Die Wipptal Broncos Weihenstephan setzten sich gegen die Red Bull Hockey Juniors knapp mit 3:2 durch und sind somit mit zwölf von zwölf möglichen Punkten neuer Spitzenreiter der Alps Hockey League. Erster Verfolger der Südtiroler ist der EK Die Zeller Eisbären, der sich im Topspiel bei Vizemeister S.G. Cortina Hafro klar mit 3:0 durchsetzte und somit ebenfalls ungeschlagen bleibt. Außerdem kassierte der bisherige Tabellenführer Hockey Unterland Cavaliers gegen die Steel Wings Linz AG die erste Saisonniederlage (3:4-SO).

Zell am See gewinnt Topspiel in Cortina klar
Mit einem klaren 3:0-Auswärtssieg beim aktuellen Vizemeister S.G. Cortina Hafro verbesserte sich der EK Die Zeller Eisbären auf den zweiten Tabellenplatz. Daniel Ban brachte das Team aus dem Pinzgau in der 15. Minute in Führung. Nur zwei Minuten später erhöhte Clemens Paulweber im Powerplay auf 2:0. Danach tat sich lange Zeit nichts. Zwar gab es Chancen auf beiden Seiten, aber es dauerte bis zur 59. Minute ehe Daniel Ban per Empty-Net-Treffer für die endgültige Entscheidung zu Gunsten der Gäste traf. Für den 29-Jährigen war es der zweite Treffer des Abends und insgesamt der vierte Saisontreffer. Zudem konnte EKZ-Schlussmann Max Zimmermann alle 31 Schüsse auf sein Tor parieren und das erste Shutout in dieser Saison feiern. Für den aktuellen Vizemeister Cortina war es im vierten Saisonspiel die zweite Niederlage. Mit sechs Punkten liegen die Italiener auf dem neunten Tabellenplatz. Zell am See ist neben Sterzing die einzig noch ungeschlagene Mannschaft und hat mit elf Punkten einen Zähler Rückstand auf den Tabellenführer aus Südtirol.

Broncos weiterhin ohne Punktverlust an der Tabellenspitze
Viertes Spiel, vierter Sieg für die Wipptal Broncos Weihenstephan, die somit an die Tabellenspitze der Alps Hockey League kletterten. Am Donnerstag setzten sich die Südtiroler knapp mit 3:2 gegen die Red Bull Hockey Juniors durch. Für die Jungbullen war es im vierten Spiel die vierte Niederlage. Nach dem ersten Drittel stand es noch 1:1-Unentschieden. Im zweiten Spielabschnitt kamen keine weiteren Treffer aufs Scoreboard. Torreich wurde es schließlich in den letzten dreizehn Spielminuten. Zunächst brachte Adam Capannelli die „Wildpferde“ in Führung, nur vier Minuten später erhöhte Justin Maylan auf 3:1 für Sterzing. Paul Vinzens gelang schließlich drei Minuten vor Spielende nur noch der 2:3-Anschlusstreffer.

Unterland unterliegt Steel Wings im Shootout
Sterzing löste somit die Hockey Unterland Cavaliers von der Tabellenspitze ab. Die Südtiroler mussten sich der Steel Wings Linz AG mit 3:4 nach Shootout geschlagen geben und somit erstmals in dieser Saison Punkte abgeben. Für die Steel Wings wiederum war es der erste Saisonsieg. Mit drei Punkten liegen die Oberösterreicher auf Tabellenplatz dreizehn. Gegen Unterland mussten sie zwar zunächst einem 0:1-Rückstand hinterherlaufen, gingen aber noch im ersten Drittel mit 2:1 in Führung. Anschließend gelang im zweiten Drittel zunächst Unterland der Ausgleich, ehe die Steel Wings per Powerplay-Treffer abermals in Führung gingen. Nachdem Miro Markkula in der 46. Minute mit seinem zweiten Treffer des Abends der abermalige Ausgleich für Unterland gelang, ging es in die Overtime und schließlich ins Shootout. In diesem war es Lukas Necesany, der den entscheidenden Penalty für Linz verwandelte. Für die Steel Wings war es im dritten Duell mit Unterland der erste Sieg.

Ritten feiert Heimsieg gegen Kitzbühel
Die Rittner Buam SkyAlps setzten sich gegen den EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel mit 4:1 durch und fügten den Tirolern die erste Saisonniederlage nach regulärer Spielzeit zu. Für Ritten wiederum war es im vierten Saisonspiel der dritte Sieg. Lediglich gegen Cortina mussten sie sich nach Shootout geschlagen geben. In der Tabelle haben die Buam den dritten Platz inne. Kitzbühel rutschte auf den sechsten Platz ab. Am Donnerstag brachte Kevin Fink die Buam in der siebenten Minute in Führung. Danach gab es gleich drei Powerplay-Tore in Folge. Zunächst erhöhten Simon Kostner (33.) und Marco Insam (43.) auf 3:0, ehe auch Kitzbühel durch Martin Urbanek (55.) erstmals traf. Die Hoffnung auf ein spätes Comeback weilte aber nur kurz, denn bereits zwei Minuten nach dem Anschlusstreffer stellte Kevin Fink per Empty-Net-Treffer den 4:1-Endstand her.

Fassa und Meran mit klaren Heimsiegen
Sowohl der SHC Fassa Falcons als auch der HC Meran/o Pircher feierten klare Heimsiege. Die Falken setzten sich gegen das EC-KAC Future Team trotz zwischenzeitlichem 0:1-Rückstand klar mit 6:2 durch. Spieler der Partie war Sebastian Erik Selin der mit einem Hattrick von 0:1 auf 3:1 stellte. Für den 31-jährigen Schweden waren es die Treffer drei, vier und fünf für den Tabellenachten, der den ersten Sieg nach regulärer Spielzeit feierte. Das Future Team hält bei drei Punkten.

Der HC Meran/o Pircher feierte gegen Liganeuling HK RST Pellet Celje ebenfalls den ersten Saisonsieg nach regulärer Spielzeit. Der Tabellenelfte setzte sich gegen das Tabellenschlusslicht aus Slowenien mit 5:0 durch. Auch hier erzielte mit Calder Anderson ein Spieler einen Hattrick. Für den Kanadier waren es die ersten Treffer im Dress der Südtiroler. Zudem feierte HCM-Torwart Frederic Cloutier ein Shutout.

Alps Hockey League | 28.09.2023:
Rittner Buam SkyAlps – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 4:1 (1:0, 1:0, 2:1)
Referees: PINIE, RUETZ, Cristeli, Cusin. | Zuseher: 342
Goals RIT: 1:0 Fink K. (7. Coatta M.), 2:0 Kostner S. (33./PP1 Amorosa T. – Coatta M.), 3:0 Insam M. (43./PP1 Kostner J. – Prast J.), 4:1 Fink K. (57./EN)
Goals KEC: 3:1 Urbanek M. (55./PP1 Matzka M. – Maxa A.)

Hockey Unterland Cavaliers – Steel Wings Linz AG 3:4/SO (1:2, 1:1, 1:0)
Referees: KAINBERGER, WIDMANN, Wendner, Zacherl. | Zuseher: 213
Goals HCU: 1:0 Markkula M. (5./SH1 Wieser F.), 2:2 Käryä A. (28. Matonti M. – Hällfors E.), 3:3 Markkula M. (46. Egger A.)
Goals SWL: 1:1 Persson W. (6./PP1 Söllinger P.), 1:2 Theirich M. (15. Söllinger P. – Dorion M.), 2:3 Haiböck M. (33./PP1), 3:4 Necesany L. (65./SO)

Wipptal Broncos Weihenstephan – Red Bull Hockey Juniors 3:2 (1:1, 0:0, 2:1)
Referees: BENVEGNU, GIACOMOZZI, Pace, Vignolo. | Zuseher: 269
Goals WSV: 1:0 Sanvido C. (11./PP1 Zecchetto A. – Cianfrone B.), 2:1 Capannelli A. (48. Niccolai A. – Gschliesser F.), 3:1 Maylan J. (52. Eisendle P. – Zecchetto A.)
Goals RBJ: 1:1 Assavolyuk D. (16. Zelenov V.), 3:2 Vinzens P. (57.)

S.G. Cortina Hafro Hockey – EK Die Zeller Eisbären 0:3 (0:2, 0:0, 0:1)
Referees: BAJT, VIRTA, Bergant, Fecchio. | Zuseher: 449
Goals EKZ: 0:1 Ban D. (15. Huard N. – Unterluggauer N.), 0:2 Paulweber C. (17./PP1 Putnik P. – Alagic A.), 0:3 Ban D. (59./EN)

HC Meran/o Pircher – HK RST Pellet Celje 5:0 (1:0, 1:0, 3:0)
Referees: MOSCHEN, OREL, Grisenti, Wucherer. | Zuseher: 300
Goals HCM: 1:0 Gellon D. (6. Ritchie N. – Anderson C.), 2:0 Anderson C. (25. Beber P. – Ritchie N.), 3:0 Rein N. (42. Anderson C. – Ritchie N.), 4:0 Anderson C. (45. Ritchie N. – Borgatello C.), 5:0 Anderson C. (49. Ritchie N. – Gellon D.)

SHC Fassa Falcons – EC-KAC Future Team 6:2 (1:1, 1:0, 4:1)
Referees: LAZZERI, RIVIS F., De Zordo, Rivis A. | Zuseher: 159
Goals FAS: 1:1 Selin S. (10./PP1 Forte M. – Sylwander J.), 2:1 Selin S. (36./PP1 Sylwander J.), 3:1 Selin S. (47. Parmesani Abbott P. – Forte M.), 4:1 Forte F. (49. Selin S. – Sylwander J.), 5:1 Trottner N. (49. Deluca A. – Näslund V.), 6:2 Näslund V. (58./SH1/EN Biondi L.)
Goals KFT: 0:1 Schwarz M. (6. Klassek S. – Preiml M.), 5:2 Siftar A. (55. Preiml M.)

hockeyreport.net / Presseaussendung Alps Hockey League

Hockey Report App
BREAKING NEWS
  • 24. Februar 2024
  • 24. Februar 2024
  • 21. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
  • 19. Februar 2024
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
Die Wipptal Broncos Weihenstephan setzten sich gegen die Red Bull Hockey Juniors knapp mit 3:2 durch und sind somit mit zwölf von zwölf möglichen Punkten neuer Spitzenreiter der Alps Hockey League. Erster Verfolger der Südtiroler ist der EK Die Zeller Eisbären, der sich im Topspiel bei Vizemeister S.G. Cortina Hafro klar mit 3:0 durchsetzte und somit ebenfalls ungeschlagen bleibt. Außerdem kassierte der bisherige Tabellenführer Hockey Unterland Cavaliers gegen die Steel Wings Linz AG die erste Saisonniederlage (3:4-SO).

Zell am See gewinnt Topspiel in Cortina klar
Mit einem klaren 3:0-Auswärtssieg beim aktuellen Vizemeister S.G. Cortina Hafro verbesserte sich der EK Die Zeller Eisbären auf den zweiten Tabellenplatz. Daniel Ban brachte das Team aus dem Pinzgau in der 15. Minute in Führung. Nur zwei Minuten später erhöhte Clemens Paulweber im Powerplay auf 2:0. Danach tat sich lange Zeit nichts. Zwar gab es Chancen auf beiden Seiten, aber es dauerte bis zur 59. Minute ehe Daniel Ban per Empty-Net-Treffer für die endgültige Entscheidung zu Gunsten der Gäste traf. Für den 29-Jährigen war es der zweite Treffer des Abends und insgesamt der vierte Saisontreffer. Zudem konnte EKZ-Schlussmann Max Zimmermann alle 31 Schüsse auf sein Tor parieren und das erste Shutout in dieser Saison feiern. Für den aktuellen Vizemeister Cortina war es im vierten Saisonspiel die zweite Niederlage. Mit sechs Punkten liegen die Italiener auf dem neunten Tabellenplatz. Zell am See ist neben Sterzing die einzig noch ungeschlagene Mannschaft und hat mit elf Punkten einen Zähler Rückstand auf den Tabellenführer aus Südtirol.

Broncos weiterhin ohne Punktverlust an der Tabellenspitze
Viertes Spiel, vierter Sieg für die Wipptal Broncos Weihenstephan, die somit an die Tabellenspitze der Alps Hockey League kletterten. Am Donnerstag setzten sich die Südtiroler knapp mit 3:2 gegen die Red Bull Hockey Juniors durch. Für die Jungbullen war es im vierten Spiel die vierte Niederlage. Nach dem ersten Drittel stand es noch 1:1-Unentschieden. Im zweiten Spielabschnitt kamen keine weiteren Treffer aufs Scoreboard. Torreich wurde es schließlich in den letzten dreizehn Spielminuten. Zunächst brachte Adam Capannelli die „Wildpferde“ in Führung, nur vier Minuten später erhöhte Justin Maylan auf 3:1 für Sterzing. Paul Vinzens gelang schließlich drei Minuten vor Spielende nur noch der 2:3-Anschlusstreffer.

Unterland unterliegt Steel Wings im Shootout
Sterzing löste somit die Hockey Unterland Cavaliers von der Tabellenspitze ab. Die Südtiroler mussten sich der Steel Wings Linz AG mit 3:4 nach Shootout geschlagen geben und somit erstmals in dieser Saison Punkte abgeben. Für die Steel Wings wiederum war es der erste Saisonsieg. Mit drei Punkten liegen die Oberösterreicher auf Tabellenplatz dreizehn. Gegen Unterland mussten sie zwar zunächst einem 0:1-Rückstand hinterherlaufen, gingen aber noch im ersten Drittel mit 2:1 in Führung. Anschließend gelang im zweiten Drittel zunächst Unterland der Ausgleich, ehe die Steel Wings per Powerplay-Treffer abermals in Führung gingen. Nachdem Miro Markkula in der 46. Minute mit seinem zweiten Treffer des Abends der abermalige Ausgleich für Unterland gelang, ging es in die Overtime und schließlich ins Shootout. In diesem war es Lukas Necesany, der den entscheidenden Penalty für Linz verwandelte. Für die Steel Wings war es im dritten Duell mit Unterland der erste Sieg.

Ritten feiert Heimsieg gegen Kitzbühel
Die Rittner Buam SkyAlps setzten sich gegen den EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel mit 4:1 durch und fügten den Tirolern die erste Saisonniederlage nach regulärer Spielzeit zu. Für Ritten wiederum war es im vierten Saisonspiel der dritte Sieg. Lediglich gegen Cortina mussten sie sich nach Shootout geschlagen geben. In der Tabelle haben die Buam den dritten Platz inne. Kitzbühel rutschte auf den sechsten Platz ab. Am Donnerstag brachte Kevin Fink die Buam in der siebenten Minute in Führung. Danach gab es gleich drei Powerplay-Tore in Folge. Zunächst erhöhten Simon Kostner (33.) und Marco Insam (43.) auf 3:0, ehe auch Kitzbühel durch Martin Urbanek (55.) erstmals traf. Die Hoffnung auf ein spätes Comeback weilte aber nur kurz, denn bereits zwei Minuten nach dem Anschlusstreffer stellte Kevin Fink per Empty-Net-Treffer den 4:1-Endstand her.

Fassa und Meran mit klaren Heimsiegen
Sowohl der SHC Fassa Falcons als auch der HC Meran/o Pircher feierten klare Heimsiege. Die Falken setzten sich gegen das EC-KAC Future Team trotz zwischenzeitlichem 0:1-Rückstand klar mit 6:2 durch. Spieler der Partie war Sebastian Erik Selin der mit einem Hattrick von 0:1 auf 3:1 stellte. Für den 31-jährigen Schweden waren es die Treffer drei, vier und fünf für den Tabellenachten, der den ersten Sieg nach regulärer Spielzeit feierte. Das Future Team hält bei drei Punkten.

Der HC Meran/o Pircher feierte gegen Liganeuling HK RST Pellet Celje ebenfalls den ersten Saisonsieg nach regulärer Spielzeit. Der Tabellenelfte setzte sich gegen das Tabellenschlusslicht aus Slowenien mit 5:0 durch. Auch hier erzielte mit Calder Anderson ein Spieler einen Hattrick. Für den Kanadier waren es die ersten Treffer im Dress der Südtiroler. Zudem feierte HCM-Torwart Frederic Cloutier ein Shutout.

Alps Hockey League | 28.09.2023:
Rittner Buam SkyAlps – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 4:1 (1:0, 1:0, 2:1)
Referees: PINIE, RUETZ, Cristeli, Cusin. | Zuseher: 342
Goals RIT: 1:0 Fink K. (7. Coatta M.), 2:0 Kostner S. (33./PP1 Amorosa T. – Coatta M.), 3:0 Insam M. (43./PP1 Kostner J. – Prast J.), 4:1 Fink K. (57./EN)
Goals KEC: 3:1 Urbanek M. (55./PP1 Matzka M. – Maxa A.)

Hockey Unterland Cavaliers – Steel Wings Linz AG 3:4/SO (1:2, 1:1, 1:0)
Referees: KAINBERGER, WIDMANN, Wendner, Zacherl. | Zuseher: 213
Goals HCU: 1:0 Markkula M. (5./SH1 Wieser F.), 2:2 Käryä A. (28. Matonti M. – Hällfors E.), 3:3 Markkula M. (46. Egger A.)
Goals SWL: 1:1 Persson W. (6./PP1 Söllinger P.), 1:2 Theirich M. (15. Söllinger P. – Dorion M.), 2:3 Haiböck M. (33./PP1), 3:4 Necesany L. (65./SO)

Wipptal Broncos Weihenstephan – Red Bull Hockey Juniors 3:2 (1:1, 0:0, 2:1)
Referees: BENVEGNU, GIACOMOZZI, Pace, Vignolo. | Zuseher: 269
Goals WSV: 1:0 Sanvido C. (11./PP1 Zecchetto A. – Cianfrone B.), 2:1 Capannelli A. (48. Niccolai A. – Gschliesser F.), 3:1 Maylan J. (52. Eisendle P. – Zecchetto A.)
Goals RBJ: 1:1 Assavolyuk D. (16. Zelenov V.), 3:2 Vinzens P. (57.)

S.G. Cortina Hafro Hockey – EK Die Zeller Eisbären 0:3 (0:2, 0:0, 0:1)
Referees: BAJT, VIRTA, Bergant, Fecchio. | Zuseher: 449
Goals EKZ: 0:1 Ban D. (15. Huard N. – Unterluggauer N.), 0:2 Paulweber C. (17./PP1 Putnik P. – Alagic A.), 0:3 Ban D. (59./EN)

HC Meran/o Pircher – HK RST Pellet Celje 5:0 (1:0, 1:0, 3:0)
Referees: MOSCHEN, OREL, Grisenti, Wucherer. | Zuseher: 300
Goals HCM: 1:0 Gellon D. (6. Ritchie N. – Anderson C.), 2:0 Anderson C. (25. Beber P. – Ritchie N.), 3:0 Rein N. (42. Anderson C. – Ritchie N.), 4:0 Anderson C. (45. Ritchie N. – Borgatello C.), 5:0 Anderson C. (49. Ritchie N. – Gellon D.)

SHC Fassa Falcons – EC-KAC Future Team 6:2 (1:1, 1:0, 4:1)
Referees: LAZZERI, RIVIS F., De Zordo, Rivis A. | Zuseher: 159
Goals FAS: 1:1 Selin S. (10./PP1 Forte M. – Sylwander J.), 2:1 Selin S. (36./PP1 Sylwander J.), 3:1 Selin S. (47. Parmesani Abbott P. – Forte M.), 4:1 Forte F. (49. Selin S. – Sylwander J.), 5:1 Trottner N. (49. Deluca A. – Näslund V.), 6:2 Näslund V. (58./SH1/EN Biondi L.)
Goals KFT: 0:1 Schwarz M. (6. Klassek S. – Preiml M.), 5:2 Siftar A. (55. Preiml M.)

hockeyreport.net / Presseaussendung Alps Hockey League

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL