Die Rittner Buam SkyAlps haben auch ihr drittes Heimspiel in der Masterround der Alps Hockey League gewonnen. Den 2:1-Erfolg nach Shootout machte Julian Kostner erst sieben Sekunden vor dem Ende möglich. Im zweiten Spiel der Top-Gruppe zeigte HDD SIJ Acroni Jesenice mit einem 5:1-Auswärtssieg bi Hockey Unterland Cavaliers eine klare Reaktion auf die deutliche Niederlage am Donnerstag. Joonas Larinmaa scorte gleich bei seinem Debüt einen Doppelpack.

In der Qualification Round A hat der SHC Fassa Falcons dank vier Scorerpunkte von Stephan Deluca (2G|2A) einen fulminanten Comeback-Sieg bei Spitzenreiter Zell am See eingefahren und schob sich auf Rang drei. In Pool B holte sich der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel gegen den EHC Lustenau die Tabellenführung zurück, während der drittplatzierte EC Bregenzerwald auch sein viertes Spiel in der Zwischenrunde gewann.

Nach zwei Spielen ohne Torerfolg haben die Rittner Buam SkyAlps wieder einen Sieg eingefahren. Beim späteren 2:1-Erfolg nach Penaltyschießen über die Red Bull Hockey Juniors mussten aber die rund 500 Fans in der Ritten Arena wieder sehr lange auf einen Treffer des Heimteams warten: Denn die Antwort auf Salzburgs Führungstreffer kam erst sieben Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit, als Adam Giacomuzzi im Slot einschob – und die Overtime ermöglichte. Den Sieg schenkte sich Ritten schlussendlich im Shootout und bleibt damit dran am Führungstrio, nur zwei Zähler fehlen als Vierter auf den neuen Spitzenreiter HDD SIJ Acroni Jesenice.

Die Slowenen haben parallel einen ungefährdeten 5:1-Auswärtssieg bei den Hockey Unterland Cavaliers eingefahren. Drei Tore in den ersten acht Minuten des Mitteldrittels brachten den Regular Season-Champion auf die Siegerstraße. Zwei Treffer verzeichnete der finnische Debütant Joonas Larinmaa, auch Ziga Jezovsek traf doppelt. Jesenice revanchierte sich damit am Liga-Newcomer, der zum dritten Mal in Folge keine Punkte holte und weiterhin am Tabellenende liegt.

Vier Punkte von Stephan Deluca bei Fassas Comeback-Sieg
Die SHC Fassa Falcons haben beim bislang die Qualification Round A dominierenden EK Die Zeller Eisbären einen 0:2-Rückstand nach acht Minuten in einen 4:2-Auswärtssieg verwandelt. Noch im ersten Abschnitt gelang den Italienern der Anschlusstreffer, die Führung holten sie sich im zweiten Drittel. Überragend auf Seiten der Gäste war Stephan Deluca, der an allen vier Treffern beteiligt war, zwei davon selbst erzielte. Fassa bleibt damit in der Zwischenrunde ungeschlagen und verbesserte sich auf den dritten Tabellenplatz. Zell am See behielt die Tabellenspitze.

Weiterhin auf Rang zwei liegen die Wipptal Broncos Weihenstephan, die bei den Steinbach Steel Wings Linz einen 3:2-Sieg einfuhren. Ein Doppelpack von Remy Giftopoulos (10., 12.) gab den Gästen aus Sterzing die Basis zum zweiten Sieg in Folge. Zum vierten Mal in Serie punkteten die „Broncos“, Linz wartet weiterhin auf seinen ersten Sieg in der Zwischenrunde und hat mittlerweile keine Chance mehr auf die Pre-Playoffs.

Kitzbühel dreht Top-Duell in Qualification Round B
Der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel hat das Spitzenspiel in der Qualification Round B gegen den EHC Lustenau mit 4:3 für sich entschieden. Die Tiroler machten einen Zwei-Tore-Rückstand nach dem ersten Abschnitt wett, trafen durch Wernicke (24.), Bolterle (30./PP1) und Kuronen (33.) im Mitteldrittel dreifach – und stellten damit die Weichen auf Sieg. Somit fügten die „Adler“ dem Team aus Vorarlberg die erste Niederlage in der Zwischenrunde zu und übernahmen wieder die Tabellenführung.

Der drittplatzierte EC Bregenzerwald hat indes auch sein viertes Spiel in der Qualification Round gewonnen, feierte daheim einen 2:0-Shutout-Sieg über das EC-KAC Future Team, das auswärts seine neunte Niederlage hinnehmen musste. Die Top-Linie um Waltteri Lehtonen (1G|1A) und Roberts Lipsbergs (1G|1A) setze die offensiven Impulse, Goalie Felix Beck hielt alle 32 Schüsse auf sein Tor und blieb zum zweiten Mal in dieser Saison – erneut gegen Klagenfurt – ohne Gegentreffer.

Alps Hockey League | 04.02.2023 | Masterround | Results:
Rittner Buam SkyAlps – Red Bull Hockey Juniors 2:1 SO (0:0, 0:1, 1:0, 0:0)
Referees: HOLZER, VIRTA, Basso, Spiegel. | Zuschauer: 433
Goals RIT: Giacomuzzi (60./Pechlaner-Kostner J.), Kostner J. (65.PS)
Goal RBJ: Jelavic (26.PP1/Sumpf-Weber)

Hockey Unterland Cavaliers – HDD SIJ Acroni Jesenice 1:5 (0:0, 0:3, 1:2)
Referees: BAJT, MOSCHEN, Arlic, Cristeli. | Zuschauer: 437
Goal HCU: Girardi (41.PP1/Haarala-Markkula)
Goals JES: Pance (22/Larinmaa-Logar), Larinmaa (25./Polcs, 57./Bohinc), Jezovsek (29.PP1/Ulamec, 60.EN)

Alps Hockey League | 04.02.2023 | Qualification Round A | Results:
Steinbach Steel Wings Linz – Wipptal Broncos Weihenstephan 2:3 (0:2, 1:0, 1:1)
Referees: BRUNNER, HLAVATY, Legat, Schonaklener. | Zuschauer: 89
Goal SWL: Noreika (21./Kitt-Rappold), Kitt (57.PP1/Brikmanis-Lahtinen)
Goals WSV: Giftopoulos (10./Maylan-Mizzi, 12./Jokinen-McBride), Zecchetto (49./Maylan-De Lorenzo)

EK Die Zeller Eisbären – SHC Fassa Falcons 2:4 (2:1, 0:2, 0:1)
Referees: BULOVEC, WUNTSCHEK, Voican, Weiss. | Zuschauer: 1898
Goals EKZ: Hämäläinen (1./Wilenius-Neubauer), Widen (9./Hämäläinen-Neubauer)
Goals FAS: Pietroniro M. (18./Pietroniro K.-Deluca), Deluca (25./Iori-Schiavone, 60./Schiavone-Iori), Iori (38./Deluca-Schiavone)

Alps Hockey League | 04.02.2023 | Qualification Round B | Results:
EC Bregenzerwald – EC-KAC Future Team 2:0 (0:0, 1:0, 1:0)
Referees: LEGA, SORAPERRA, Müller, Rinker. | Zuschauer: 620
Goals ECB: Lehtonen (34./Lipsbergs-Nyqvist), Lipsbergs (59.SH1/Lehtonen-Matzka)

EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel – EHC Lustenau 4:3 (0:2, 3:0, 1:1)
Referees: GIACOMOZZI, KAINBERGER, Huber, J. Seewald. | Zuschauer: 852
Goals KEC: Wernicke (24./Niemelä), Bolterle (30.PP1/Niemelä-Wernicke), Kuronen (33./Wernicke-Lahnaviik), Lahnaviik (43.PP2/Kuronen-Niemelä)
Goals EHC: Moosbrugger (17./König-Ratz), Hayes (18./Wilfan-Larsen), Pöschmann (52./Larsen-Gratzer)

hockeyreport.net / Presseaussendung Alps Hockey League

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL

Die Rittner Buam SkyAlps haben auch ihr drittes Heimspiel in der Masterround der Alps Hockey League gewonnen. Den 2:1-Erfolg nach Shootout machte Julian Kostner erst sieben Sekunden vor dem Ende möglich. Im zweiten Spiel der Top-Gruppe zeigte HDD SIJ Acroni Jesenice mit einem 5:1-Auswärtssieg bi Hockey Unterland Cavaliers eine klare Reaktion auf die deutliche Niederlage am Donnerstag. Joonas Larinmaa scorte gleich bei seinem Debüt einen Doppelpack.

In der Qualification Round A hat der SHC Fassa Falcons dank vier Scorerpunkte von Stephan Deluca (2G|2A) einen fulminanten Comeback-Sieg bei Spitzenreiter Zell am See eingefahren und schob sich auf Rang drei. In Pool B holte sich der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel gegen den EHC Lustenau die Tabellenführung zurück, während der drittplatzierte EC Bregenzerwald auch sein viertes Spiel in der Zwischenrunde gewann.

Nach zwei Spielen ohne Torerfolg haben die Rittner Buam SkyAlps wieder einen Sieg eingefahren. Beim späteren 2:1-Erfolg nach Penaltyschießen über die Red Bull Hockey Juniors mussten aber die rund 500 Fans in der Ritten Arena wieder sehr lange auf einen Treffer des Heimteams warten: Denn die Antwort auf Salzburgs Führungstreffer kam erst sieben Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit, als Adam Giacomuzzi im Slot einschob – und die Overtime ermöglichte. Den Sieg schenkte sich Ritten schlussendlich im Shootout und bleibt damit dran am Führungstrio, nur zwei Zähler fehlen als Vierter auf den neuen Spitzenreiter HDD SIJ Acroni Jesenice.

Die Slowenen haben parallel einen ungefährdeten 5:1-Auswärtssieg bei den Hockey Unterland Cavaliers eingefahren. Drei Tore in den ersten acht Minuten des Mitteldrittels brachten den Regular Season-Champion auf die Siegerstraße. Zwei Treffer verzeichnete der finnische Debütant Joonas Larinmaa, auch Ziga Jezovsek traf doppelt. Jesenice revanchierte sich damit am Liga-Newcomer, der zum dritten Mal in Folge keine Punkte holte und weiterhin am Tabellenende liegt.

Vier Punkte von Stephan Deluca bei Fassas Comeback-Sieg
Die SHC Fassa Falcons haben beim bislang die Qualification Round A dominierenden EK Die Zeller Eisbären einen 0:2-Rückstand nach acht Minuten in einen 4:2-Auswärtssieg verwandelt. Noch im ersten Abschnitt gelang den Italienern der Anschlusstreffer, die Führung holten sie sich im zweiten Drittel. Überragend auf Seiten der Gäste war Stephan Deluca, der an allen vier Treffern beteiligt war, zwei davon selbst erzielte. Fassa bleibt damit in der Zwischenrunde ungeschlagen und verbesserte sich auf den dritten Tabellenplatz. Zell am See behielt die Tabellenspitze.

Weiterhin auf Rang zwei liegen die Wipptal Broncos Weihenstephan, die bei den Steinbach Steel Wings Linz einen 3:2-Sieg einfuhren. Ein Doppelpack von Remy Giftopoulos (10., 12.) gab den Gästen aus Sterzing die Basis zum zweiten Sieg in Folge. Zum vierten Mal in Serie punkteten die „Broncos“, Linz wartet weiterhin auf seinen ersten Sieg in der Zwischenrunde und hat mittlerweile keine Chance mehr auf die Pre-Playoffs.

Kitzbühel dreht Top-Duell in Qualification Round B
Der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel hat das Spitzenspiel in der Qualification Round B gegen den EHC Lustenau mit 4:3 für sich entschieden. Die Tiroler machten einen Zwei-Tore-Rückstand nach dem ersten Abschnitt wett, trafen durch Wernicke (24.), Bolterle (30./PP1) und Kuronen (33.) im Mitteldrittel dreifach – und stellten damit die Weichen auf Sieg. Somit fügten die „Adler“ dem Team aus Vorarlberg die erste Niederlage in der Zwischenrunde zu und übernahmen wieder die Tabellenführung.

Der drittplatzierte EC Bregenzerwald hat indes auch sein viertes Spiel in der Qualification Round gewonnen, feierte daheim einen 2:0-Shutout-Sieg über das EC-KAC Future Team, das auswärts seine neunte Niederlage hinnehmen musste. Die Top-Linie um Waltteri Lehtonen (1G|1A) und Roberts Lipsbergs (1G|1A) setze die offensiven Impulse, Goalie Felix Beck hielt alle 32 Schüsse auf sein Tor und blieb zum zweiten Mal in dieser Saison – erneut gegen Klagenfurt – ohne Gegentreffer.

Alps Hockey League | 04.02.2023 | Masterround | Results:
Rittner Buam SkyAlps – Red Bull Hockey Juniors 2:1 SO (0:0, 0:1, 1:0, 0:0)
Referees: HOLZER, VIRTA, Basso, Spiegel. | Zuschauer: 433
Goals RIT: Giacomuzzi (60./Pechlaner-Kostner J.), Kostner J. (65.PS)
Goal RBJ: Jelavic (26.PP1/Sumpf-Weber)

Hockey Unterland Cavaliers – HDD SIJ Acroni Jesenice 1:5 (0:0, 0:3, 1:2)
Referees: BAJT, MOSCHEN, Arlic, Cristeli. | Zuschauer: 437
Goal HCU: Girardi (41.PP1/Haarala-Markkula)
Goals JES: Pance (22/Larinmaa-Logar), Larinmaa (25./Polcs, 57./Bohinc), Jezovsek (29.PP1/Ulamec, 60.EN)

Alps Hockey League | 04.02.2023 | Qualification Round A | Results:
Steinbach Steel Wings Linz – Wipptal Broncos Weihenstephan 2:3 (0:2, 1:0, 1:1)
Referees: BRUNNER, HLAVATY, Legat, Schonaklener. | Zuschauer: 89
Goal SWL: Noreika (21./Kitt-Rappold), Kitt (57.PP1/Brikmanis-Lahtinen)
Goals WSV: Giftopoulos (10./Maylan-Mizzi, 12./Jokinen-McBride), Zecchetto (49./Maylan-De Lorenzo)

EK Die Zeller Eisbären – SHC Fassa Falcons 2:4 (2:1, 0:2, 0:1)
Referees: BULOVEC, WUNTSCHEK, Voican, Weiss. | Zuschauer: 1898
Goals EKZ: Hämäläinen (1./Wilenius-Neubauer), Widen (9./Hämäläinen-Neubauer)
Goals FAS: Pietroniro M. (18./Pietroniro K.-Deluca), Deluca (25./Iori-Schiavone, 60./Schiavone-Iori), Iori (38./Deluca-Schiavone)

Alps Hockey League | 04.02.2023 | Qualification Round B | Results:
EC Bregenzerwald – EC-KAC Future Team 2:0 (0:0, 1:0, 1:0)
Referees: LEGA, SORAPERRA, Müller, Rinker. | Zuschauer: 620
Goals ECB: Lehtonen (34./Lipsbergs-Nyqvist), Lipsbergs (59.SH1/Lehtonen-Matzka)

EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel – EHC Lustenau 4:3 (0:2, 3:0, 1:1)
Referees: GIACOMOZZI, KAINBERGER, Huber, J. Seewald. | Zuschauer: 852
Goals KEC: Wernicke (24./Niemelä), Bolterle (30.PP1/Niemelä-Wernicke), Kuronen (33./Wernicke-Lahnaviik), Lahnaviik (43.PP2/Kuronen-Niemelä)
Goals EHC: Moosbrugger (17./König-Ratz), Hayes (18./Wilfan-Larsen), Pöschmann (52./Larsen-Gratzer)

hockeyreport.net / Presseaussendung Alps Hockey League

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL