Vier Spiele der 39. Runde in der win2day ICE Hockey League standen am Freitag am Programm. Dabei feierte sowohl Tabellenführer HC TIWAG Innsbruck als auch der erste Verfolger HCB Südtirol Alperia einen Sieg. Die Haie setzten sich beim EC-KAC mit 2:1 durch, weshalb die Rotjacken aus den Top-6 rutschten, da die spusu Vienna Capitals zu Hause die Moser Medical Graz99ers mit 5:2 bezwingen konnten und somit in der Tabelle an den Klagenfurtern vorbeizogen. Bozen behielt bei den Steinbach Black Wings Linz klar mit 4:1 die Oberhand. Im vierten Spiel des Tages setzte sich der EC iDM Wärmepumpen VSV gegen den EC Red Bull Salzburg mit 5:2 durch. Vier Tore erzielten die Adler gegen die beste Defensive der Liga bereits in den ersten zehn Spielminuten.

Am morgigen Samstag um 19:15 Uhr wird die 40. Runde mit der Partie spusu Vienna Capitals gegen HC Pustertal eröffnet.

Tabellenführer HC TIWAG Innsbruck ist weiterhin nicht zu stoppen. Die Tiroler setzten sich auch im dritten Saisonduell mit dem EC-KAC durch. Alle drei Tore beim 2:1-Auswärtssieg der Haie wurden bereits im ersten Drittel erzielt. Nach 45 Sekunden brachte Daniel Leavens den HCI früh in Führung. In doppelter Überzahl konnte Klagenfurt acht Minuten später durch Fabian Hochegger ausgleichen. Den Game-Winner erzielte schließlich Tyler Coulter 88 Sekunden vor Ende des ersten Drittels. Für den Center war es bereits der 20. Saisontreffer und der erste nach zuvor drei Spielen ohne Torerfolg.

Bozen siegt in Linz
Durch den zehnten Sieg aus den vergangenen zwölf Spielen liegt Innsbruck weiterhin zwei Punkte vor dem HCB Südtirol Alperia an der Tabellenspitze. Die Füchse setzten sich bei den Steinbach Black Wings Linz mit 4:1 durch. Sowohl im ersten als auch im zweiten Drittel traf Bozen je einmal. Im zweiten Spielabschnitt war es Daniel Mantenuto, der wenige Sekunden vor Drittelende in Unterzahl auf 2:0 stellte. Die Black Wings konnten zwar zu Beginn des Schlussabschnitts auf 1:2 verkürzen, in der Folge traf der HCB aber noch zwei weitere Male, unter anderem stellte Dustin Gazley, der bereits zum 0:1 traf, auf 1:3 aus Sicht von Bozen, dass sich schließlich den zweiten Sieg im dritten Saisonduell mit Linz sichterte. Für die Black Wings war es die vierte Niederlage aus den vergangenen fünf Spielen. In der Tabelle liegen sie auf Platz fünf, allerdings nur noch fünf Punkte vor dem Tabellensiebenten KAC. Bozen holte bereits den neunten Sieg aus den vergangenen zehn Spielen.

Wien ist zurück in den Top-6
Weiterhin auf dem Vormarsch befinden sich die spusu Vienna Capitals, die gegen die Moser Medical Graz99ers mit 5:2 siegreich waren und dank der Niederlage des EC-KAC in der Tabelle an den Rotjacken vorbeizogen und nun Platz sechs innehaben. Der Vorsprung auf den KAC beträgt zwei Punkte, am morgigen Samstag beim Heimspiel gegen den HC Pustertal können sie sich jedoch weiter von den Klagenfurtern absetzen. Gegen Graz starteten die Bundeshauptstädter furios. Bereits nach 15 Minuten lagen sie mit 4:0 in Front. Daraufhin wurde auf Seiten der 99ers ein Torwartwechsel vollzogen. Nicolas Wieser ersetzte den bis dahin glücklosen Christian Engstrand (Fangquote 78,9%). Von da an stabilisierte sich der Tabellenneunte zusehends, konnte im Mitteldrittel auch auf 1:4 verkürzen. Im Schlussabschnitt machte Capitals-Angreifer Lukas kainz mit seinem zweiten Treffer des Abends schließlich alles klar. Für Wien war es im dritten Anlauf in dieser Saison der erste Sieg über Graz. Die bisherigen beiden Saisonduelle gingen immer in der Verlängerung an die 99ers.

Villach entzaubert Salzburg
Erst zum vierten Mal in dieser Saison musste Titelverteidiger EC Red Bull Salzburg fünf oder mehr Gegentore in einer Partie hinnehmen. Beim EC iDM Wärmepumpen VSV unterlag die beste Defensive der Liga mit 2:5. Gleich wie die spusu Vienna Capitals erwischte auch Villach einen Traumstart. Den Adlern gelangen gegen die Red Bulls sogar vier Treffer in den ersten zehn Spielminuten. Sowohl für den VSV als auch für die Capitals war es bereits das zweite Mal, dass sie gegen Salzburg respektive Graz vier Treffer im Startdrittel erzielten. Noch im ersten Drittel konnte Ty Loney in seinem zweiten Saisonspiel auf 1:4 verkürzen. Der US-Amerikaner gab erst am vergangenen Sonntag nach langer Verletzungspause sein Saisondebüt. Knapp sechs Minuten vor Spielende verkürzte mit Thomas Raffl ein weiterer Rückkehrer auf 2:4 aus Sicht der Gäste. Der Kapitän der Red Bulls fehlte seit dem 28. Dezember verletzungsbedingt. 80 Sekunden vor Spielende machte schließlich John Hughes per Empty-Net-Treffer alles klar. Für den 35-Jährigen, der zwischen 2013 und 2021 in Salzburg spielte, war es der zweite Treffer des Abends. Der VSV, der den zweiten Sieg am Stück feierte, liegt in der Tabelle auf Platz vier. Unmittelbar davor liegen die Red Bulls, die am Freitag erstmals nach zuvor sieben Siegen in Folge verloren haben.

WIN2DAY ICE HOCKEY LEAGUE | 13.01.2023:
SPUSU VIENNA CAPITALS – MOSER MEDICAL GRAZ99ERS 5:2 (4:0, 0:1, 1:1)
Referees: FICHTNER, RENCZ, Gatol-Schafranek, Konc. | Zuschauer: 4550
Goals VIC: 1:0 Fischer M. (10.), 2:0 Kainz L. (13.), 3:0 Wall A. (14.), 4:0 Finkelstein B. (15.), 5:1 Kainz L. (42./PP1)
Goals G99: 4:1 Fladeby T. (24.), 5:2 Zusevics Z. (43.)

EC-KAC – HC TIWAG INNSBRUCK 1:2 (1:2, 0:0, 0:0)
Referees: TRILAR, ZRNIC, Hribar, Zgonc. | Zuschauer: 4029
Goal KAC: 1:1 Hochegger F. (9./PP2)
Goals HCI: 0:1 Leavens D. (1.), 1:2 Coulter T. (19.)

EC IDM WÄRMEPUMPEN VSV – EC RED BULL SALZBURG 5:2 (4:1, 0:0, 1:1)
Referees: PIRAGIC, STERNAT, Miklic, Snoj. | Zuschauer: 2790
Goals VSV: 1:0 Despres S. (5./PP1), 2:0 Collins C. (8.), 3:0 Rivett-Mattinen N. (9./PP1), 4:0 Hughes J. (10./PP2), 5:2 Hughes J. (59./EN)
Goals RBS: 4:1 Loney T. (18.), 4:2 Raffl T. (55.)

STEINBACH BLACK WINGS LINZ – HCB SÜDTIROL ALPERIA 1:4 (0:1, 0:1, 1:2)
Referees: OFNER, SMETANA, Bedynek, Riecken. | Zuschauer: 3105
Goals BWL: 1:2 Knott G. (41./PP1)
Goals HCB: 0:1 Gazley D. (6.), 0:2 Mantenuto D. (40./SH1), 1:3 Gazley D. (55.), 1:4 Frank D. (60./EN)

hockeyreport.net / Presseaussendung ICE Hockey League

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 6. Februar 2023
  • 6. Februar 2023
  • 6. Februar 2023
  • 6. Februar 2023
  • 6. Februar 2023
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Vier Spiele der 39. Runde in der win2day ICE Hockey League standen am Freitag am Programm. Dabei feierte sowohl Tabellenführer HC TIWAG Innsbruck als auch der erste Verfolger HCB Südtirol Alperia einen Sieg. Die Haie setzten sich beim EC-KAC mit 2:1 durch, weshalb die Rotjacken aus den Top-6 rutschten, da die spusu Vienna Capitals zu Hause die Moser Medical Graz99ers mit 5:2 bezwingen konnten und somit in der Tabelle an den Klagenfurtern vorbeizogen. Bozen behielt bei den Steinbach Black Wings Linz klar mit 4:1 die Oberhand. Im vierten Spiel des Tages setzte sich der EC iDM Wärmepumpen VSV gegen den EC Red Bull Salzburg mit 5:2 durch. Vier Tore erzielten die Adler gegen die beste Defensive der Liga bereits in den ersten zehn Spielminuten.

Am morgigen Samstag um 19:15 Uhr wird die 40. Runde mit der Partie spusu Vienna Capitals gegen HC Pustertal eröffnet.

Tabellenführer HC TIWAG Innsbruck ist weiterhin nicht zu stoppen. Die Tiroler setzten sich auch im dritten Saisonduell mit dem EC-KAC durch. Alle drei Tore beim 2:1-Auswärtssieg der Haie wurden bereits im ersten Drittel erzielt. Nach 45 Sekunden brachte Daniel Leavens den HCI früh in Führung. In doppelter Überzahl konnte Klagenfurt acht Minuten später durch Fabian Hochegger ausgleichen. Den Game-Winner erzielte schließlich Tyler Coulter 88 Sekunden vor Ende des ersten Drittels. Für den Center war es bereits der 20. Saisontreffer und der erste nach zuvor drei Spielen ohne Torerfolg.

Bozen siegt in Linz
Durch den zehnten Sieg aus den vergangenen zwölf Spielen liegt Innsbruck weiterhin zwei Punkte vor dem HCB Südtirol Alperia an der Tabellenspitze. Die Füchse setzten sich bei den Steinbach Black Wings Linz mit 4:1 durch. Sowohl im ersten als auch im zweiten Drittel traf Bozen je einmal. Im zweiten Spielabschnitt war es Daniel Mantenuto, der wenige Sekunden vor Drittelende in Unterzahl auf 2:0 stellte. Die Black Wings konnten zwar zu Beginn des Schlussabschnitts auf 1:2 verkürzen, in der Folge traf der HCB aber noch zwei weitere Male, unter anderem stellte Dustin Gazley, der bereits zum 0:1 traf, auf 1:3 aus Sicht von Bozen, dass sich schließlich den zweiten Sieg im dritten Saisonduell mit Linz sichterte. Für die Black Wings war es die vierte Niederlage aus den vergangenen fünf Spielen. In der Tabelle liegen sie auf Platz fünf, allerdings nur noch fünf Punkte vor dem Tabellensiebenten KAC. Bozen holte bereits den neunten Sieg aus den vergangenen zehn Spielen.

Wien ist zurück in den Top-6
Weiterhin auf dem Vormarsch befinden sich die spusu Vienna Capitals, die gegen die Moser Medical Graz99ers mit 5:2 siegreich waren und dank der Niederlage des EC-KAC in der Tabelle an den Rotjacken vorbeizogen und nun Platz sechs innehaben. Der Vorsprung auf den KAC beträgt zwei Punkte, am morgigen Samstag beim Heimspiel gegen den HC Pustertal können sie sich jedoch weiter von den Klagenfurtern absetzen. Gegen Graz starteten die Bundeshauptstädter furios. Bereits nach 15 Minuten lagen sie mit 4:0 in Front. Daraufhin wurde auf Seiten der 99ers ein Torwartwechsel vollzogen. Nicolas Wieser ersetzte den bis dahin glücklosen Christian Engstrand (Fangquote 78,9%). Von da an stabilisierte sich der Tabellenneunte zusehends, konnte im Mitteldrittel auch auf 1:4 verkürzen. Im Schlussabschnitt machte Capitals-Angreifer Lukas kainz mit seinem zweiten Treffer des Abends schließlich alles klar. Für Wien war es im dritten Anlauf in dieser Saison der erste Sieg über Graz. Die bisherigen beiden Saisonduelle gingen immer in der Verlängerung an die 99ers.

Villach entzaubert Salzburg
Erst zum vierten Mal in dieser Saison musste Titelverteidiger EC Red Bull Salzburg fünf oder mehr Gegentore in einer Partie hinnehmen. Beim EC iDM Wärmepumpen VSV unterlag die beste Defensive der Liga mit 2:5. Gleich wie die spusu Vienna Capitals erwischte auch Villach einen Traumstart. Den Adlern gelangen gegen die Red Bulls sogar vier Treffer in den ersten zehn Spielminuten. Sowohl für den VSV als auch für die Capitals war es bereits das zweite Mal, dass sie gegen Salzburg respektive Graz vier Treffer im Startdrittel erzielten. Noch im ersten Drittel konnte Ty Loney in seinem zweiten Saisonspiel auf 1:4 verkürzen. Der US-Amerikaner gab erst am vergangenen Sonntag nach langer Verletzungspause sein Saisondebüt. Knapp sechs Minuten vor Spielende verkürzte mit Thomas Raffl ein weiterer Rückkehrer auf 2:4 aus Sicht der Gäste. Der Kapitän der Red Bulls fehlte seit dem 28. Dezember verletzungsbedingt. 80 Sekunden vor Spielende machte schließlich John Hughes per Empty-Net-Treffer alles klar. Für den 35-Jährigen, der zwischen 2013 und 2021 in Salzburg spielte, war es der zweite Treffer des Abends. Der VSV, der den zweiten Sieg am Stück feierte, liegt in der Tabelle auf Platz vier. Unmittelbar davor liegen die Red Bulls, die am Freitag erstmals nach zuvor sieben Siegen in Folge verloren haben.

WIN2DAY ICE HOCKEY LEAGUE | 13.01.2023:
SPUSU VIENNA CAPITALS – MOSER MEDICAL GRAZ99ERS 5:2 (4:0, 0:1, 1:1)
Referees: FICHTNER, RENCZ, Gatol-Schafranek, Konc. | Zuschauer: 4550
Goals VIC: 1:0 Fischer M. (10.), 2:0 Kainz L. (13.), 3:0 Wall A. (14.), 4:0 Finkelstein B. (15.), 5:1 Kainz L. (42./PP1)
Goals G99: 4:1 Fladeby T. (24.), 5:2 Zusevics Z. (43.)

EC-KAC – HC TIWAG INNSBRUCK 1:2 (1:2, 0:0, 0:0)
Referees: TRILAR, ZRNIC, Hribar, Zgonc. | Zuschauer: 4029
Goal KAC: 1:1 Hochegger F. (9./PP2)
Goals HCI: 0:1 Leavens D. (1.), 1:2 Coulter T. (19.)

EC IDM WÄRMEPUMPEN VSV – EC RED BULL SALZBURG 5:2 (4:1, 0:0, 1:1)
Referees: PIRAGIC, STERNAT, Miklic, Snoj. | Zuschauer: 2790
Goals VSV: 1:0 Despres S. (5./PP1), 2:0 Collins C. (8.), 3:0 Rivett-Mattinen N. (9./PP1), 4:0 Hughes J. (10./PP2), 5:2 Hughes J. (59./EN)
Goals RBS: 4:1 Loney T. (18.), 4:2 Raffl T. (55.)

STEINBACH BLACK WINGS LINZ – HCB SÜDTIROL ALPERIA 1:4 (0:1, 0:1, 1:2)
Referees: OFNER, SMETANA, Bedynek, Riecken. | Zuschauer: 3105
Goals BWL: 1:2 Knott G. (41./PP1)
Goals HCB: 0:1 Gazley D. (6.), 0:2 Mantenuto D. (40./SH1), 1:3 Gazley D. (55.), 1:4 Frank D. (60./EN)

hockeyreport.net / Presseaussendung ICE Hockey League

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL