Daniel Woger hat am entscheidenden Sieg der Moser Medical Graz99ers zum Erreichen der Pre-Playoffs 2023 in der win2day ICE Hockey League großen Anteil gehabt. Mit einem Doppelpack sorgte der Routinier für die notwendige offensive Power. Damit – und auch ob seiner ansteigenden Form im Kalenderjahr 2023 – avancierte der Stürmer zum win2day Top-Performer der letzten Runde im Grunddurchgang.

Vergangenen Sommer ist Daniel Woger, nach einer Saison beim HC Thurgau in der Schweiz, in die win2day ICE Hockey League zurückgekehrt. Er unterschrieb bei den Moser Medical Graz99ers und startete damit seine dritte Periode in orange-schwarz. Den Saisonstart verpasst Woger verletzungsbedingt – sein erstes Spiel bestritt er dann am 30. September 2022.

Es dauerte an, bis der 35-Jährige am 28. Dezember gegen Villach sein erstes Tor in dieser Saison schoss. Seit diesem Tag zeigt die Formkurve, des bereits 648 Mal in der win2day ICE Hockey League aufgelaufenen Spielers, steil nach oben: In zehn seiner 17 Partien im Kalenderjahr 2023 scorte Woger, sechs Tore und sieben Assists produzierte er. In den letzten vier Spielen kam er gar auf sechs Scorerpunkte (4G|2A). Den vorläufigen Höhepunkt erreichte er am Sonntag mit einem Doppelpack mit 4:0-Heimsieg seiner Grazer über die BEMER Pioneers Vorarlberg – und damit im bis jetzt wichtigsten Saisonspiel.

Dass Graz’ bester heimischer Scorer (7G|11A) weiterhin „on fire“ ist, kann er ab heute in der „best-of-3“ Pre-Playoff-Serie gegen die Steinbach Black Wings Linz unter Beweis stellen. Die ersten beiden Begegnungen am 28. Februar und am 3. März werden ab 19.05 Uhr live auf PULS24 übertragen.

hockeyreport.net / Presseaussendung ICE Hockey League

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
Daniel Woger hat am entscheidenden Sieg der Moser Medical Graz99ers zum Erreichen der Pre-Playoffs 2023 in der win2day ICE Hockey League großen Anteil gehabt. Mit einem Doppelpack sorgte der Routinier für die notwendige offensive Power. Damit – und auch ob seiner ansteigenden Form im Kalenderjahr 2023 – avancierte der Stürmer zum win2day Top-Performer der letzten Runde im Grunddurchgang.

Vergangenen Sommer ist Daniel Woger, nach einer Saison beim HC Thurgau in der Schweiz, in die win2day ICE Hockey League zurückgekehrt. Er unterschrieb bei den Moser Medical Graz99ers und startete damit seine dritte Periode in orange-schwarz. Den Saisonstart verpasst Woger verletzungsbedingt – sein erstes Spiel bestritt er dann am 30. September 2022.

Es dauerte an, bis der 35-Jährige am 28. Dezember gegen Villach sein erstes Tor in dieser Saison schoss. Seit diesem Tag zeigt die Formkurve, des bereits 648 Mal in der win2day ICE Hockey League aufgelaufenen Spielers, steil nach oben: In zehn seiner 17 Partien im Kalenderjahr 2023 scorte Woger, sechs Tore und sieben Assists produzierte er. In den letzten vier Spielen kam er gar auf sechs Scorerpunkte (4G|2A). Den vorläufigen Höhepunkt erreichte er am Sonntag mit einem Doppelpack mit 4:0-Heimsieg seiner Grazer über die BEMER Pioneers Vorarlberg – und damit im bis jetzt wichtigsten Saisonspiel.

Dass Graz’ bester heimischer Scorer (7G|11A) weiterhin „on fire“ ist, kann er ab heute in der „best-of-3“ Pre-Playoff-Serie gegen die Steinbach Black Wings Linz unter Beweis stellen. Die ersten beiden Begegnungen am 28. Februar und am 3. März werden ab 19.05 Uhr live auf PULS24 übertragen.

hockeyreport.net / Presseaussendung ICE Hockey League

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL