Ring Sports hat sich exklusiv mit Alexander Cijan unterhalten. Der 27-Jährige hat mittlerweile mit dem Eishockey abgeschlossen und seine Karriere beendet.

Alexander Cijan stand in der EBEL/ICEHL für Red Bull Salzburg, die Black Wings Linz, die Vienna Capitals und den EC KAC auf dem Eis. Letztes Jahr wurde er mit den Rotjacken noch Meister – und mittlerweile hat der Kärntner seine Eislaufschuhe an den “Nagel” gehängt. “Ich hätte noch gerne für den KAC in der Bundesliga-Mannschaft weiter gespielt, wir sind uns irgendwie aber nicht einig geworden,” so Cijan. Der Stürmer wollte auch aufgrund seiner Familie nicht mehr weit weg und hat sich deshalb entschlossen, seine Karriere zu beenden: “Meine Familie lebt in Klagenfurt, meine Freundin und ich haben erst Nachwuchs bekommen,” sind die Beweggründe völlig nachvollziehbar. Cijan ist momentan in einer Marketing-Firma in Villach beschäftigt und macht nebenbei sein Studium fertig. Das Eishockey fehlt ihm aktuell nicht und geht auch (noch) nicht ab: “Ich gehe hin und wieder “Teich hackeln”, aber für mehr hab ich momentan keine Lust und keine Zeit. Anfragen aus der Kärntner-Liga hab ich vorerst auch abgelehnt und mich noch nicht dazu überreden lassen,” grinst der 27-Jährige.

Cijan’s Meistertipp

Als langjähriger, ehemaliger Bundesligacrack kennt Alex Cijan die Teams in der ICEHL natürlich bestens und er selbst hat auch noch viele Freunde, die in der Liga aktiv sind. Ring Sports wollte seinen Favoriten auf den heurigen Titel wissen, und nach langem Zögern meinte Cijan: “Salzburg und der KAC machen sich das im Finale aus.”

 

ring-sports.at

 

BREAKING NEWS

  • 6. Oktober 2022
  • 6. Oktober 2022
  • 6. Oktober 2022
  • 6. Oktober 2022
  • 6. Oktober 2022
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 6. Oktober 2022
  • 6. Oktober 2022
  • 6. Oktober 2022
  • 6. Oktober 2022
  • 6. Oktober 2022

 

Ring Sports hat sich exklusiv mit Alexander Cijan unterhalten. Der 27-Jährige hat mittlerweile mit dem Eishockey abgeschlossen und seine Karriere beendet.

Alexander Cijan stand in der EBEL/ICEHL für Red Bull Salzburg, die Black Wings Linz, die Vienna Capitals und den EC KAC auf dem Eis. Letztes Jahr wurde er mit den Rotjacken noch Meister – und mittlerweile hat der Kärntner seine Eislaufschuhe an den “Nagel” gehängt. “Ich hätte noch gerne für den KAC in der Bundesliga-Mannschaft weiter gespielt, wir sind uns irgendwie aber nicht einig geworden,” so Cijan. Der Stürmer wollte auch aufgrund seiner Familie nicht mehr weit weg und hat sich deshalb entschlossen, seine Karriere zu beenden: “Meine Familie lebt in Klagenfurt, meine Freundin und ich haben erst Nachwuchs bekommen,” sind die Beweggründe völlig nachvollziehbar. Cijan ist momentan in einer Marketing-Firma in Villach beschäftigt und macht nebenbei sein Studium fertig. Das Eishockey fehlt ihm aktuell nicht und geht auch (noch) nicht ab: “Ich gehe hin und wieder “Teich hackeln”, aber für mehr hab ich momentan keine Lust und keine Zeit. Anfragen aus der Kärntner-Liga hab ich vorerst auch abgelehnt und mich noch nicht dazu überreden lassen,” grinst der 27-Jährige.

Cijan’s Meistertipp

Als langjähriger, ehemaliger Bundesligacrack kennt Alex Cijan die Teams in der ICEHL natürlich bestens und er selbst hat auch noch viele Freunde, die in der Liga aktiv sind. Ring Sports wollte seinen Favoriten auf den heurigen Titel wissen, und nach langem Zögern meinte Cijan: “Salzburg und der KAC machen sich das im Finale aus.”

 

ring-sports.at

 

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL