnthaler, Durmis.
Tore Salzburg: Nissner (5.), Baltram (26.), P. Huber (57.)
Tore Ljubljana: Kapel (27./PP), Mehle (48.)

EC iDM Wärmepumpen VSV – HCB Südtirol Alperia 2:5 (2:2, 0:1, 0:2)
Referees: SMETANA, STERNAT, Bedynek, Riecken.
Tore Villach: Rauchenwald (9.), Moderer (15.)
Tore Bozen: Miceli (10.), Valentine (13.), McClure (24.), Thomas (57.), Alberga (60./EN)

Hydro Fehérvár AV19 – spusu Vienna Capitals 1:4 (0:1, 0:1, 1:2)
Referees: GROZNIK, PIRAGIC, Kis-Kiraly, Vaczi.
Tor Fehervar: Sarauer (57.)
Tore Wien: Bradley (4./PP, 59./EN), Bauer (22.), Hartl (60./EN)

HC TIWAG Innsbruck – Die Haie – BEMER Pioneers Vorarlberg 5:1 (2:0, 2:0, 1:1)
Referees: REZEK, SCHAUER, Hribar, Wimmler.
Tore Innsbruck: Watson (7., 20.), Lattner (27.), Helewka (36.), Mackin (54./PP)
Tor Pioneers: Maver (56./PP)

HC Pustertal Wölfe – Migross Supermercati Asiago Hockey 2:1 OT (0:0, 1:0, 0:1)
Referees: HUBER A., Nikolic M., Basso, Weiss.
Tore Pustertal: Plastino (26.), Catenacci (61.)
Tor Asiago: McShane (46.)

 

Hockeyreport.net / Presseaussendung ICE Hockey League

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL