Am vorletzten Spieltag vor dem International Break musste sich Tabellenführer EK Die Zeller Eisbären zu Hause dem HC Gherdeina valgardena.it mit 2:3/OT geschlagen geben. In der Tabelle beträgt der Vorsprung von Zell am See auf den ersten Verfolger Wipptal Broncos Weihenstephan zwei Punkte. Die Broncos setzten sich bei den Red Bull Hockey Juniors mit 4:2 durch. Auf den dritten Tabellenplatz rutschte HDD SIJ Acroni Jesenice ab. Die Slowenen unterlagen vor heimischem Publikum dem EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel mit 0:1/OT. Einen überraschenden 6:1-Heimsieg feierte die Steel Wings Linz AG gegen S.G. Cortina Hafro. Für die Italiener war es die erste Niederlage nach zuvor sieben Siegen am Stück. Das letzte Spiel vor dem November-Break absolvieren am Sonntag um 18:00 Uhr die Rittner Buam SkyAlps und der EC Bregenzerwald.

Der HC Gherdeina valgardena.it setzte sich überraschend bei Tabellenführer EK Die Zeller Eisbären mit 3:2/OT durch. Nach dem Shootout-Sieg gegen Fassa am Mittwoch war es der zweite Erfolg für den Tabellen-15. in Folge. Zell am See kassierte erst die dritte Saisonniederlage, die zweite vor heimischem Publikum. In der Tabelle schmilzt der Vorsprung auf den ersten Verfolger Sterzing auf zwei Punkte. Im ersten Saisonduell mit Gröden feierte das Team aus dem Pingau noch einen klaren 9:1-Auswärtssieg. Am Samstag konnten sie gleich zwei Mal einen Rückstand ausgleichen und somit die Overtime erzwingen. In dieser erzielte Diego Glück mit seinem zweiten Saisontreffer nach 76 Sekunden die Entscheidung. Die übrigen Treffer der Furie erzielten Brad McGowan (6./PP1) und Anthony DeLuca (16.).

Steel Wings beenden sieben Spiele andauernde Siegesserie von Cortina
Mit einem überraschenden 6:1-Heimsieg beendete die Steel Wings Linz AG eine siebene Spiele andauernde Siegesserie von S.G. Cortina Hafro. Für die Oberösterreicher war es der dritte Sieg aus den vergangenen fünf Spielen. Nach dem ersten Drittel lagen die Steel Wings noch knapp mit 1:0 in Führung. Im Mittelabschnitt legte Mikael Saha zwei weitere Treffer nach, ehe William Persson zu Beginn des Schlussdrittels doppelt traf. In der 53. Minute erhöhten die Oberösterreicher sogar auf 6:0. Für den einzigen Treffer der Italiener, die weiterhin auf Tabellenplatz fünf liegen, sorgte Diego Cuglietta drei Minuten vor Spielende im Powerplay. SWL-Schlussmann Benedikt Oschgan verpasste somit nur knapp sein zweites Shutout in der Alps Hockey League. In der Tabelle liegen die Steel Wings nach wie vor auf dem elften Platz.

Sterzing gewinnt in Salzburg und ist Tabellenzweiter
Die Wipptal Broncos Weihenstephan setzten sich bei den Red Bull Hockey Juniors mit 4:2 durch und rückten in der Tabelle auf Platz zwei vor. Für die Broncos war es der achte Sieg aus den vergangenen zehn Spielen mit den Juniors. Nach dem ersten Drittel stand es noch 1:1-Unentschieden. Im Mittelabschnitt gingen die Gäste mit 2:1 in Führung. Die übrigen Treffer wurden im Schlussdrittel erzielt. Zunächst glichen die Jungbullen in der 49. Minute aus, ehe Adam Capannelli in der 53. Minute in Überzahl zum 3:2 traf. Für die endgültige Entscheidung sorgte Justin Maylan eine Sekunde vor Spielende per Empty-Net-Treffer. Während die Broncos den zweiten Sieg am Stück feierten, mussten die Salzburger die erste Niederlage nach zuvor zwei Siegen hinnehmen. In der Tabelle liegen die Juniors auf Platz neun.

Kitzbühel gewinnt in Jesenice
Der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel setzte sich beim amtierenden Meister HDD SIJ Acroni Jesenice mit 1:0 nach Overtime durch. Für den entscheidenden Treffer sorgte Moritz Matzka 35 Sekunden vor Ende der Verlängerung. Zudem sicherte sich KEC-Tormann Luca Egger das erste Shutout seiner Alps Hockey League-Karriere. Im 15. AHL-Duell mit den Slowenen war es der dritte Sieg für die Tiroler, die in der Tabelle weiterhin auf Platz zehn liegen. Jesenice, dass erstmals seit dem 2. Februar ohne Torerfolg blieb, kassierte die zweite Niederlage in Folge und rutschte auf den dritten Tabellenplatz ab.

Siege für Meran, Lustenau und Fassa
Beim Spiel zwischen Liganeuling HK RST Pellet Celje und dem HC Meran/o Pircher setzten sich die Gäste aus Südtirol mit 4:1 durch. Für Meran, dass in der Tabelle an Celje vorbeizog und neuer Zwölfter ist, war es der erste Sieg nach zuvor drei Niederlagen am Stück. Für die Slowenen war es die zweite Niederlage in Folge. Im ersten Saisonduell mit den Adlern kassierte Celje eine klare 0:5-Auswärtsniederlage. Am Samstag lagen sie bereits nach 20 Minuten mit 0:4 zurück. Calder Anderson erzielte wie im Hinspiel einen Doppelpack. Für den einzigen Treffer von Celje sorgte Jasa Jenko in der 57. Minute.

Keine Probleme hatte am Samstag der EHC Lustenau. Die Vorarlberger setzten sich zu Hause gegen das EC-KAC Future Team klar mit 6:2 durch und fügten den Klagenfurtern bereits die achte Niederlage in Folge zu. Erst am Freitag unterlag das Future Team, dass mit neun Punkten am Tabellenende liegt, beim EC Bregenzerwald mit 2:7. Lustenau holte den dritten Sieg aus den vergangenen fünf Spielen und ist Tabellenachter. Mann des Spiels gegen das Future Team war Jesper Öhrvall mit einem Hattrick. Zudem erzielte Max Wilfan einen Doppelpack.

Außerdem setzte sich der SHC Fassa Falcons zu Hause knapp mit 4:3/OT gegen die Hockey Unterland Cavaliers durch. Für die Falken war es der erste Sieg nach zuvor sechs Niederlagen in Folge. Unterland wiederum musste sich erstmals nach zuvor drei Siegen am Stück geschlagen geben. In der Tabelle liegt das Team aus Neumarkt auf Platz sieben, Fassa ist 14. In der regulären Spiezeit erzielten sowohl Diego Iori (FAS) als auch David Galassiti (HCU) einen Doppelpack. In der Overtime sorgte Viktor Näslund nach 34 Sekunden für die Entscheidung.

Alps Hockey League | 04.11.2023:
HDD SIJ Acroni Jesenice – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 0:1/OT (0:0, 0:0, 0:0)
Referees: LAZZERI, MOSCHEN, Schonaklener, Wendner. | Zuseher: 1022
Goals KEC: Matzka M. (65./OT Niemelä J. – Lehtonen W.)

HK RST Pellet Celje – HC Meran/o Pircher 1:4 (0:4, 0:0, 1:0)
Referees: BROCK, KAINBERGER, Bergant, Seewald J. | Zuseher: 260
Goal HKC: 1:4 Jenko J. (57. Hebar T. – Kalan L.)
Goals HCM: 0:1 Garreffa J. (1. Ritchie N. – Dellagiacoma F.), 0:2 Trivellato D. (10. Ansoldi L. – Thaler S.), 0:3 Anderson C. (11. Gellon D. – Andreano S.), 0:4 Anderson C. (20. Ritchie N. – Borgatello C.)

Red Bull Hockey Juniors – Wipptal Broncos Weihenstephan 2:4 (1:1, 0:1, 1:2)
Referees: SCHAUER, VOICAN, Moidl, Preiser. | Zuseher: 76
Goals RBJ: 1:1 Hörl L. (19./PP1 Murnieks D. – Zelenov V.), 2:2 Helander J. (49. Zelenov V.)
Goals WSV: 0:1 Topatigh D. (17./PP1 Maylan J. – Capannelli A.), 1:2 Livingston J. (36. Eisendle P. – Capannelli A.), 2:3 Capannelli A. (53./PP1 Topatigh D. – Maylan J.), 2:4 Maylan J. (60./EN Zeccheto A.)

Steel Wings Linz AG – S.G. Cortina Hafro 6:1 (1:0, 2:0, 3:1)
Referees: HLAVATY, WENUSCH, Angyal, Dieber. | Zuseher: 134
Goals SWL: 1:0 Necesany L. (7. Persson W.), 2:0 Persson W. (31./PP1 Dorion M.), 3:0 Saha M. (35./PP1 Theirich M. – Persson W.), 4:0 Persson W. (44. Saha M. – Theirich M.), 5:0 Persson W. (48. Theirich M. – Söllinger P.), 6:0 Wilding S. (53. Maurer P. – Brikmanis A.)
Goal SGC: 6:1 Cuglietta D. (58./PP1 Carozza M. – Lacedelli R.)

EK Die Zeller Eisbären – HC Gherdeina valgardena.it 2:3/OT (1:2, 0:0, 1:0)
Referees: LEHNER, LESNIAK, Arlic, Matthey | Zuseher: 1621
Goals EKZ: 1:1 Huard N. (14. Unterluggauer N. – Wilenius T.), 2:2 Wilenius T. (50. Widen F. – Cuma T.)
Goals GHE: 0:1 McGowan B. (6./PP1 Schulze K. – DeLuca A.), 1:2 DeLuca A. (16. McGowan B.), 2:3 Glück D. (62./OT Luisetti M. – Willeit C.)

EHC Lustenau – EC-KAC Future Team 6:2 (0:1, 3:1, 3:0)
Referees: HOLZER, WUNTSCHEK, Jäger, Pötscher. | Zuseher: 858
Goals EHC: 1:1 Öhrvall H. (26./PP1 Johansson M. – Alasaari F.), 2:1 Wilfan M. (28./PP1 Wennlund M. – Johansson M.), 3:1 Wilfan M. (34. Hrdina S. – Johansson M.), 4:2 Wennlund M. (52. Wilfan M.), 5:2 Öhrvall H. (58. Haberl D. – Johansson M.), 6:2 Öhrvall H. (60. Kutzer J. – Alasaari F.)
Goals KFT: 0:1 Burgar N. (20./PP1 Klassek T. – Slivnik L.), 3:2 Burgar N. (36. Klassek S. – Sunitsch M.)

SHC Fassa Falcons – Hockey Unterland Cavaliers 4:3/OT (1:1, 2:1, 0:1)
Referees: BAJT, BULOVEC, Cristeli, Cusin. | Zuseher: 191
Goals FAS: 1:0 Iori D. (8./PP1 Schiavone D. – Forte F.), 2:2 Selin S. (28. Felicetti L.), 3:2 Iori D. (33./PP1 Deluca A. – Schiavone D.), 4:3 Näslund V. (61./OT)
Goals HCU: 1:1 Kaufmann M. (15./PP1 Pertile G. – Markkula M.), 1:2 Galassiti G. (26.), 3:3 Galassiti D. (53. Liprandi M. – Pertile G.)

Hockeyreport.net / Presseaussendung Alps Hockey League

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
Am vorletzten Spieltag vor dem International Break musste sich Tabellenführer EK Die Zeller Eisbären zu Hause dem HC Gherdeina valgardena.it mit 2:3/OT geschlagen geben. In der Tabelle beträgt der Vorsprung von Zell am See auf den ersten Verfolger Wipptal Broncos Weihenstephan zwei Punkte. Die Broncos setzten sich bei den Red Bull Hockey Juniors mit 4:2 durch. Auf den dritten Tabellenplatz rutschte HDD SIJ Acroni Jesenice ab. Die Slowenen unterlagen vor heimischem Publikum dem EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel mit 0:1/OT. Einen überraschenden 6:1-Heimsieg feierte die Steel Wings Linz AG gegen S.G. Cortina Hafro. Für die Italiener war es die erste Niederlage nach zuvor sieben Siegen am Stück. Das letzte Spiel vor dem November-Break absolvieren am Sonntag um 18:00 Uhr die Rittner Buam SkyAlps und der EC Bregenzerwald.

Der HC Gherdeina valgardena.it setzte sich überraschend bei Tabellenführer EK Die Zeller Eisbären mit 3:2/OT durch. Nach dem Shootout-Sieg gegen Fassa am Mittwoch war es der zweite Erfolg für den Tabellen-15. in Folge. Zell am See kassierte erst die dritte Saisonniederlage, die zweite vor heimischem Publikum. In der Tabelle schmilzt der Vorsprung auf den ersten Verfolger Sterzing auf zwei Punkte. Im ersten Saisonduell mit Gröden feierte das Team aus dem Pingau noch einen klaren 9:1-Auswärtssieg. Am Samstag konnten sie gleich zwei Mal einen Rückstand ausgleichen und somit die Overtime erzwingen. In dieser erzielte Diego Glück mit seinem zweiten Saisontreffer nach 76 Sekunden die Entscheidung. Die übrigen Treffer der Furie erzielten Brad McGowan (6./PP1) und Anthony DeLuca (16.).

Steel Wings beenden sieben Spiele andauernde Siegesserie von Cortina
Mit einem überraschenden 6:1-Heimsieg beendete die Steel Wings Linz AG eine siebene Spiele andauernde Siegesserie von S.G. Cortina Hafro. Für die Oberösterreicher war es der dritte Sieg aus den vergangenen fünf Spielen. Nach dem ersten Drittel lagen die Steel Wings noch knapp mit 1:0 in Führung. Im Mittelabschnitt legte Mikael Saha zwei weitere Treffer nach, ehe William Persson zu Beginn des Schlussdrittels doppelt traf. In der 53. Minute erhöhten die Oberösterreicher sogar auf 6:0. Für den einzigen Treffer der Italiener, die weiterhin auf Tabellenplatz fünf liegen, sorgte Diego Cuglietta drei Minuten vor Spielende im Powerplay. SWL-Schlussmann Benedikt Oschgan verpasste somit nur knapp sein zweites Shutout in der Alps Hockey League. In der Tabelle liegen die Steel Wings nach wie vor auf dem elften Platz.

Sterzing gewinnt in Salzburg und ist Tabellenzweiter
Die Wipptal Broncos Weihenstephan setzten sich bei den Red Bull Hockey Juniors mit 4:2 durch und rückten in der Tabelle auf Platz zwei vor. Für die Broncos war es der achte Sieg aus den vergangenen zehn Spielen mit den Juniors. Nach dem ersten Drittel stand es noch 1:1-Unentschieden. Im Mittelabschnitt gingen die Gäste mit 2:1 in Führung. Die übrigen Treffer wurden im Schlussdrittel erzielt. Zunächst glichen die Jungbullen in der 49. Minute aus, ehe Adam Capannelli in der 53. Minute in Überzahl zum 3:2 traf. Für die endgültige Entscheidung sorgte Justin Maylan eine Sekunde vor Spielende per Empty-Net-Treffer. Während die Broncos den zweiten Sieg am Stück feierten, mussten die Salzburger die erste Niederlage nach zuvor zwei Siegen hinnehmen. In der Tabelle liegen die Juniors auf Platz neun.

Kitzbühel gewinnt in Jesenice
Der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel setzte sich beim amtierenden Meister HDD SIJ Acroni Jesenice mit 1:0 nach Overtime durch. Für den entscheidenden Treffer sorgte Moritz Matzka 35 Sekunden vor Ende der Verlängerung. Zudem sicherte sich KEC-Tormann Luca Egger das erste Shutout seiner Alps Hockey League-Karriere. Im 15. AHL-Duell mit den Slowenen war es der dritte Sieg für die Tiroler, die in der Tabelle weiterhin auf Platz zehn liegen. Jesenice, dass erstmals seit dem 2. Februar ohne Torerfolg blieb, kassierte die zweite Niederlage in Folge und rutschte auf den dritten Tabellenplatz ab.

Siege für Meran, Lustenau und Fassa
Beim Spiel zwischen Liganeuling HK RST Pellet Celje und dem HC Meran/o Pircher setzten sich die Gäste aus Südtirol mit 4:1 durch. Für Meran, dass in der Tabelle an Celje vorbeizog und neuer Zwölfter ist, war es der erste Sieg nach zuvor drei Niederlagen am Stück. Für die Slowenen war es die zweite Niederlage in Folge. Im ersten Saisonduell mit den Adlern kassierte Celje eine klare 0:5-Auswärtsniederlage. Am Samstag lagen sie bereits nach 20 Minuten mit 0:4 zurück. Calder Anderson erzielte wie im Hinspiel einen Doppelpack. Für den einzigen Treffer von Celje sorgte Jasa Jenko in der 57. Minute.

Keine Probleme hatte am Samstag der EHC Lustenau. Die Vorarlberger setzten sich zu Hause gegen das EC-KAC Future Team klar mit 6:2 durch und fügten den Klagenfurtern bereits die achte Niederlage in Folge zu. Erst am Freitag unterlag das Future Team, dass mit neun Punkten am Tabellenende liegt, beim EC Bregenzerwald mit 2:7. Lustenau holte den dritten Sieg aus den vergangenen fünf Spielen und ist Tabellenachter. Mann des Spiels gegen das Future Team war Jesper Öhrvall mit einem Hattrick. Zudem erzielte Max Wilfan einen Doppelpack.

Außerdem setzte sich der SHC Fassa Falcons zu Hause knapp mit 4:3/OT gegen die Hockey Unterland Cavaliers durch. Für die Falken war es der erste Sieg nach zuvor sechs Niederlagen in Folge. Unterland wiederum musste sich erstmals nach zuvor drei Siegen am Stück geschlagen geben. In der Tabelle liegt das Team aus Neumarkt auf Platz sieben, Fassa ist 14. In der regulären Spiezeit erzielten sowohl Diego Iori (FAS) als auch David Galassiti (HCU) einen Doppelpack. In der Overtime sorgte Viktor Näslund nach 34 Sekunden für die Entscheidung.

Alps Hockey League | 04.11.2023:
HDD SIJ Acroni Jesenice – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 0:1/OT (0:0, 0:0, 0:0)
Referees: LAZZERI, MOSCHEN, Schonaklener, Wendner. | Zuseher: 1022
Goals KEC: Matzka M. (65./OT Niemelä J. – Lehtonen W.)

HK RST Pellet Celje – HC Meran/o Pircher 1:4 (0:4, 0:0, 1:0)
Referees: BROCK, KAINBERGER, Bergant, Seewald J. | Zuseher: 260
Goal HKC: 1:4 Jenko J. (57. Hebar T. – Kalan L.)
Goals HCM: 0:1 Garreffa J. (1. Ritchie N. – Dellagiacoma F.), 0:2 Trivellato D. (10. Ansoldi L. – Thaler S.), 0:3 Anderson C. (11. Gellon D. – Andreano S.), 0:4 Anderson C. (20. Ritchie N. – Borgatello C.)

Red Bull Hockey Juniors – Wipptal Broncos Weihenstephan 2:4 (1:1, 0:1, 1:2)
Referees: SCHAUER, VOICAN, Moidl, Preiser. | Zuseher: 76
Goals RBJ: 1:1 Hörl L. (19./PP1 Murnieks D. – Zelenov V.), 2:2 Helander J. (49. Zelenov V.)
Goals WSV: 0:1 Topatigh D. (17./PP1 Maylan J. – Capannelli A.), 1:2 Livingston J. (36. Eisendle P. – Capannelli A.), 2:3 Capannelli A. (53./PP1 Topatigh D. – Maylan J.), 2:4 Maylan J. (60./EN Zeccheto A.)

Steel Wings Linz AG – S.G. Cortina Hafro 6:1 (1:0, 2:0, 3:1)
Referees: HLAVATY, WENUSCH, Angyal, Dieber. | Zuseher: 134
Goals SWL: 1:0 Necesany L. (7. Persson W.), 2:0 Persson W. (31./PP1 Dorion M.), 3:0 Saha M. (35./PP1 Theirich M. – Persson W.), 4:0 Persson W. (44. Saha M. – Theirich M.), 5:0 Persson W. (48. Theirich M. – Söllinger P.), 6:0 Wilding S. (53. Maurer P. – Brikmanis A.)
Goal SGC: 6:1 Cuglietta D. (58./PP1 Carozza M. – Lacedelli R.)

EK Die Zeller Eisbären – HC Gherdeina valgardena.it 2:3/OT (1:2, 0:0, 1:0)
Referees: LEHNER, LESNIAK, Arlic, Matthey | Zuseher: 1621
Goals EKZ: 1:1 Huard N. (14. Unterluggauer N. – Wilenius T.), 2:2 Wilenius T. (50. Widen F. – Cuma T.)
Goals GHE: 0:1 McGowan B. (6./PP1 Schulze K. – DeLuca A.), 1:2 DeLuca A. (16. McGowan B.), 2:3 Glück D. (62./OT Luisetti M. – Willeit C.)

EHC Lustenau – EC-KAC Future Team 6:2 (0:1, 3:1, 3:0)
Referees: HOLZER, WUNTSCHEK, Jäger, Pötscher. | Zuseher: 858
Goals EHC: 1:1 Öhrvall H. (26./PP1 Johansson M. – Alasaari F.), 2:1 Wilfan M. (28./PP1 Wennlund M. – Johansson M.), 3:1 Wilfan M. (34. Hrdina S. – Johansson M.), 4:2 Wennlund M. (52. Wilfan M.), 5:2 Öhrvall H. (58. Haberl D. – Johansson M.), 6:2 Öhrvall H. (60. Kutzer J. – Alasaari F.)
Goals KFT: 0:1 Burgar N. (20./PP1 Klassek T. – Slivnik L.), 3:2 Burgar N. (36. Klassek S. – Sunitsch M.)

SHC Fassa Falcons – Hockey Unterland Cavaliers 4:3/OT (1:1, 2:1, 0:1)
Referees: BAJT, BULOVEC, Cristeli, Cusin. | Zuseher: 191
Goals FAS: 1:0 Iori D. (8./PP1 Schiavone D. – Forte F.), 2:2 Selin S. (28. Felicetti L.), 3:2 Iori D. (33./PP1 Deluca A. – Schiavone D.), 4:3 Näslund V. (61./OT)
Goals HCU: 1:1 Kaufmann M. (15./PP1 Pertile G. – Markkula M.), 1:2 Galassiti G. (26.), 3:3 Galassiti D. (53. Liprandi M. – Pertile G.)

Hockeyreport.net / Presseaussendung Alps Hockey League

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL