Für den jungen Verteidiger Julian Payr läuft es nach seiner langen Verletzungspause dementsprechend gut. In der AlpsHL hat er mit guten Leistungen bereits auf sich aufmerksam gemacht und so gibt es bereits früh Interesse aus der ICEHL.

Julian Payr ist in Feldkirch groß geworden und fand schon früh den Weg in die benachbarte Schweiz. Nachdem er die Jugendabteilung des HC Davos durchlaufen hatte, waren auch Ambri und zuletzt die Rapperswil-Jona Lakers weitere Stationen in der höchsten schweizerischen Spielklasse. Angebote aus der ICE gab es ja bereits vor der Saison, doch Payr entschied sich für die VEU. In 12 Spielen hat er starke 9 Punkte (4G/5A) erzielen können und mit -1 ist der der beste Feldkircher in der +/- Statistik. Die VEU hat insgesamt -31 bei sich stehen und befindet sich am vorletzten Tabellenplatz. Payr bekommt enorm viel Vertrauen und steht pro Spiel im Schnitt zwischen 25-28 Minuten auf dem Eis.

Interesse aus der ICE

Für Payr war es immer das Ziel sich in Feldkirch zu alter Form zurück zu kämpfen und er ist aktuell auf dem besten Weg. Der nächste Schritt für den 21-Jährigen wäre der Wechsel in die ICE bzw. zurück in die Schweiz – daran arbeitet der Youngster tagtäglich. “Ring Sports” hat in Erfahrung gebracht, dass es aus der ICEHL bereits Interesse sowie Anfragen am Verteidiger gibt.

ring-sports.at

BREAKING NEWS

  • 6. Oktober 2022
  • 6. Oktober 2022
  • 6. Oktober 2022
  • 6. Oktober 2022
  • 6. Oktober 2022
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 6. Oktober 2022
  • 6. Oktober 2022
  • 6. Oktober 2022
  • 6. Oktober 2022
  • 6. Oktober 2022

Für den jungen Verteidiger Julian Payr läuft es nach seiner langen Verletzungspause dementsprechend gut. In der AlpsHL hat er mit guten Leistungen bereits auf sich aufmerksam gemacht und so gibt es bereits früh Interesse aus der ICEHL.

Julian Payr ist in Feldkirch groß geworden und fand schon früh den Weg in die benachbarte Schweiz. Nachdem er die Jugendabteilung des HC Davos durchlaufen hatte, waren auch Ambri und zuletzt die Rapperswil-Jona Lakers weitere Stationen in der höchsten schweizerischen Spielklasse. Angebote aus der ICE gab es ja bereits vor der Saison, doch Payr entschied sich für die VEU. In 12 Spielen hat er starke 9 Punkte (4G/5A) erzielen können und mit -1 ist der der beste Feldkircher in der +/- Statistik. Die VEU hat insgesamt -31 bei sich stehen und befindet sich am vorletzten Tabellenplatz. Payr bekommt enorm viel Vertrauen und steht pro Spiel im Schnitt zwischen 25-28 Minuten auf dem Eis.

Interesse aus der ICE

Für Payr war es immer das Ziel sich in Feldkirch zu alter Form zurück zu kämpfen und er ist aktuell auf dem besten Weg. Der nächste Schritt für den 21-Jährigen wäre der Wechsel in die ICE bzw. zurück in die Schweiz – daran arbeitet der Youngster tagtäglich. “Ring Sports” hat in Erfahrung gebracht, dass es aus der ICEHL bereits Interesse sowie Anfragen am Verteidiger gibt.

ring-sports.at

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL