Für die Moser Medical Graz99ers stehen am kommenden Wochenende gleich zwei Spiele auf dem Programm. Die Grazer treffen am Freitag auswärts auf den EC VSV und am Samstag im Merkur Eisstadion auf die Pioneers Vorarlberg.

Die Chancen auf die Pre-Playoffs sind für die Graz99ers nur mehr theoretisch möglich. Im Fokus steht nun der Einsatz und die Weiterentwicklung der eigenen Jugend. Nach der 3:4 Niederlage in Wien geht es für die 99ers morgen nach Villach. Und hier hat man einiges gut zu machen, denn beim letzten Heimspiel kassierte das Team von Johan Pennerborn eine 1:7 Niederlage. 

Auf Seiten der 99ers gibt es erneut 5 Ausfälle zu verkraften. Goalie Wieser sowie Schira, Grafenthin, Kirchschläger und Sam Antonitsch fallen verletzt aus. Dafür steht Daniel Viksten vor dem Comeback. Der Schwede wird an der Seite von Michael Schiechl und Renars Krastenbergs stürmen.

Nach dem Spiel in Villach geht es am Samstag im Merkur Eisstadion weiter. Zu Gast sind die Pioneers aus Vorarlberg, die am Tag zuvor in Laibach ran müssen. Die 99ers konnten das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaft mit 3:1 für sich entscheiden. Die Torschützen in Vorarlberg waren damals Engelhart, Wemmenborn und Bouramman.

Statement Clemens Krainz:“Es erwarten uns zwei intensive Partien. Sowohl für den VSV als auch die Pioneers geht es noch um viel. Wir wollen von der Strafbank wegbleiben, das hat uns nämlich den Sieg in Wien gekostet. Gegen die Vienna Capitals haben alle hart gekämpft und wir konnten außerdem einige Chancen erarbeiten. So müssen wir auch in Villach und gegen die Pioneers auftreten und ich denke, dass wir für die eine oder andere Überraschung sorgen werden.“

win2day ICE Hockey League
EC VSV – Moser Medical Graz99ers
26.01.2024 – 19:15 Uhr, Villach

Moser Medical Graz99ers – Pioneers Vorarlberg
27.01.2024 – 19:15 Uhr, Graz

hockeyreport.net / Graz99ers

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 16. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Für die Moser Medical Graz99ers stehen am kommenden Wochenende gleich zwei Spiele auf dem Programm. Die Grazer treffen am Freitag auswärts auf den EC VSV und am Samstag im Merkur Eisstadion auf die Pioneers Vorarlberg.

Die Chancen auf die Pre-Playoffs sind für die Graz99ers nur mehr theoretisch möglich. Im Fokus steht nun der Einsatz und die Weiterentwicklung der eigenen Jugend. Nach der 3:4 Niederlage in Wien geht es für die 99ers morgen nach Villach. Und hier hat man einiges gut zu machen, denn beim letzten Heimspiel kassierte das Team von Johan Pennerborn eine 1:7 Niederlage. 

Auf Seiten der 99ers gibt es erneut 5 Ausfälle zu verkraften. Goalie Wieser sowie Schira, Grafenthin, Kirchschläger und Sam Antonitsch fallen verletzt aus. Dafür steht Daniel Viksten vor dem Comeback. Der Schwede wird an der Seite von Michael Schiechl und Renars Krastenbergs stürmen.

Nach dem Spiel in Villach geht es am Samstag im Merkur Eisstadion weiter. Zu Gast sind die Pioneers aus Vorarlberg, die am Tag zuvor in Laibach ran müssen. Die 99ers konnten das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaft mit 3:1 für sich entscheiden. Die Torschützen in Vorarlberg waren damals Engelhart, Wemmenborn und Bouramman.

Statement Clemens Krainz:“Es erwarten uns zwei intensive Partien. Sowohl für den VSV als auch die Pioneers geht es noch um viel. Wir wollen von der Strafbank wegbleiben, das hat uns nämlich den Sieg in Wien gekostet. Gegen die Vienna Capitals haben alle hart gekämpft und wir konnten außerdem einige Chancen erarbeiten. So müssen wir auch in Villach und gegen die Pioneers auftreten und ich denke, dass wir für die eine oder andere Überraschung sorgen werden.“

win2day ICE Hockey League
EC VSV – Moser Medical Graz99ers
26.01.2024 – 19:15 Uhr, Villach

Moser Medical Graz99ers – Pioneers Vorarlberg
27.01.2024 – 19:15 Uhr, Graz

hockeyreport.net / Graz99ers

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL