Die erste Finalneuauflage zwischen Meister HDD SIJ Acroni Jesenice und S.G. Cortina entwickelte sich zu einem High-Scoring-Game. Am Ende setzte sich Cortina mit 6:5 durch. Der Siegtreffer durch Marco Sanna fiel erst 56 Sekunden vor Spielende. Insgesamt standen am Donnerstag sieben Spiele in der Alps Hockey League am Programm. Neben Cortina konnten auch die Rittner Buam SkyAlps, der EK Die Zeller Eisbären, der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel, der EHC Lustenau, die Wipptal Broncos Weihenstephan und die Hockey Unterland Cavaliers Siege einfahren.

S.G. Cortina Hafro setzte sich in einer High-Scoring-Finalneuauflage gegen HDD SIJ Acroni Jesenice mit 6:5 durch und fügte den Slowenen die erste Niederlage zu. Gleichzeitig feierten die Italiener den ersten Sieg im zweiten Spiel. Nach dem ersten Drittel lagen die Gäste mit 2:1 in Front. Im Mitteldrittel konnte schließlich Cortina zwischenzeitlich auf 3:2 davonziehen, ehe Jesenice erneut antwortete und sogar auf 4:3 stellte. Durch einen weiteren Treffer von Cortina, der Zweite an diesem Abend durch Francesco Adami, ging es schließlich mit dem Spielstand von 4:4 in die zweite Drittelpause. Im Schlussabschnitt konnte zunächst Cortina auf 5:4 stellen. Nur kurze Zeit später glich Jesenice durch den dritten Saisontreffer des erst 17-jährigen Zan Spari Leben zum 5:5 aus. Bei diesem Spielstand blieb es bis 56 Sekunden vor Spielende, ehe Marco Sanna nach Vorarbeit von Gregory Di Tomaso den 6:5-Siegtreffer erzielte.

Kitzbühel gewinnt auch zweites Spiel
Nach dem klaren 10:1-Auftaktsieg gegen Meran legte der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel einen 4:2-Sieg bei den Red Bull Hockey Juniors nach und behauptet somit weiterhin die Tabellenführung. Die Adler gingen zunächst sowohl mit 1:0 als auch mit 2:1 in Führung. In der 31. Minute gelang den Jungbullen schließlich der 2:2-Ausgleichstreffer. Beim 2:2 blieb es bis vier Minuten vor Spielende, ehe Alexander Maxa zum 3:2 für Kitzbühel traf. Für die endgültige Entscheidung sorgte schließlich Kevin Szabad drei Sekunden vor Spielende. Für die Red Bull Hockey Juniors setzte es im dritten Spiel die dritte Niederlage.

Ebenfalls weiterhin ohne Sieg ist Liganeuling HK RST Pellet Celje, der bei seiner Heimpremiere den Rittner Buam SkyAlps mit 0:4 unterlag. Für die Südtiroler war es im zweiten Spiel der zweite Sieg. Bereits in der siebenten Minute brachte Marco Insam die Buam in Führung. Spieler der Partie war aber Max Coatta, der doppelt traf und einen Assist verbuchte. Zudem gelang Torwart Colin Furlong in seinem zweiten Spiel für Ritten sein erstes Shutout. Gegen Celje konnte er alle 33 Schüsse auf sein Tor parieren.

Lustenau dreht im Schlussdrittel auf
Der EHC Lustenau setzte sich gegen den SHC Fassa Falcons mit 4:1 durch. Dabei erzielten die Vorarlberger alle vier Treffer im Schlussdrittel. Zunächst gingen die Gäste aus Italien, die zum Saisonauftakt Vizemeister Cortina niederringen konnten, in der 39. Minute durch Luca Biondi in Führung. Knapp nach Wiederbeginn erzielte Dominik Oberscheider den Ausgleich für den EHC. In der 51. Minute brachte David König Lustenau schließlich in Führung. Für die übrigen beiden Treffer sorgten Stefan Hrdina und Max Wilfan. Nach der knappen 3:4-Auftaktniederlage in Zell am See war es nun der erste Saisonsieg für die Vorarlberger.

Der EK Die Zeller Eisbären wiederum konnte auch das zweite Saisonspiel gewinnen. Bei der Steel Wings Linz AG mühten sich die Salzburger aber zu einem 3:2-OT-Sieg. Dabei führte Zell am See nach 25 Minuten bereits mit 2:0. Die Steel Wings kamen aber noch einmal zurück in die Partie. Elf Minuten vor Spielende erzielte William Persson in Überzahl schließlich den Ausgleich. In der Overtime dauerte es aber nur 46 Sekunden, ehe Tomi Wilenius in doppelter Überzahl zum 3:2-OT-Sieg traf. Für die Steel Wings war es aber immerhin der erste Punktgewinn in der noch jungen Saison.

Klare Siege für Broncos und Unterland
Sowohl die Wipptal Broncos Weihenstephan als auch die Hockey Unterland Cavaliers feierten den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Die Broncos setzten sich gegen den HC Meran/o Pircher mit 5:2 durch. Für die Adler aus Meran setzte es somit nach der klaren 1:10-Auftaktniederlage in Kitzbühel die nächste deutliche Niederlage. Gegen Sterzing lagen sie bereits nach neun Minuten mit 0:3 zurück. Danach fand Meran aber besser in die Partie und verkürzte bis zur 23. Minute auf 2:3. Doch noch im zweiten Drittel zogen die Hausherren aus Sterzing auf 5:2 davon. Bei diesem Spielstand blieb es schließlich auch bis zur Schlusssirene.

Die Hockey Unterland Cavaliers feierten beim HC Gherdeina valgardena.it einen 8:4-Erfolg. Für Gröden war es im zweiten Spiel die zweite Niederlage. Dabei gingen die Hausherren in der 18. Minute durch Leo Messner sogar in Führung. Danach spielten aber nur noch die Gäste. Bis zur 44. Minute zog Unterland auf 6:1 davon. Alex Egger und Aleksi Käyrä trafen bei den Gästen doppelt. Auf Seiten der Furie sorgte Leo Messner auch für den zweiten Treffer. In der Folge gab es noch zwei weitere Tore pro Team, womit sich Unterland am Ende mit 8:4 durchsetzte.

Alps Hockey League | 21.09.2023:
HK RST Pellet Celje – Rittner Buam SkyAlps 0:4 (0:1, 0:1, 0:2)
Referees: LESNIAK, MILOVANOVIC, Jeram, Klemm. | Zuseher: 200
Goals RIT: 0:1 Insam M. (7. Fink K. – Coatta M.), 0:2 Coatta M. (28. Fink K. – Kostner S.), 0:3 Fink K. (48. Amorosa T.), 0:4 Coatta M. (59./EN Amorosa T. – Kostner S.)

Red Bull Hockey Juniors – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 2:4 (0:1, 2:1, 0:2)
Referees: REZEK, VOICAN, Preiser, Weiss. | Zuseher: 102
Goals RBJ: 1:1 Wurzer M. (26. Schreiner V. – Steffler D.), 2:2 Vinzens P. (31./PP1 Assavolyuk D. – Kirchebner M.)
Goals KEC: 0:1 Kuronen J. (15./PP1 Urbanek M.), 1:2 Geifes T. (29. Rotter R.), 2:3 Maxa A. (57. Spiro C. – Rotter R.), 2:4 Szabad K. (60. Maxa A. – Niemelä J.)

Steel Wings LINZ AG – EK Die Zeller Eisbären 2:3/OT (0:1, 1:1, 1:0, 0:1)
Referees: MEIXNER, MOIDL D., Moidl M., Schonaklener. | Zuseher: 104
Goals SWL: 1:2 Theirich M. (30. Saha M. – Rappold K.), 2:2 Persson W. (50./PP1 Brikmanis A. – Feldbaumer M.)
Goals EKZ: 0:1 Putnik P. (6. Paulweber C.), 0:2 Jennes C. (25.), 2:3 Wilenius T. (61./PP2/OT Huard N. – Ban D.)

EHC Lustenau – SHC Fassa Falcons 4:1 (0:0, 0:1, 4:0)
Referees: MOSCHEN, RICCO, Eisl, Zacherl. | Zuseher: 481
Goals EHC: 1:1 Oberscheider D. (42. Haberl D. – Johansson M.), 2:1 König D. (51. Öhrvall H. – Alasaari F.), 3:1 Hrdina S. (51. Wilfan M. – Moosbrugger L.), 4:1 Wilfan M. (60./SH1/EN)
Goals FAS: 0:1 Rossi S. (39./PP1 Iori D. – Biondi L.)

Wipptal Broncos Weihenstephan – HC Meran/o Pircher 5:2 (3:1, 2:1, 0:0)
Referees: SPIEGEL, STEFENELLI, Abeltino, Cristeli. | Zuseher: 371
Goals WSV: 1:0 Cianfrone B. (1. Conci D. – Sanvido C.), 2:0 Sanvido C. (4./PP1 Hackhofer F. – Cianfrone B.), 3:0 Zecchetto A. (9./PS), 4:2 Sanvido C. (28. Cianfrone B. – Gschnitzer J.), 5:2 Eisendle P. (37./SH1 Gschnitzer J. – Maylan J.)
Goals HCM: 3:1 Dellagiacoma F. (20. Tomasini P. – Garreffa J.), 3:2 Gellon D. (23./PP1 Ritchie N. – Anderson C.)

HC Gherdeina valgardena.it – Hockey Unterland Cavaliers 4:8 (1:0, 0:4, 3:4)
Referees: PINIE, RIVIS, Brondi, Vignolo. | Zuseher: 356
Goals GHE: 1:0 Messner L. (18. De Nardin E. – Pitschieler S.), 2:6 Messner L. (48. Luisetti M. – Pitschieler S.), 3:7 McGowan B. (51./PP1 Sölva M. – Kasslatter H.), 4:8 Pitschieler S. (54.)
Goals HCU: 1:1 Nyman L. (22. Käyrä A. – Kaufmann M.), 1:2 Käyrä A. (25. Kaufmann M. – Hällfors E.), 1:3 Matonti M. (30. Wieser F. – Markkula M.), 1:4 Egger A. (32.), 1:5 Egger A. (43./PP1 Wieser F. – Sullmann M.), 1:6 Kaufmann M. (44. Käyrä A. – Hällfors E.), 2:7 Markkula M. (49./PP1 Nyman L. – Kaufmann M.), 3:8 Käyrä A. (51. Brighenti T. – Nyman L.)

S.G. Cortina Hafro – HDD SIJ Acroni Jesenice 6:5 (1:2, 3:2, 2:1)
Referees: OREL, PIRAS, Grisenti, Wucherer. | Zuseher: 375
Goals SGC: 1:1 Di Tomaso G. (8./PP1 Alvera T. – Seed J.), 2:2 Lacedelli R. (23./PP1 Barnabo L. – Adami F.), 3:2 Adami F. (26./SH1), 4:4 Adami F. (37. De Zanna R. – Larcher E.), 5:4 Toffoli G. (49. Panciera G. – Seed J.), 6:5 Sanna M. (60. Di Tomaso G. – Lacedelli R.)
Goals JES: 0:1 Sersen G. (5./PP1 Jezovsek Z. – Cimzar T.), 1:2 Jezovsek Z. (11. Cimzar T. – Logar M.), 3:3 Sodja U. (26./PP1 Logar M. – Pance E.), 3:4 Jezovsek Z. (32. Glavic G.), 5:5 Spari Leben Z. (50. Logar M. – Borse T.)

hockeyreport.net / Presseaussendung Alps Hockey League

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
Die erste Finalneuauflage zwischen Meister HDD SIJ Acroni Jesenice und S.G. Cortina entwickelte sich zu einem High-Scoring-Game. Am Ende setzte sich Cortina mit 6:5 durch. Der Siegtreffer durch Marco Sanna fiel erst 56 Sekunden vor Spielende. Insgesamt standen am Donnerstag sieben Spiele in der Alps Hockey League am Programm. Neben Cortina konnten auch die Rittner Buam SkyAlps, der EK Die Zeller Eisbären, der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel, der EHC Lustenau, die Wipptal Broncos Weihenstephan und die Hockey Unterland Cavaliers Siege einfahren.

S.G. Cortina Hafro setzte sich in einer High-Scoring-Finalneuauflage gegen HDD SIJ Acroni Jesenice mit 6:5 durch und fügte den Slowenen die erste Niederlage zu. Gleichzeitig feierten die Italiener den ersten Sieg im zweiten Spiel. Nach dem ersten Drittel lagen die Gäste mit 2:1 in Front. Im Mitteldrittel konnte schließlich Cortina zwischenzeitlich auf 3:2 davonziehen, ehe Jesenice erneut antwortete und sogar auf 4:3 stellte. Durch einen weiteren Treffer von Cortina, der Zweite an diesem Abend durch Francesco Adami, ging es schließlich mit dem Spielstand von 4:4 in die zweite Drittelpause. Im Schlussabschnitt konnte zunächst Cortina auf 5:4 stellen. Nur kurze Zeit später glich Jesenice durch den dritten Saisontreffer des erst 17-jährigen Zan Spari Leben zum 5:5 aus. Bei diesem Spielstand blieb es bis 56 Sekunden vor Spielende, ehe Marco Sanna nach Vorarbeit von Gregory Di Tomaso den 6:5-Siegtreffer erzielte.

Kitzbühel gewinnt auch zweites Spiel
Nach dem klaren 10:1-Auftaktsieg gegen Meran legte der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel einen 4:2-Sieg bei den Red Bull Hockey Juniors nach und behauptet somit weiterhin die Tabellenführung. Die Adler gingen zunächst sowohl mit 1:0 als auch mit 2:1 in Führung. In der 31. Minute gelang den Jungbullen schließlich der 2:2-Ausgleichstreffer. Beim 2:2 blieb es bis vier Minuten vor Spielende, ehe Alexander Maxa zum 3:2 für Kitzbühel traf. Für die endgültige Entscheidung sorgte schließlich Kevin Szabad drei Sekunden vor Spielende. Für die Red Bull Hockey Juniors setzte es im dritten Spiel die dritte Niederlage.

Ebenfalls weiterhin ohne Sieg ist Liganeuling HK RST Pellet Celje, der bei seiner Heimpremiere den Rittner Buam SkyAlps mit 0:4 unterlag. Für die Südtiroler war es im zweiten Spiel der zweite Sieg. Bereits in der siebenten Minute brachte Marco Insam die Buam in Führung. Spieler der Partie war aber Max Coatta, der doppelt traf und einen Assist verbuchte. Zudem gelang Torwart Colin Furlong in seinem zweiten Spiel für Ritten sein erstes Shutout. Gegen Celje konnte er alle 33 Schüsse auf sein Tor parieren.

Lustenau dreht im Schlussdrittel auf
Der EHC Lustenau setzte sich gegen den SHC Fassa Falcons mit 4:1 durch. Dabei erzielten die Vorarlberger alle vier Treffer im Schlussdrittel. Zunächst gingen die Gäste aus Italien, die zum Saisonauftakt Vizemeister Cortina niederringen konnten, in der 39. Minute durch Luca Biondi in Führung. Knapp nach Wiederbeginn erzielte Dominik Oberscheider den Ausgleich für den EHC. In der 51. Minute brachte David König Lustenau schließlich in Führung. Für die übrigen beiden Treffer sorgten Stefan Hrdina und Max Wilfan. Nach der knappen 3:4-Auftaktniederlage in Zell am See war es nun der erste Saisonsieg für die Vorarlberger.

Der EK Die Zeller Eisbären wiederum konnte auch das zweite Saisonspiel gewinnen. Bei der Steel Wings Linz AG mühten sich die Salzburger aber zu einem 3:2-OT-Sieg. Dabei führte Zell am See nach 25 Minuten bereits mit 2:0. Die Steel Wings kamen aber noch einmal zurück in die Partie. Elf Minuten vor Spielende erzielte William Persson in Überzahl schließlich den Ausgleich. In der Overtime dauerte es aber nur 46 Sekunden, ehe Tomi Wilenius in doppelter Überzahl zum 3:2-OT-Sieg traf. Für die Steel Wings war es aber immerhin der erste Punktgewinn in der noch jungen Saison.

Klare Siege für Broncos und Unterland
Sowohl die Wipptal Broncos Weihenstephan als auch die Hockey Unterland Cavaliers feierten den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Die Broncos setzten sich gegen den HC Meran/o Pircher mit 5:2 durch. Für die Adler aus Meran setzte es somit nach der klaren 1:10-Auftaktniederlage in Kitzbühel die nächste deutliche Niederlage. Gegen Sterzing lagen sie bereits nach neun Minuten mit 0:3 zurück. Danach fand Meran aber besser in die Partie und verkürzte bis zur 23. Minute auf 2:3. Doch noch im zweiten Drittel zogen die Hausherren aus Sterzing auf 5:2 davon. Bei diesem Spielstand blieb es schließlich auch bis zur Schlusssirene.

Die Hockey Unterland Cavaliers feierten beim HC Gherdeina valgardena.it einen 8:4-Erfolg. Für Gröden war es im zweiten Spiel die zweite Niederlage. Dabei gingen die Hausherren in der 18. Minute durch Leo Messner sogar in Führung. Danach spielten aber nur noch die Gäste. Bis zur 44. Minute zog Unterland auf 6:1 davon. Alex Egger und Aleksi Käyrä trafen bei den Gästen doppelt. Auf Seiten der Furie sorgte Leo Messner auch für den zweiten Treffer. In der Folge gab es noch zwei weitere Tore pro Team, womit sich Unterland am Ende mit 8:4 durchsetzte.

Alps Hockey League | 21.09.2023:
HK RST Pellet Celje – Rittner Buam SkyAlps 0:4 (0:1, 0:1, 0:2)
Referees: LESNIAK, MILOVANOVIC, Jeram, Klemm. | Zuseher: 200
Goals RIT: 0:1 Insam M. (7. Fink K. – Coatta M.), 0:2 Coatta M. (28. Fink K. – Kostner S.), 0:3 Fink K. (48. Amorosa T.), 0:4 Coatta M. (59./EN Amorosa T. – Kostner S.)

Red Bull Hockey Juniors – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 2:4 (0:1, 2:1, 0:2)
Referees: REZEK, VOICAN, Preiser, Weiss. | Zuseher: 102
Goals RBJ: 1:1 Wurzer M. (26. Schreiner V. – Steffler D.), 2:2 Vinzens P. (31./PP1 Assavolyuk D. – Kirchebner M.)
Goals KEC: 0:1 Kuronen J. (15./PP1 Urbanek M.), 1:2 Geifes T. (29. Rotter R.), 2:3 Maxa A. (57. Spiro C. – Rotter R.), 2:4 Szabad K. (60. Maxa A. – Niemelä J.)

Steel Wings LINZ AG – EK Die Zeller Eisbären 2:3/OT (0:1, 1:1, 1:0, 0:1)
Referees: MEIXNER, MOIDL D., Moidl M., Schonaklener. | Zuseher: 104
Goals SWL: 1:2 Theirich M. (30. Saha M. – Rappold K.), 2:2 Persson W. (50./PP1 Brikmanis A. – Feldbaumer M.)
Goals EKZ: 0:1 Putnik P. (6. Paulweber C.), 0:2 Jennes C. (25.), 2:3 Wilenius T. (61./PP2/OT Huard N. – Ban D.)

EHC Lustenau – SHC Fassa Falcons 4:1 (0:0, 0:1, 4:0)
Referees: MOSCHEN, RICCO, Eisl, Zacherl. | Zuseher: 481
Goals EHC: 1:1 Oberscheider D. (42. Haberl D. – Johansson M.), 2:1 König D. (51. Öhrvall H. – Alasaari F.), 3:1 Hrdina S. (51. Wilfan M. – Moosbrugger L.), 4:1 Wilfan M. (60./SH1/EN)
Goals FAS: 0:1 Rossi S. (39./PP1 Iori D. – Biondi L.)

Wipptal Broncos Weihenstephan – HC Meran/o Pircher 5:2 (3:1, 2:1, 0:0)
Referees: SPIEGEL, STEFENELLI, Abeltino, Cristeli. | Zuseher: 371
Goals WSV: 1:0 Cianfrone B. (1. Conci D. – Sanvido C.), 2:0 Sanvido C. (4./PP1 Hackhofer F. – Cianfrone B.), 3:0 Zecchetto A. (9./PS), 4:2 Sanvido C. (28. Cianfrone B. – Gschnitzer J.), 5:2 Eisendle P. (37./SH1 Gschnitzer J. – Maylan J.)
Goals HCM: 3:1 Dellagiacoma F. (20. Tomasini P. – Garreffa J.), 3:2 Gellon D. (23./PP1 Ritchie N. – Anderson C.)

HC Gherdeina valgardena.it – Hockey Unterland Cavaliers 4:8 (1:0, 0:4, 3:4)
Referees: PINIE, RIVIS, Brondi, Vignolo. | Zuseher: 356
Goals GHE: 1:0 Messner L. (18. De Nardin E. – Pitschieler S.), 2:6 Messner L. (48. Luisetti M. – Pitschieler S.), 3:7 McGowan B. (51./PP1 Sölva M. – Kasslatter H.), 4:8 Pitschieler S. (54.)
Goals HCU: 1:1 Nyman L. (22. Käyrä A. – Kaufmann M.), 1:2 Käyrä A. (25. Kaufmann M. – Hällfors E.), 1:3 Matonti M. (30. Wieser F. – Markkula M.), 1:4 Egger A. (32.), 1:5 Egger A. (43./PP1 Wieser F. – Sullmann M.), 1:6 Kaufmann M. (44. Käyrä A. – Hällfors E.), 2:7 Markkula M. (49./PP1 Nyman L. – Kaufmann M.), 3:8 Käyrä A. (51. Brighenti T. – Nyman L.)

S.G. Cortina Hafro – HDD SIJ Acroni Jesenice 6:5 (1:2, 3:2, 2:1)
Referees: OREL, PIRAS, Grisenti, Wucherer. | Zuseher: 375
Goals SGC: 1:1 Di Tomaso G. (8./PP1 Alvera T. – Seed J.), 2:2 Lacedelli R. (23./PP1 Barnabo L. – Adami F.), 3:2 Adami F. (26./SH1), 4:4 Adami F. (37. De Zanna R. – Larcher E.), 5:4 Toffoli G. (49. Panciera G. – Seed J.), 6:5 Sanna M. (60. Di Tomaso G. – Lacedelli R.)
Goals JES: 0:1 Sersen G. (5./PP1 Jezovsek Z. – Cimzar T.), 1:2 Jezovsek Z. (11. Cimzar T. – Logar M.), 3:3 Sodja U. (26./PP1 Logar M. – Pance E.), 3:4 Jezovsek Z. (32. Glavic G.), 5:5 Spari Leben Z. (50. Logar M. – Borse T.)

hockeyreport.net / Presseaussendung Alps Hockey League

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL