Teilweise deutliche Siege hatte der Spieltag am Donnerstag in der Alps Hockey League zu bieten. So setzten sich die Rittner Buam im Topspiel klar mit 7:3 gegen den EHC Lustenau durch und zogen in der Tabelle wieder an den Vorarlbergern vorbei. Ein 10:3-Schützenfest feierten die Red Bull Hockey Juniors gegen S.G. Cortina Hafro. Gleich sieben Treffer erzielten die Jungbullen im zweiten Drittel. Dank eines 5:2-Heimerfolges über den SHC Fassa Falcons kehrt Migross Supermercati Asiago Hockey zumindest für eine Nacht an die Tabellenspitze zurück. Der Vorsprung auf Jesenice, das am Freitag in Feldkirch im Einsatz ist, beträgt einen Punkt. In den übrigen beiden Spielen setzten sich der EK Die Zeller Eisbären und der HC Meran/o Pircher durch.

Ritten entscheidet Spitzenspiel klar für sich
Einen unerwartet klaren 7:3-Heimsieg fuhren die Rittner Buam im Spitzenspiel gegen den EHC Lustenau ein. Die Südtiroler zogen somit in der Tabelle wieder an den Vorarlbergern vorbei und sind Tabellendritter. Bereits nach dem ersten Drittel war klar, dass die Buam das Eis als Sieger verlassen werden. Denn durch Tore von Fink, Kostner S., Kostner J., Lutz und Sharp führten sie bereits nach 20 Minuten mit 5:0. Auch im zweiten Drittel trafen zuerst die Hausherren, ehe Lustenau erstmals auf die Anzeigentafel kam. Am Ende musste sich der EHC erstmals nach drei Siegen in Serie geschlagen geben. Für Ritten war es bereits der vierte Heimsieg in Folge.

Asiago klettert an Tabellenspitze
Durch einen 5:2-Heimsieg über den SHC Fassa Falcons ist Migross Supermercati Asiago Hockey zumindest für eine Nacht Tabellenführer. Mit 36 Punkten haben die Italiener einen Punkt Vorsprung auf Jesenice, dass am Freitag in Feldkirch im Einsatz ist. Gegen den Tabellen-15. Fassa tat sich Asiago lange Zeit schwer. Die Gäste gingen in der 17. Spielminute sogar mit 1:0 in Führung. Im Mitteldrittel konnten der AHL-Champion von 2018 die Partie schnell drehen und mit einem 2:1 in den Schlussabschnitt gehen. In diesem glich Fassa zunächst auf 2:2 aus, ehe Asiago einen Gang zulegte und schlussendlich noch klar mit 5:2 gewinnen konnte. Gegen die „Falcons“ war es bereits ihr vierter Erfolg in Serie.

Knapper Auswärtssieg von Zell am See bei Steel Wings
Der EK Die Zeller Eisbären untermauerte bei den Steel Wings Linz seine starke Form. Die „Eisbären“ setzten sich in einem knappen Spiel mit 2:1 durch und feierten den vierten Sieg aus den vergangenen fünf Spielen. In der Tabelle liegen die Salzburger auf dem sechsten Platz. Die Steel Wings sind Tabellen-14. Alle drei Tore dieser Partie wurden in den ersten 24 Spielminuten erzielt. Zell ging sowohl mit 1:0 als auch mit 2:1 in Führung und gab diesen knappen Vorsprung bis zum Schluss nicht mehr her.

Schützenfest der Red Bull Hockey Juniors
Die Red Bull Hockey Juniors fertigten S.G. Cortina Hafro mit 10:3 ab. Alleine sieben Tore erzielten die Jungbullen im zweiten Drittel. Luca Auer und Tommy Purdeller trafen jeweils dreifach. Für Cortina war es bereits die vierte Niederlage in Folge. In der Tabelle sind die Italiener nur noch auf dem dreizehnten Platz zu finden. Für die Salzburger war es auch im zweiten Saisonduell mit dem SGC ein klarer Erfolg. Am 23. September behielten sie mit 3:0 die Oberhand. In der Tabelle liegt RBJ, das aus den vergangenen acht Spielen nur zwei Siege feierte, auf Platz acht.

Meran/o fertigt Kitzbühel ab
Der HC Meran/o Pircher bestätigte die starke Form der vergangenen Spiele und feierte beim EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel bereits den dritten Sieg in Serie. Für die Tiroler hingegen geht die Talfahrt weiter. Der Tabellenelfte konnte keines seiner letzten vier Spiele gewinnen. Der HCM liegt unmittelbar vor dem KEC auf Tabellenplatz zehn und konnte die Partie in Tirol vor allem durch starke 40 Minuten klar mit 7:3 gewinnen. Denn nach dem ersten Drittel führten die Gastgeber noch mit 3:2. Danach spielten aber nur noch die Gäste und durch zwei Treffer im zweiten Drittel und drei Tore im Schlussabschnitt fuhren sie am Ende einen ungefährdeten Auswärtssieg ein.

Alps Hockey League | 04.11.2021:
Steel Wings Linz – EK Die Zeller Eisbären 1:2 (1:1, 0:1, 0:0)
Referees: KUMMER, WUNTSCHEK, Moidl, Schweighofer. | Zuschauer: 301
Goal SWL: 1:1 Lahtinen N. (11. Gaffal P. – Brikmanis A.)
Goals EKZ: 0:1 Unterweger D. (6. Dinhopel T. – Berger H.), 1:2 Akerman J. (25. Berger H. – Sinegubovs A.)

Red Bull Hockey Juniors – S.G. Cortina Hafro 10:3 (2:0, 7:2, 1:1)
Referees: OREL, WALLNER, Reisinger, Tschrepitsch. | Zuschauer: 40
Goals RBJ: 1:0 Auer L. (16. Purdeller T. – Wimmer P.), 2:0 Purdeller T. (17. Auer L.), 3:0 Lipiansky L. (22. Hörl L. – Eham J.), 4:0 Assavolyuk D. (22. Lipiansky L. – Wimmer P.), 5:0 Purdeller T. (27. Necesany L.), 6:0 Purdeller T. (30. Lahnaviik R. – Auer L.), 7:1 Auer L. (34. Eham J. – Necesany L.), 8:1 Auer L. (37. Hörl L. – Wimmer P.), 9:2 Lahnaviik R. (40./PP1 Purdeller T. – Eham J.), 10:3 Eham J. (58. Lipiansky L. – Assavolyuk D.)
Goals SGC: 6:1 Lacedelli R. (31. Zardini Lacedelli N. – Sanna M.), 8:2 Finucci C. (38. De Zanna R.), 9:3 Alvera T. (50./PP1 De Zanna R. – Zanatta M.)

EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel – HC Meran/o Pircher 3:7 (3:2, 0:2, 0:3)
Referees: HOLZER, MOSCHEN, Pace, Spiegel. | Zuschauer: 253
Goals KEC: 1:0 Kittinger P. (3. Maurer N. – Ebner M.), 2:0 Maurer N. (8.), 3:1 Freidenfelds R. (12. Mintaustiskis M. – Jevdokimovs R.),
Goals HCM: 2:1 Ansoldi L. (9.), 3:2 Borgatello C. (17. Ahlström V. – Ahlström O.), 3;3 Stolyarov G. (35./PP1 Ahlström V. – Ansoldi L.), 3:4 Didiomete D. (36. Lo Presti M. – Beber P.), 3:5 Didiomete D. (43. Lo Presti M. – Radin A.), 3:6 Stolyarov G. (55. Ansoldi L. – Hofer R.), 3:7 Gellon D. (58./EN Ansoldi L. – Stolyarov G.)

Rittner Buam – EHC Lustenau 7:3 (5:0, 1:1, 1:2)
Referees: BENVEGNU, PINIE, Da Pian, De Zordo. | Zuschauer: 428
Goals RIT: 1:0 Fink K. (6. Kostner S.), 2:0 Kostner S. (17. Frei A.), 3:0 Kostner J. (17. Öhler M. – Marzolini M.), 4:0 Lutz A. (19./PP1 Marzolini M. – Kostner S.), 5:0 Sharp M. (20. Frei A. – Lutz A.), 6:0 Kostner S. (28. Lutz A.), 7:2 Frei A. (51. Öhler M. – Osburn Z.)
Goals EHC: 6:1 Haberl L. (28. Wüstner R.), 6:2 Connelly B. (47. Koczera P. – Haberl D.), 7:3 Haberl L. (53./PP1 Ratz P. – Puschnik K.)

Migross Supermercati Asiago Hockey – SHC Fassa Falcons 5:2 (0:1, 2:0, 3:1)
Referees: EGGER, LAZZERI, Brondi, Mantovani. | Zuschauer: 500
Goals ASH: 1:1 Tessari A. (23. Zampieri S. – Rigoni F.), 2:1 Parini G. (28. Salinitri A. – Ginnetti C.), 3:2 Marchetti M. (50. Mantenuto D. – Vallini G.), 4:2 Mantenuto D. (51./PP1 Magnabosco J. – Ginnetti C.), 5:2 Tessari A. (55. Gios G. – Magnabosco J.)
Goals FAS: 0:1 Forte M. (17. Tedesco D. – Schiavone D.), 2:2 Pietroniro K. (41. McParland S. – Schiavone D.)

ring-sports.at / ice.hockey

BREAKING NEWS

  • 6. Oktober 2022
  • 6. Oktober 2022
  • 6. Oktober 2022
  • 6. Oktober 2022
  • 6. Oktober 2022
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 6. Oktober 2022
  • 6. Oktober 2022
  • 6. Oktober 2022
  • 6. Oktober 2022
  • 6. Oktober 2022
Teilweise deutliche Siege hatte der Spieltag am Donnerstag in der Alps Hockey League zu bieten. So setzten sich die Rittner Buam im Topspiel klar mit 7:3 gegen den EHC Lustenau durch und zogen in der Tabelle wieder an den Vorarlbergern vorbei. Ein 10:3-Schützenfest feierten die Red Bull Hockey Juniors gegen S.G. Cortina Hafro. Gleich sieben Treffer erzielten die Jungbullen im zweiten Drittel. Dank eines 5:2-Heimerfolges über den SHC Fassa Falcons kehrt Migross Supermercati Asiago Hockey zumindest für eine Nacht an die Tabellenspitze zurück. Der Vorsprung auf Jesenice, das am Freitag in Feldkirch im Einsatz ist, beträgt einen Punkt. In den übrigen beiden Spielen setzten sich der EK Die Zeller Eisbären und der HC Meran/o Pircher durch.

Ritten entscheidet Spitzenspiel klar für sich
Einen unerwartet klaren 7:3-Heimsieg fuhren die Rittner Buam im Spitzenspiel gegen den EHC Lustenau ein. Die Südtiroler zogen somit in der Tabelle wieder an den Vorarlbergern vorbei und sind Tabellendritter. Bereits nach dem ersten Drittel war klar, dass die Buam das Eis als Sieger verlassen werden. Denn durch Tore von Fink, Kostner S., Kostner J., Lutz und Sharp führten sie bereits nach 20 Minuten mit 5:0. Auch im zweiten Drittel trafen zuerst die Hausherren, ehe Lustenau erstmals auf die Anzeigentafel kam. Am Ende musste sich der EHC erstmals nach drei Siegen in Serie geschlagen geben. Für Ritten war es bereits der vierte Heimsieg in Folge.

Asiago klettert an Tabellenspitze
Durch einen 5:2-Heimsieg über den SHC Fassa Falcons ist Migross Supermercati Asiago Hockey zumindest für eine Nacht Tabellenführer. Mit 36 Punkten haben die Italiener einen Punkt Vorsprung auf Jesenice, dass am Freitag in Feldkirch im Einsatz ist. Gegen den Tabellen-15. Fassa tat sich Asiago lange Zeit schwer. Die Gäste gingen in der 17. Spielminute sogar mit 1:0 in Führung. Im Mitteldrittel konnten der AHL-Champion von 2018 die Partie schnell drehen und mit einem 2:1 in den Schlussabschnitt gehen. In diesem glich Fassa zunächst auf 2:2 aus, ehe Asiago einen Gang zulegte und schlussendlich noch klar mit 5:2 gewinnen konnte. Gegen die „Falcons“ war es bereits ihr vierter Erfolg in Serie.

Knapper Auswärtssieg von Zell am See bei Steel Wings
Der EK Die Zeller Eisbären untermauerte bei den Steel Wings Linz seine starke Form. Die „Eisbären“ setzten sich in einem knappen Spiel mit 2:1 durch und feierten den vierten Sieg aus den vergangenen fünf Spielen. In der Tabelle liegen die Salzburger auf dem sechsten Platz. Die Steel Wings sind Tabellen-14. Alle drei Tore dieser Partie wurden in den ersten 24 Spielminuten erzielt. Zell ging sowohl mit 1:0 als auch mit 2:1 in Führung und gab diesen knappen Vorsprung bis zum Schluss nicht mehr her.

Schützenfest der Red Bull Hockey Juniors
Die Red Bull Hockey Juniors fertigten S.G. Cortina Hafro mit 10:3 ab. Alleine sieben Tore erzielten die Jungbullen im zweiten Drittel. Luca Auer und Tommy Purdeller trafen jeweils dreifach. Für Cortina war es bereits die vierte Niederlage in Folge. In der Tabelle sind die Italiener nur noch auf dem dreizehnten Platz zu finden. Für die Salzburger war es auch im zweiten Saisonduell mit dem SGC ein klarer Erfolg. Am 23. September behielten sie mit 3:0 die Oberhand. In der Tabelle liegt RBJ, das aus den vergangenen acht Spielen nur zwei Siege feierte, auf Platz acht.

Meran/o fertigt Kitzbühel ab
Der HC Meran/o Pircher bestätigte die starke Form der vergangenen Spiele und feierte beim EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel bereits den dritten Sieg in Serie. Für die Tiroler hingegen geht die Talfahrt weiter. Der Tabellenelfte konnte keines seiner letzten vier Spiele gewinnen. Der HCM liegt unmittelbar vor dem KEC auf Tabellenplatz zehn und konnte die Partie in Tirol vor allem durch starke 40 Minuten klar mit 7:3 gewinnen. Denn nach dem ersten Drittel führten die Gastgeber noch mit 3:2. Danach spielten aber nur noch die Gäste und durch zwei Treffer im zweiten Drittel und drei Tore im Schlussabschnitt fuhren sie am Ende einen ungefährdeten Auswärtssieg ein.

Alps Hockey League | 04.11.2021:
Steel Wings Linz – EK Die Zeller Eisbären 1:2 (1:1, 0:1, 0:0)
Referees: KUMMER, WUNTSCHEK, Moidl, Schweighofer. | Zuschauer: 301
Goal SWL: 1:1 Lahtinen N. (11. Gaffal P. – Brikmanis A.)
Goals EKZ: 0:1 Unterweger D. (6. Dinhopel T. – Berger H.), 1:2 Akerman J. (25. Berger H. – Sinegubovs A.)

Red Bull Hockey Juniors – S.G. Cortina Hafro 10:3 (2:0, 7:2, 1:1)
Referees: OREL, WALLNER, Reisinger, Tschrepitsch. | Zuschauer: 40
Goals RBJ: 1:0 Auer L. (16. Purdeller T. – Wimmer P.), 2:0 Purdeller T. (17. Auer L.), 3:0 Lipiansky L. (22. Hörl L. – Eham J.), 4:0 Assavolyuk D. (22. Lipiansky L. – Wimmer P.), 5:0 Purdeller T. (27. Necesany L.), 6:0 Purdeller T. (30. Lahnaviik R. – Auer L.), 7:1 Auer L. (34. Eham J. – Necesany L.), 8:1 Auer L. (37. Hörl L. – Wimmer P.), 9:2 Lahnaviik R. (40./PP1 Purdeller T. – Eham J.), 10:3 Eham J. (58. Lipiansky L. – Assavolyuk D.)
Goals SGC: 6:1 Lacedelli R. (31. Zardini Lacedelli N. – Sanna M.), 8:2 Finucci C. (38. De Zanna R.), 9:3 Alvera T. (50./PP1 De Zanna R. – Zanatta M.)

EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel – HC Meran/o Pircher 3:7 (3:2, 0:2, 0:3)
Referees: HOLZER, MOSCHEN, Pace, Spiegel. | Zuschauer: 253
Goals KEC: 1:0 Kittinger P. (3. Maurer N. – Ebner M.), 2:0 Maurer N. (8.), 3:1 Freidenfelds R. (12. Mintaustiskis M. – Jevdokimovs R.),
Goals HCM: 2:1 Ansoldi L. (9.), 3:2 Borgatello C. (17. Ahlström V. – Ahlström O.), 3;3 Stolyarov G. (35./PP1 Ahlström V. – Ansoldi L.), 3:4 Didiomete D. (36. Lo Presti M. – Beber P.), 3:5 Didiomete D. (43. Lo Presti M. – Radin A.), 3:6 Stolyarov G. (55. Ansoldi L. – Hofer R.), 3:7 Gellon D. (58./EN Ansoldi L. – Stolyarov G.)

Rittner Buam – EHC Lustenau 7:3 (5:0, 1:1, 1:2)
Referees: BENVEGNU, PINIE, Da Pian, De Zordo. | Zuschauer: 428
Goals RIT: 1:0 Fink K. (6. Kostner S.), 2:0 Kostner S. (17. Frei A.), 3:0 Kostner J. (17. Öhler M. – Marzolini M.), 4:0 Lutz A. (19./PP1 Marzolini M. – Kostner S.), 5:0 Sharp M. (20. Frei A. – Lutz A.), 6:0 Kostner S. (28. Lutz A.), 7:2 Frei A. (51. Öhler M. – Osburn Z.)
Goals EHC: 6:1 Haberl L. (28. Wüstner R.), 6:2 Connelly B. (47. Koczera P. – Haberl D.), 7:3 Haberl L. (53./PP1 Ratz P. – Puschnik K.)

Migross Supermercati Asiago Hockey – SHC Fassa Falcons 5:2 (0:1, 2:0, 3:1)
Referees: EGGER, LAZZERI, Brondi, Mantovani. | Zuschauer: 500
Goals ASH: 1:1 Tessari A. (23. Zampieri S. – Rigoni F.), 2:1 Parini G. (28. Salinitri A. – Ginnetti C.), 3:2 Marchetti M. (50. Mantenuto D. – Vallini G.), 4:2 Mantenuto D. (51./PP1 Magnabosco J. – Ginnetti C.), 5:2 Tessari A. (55. Gios G. – Magnabosco J.)
Goals FAS: 0:1 Forte M. (17. Tedesco D. – Schiavone D.), 2:2 Pietroniro K. (41. McParland S. – Schiavone D.)

ring-sports.at / ice.hockey

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL