Die Moser Medical Graz99ers feiern den vierten Sieg aus den letzten 5 Spielen. Die Grazer besiegen Asiago mit 2:1 nach Verlängerung.

Die 99ers im ersten Abschnitt die aktivere Mannschaft, die beste Chance in der Anfangsphase hatte Renars Krastenbergs. Der Lette kam kurz nach der Blauen zum Abschluss und setzte die Scheibe knapp neben das Tor. Drei Minuten später Michael Schiechl mit der Chance auf die Führung. Die Nummer 13 fährt alleine auf Goalie Fazio, scheiterte jedoch am Schlussmann. Die Gäste waren anschließend in Unterzahl gefährlich. Die Italiener mit dem Konter, allerdings konnte Volden Schlimmeres verhindern. Kurz vor Drittelende die nächste Möglichkeit für die Grazer. Viksten tankt sich durch, Fazio eigentlich geschlagen, doch der Schwede setzte den Puck knapp über das Tor.

Im zweiten Abschnitt die Grazer weiterhin die tonangebende Mannschaft. Von Asiago kam nicht viel, die beste Chance vergab Rapuzzi in der 25.Minute alleine vor Volden. Ansonsten sah man hauptsächlich Torchancen der Hausherren. Ograjensek (25.) konnte einen guten Pass vor das Tor von Grafenthin nicht nutzen und Kittinger traf in der 29.Minute nur die Stange. Die 99ers schnürten Asiago phasenweise ein, doch der Puck wollte nicht ins Tor. Erst in der 35.Minute sollte Jubel im Merkur Eisstadion aufkommen. Die Linie von Asiago bereits über drei Minuten auf dem Eis und Patrik Kittinger (35.) nutzte seine Chance aus kurzer Distanz – 1:0.

Die Grazer hatten im Schlussabschnitt einmal mehr mit einem Stangenschuss Pech und auch weitere gute Möglichkeiten wurden vergeben. Die Gäste machten es in der 56.Minute besser und glichen durch Rapuzzi noch aus. Somit ging es in die Verlängerung.

Hier hatten die 99ers schlussendlich das bessere Ende für sich. Wemmenborn erkämpfte sich im Angriffsdrittel die Scheibe und bezwang Fazio zum 2:1 Endstand,

ICEHL
Moser Medical Graz99ers – Asiago Hockey 2:1 n.V. (0:0)(1:0)(0:1)(1:0)
Torfolge: 1:0 Kittinger (35.), 1:1 Rapuzzi (56.), 2:1 Wemmenborn (65.)

Hockeyreport.net / Presseaussendung Graz99ers

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Die Moser Medical Graz99ers feiern den vierten Sieg aus den letzten 5 Spielen. Die Grazer besiegen Asiago mit 2:1 nach Verlängerung.

Die 99ers im ersten Abschnitt die aktivere Mannschaft, die beste Chance in der Anfangsphase hatte Renars Krastenbergs. Der Lette kam kurz nach der Blauen zum Abschluss und setzte die Scheibe knapp neben das Tor. Drei Minuten später Michael Schiechl mit der Chance auf die Führung. Die Nummer 13 fährt alleine auf Goalie Fazio, scheiterte jedoch am Schlussmann. Die Gäste waren anschließend in Unterzahl gefährlich. Die Italiener mit dem Konter, allerdings konnte Volden Schlimmeres verhindern. Kurz vor Drittelende die nächste Möglichkeit für die Grazer. Viksten tankt sich durch, Fazio eigentlich geschlagen, doch der Schwede setzte den Puck knapp über das Tor.

Im zweiten Abschnitt die Grazer weiterhin die tonangebende Mannschaft. Von Asiago kam nicht viel, die beste Chance vergab Rapuzzi in der 25.Minute alleine vor Volden. Ansonsten sah man hauptsächlich Torchancen der Hausherren. Ograjensek (25.) konnte einen guten Pass vor das Tor von Grafenthin nicht nutzen und Kittinger traf in der 29.Minute nur die Stange. Die 99ers schnürten Asiago phasenweise ein, doch der Puck wollte nicht ins Tor. Erst in der 35.Minute sollte Jubel im Merkur Eisstadion aufkommen. Die Linie von Asiago bereits über drei Minuten auf dem Eis und Patrik Kittinger (35.) nutzte seine Chance aus kurzer Distanz – 1:0.

Die Grazer hatten im Schlussabschnitt einmal mehr mit einem Stangenschuss Pech und auch weitere gute Möglichkeiten wurden vergeben. Die Gäste machten es in der 56.Minute besser und glichen durch Rapuzzi noch aus. Somit ging es in die Verlängerung.

Hier hatten die 99ers schlussendlich das bessere Ende für sich. Wemmenborn erkämpfte sich im Angriffsdrittel die Scheibe und bezwang Fazio zum 2:1 Endstand,

ICEHL
Moser Medical Graz99ers – Asiago Hockey 2:1 n.V. (0:0)(1:0)(0:1)(1:0)
Torfolge: 1:0 Kittinger (35.), 1:1 Rapuzzi (56.), 2:1 Wemmenborn (65.)

Hockeyreport.net / Presseaussendung Graz99ers

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL