Die Hockey Unterland Cavaliers fügten HDD SIJ Acroni Jesenice am Samstag die zweite Niederlage in der Masterround zu. Durch zwei späte Treffer drehte Hafro Cortina Hockey das Heimspiel gegen die Red Bull Hockey Juniors, damit übernahmen die Italiener auch die Tabellenführung in der Alps Hockey League. In den beiden Qualifikationsgruppen verbuchten der EHC Lustenau und der HC Gherdeina valgardena.it knappe Heimsiege.

Jesenice in der Masterround nur mehr auf Rang drei
Nach der Auftaktniederlage gegen Cortina verlor Jesenice am Samstag auch das zweite Spiel der Masterround. Zwar gingen die Slowenen im Heimspiel gegen Unterland durch Rudolfs Polcs in der zehnten Minute in Führung, den Gästen gelang aber noch vor Drittelende mit einem Powerplay-Treffer von Miro Markkula der Ausgleich. Im Mittelabschnitt ging es Schlag auf Schlag, nach 33 Minuten führten die Südtiroler mit 4:3. Obwohl Jesenice im letzten Drittel gute Chancen auf den Ausgleich hatte, gelang Santeri Haarala mit seinem zweiten Treffer des Abends die Entscheidung. Mit dem 5:3-Auswärtssieg liegt Unterland nun einen Platz vor Jesenice auf Rang zwei.

Die Tabellenführung holte sich Cortina, die Italiener gewannen auch ihr zweites Spiel der Zwischenrunde. Doch die Red Bull Hockey Juniors verlangten den Hausherren alles ab. Nach einem torlosen Startdrittel ging Cortina nur wenige Sekunden nach Wiederbeginn zwar in Führung, die Gäste drehten die Partie auch dank eines Doppelpacks von Thomas Heigl und lagen nach 40 Minuten mit 3:2 voran. Diese Führung hielt bis zur 59. Minute, dann gelang den Italienern ein Doppelschlag binnen 30 Sekunden. Zunächst traf Mikael Saha, dann sorgte Tommaso Traversa für den ersten Sieg von Cortina gegen Salzburg nach zuletzt vier Niederlagen.

Gröden feiert Comeback-Sieg gegen Sterzing
In der Qualification Round A verbuchte Gröden den ersten Sieg im zweiten Spiel. Christian Willeit brachte die „Furie“ mit dem einzigen Treffer im ersten Drittel in Führung, doch Sterzing erzielte im Mittelabschnitt drei Tore binnen vier Minute zur 1:3-Gäste-Führung. Brad McGowan glich kurz vor der Pause mit zwei Powerplay-Toren aus und im Schlussabschnitt hatten die Hausherren den längeren Atem. In der 56. Minute gelang Simon Pitschieler der Game Winner zum 5:4-Erfolg, womit sich Gröden auf Rang zwei verbesserte.

Lustenau besiegt Kitzbühel im Shootout
Einen hart erkämpften 3:2-Erfolg feierte der EHC Lustenau in der Qualification Round B gegen Kitzbühel. Die Tiroler gingen sowohl im ersten als auch dritten Drittel in Führung, den Gastgebern gelang aber jeweils der Ausgleich. Nach 60. Minuten stand es somit 2:2. Da auch in der Verlängerung keine Entscheidung fiel, musste das Penaltyschießen entscheiden. In diesem bewahrte Kevin Puschnik kühlen Kopf. Mit dem ersten Sieg in der Zwischenrunde verbesserte sich der EHC auf Rang drei.

Masterround:
Sa, 21.01.2023: HDD SIJ Acroni Jesenice – Hockey Unterland Cavaliers 3:5 (1:1,2:3,0:1)
Referees: FAJDIGA, WUNTSCHEK, Javornik, Murnik
Goals 1:0 JES Polcs R. (09:27 / unassisted / EQ), 1:1 HCU Markkula M. (18:38 / Nyman L. ,Kokoska F. / PP), 1:2 HCU Kokoska F. (20:26 / Egger A. / EQ), 2:2 JES Sersen G. (20:46 / unassisted / EQ), 3:2 JES Ulamec L. (25:31 / Jezovsek Z. / EQ), 3:3 HCU Haarala S. (31:37 / Markkula M. ,Kaufmann M. / EQ), 3:4 HCU Kaufmann M. (32:43 / Markkula M. ,Haarala S. / EQ), 3:5 HCU Haarala S. (45:26 / Tessadri N. ,Calovi F. / EQ)

Sa, 21.01.2023: S.G. Cortina Hafro – Red Bull Hockey Juniors 4:3 (0:0,2:3,2:0)
Referees: GIACOMOZZI, VIRTA, Eisl, Pace
Goals 1:0 SGC Cuglietta D. (20:34 / unassisted / EQ), 1:1 RBJ Heigl T. (25:55 / Maier O. ,Kirchebner M. / EQ), 1:2 RBJ Mackner M. (35:45 / Kirchebner M. ,Cernik D. / EQ), 1:3 RBJ Heigl T. (36:18 / Steffler D. ,Assavolyuk D. / EQ), 2:3 SGC Colli A. (39:57 / Saha M. ,Cuglietta D. / EQ), 3:3 SGC Saha M. (58:15 / Cuglietta D. ,DI TOMASO G. / EQ), 4:3 SGC Traversa T. (58:45 / Lacedelli R. ,ALVERA’ T. / EQ)

Qualification Round A:
Sa, 21.01.2023: HC Gherdeina valgardena.it – Wipptal Broncos Weihenstephan 5:4 (1:0,2:3,2:1)
Referees: LEGA, STEFENELLI, Mantovani, Rigoni
Goals 1:0 GHE Willeit C. (18:39 / Kasslatter H. ,Cristellon Y. / EQ), 1:1 WSV Mizzi J. (29:33 / Giftopoulos R. ,Gschnitzer J. / EQ), 1:2 WSV McBride S. (32:50 / Giftopoulos R. ,Mizzi J. / EQ), 1:3 WSV Conci D. (33:23 / Gander M. / EQ), 2:3 GHE MC GOWAN B. (39:07 / Sullmann Pilser M. ,Gibbon K. / 5:3 PP), 3:3 GHE MC GOWAN B. (39:48 / Sullmann Pilser M. ,Oberrauch M. / PP), 4:3 GHE Sullmann Pilser M. (43:11 / MC GOWAN B. ,Kasslatter H. / EQ), 4:4 WSV McBride S. (51:34 / Mizzi J. ,Giftopoulos R. / PP), 5:4 GHE Pitschieler S. (55:04 / Gibbon K. ,Cristellon Y. / EQ)

Qualification Round B:
Sa, 21.01.2023: EHC Lustenau – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 3:2 SO (1:1,0:0,1:1,0:0,1:0)
Referees: RUETZ, SCHAUER, Huber, Tschrepitsch
Goals 0:1 KEC Urbanek M. (02:30 / Bolterle P. ,Niemelä J. / EQ), 1:1 EHC Wilfan M. (11:36 / Hayes R. ,Puschnik K. / EQ), 1:2 KEC Lahnaviik R. (52:01 / Kuronen J. ,Niemelä J. / EQ), 2:2 EHC Pöschmann P. (55:17 / Wilfan M. ,D’Alvise C. / PP), 3:2 EHC Puschnik K. (65:00 / GWS)

hockeyreport.net / Presseaussendung ICE Hockey League

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
Die Hockey Unterland Cavaliers fügten HDD SIJ Acroni Jesenice am Samstag die zweite Niederlage in der Masterround zu. Durch zwei späte Treffer drehte Hafro Cortina Hockey das Heimspiel gegen die Red Bull Hockey Juniors, damit übernahmen die Italiener auch die Tabellenführung in der Alps Hockey League. In den beiden Qualifikationsgruppen verbuchten der EHC Lustenau und der HC Gherdeina valgardena.it knappe Heimsiege.

Jesenice in der Masterround nur mehr auf Rang drei
Nach der Auftaktniederlage gegen Cortina verlor Jesenice am Samstag auch das zweite Spiel der Masterround. Zwar gingen die Slowenen im Heimspiel gegen Unterland durch Rudolfs Polcs in der zehnten Minute in Führung, den Gästen gelang aber noch vor Drittelende mit einem Powerplay-Treffer von Miro Markkula der Ausgleich. Im Mittelabschnitt ging es Schlag auf Schlag, nach 33 Minuten führten die Südtiroler mit 4:3. Obwohl Jesenice im letzten Drittel gute Chancen auf den Ausgleich hatte, gelang Santeri Haarala mit seinem zweiten Treffer des Abends die Entscheidung. Mit dem 5:3-Auswärtssieg liegt Unterland nun einen Platz vor Jesenice auf Rang zwei.

Die Tabellenführung holte sich Cortina, die Italiener gewannen auch ihr zweites Spiel der Zwischenrunde. Doch die Red Bull Hockey Juniors verlangten den Hausherren alles ab. Nach einem torlosen Startdrittel ging Cortina nur wenige Sekunden nach Wiederbeginn zwar in Führung, die Gäste drehten die Partie auch dank eines Doppelpacks von Thomas Heigl und lagen nach 40 Minuten mit 3:2 voran. Diese Führung hielt bis zur 59. Minute, dann gelang den Italienern ein Doppelschlag binnen 30 Sekunden. Zunächst traf Mikael Saha, dann sorgte Tommaso Traversa für den ersten Sieg von Cortina gegen Salzburg nach zuletzt vier Niederlagen.

Gröden feiert Comeback-Sieg gegen Sterzing
In der Qualification Round A verbuchte Gröden den ersten Sieg im zweiten Spiel. Christian Willeit brachte die „Furie“ mit dem einzigen Treffer im ersten Drittel in Führung, doch Sterzing erzielte im Mittelabschnitt drei Tore binnen vier Minute zur 1:3-Gäste-Führung. Brad McGowan glich kurz vor der Pause mit zwei Powerplay-Toren aus und im Schlussabschnitt hatten die Hausherren den längeren Atem. In der 56. Minute gelang Simon Pitschieler der Game Winner zum 5:4-Erfolg, womit sich Gröden auf Rang zwei verbesserte.

Lustenau besiegt Kitzbühel im Shootout
Einen hart erkämpften 3:2-Erfolg feierte der EHC Lustenau in der Qualification Round B gegen Kitzbühel. Die Tiroler gingen sowohl im ersten als auch dritten Drittel in Führung, den Gastgebern gelang aber jeweils der Ausgleich. Nach 60. Minuten stand es somit 2:2. Da auch in der Verlängerung keine Entscheidung fiel, musste das Penaltyschießen entscheiden. In diesem bewahrte Kevin Puschnik kühlen Kopf. Mit dem ersten Sieg in der Zwischenrunde verbesserte sich der EHC auf Rang drei.

Masterround:
Sa, 21.01.2023: HDD SIJ Acroni Jesenice – Hockey Unterland Cavaliers 3:5 (1:1,2:3,0:1)
Referees: FAJDIGA, WUNTSCHEK, Javornik, Murnik
Goals 1:0 JES Polcs R. (09:27 / unassisted / EQ), 1:1 HCU Markkula M. (18:38 / Nyman L. ,Kokoska F. / PP), 1:2 HCU Kokoska F. (20:26 / Egger A. / EQ), 2:2 JES Sersen G. (20:46 / unassisted / EQ), 3:2 JES Ulamec L. (25:31 / Jezovsek Z. / EQ), 3:3 HCU Haarala S. (31:37 / Markkula M. ,Kaufmann M. / EQ), 3:4 HCU Kaufmann M. (32:43 / Markkula M. ,Haarala S. / EQ), 3:5 HCU Haarala S. (45:26 / Tessadri N. ,Calovi F. / EQ)

Sa, 21.01.2023: S.G. Cortina Hafro – Red Bull Hockey Juniors 4:3 (0:0,2:3,2:0)
Referees: GIACOMOZZI, VIRTA, Eisl, Pace
Goals 1:0 SGC Cuglietta D. (20:34 / unassisted / EQ), 1:1 RBJ Heigl T. (25:55 / Maier O. ,Kirchebner M. / EQ), 1:2 RBJ Mackner M. (35:45 / Kirchebner M. ,Cernik D. / EQ), 1:3 RBJ Heigl T. (36:18 / Steffler D. ,Assavolyuk D. / EQ), 2:3 SGC Colli A. (39:57 / Saha M. ,Cuglietta D. / EQ), 3:3 SGC Saha M. (58:15 / Cuglietta D. ,DI TOMASO G. / EQ), 4:3 SGC Traversa T. (58:45 / Lacedelli R. ,ALVERA’ T. / EQ)

Qualification Round A:
Sa, 21.01.2023: HC Gherdeina valgardena.it – Wipptal Broncos Weihenstephan 5:4 (1:0,2:3,2:1)
Referees: LEGA, STEFENELLI, Mantovani, Rigoni
Goals 1:0 GHE Willeit C. (18:39 / Kasslatter H. ,Cristellon Y. / EQ), 1:1 WSV Mizzi J. (29:33 / Giftopoulos R. ,Gschnitzer J. / EQ), 1:2 WSV McBride S. (32:50 / Giftopoulos R. ,Mizzi J. / EQ), 1:3 WSV Conci D. (33:23 / Gander M. / EQ), 2:3 GHE MC GOWAN B. (39:07 / Sullmann Pilser M. ,Gibbon K. / 5:3 PP), 3:3 GHE MC GOWAN B. (39:48 / Sullmann Pilser M. ,Oberrauch M. / PP), 4:3 GHE Sullmann Pilser M. (43:11 / MC GOWAN B. ,Kasslatter H. / EQ), 4:4 WSV McBride S. (51:34 / Mizzi J. ,Giftopoulos R. / PP), 5:4 GHE Pitschieler S. (55:04 / Gibbon K. ,Cristellon Y. / EQ)

Qualification Round B:
Sa, 21.01.2023: EHC Lustenau – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 3:2 SO (1:1,0:0,1:1,0:0,1:0)
Referees: RUETZ, SCHAUER, Huber, Tschrepitsch
Goals 0:1 KEC Urbanek M. (02:30 / Bolterle P. ,Niemelä J. / EQ), 1:1 EHC Wilfan M. (11:36 / Hayes R. ,Puschnik K. / EQ), 1:2 KEC Lahnaviik R. (52:01 / Kuronen J. ,Niemelä J. / EQ), 2:2 EHC Pöschmann P. (55:17 / Wilfan M. ,D’Alvise C. / PP), 3:2 EHC Puschnik K. (65:00 / GWS)

hockeyreport.net / Presseaussendung ICE Hockey League

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL