Der EC iDM Wärmepumpen VSV hat am Sonntag seinen vierten Sieg in Serie eingefahren. Mit dem 3:2-Heimerfolg über die Steinbach Black Wings Linz rückten die Kärntner auf den vierten Tabellenplatz in der win2day ICE Hockey League vor. Den dritten Sieg in Serie gab es für Hydro Fehérvár AV19, das daheim dem EC-KAC mit 3:1 keine Chance ließ. Die spusu Vienna Capitals bejubelten – erneut dank eines Doppelpacks von Matt Bradley – ein 6-Punkte-Wochenende, während Andrew Yogan bei seiner Heimpremiere für die Moser Medical Graz99ers den Siegestreffer beim 1:0-Shutout-Sieg gegen Champion EC Red Bull Salzburg erzielte.

Der EC iDM Wärmepumpen VSV hat daheim gegen die Steinbach Black Wings Linz einen 3:2-Sieg eingefahren und damit, nach Bozen und Innsbruck, zum dritten Mal in Folge ein besser geranktes Team bezwungen. Für die „Adler“ war es gar der vierte Sieg en suite – ihre bislang längste Siegesserie in der laufenden Saison. Der seit dem Wechsel nach Villach groß aufspielende Anthony Luciani (7G|4A) brachte das Heimteam nach 26 Minuten in Führung, Felix Maxa (33.) und Marco Richter (51.) machten die weiteren Tore für den VSV in einer dann bis zum Ende engumkämpften Begegnung.

Auch Fehérvár seit IIHF-Break ohne Niederlage
Vize-Champion Hydro Fehérvár AV19 hat die erste Spielwoche nach der IIHF-Break ebenfalls ohne Punkteverlust abgeschlossen: Die Ungarn bezwangen daheim den EC-KAC mit 3:1 und beendeten Klagenfurts über drei Spiele dauernde Winning-Streak. Gleason Furnier (10.) brachte das von Beginn an spielbestimmende Heimteam in Führung, Janos Hari (30.) und Alex Petan (35./PP1) sorgten im zweiten Abschnitt für die Vorentscheidung. Goalie Olivier Roy zeigte mit 31 Saves erneut eine herausragende Leistung. Seine Gegentorsperre wurde erst nach 174 Minuten und 36 Sekunden – durch Klagenfurts Ehrentreffer von Rok Ticar – durchbrochen.

6-Punkte-Wochenende fĂĽr Wien
Die spusu Vienna Capitals haben ihren Südtirol-Road-Trip mit sechs Punkten beendet. Nach dem Erfolg am Samstag in Bozen, legten die Wiener in Bruneck beim HC Pustertal Wölfe einen 4:2-Erfolg nach. Wie schon tags zuvor glänzte Top-Scorer Matt Bradley mit einem Doppelpack plus Assist. Entscheidend war ein früher Doppelschlag der Gäste binnen 14 Sekunden (10.) und ein starkes Penalty-Killing.

Shutout fĂĽr Engstrand
Ein Shutout verbuchte am Sonntag Christian Engstrand, der den Moser Medical Graz99ers mit 21 Saves zum 1:0-Heimerfolg über den EC Red Bull Salzburg verhalf. Der Schwede blieb zum dritten Mal in der laufenden Saison ohne Gegentreffer. Den Game-Winner erzielte Andrew Yogan bereits nach fünf Minuten – damit traf der Forward auch im zweiten Spiel für die Steirer, bei denen Niklas Olausson debütierte. Für Graz war es der erste Sieg nach zuvor drei Niederlagen in Folge.

Win2day ICE Hockey League | 20.11.2022 | Results:
HC Pustertal Wölfe – spusu Vienna Capitals 2:4 (0:2, 0:0, 2:2)
Referees: SCHAUER, SMETANA, Riecken, Rigoni. | Zuschauer: 2.936
Goals PUS: Newhouse (44.), Hannoun (60./PP2)
Goals VIC: Bradley (10., 60./EN SH1), Zimmer (10.), Sheppard (58./EN SH1)

Moser Medical Graz99ers – EC Red Bull Salzburg 1:0 (1:0, 0:0, 0:0)
Referees: HRONSKY, OFNER, Bedynek, Jedlicka. | Zuschauer: 2.992
Goal G99: Yogan (5.)

EC iDM Wärmepumpen VSV – Steinbach Black Wings Linz 3:2 (0:0, 2:1, 1:1)
Referees: NIKOLIC M., NIKOLIC K., Bärnthaler, Zgonc. | Zuschauer: 2.584
Goals VSV: Luciani (26.), Maxa (33.), Richter (51.)
Goals BWL: Pusnik (34.), St-Amant (60.)

Hydro Fehérvár AV 19 – EC-KAC 3:1 (1:0, 2:0, 0:1)
Referees: GROZNIK, TRILAR, Kis-Kiraly, Vaczi. | Zuschauer: 2.324
Goals AVS: Fournier (10.), Hari (30.), Petan (35./PP1)
Goal KAC: Ticar (57./PP1)

hockeyreport.net / Presseaussendung ICE Hockey League

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 9. März 2024
  • 8. März 2024
  • 8. März 2024
  • 4. März 2024
  • 3. März 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
Der EC iDM Wärmepumpen VSV hat am Sonntag seinen vierten Sieg in Serie eingefahren. Mit dem 3:2-Heimerfolg über die Steinbach Black Wings Linz rückten die Kärntner auf den vierten Tabellenplatz in der win2day ICE Hockey League vor. Den dritten Sieg in Serie gab es für Hydro Fehérvár AV19, das daheim dem EC-KAC mit 3:1 keine Chance ließ. Die spusu Vienna Capitals bejubelten – erneut dank eines Doppelpacks von Matt Bradley – ein 6-Punkte-Wochenende, während Andrew Yogan bei seiner Heimpremiere für die Moser Medical Graz99ers den Siegestreffer beim 1:0-Shutout-Sieg gegen Champion EC Red Bull Salzburg erzielte.

Der EC iDM Wärmepumpen VSV hat daheim gegen die Steinbach Black Wings Linz einen 3:2-Sieg eingefahren und damit, nach Bozen und Innsbruck, zum dritten Mal in Folge ein besser geranktes Team bezwungen. Für die „Adler“ war es gar der vierte Sieg en suite – ihre bislang längste Siegesserie in der laufenden Saison. Der seit dem Wechsel nach Villach groß aufspielende Anthony Luciani (7G|4A) brachte das Heimteam nach 26 Minuten in Führung, Felix Maxa (33.) und Marco Richter (51.) machten die weiteren Tore für den VSV in einer dann bis zum Ende engumkämpften Begegnung.

Auch Fehérvár seit IIHF-Break ohne Niederlage
Vize-Champion Hydro Fehérvár AV19 hat die erste Spielwoche nach der IIHF-Break ebenfalls ohne Punkteverlust abgeschlossen: Die Ungarn bezwangen daheim den EC-KAC mit 3:1 und beendeten Klagenfurts über drei Spiele dauernde Winning-Streak. Gleason Furnier (10.) brachte das von Beginn an spielbestimmende Heimteam in Führung, Janos Hari (30.) und Alex Petan (35./PP1) sorgten im zweiten Abschnitt für die Vorentscheidung. Goalie Olivier Roy zeigte mit 31 Saves erneut eine herausragende Leistung. Seine Gegentorsperre wurde erst nach 174 Minuten und 36 Sekunden – durch Klagenfurts Ehrentreffer von Rok Ticar – durchbrochen.

6-Punkte-Wochenende fĂĽr Wien
Die spusu Vienna Capitals haben ihren Südtirol-Road-Trip mit sechs Punkten beendet. Nach dem Erfolg am Samstag in Bozen, legten die Wiener in Bruneck beim HC Pustertal Wölfe einen 4:2-Erfolg nach. Wie schon tags zuvor glänzte Top-Scorer Matt Bradley mit einem Doppelpack plus Assist. Entscheidend war ein früher Doppelschlag der Gäste binnen 14 Sekunden (10.) und ein starkes Penalty-Killing.

Shutout fĂĽr Engstrand
Ein Shutout verbuchte am Sonntag Christian Engstrand, der den Moser Medical Graz99ers mit 21 Saves zum 1:0-Heimerfolg über den EC Red Bull Salzburg verhalf. Der Schwede blieb zum dritten Mal in der laufenden Saison ohne Gegentreffer. Den Game-Winner erzielte Andrew Yogan bereits nach fünf Minuten – damit traf der Forward auch im zweiten Spiel für die Steirer, bei denen Niklas Olausson debütierte. Für Graz war es der erste Sieg nach zuvor drei Niederlagen in Folge.

Win2day ICE Hockey League | 20.11.2022 | Results:
HC Pustertal Wölfe – spusu Vienna Capitals 2:4 (0:2, 0:0, 2:2)
Referees: SCHAUER, SMETANA, Riecken, Rigoni. | Zuschauer: 2.936
Goals PUS: Newhouse (44.), Hannoun (60./PP2)
Goals VIC: Bradley (10., 60./EN SH1), Zimmer (10.), Sheppard (58./EN SH1)

Moser Medical Graz99ers – EC Red Bull Salzburg 1:0 (1:0, 0:0, 0:0)
Referees: HRONSKY, OFNER, Bedynek, Jedlicka. | Zuschauer: 2.992
Goal G99: Yogan (5.)

EC iDM Wärmepumpen VSV – Steinbach Black Wings Linz 3:2 (0:0, 2:1, 1:1)
Referees: NIKOLIC M., NIKOLIC K., Bärnthaler, Zgonc. | Zuschauer: 2.584
Goals VSV: Luciani (26.), Maxa (33.), Richter (51.)
Goals BWL: Pusnik (34.), St-Amant (60.)

Hydro Fehérvár AV 19 – EC-KAC 3:1 (1:0, 2:0, 0:1)
Referees: GROZNIK, TRILAR, Kis-Kiraly, Vaczi. | Zuschauer: 2.324
Goals AVS: Fournier (10.), Hari (30.), Petan (35./PP1)
Goal KAC: Ticar (57./PP1)

hockeyreport.net / Presseaussendung ICE Hockey League

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL