Die Moser Medical Graz99ers treffen morgen um 19:15 Uhr im Merkur Eisstadion auf den HC Pustertal. Und die Grazer wollen dabei drei Punkte einfahren.

Die 99ers mussten zuletzt auf einige Leistungsträger verzichten. Das ändert sich nun aber, denn in dieser Woche standen fast alle 99ers-Cracks bereits wieder auf dem Eis. Clemens Krainz ist gesperrt und Aleksi Salonen ist zwar auf einem sehr guten Weg, der Finne wird die morgige Partie aber noch auslassen. Ansonsten kann Headcoach Pennerborn aus dem Vollen schöpfen. Von der medizinischen Abteilung gab es teilweise bereits am Montag grünes Licht. „Es ist richtig wichtig, dass die meisten wieder zurück im Line-Up sind. Wir haben gemerkt, dass wir müde sind“, spricht Erik Kirchschläger die letzten intensiven Begegnungen an.

Und die Grazer wollen den Aufwärtstrend der letzten Spiele fortsetzen, ehe die Erkrankungen einige Cracks außer Gefecht setzten. Die Kadertiefe ist enorm und dementsprechend kämpfen die Jungs um ihren Fixplatz im Line-Up. Die Grazer befinden sich in der Tabelle weiterhin auf dem 9.Platz, mit einem Rückstand von 7 Punkten auf Platz 6. Auch deswegen sollen die Punkte morgen im Merkur Eisstadion bleiben.

Der HC Pustertal liegt 5 Punkte hinter den 99ers auf dem 11.Platz. Die Südtiroler haben in den vergangenen Tagen einige Kaderveränderungen vorgenommen. Unter anderem musste Headcoach Mair die Wölfe verlassen, neuer Headcoach ist der Finne Tomek Valtonen. Auch einige Legionäre wurden verabschiedet und Nick Plastino bzw. Johan Harju unter Vertrag genommen. Zuletzt mussten sich die Wölfe zuhause dem EC Red Bull Salzburg in der Verlängerung geschlagen geben und am 2.Dezember setzte es eine 2:5 Niederlage in Laibach.

Die 99ers haben sich zwar mit dem Gegner beschäftigt, wollen aber grundsätzlich den eigenen Gameplan forcieren. „Es ist ziemlich egal wie es der HC Pustertal anlegen wird. Wichtig ist es, wie wir auftreten. Wir müssen Gas geben, unser System spielen und alles geben“, so Kirchschläger.

26.Runde – ICEHL
Moser Medical Graz99ers – HC Pustertal
09.12.2022 – 19:15 Uhr
Merkur Eisstadion
Stream: live.ice.hockey
Liveticker: www.99ers.at/liveticker

Bild: HC Pustertal

 

 

hockeyreport.net / Presseaussendung Graz99ers

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 5. Februar 2023
  • 5. Februar 2023
  • 5. Februar 2023
  • 5. Februar 2023
  • 5. Februar 2023
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Die Moser Medical Graz99ers treffen morgen um 19:15 Uhr im Merkur Eisstadion auf den HC Pustertal. Und die Grazer wollen dabei drei Punkte einfahren.

Die 99ers mussten zuletzt auf einige Leistungsträger verzichten. Das ändert sich nun aber, denn in dieser Woche standen fast alle 99ers-Cracks bereits wieder auf dem Eis. Clemens Krainz ist gesperrt und Aleksi Salonen ist zwar auf einem sehr guten Weg, der Finne wird die morgige Partie aber noch auslassen. Ansonsten kann Headcoach Pennerborn aus dem Vollen schöpfen. Von der medizinischen Abteilung gab es teilweise bereits am Montag grünes Licht. „Es ist richtig wichtig, dass die meisten wieder zurück im Line-Up sind. Wir haben gemerkt, dass wir müde sind“, spricht Erik Kirchschläger die letzten intensiven Begegnungen an.

Und die Grazer wollen den Aufwärtstrend der letzten Spiele fortsetzen, ehe die Erkrankungen einige Cracks außer Gefecht setzten. Die Kadertiefe ist enorm und dementsprechend kämpfen die Jungs um ihren Fixplatz im Line-Up. Die Grazer befinden sich in der Tabelle weiterhin auf dem 9.Platz, mit einem Rückstand von 7 Punkten auf Platz 6. Auch deswegen sollen die Punkte morgen im Merkur Eisstadion bleiben.

Der HC Pustertal liegt 5 Punkte hinter den 99ers auf dem 11.Platz. Die Südtiroler haben in den vergangenen Tagen einige Kaderveränderungen vorgenommen. Unter anderem musste Headcoach Mair die Wölfe verlassen, neuer Headcoach ist der Finne Tomek Valtonen. Auch einige Legionäre wurden verabschiedet und Nick Plastino bzw. Johan Harju unter Vertrag genommen. Zuletzt mussten sich die Wölfe zuhause dem EC Red Bull Salzburg in der Verlängerung geschlagen geben und am 2.Dezember setzte es eine 2:5 Niederlage in Laibach.

Die 99ers haben sich zwar mit dem Gegner beschäftigt, wollen aber grundsätzlich den eigenen Gameplan forcieren. „Es ist ziemlich egal wie es der HC Pustertal anlegen wird. Wichtig ist es, wie wir auftreten. Wir müssen Gas geben, unser System spielen und alles geben“, so Kirchschläger.

26.Runde – ICEHL
Moser Medical Graz99ers – HC Pustertal
09.12.2022 – 19:15 Uhr
Merkur Eisstadion
Stream: live.ice.hockey
Liveticker: www.99ers.at/liveticker

Bild: HC Pustertal

 

 

hockeyreport.net / Presseaussendung Graz99ers

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL